Einfrieren von Geräuchertem

zurück weiter

Mitglied seit 08.12.2012
3 Beiträge (ø0/Tag)

Hilfe wer kann weiterhelfen

kann ich geräucherte Bratwürste , Blutwurst und Speck auch einfrieren ? Wer hat erfahrung damit ??
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.09.2004
10.864 Beiträge (ø1,68/Tag)

Ja geht.

"Gut Wurschtel" + LG Hobbyko wo bleibt das ...

Hobbyko's Leitspruch: Es gibt nichts schöneres, als etwas "Schönes"

Einfrieren Geräuchertem 2082051811
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.05.2010
722 Beiträge (ø0,17/Tag)

Hallo!
Ja, Hobbyko hat Recht, das mach ich auch immer so und es geht.
Viele Grüße!
Sandra
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.04.2007
46.783 Beiträge (ø8,47/Tag)

Hallo,
das geht sogar sehr gut. Mache ich schon immer.
LG Ciperine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.06.2011
3.563 Beiträge (ø0,89/Tag)

Ja, geht. Aber bei Blutwurst ändert sich der Geschmack etwas.

Zur Sicherheit: WARUM willst du einfrieren? Räuchern macht ja schon haltbar...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.12.2012
3 Beiträge (ø0/Tag)

Warum einfrieren, nun da ich geren längere Zeit etwas von der Wurst hätte !
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.03.2008
14.562 Beiträge (ø2,82/Tag)

Hallo,
ich friere auch ein, um sie vor den gefräßigen Mitmenschen in meinem Haushalt zu retten. Na!

Gruß Lollo
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.09.2004
10.864 Beiträge (ø1,68/Tag)

Es wird wohl auch beim Speck sich etwas im Geschmack verändern, denn selbst gefroren wird es das Ranzigwerden nicht ganz stoppen können, sicherlich wird es auch bei anderen Würsten sich verändern, aber solange es sich im Bereich 6 Monate bewegt wird es noch gehen.

Habe per Zufall in der letzten Woche ein Stück Blutwurst in der Blase im TK gefunden, man konnte sie noch bequem essen und die war vom letzten Schlachtfest.

"Gut Wurschtel" + LG Hobbyko wo bleibt das ...

Hobbyko's Leitspruch: Es gibt nichts schöneres, als etwas "Schönes"

Einfrieren Geräuchertem 2082051811
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.04.2010
359 Beiträge (ø0,08/Tag)

.



Hallo zusammen!




Ist schon etwas länger her, da hab ich "Eisspeck" aufgetaut.....


Der war ca. 18 Monate eingefroren.....


Paar Bilder gibt es bei.....







.steinbackofenfreunde.de/forum/viewtopic.php?f=58&t=131






gruß gerhard
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
12.366 Beiträge (ø1,67/Tag)

Hallo gerhard

der „Eisspeck" sieht auch noch gut aus.

Gruß
Werner
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.11.2012
179 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hallo,
ich friere Räucherware auch gerne ein, zumal sie dann so bleibt und kaum reifer - härter wird.
Nur achte ich sehr, dass keine aus TK-Rohstoffen hergestellte Räucherware eingefroren wird.
Wie z. B. geräucherte Gänsebrust aus dem TK.
Aber die wird eh nicht alt. * ggg *

Gruß

P.S.
Auch frisch geräucherten Aal und Forellen friere ich auch gerne kurzzeitig ein.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
12.366 Beiträge (ø1,67/Tag)

Hallo warmann

frisch geräucherte Forellen halten sich im Vakuum auch 3-4 Wochen.

Gruß
Werner
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.02.2006
84 Beiträge (ø0,01/Tag)

Also einfrieren kann man ja so ziemlich alles.

Speck würde ich nicht einfrieren, zumindest wenn man einen hochwertigen hat. Dieser wird ja kaum fester als er nach einigen Wochen ist. Haltbar ist der normalerweise mehrere Jahr.

Schinken friere ich ein, wenn ich zu viel habe, damit der nicht ganz so hart wird.

Blutwurst friere ich nicht gerne ein, da das Blut grieselig wird.

Leberwurst habe ich auch schon eingefroren.

Geräucherte Bratwürste friere ich nicht mehr ein, da diese, meiner Ansicht nach, einiges an Geschmack verlieren. Das ist mir zweimal passiert. Seither bleiben diese einfach in der Speise hängen.


Viele Grüße

AJB

PS: am Dienstag wird wieder eine Mangalitza verwurstelt Lächeln))
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.09.2004
10.864 Beiträge (ø1,68/Tag)

Hallo zusammen,

an Hand des letzten Beitrages kann man doch wieder einmal sehen wie manche Begriffe durcheinander laufen, hier wird richtigerweise gesagt das Speck im Gefrierschrank nichts zu suchen hat, anderseits wird Schinkenspeck als Speck bezeichnet.

Ich persönlich sehe Speck als reinen weißen ohne rötlichen Durchzug oder Anhang.

"Gut Wurschtel" + LG Hobbyko wo bleibt das ...

Hobbyko's Leitspruch: Es gibt nichts schöneres, als etwas "Schönes"

Einfrieren Geräuchertem 2082051811
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.02.2006
84 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo Hobbyko,

ganz meiner Meinung. Speck ist eigentlich reiner Rückenspeck.
Mit schinkenspeck kann ich nichts anfangen. Außer es handelt sich um gescheiten Schinken (Keule) mit einem ordentlichen Speckrand.


Gruß

AJB
Zitieren & Antworten
zurück weiter