Vakuumieren Tip gegen das "Saftziehen" beim Einschweißen

zurück weiter

Mitglied seit 04.03.2011
231 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hallo zusammen,

jeder, der z.B. das Pökeln im Vakuum betreibt oder auch einfach nur saftige Fleischstücke vakuumieren will kennt das Problem, dass das Vakuumgerät Fleischsaft ansaugt und die Schweißnähte deshalb teilweise undicht werden.

Ich habe bisher die bekannte Methode angewandt, ein Blatt einer Küchenpapierrolle passend zu falten und über dem Fleisch in die Tüte zu geben, in der Hoffnung, dass das Papiertuch den Saft auffängt.

Vor einigen Wochen bin ich auf ein Produkt aufmerksam geworden, dass dieses Problem professionell beseitigt und habe das inzwischen erfolgreich getestet.

Es handelt sich dabei um ein spezielles Flies mit einer Kunststoffbeschichtung, das als Rollenware erhältlich ist und bei Bedarf passend zugeschnitten wird. Man kann es entweder als reine Saftbremse zwischen Inhalt und künftiger Schweißnaht postieren oder - größer zugeschnitten - unter Fleischstücke legen, die z.B. harte Kanten/spitze Stellen durch enthaltene Knochen aufweisen. Man verringert dadurch die Gefahr, dass die Tüte perforiert und undicht wird.

Ich friere z.B. gelegentlich große Garnelen ein, das hat immer wieder zu Beschädigungen der Tüten durch die harten und scharfkantigen Panzer der Tiere geführt. Oder auch beim Vakuummarinieren von Spareribs...

Wer sich's mal anschauen möchte, sucht bei eBay nach den Begriffen "Protectfleece" oder "Vacucare". Kostenpunkt ca. 1,25 je lfm.

Grüße

Timebandit
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.03.2005
6.172 Beiträge (ø1,15/Tag)

Das ist ja Klasse! Besten Dank für diesen guten Tipp!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
1.092 Beiträge (ø0,17/Tag)

Hallo,

ich habe dieses Protectfleece bei meiner letzten Vakuumtütenbestellung als Probe erhalten. Material und Ausführung wirken sehr gut und scheinen den Anforderungen gerecht zu werden.

Ausprobiert habe ich es allerdings noch nicht.

LG
mausi
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 13.02.2008
5.708 Beiträge (ø1,33/Tag)

Sowas gibts auch bei LaVa. Heißt da Flüssigkeitsstop und kostet 18,95 für die 10m Rolle (30cm breit).

Viele Grüße vom Rand der Welt
Manfred

Ich koche gern mit Wein, manchmal gebe ich sogar welchen ins Essen.

Ich koche also bin ich.

Vakuumieren Tip Saftziehen Einschweißen 2082051811
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.03.2011
231 Beiträge (ø0,07/Tag)

Na dann liegt mein Tip mit 13€/10m (ebenfalls 30 cm breit) preislich ja ganz gut im Rennen... hechel...

Grüße
Timebandit
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.12.2004
2.619 Beiträge (ø0,48/Tag)

Hola

das saftziehen kann man auch verhindern,
indem man etwas mehr raum fuer die verschlusseite der tuete gibt
( tuete etwas laenger machen,
dann den vakuumierer z,b, auf einen kleinen karton stellt
und die zu schweissende tuete so stellt das der saft
nicht an die schweissnaht kommt.
ist die schweissnaht mit dem vakuum ausgefuehrt,
einfach entweder das ganze so lang lassen,
oder durch zusaetzliche schweissnaehte verkuerzen,
und abschneiden.

wenn ich dieses gelochte plastikpapier
schon in den verkaufspackungen sehe,
vergeht mir bereits der appetit.
meistens wird es bei hackfleisch
oder geschnittene fleischwaren benutzt.

ich persoenlich werde auch in zukunft
auf solche unappetitlichen hilfsmittel verzichten.

ausserdem wenn man z b vakuumpoekelt,
und ich sauge das eigenpoekel mit so einer papiermatte auf,
iss nicht viel mit poekeln,
denn gerade der eigenpoekel hat eine wichtige aufgabe.

Gruss

der olle
Kalle
_____________________________________________
Zu viele Koeche verderben den Brei
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.08.2006
587 Beiträge (ø0,12/Tag)

Hallo Kalle,

so ganz kann ich deine Einwände nicht nachvollziehen.

Pfeil nach rechts wenn ich dieses gelochte plastikpapier
schon in den verkaufspackungen sehe,
vergeht mir bereits der appetit.
meistens wird es bei hackfleisch
oder geschnittene fleischwaren benutzt Pfeil nach links

Was ist dann mit dem Beutel um dein Vakuumpökel, das sich durch die Vakuumierung ganz eng an dein Fleisch schmiegt? Ist das kein Plastik? Dieses gelochte "Schaumpapier kommt ja gar nicht in Berührung mit deinem Pökelgut, da es ja nahe der Schweißnaht liegt um dort das Entweichen von Flüssigkeit aus der Tüte und eine fehlerhafte Schweißnaht verhindert.
Wieviel Eigenpökel geht denn durch das Vakuumieren verloren? Du tütest doch nicht erst ein, wenn das Salz voll seine Wirkung zeigt und dem Fleisch das Wasser entzieht sondern sofort nach dem Einmassieren mit der Gewürzmischung. Das bißchen was da an Eigenpökel schon da ist, ist doch vernachlässigbar klein und beeinflusst die Pökelung nicht, sondern nur die 100%-ige Schweißung der Naht. So what shalls?

Also ich würde das nicht auf igittigit-Liste setzen.


Tschüssle und gut Wurschtel

bimbim

Vakuumieren Tip Saftziehen Einschweißen 2082051811
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.12.2004
2.619 Beiträge (ø0,48/Tag)

Hola

lange rede kurzer sinn,
ich ekel mich vor diesem plastiksaugpapier
was durchgematscht in den fleischverpackungen liegt.

das hat mit plastik oder nicht plastik nichts zu tun.


Gruss

der olle
Kalle
_____________________________________________
Zu viele Koeche verderben den Brei
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.04.2010
358 Beiträge (ø0,1/Tag)

Hallo zusammen,

ich tüte das fleisch in normale gefriertüten ein, stecke es mit der offenen seite in die

vakuumtüte und vakuumiere. Habe keine probleme mit "flüssigkeit" ! Lächeln

Reine Info: Mein vakuumgerät ist ein allpax F100.








gruß gerhard

-allzeit scharfe messer-
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 13.02.2008
5.708 Beiträge (ø1,33/Tag)

Pfeil nach rechts ich tüte das fleisch in normale gefriertüten ein, stecke es mit der offenen seite in die vakuumtüte und vakuumiere. Pfeil nach links

Genau so geht das völlig problemlos. Ich mache das weniger wegen der Flüssigkeit, die zu dem Zeitpunkt noch garnicht da ist, sondern damit ich nicht die Tütenränder verschmiere und die Schweißnaht nicht hält.

Aber es gibt andere Sachen mit Flüssigkeit. Z.B. fertiges mit Sauce. Dafür werde ich mir gelegentlich mal eine Rolle davon kaufen.

Viele Grüße vom Rand der Welt
Manfred

Ich koche gern mit Wein, manchmal gebe ich sogar welchen ins Essen.

Ich koche also bin ich.

Vakuumieren Tip Saftziehen Einschweißen 2082051811 Vakuumieren Tip Saftziehen Einschweißen 1283757763
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.03.2011
231 Beiträge (ø0,07/Tag)

Das mit dem "Tütenränder nicht verschmieren" hab ich anders gelöst:

Ich hab mir aus einem Reststück einer ca. 2 mm starken Acryl--Platte aus dem Baumarkt (Bastelglas) ein passendes "Tablett" geschnitten. Fleisch auf's Tablett legen, Vakuumtüte flach auf die Arbeitsplatte und dann "Tablettt" samt Fleisch in die Tüte schieben. Dabei muss nur der oben liegende Tütenrand angehoben werden, was sehr einfach ist, da der unten liegende durch das Tablett festgehalten wird. Wenn das Fleisch vollständig in der Tüten ist, kann man es in die Tüte fest halten und das Tablett ganz einfach wieder herausziehen. Da verschmiert nix mehr.

Wer's gerne mal sehen möchte, geht auf Youtube und sucht nach "Sous-Vide Fleisch vakuumieren" - ein Clip von La.va, der mich auf die Idee gebracht hat.

Grüße

Timebandit
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 13.02.2008
5.708 Beiträge (ø1,33/Tag)

Pfeil nach rechts Dabei muss nur der oben liegende Tütenrand angehoben werden Pfeil nach links

Und dabei verschmier ich ihn. Ich habe sogar die Tütenränder immer nach außen umgeschlagen. Aber dann habe halt die Außenseite verschmiert. Jetzt packe ich immer alles in normale Gefriertüten und kann dann mit frisch gewaschenen Händen alles sauber einpacken.

Viele Grüße vom Rand der Welt
Manfred

Ich koche gern mit Wein, manchmal gebe ich sogar welchen ins Essen.

Ich koche also bin ich.

Vakuumieren Tip Saftziehen Einschweißen 2082051811 Vakuumieren Tip Saftziehen Einschweißen 1283757763
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
11.023 Beiträge (ø1,69/Tag)

Hallo

Das mit den Billigtüten in einer Vakuumtüte finde ich gut und die teurere Vakuumtüte kann man nochmals verwenden da sie ja nicht in Berührung mit dem zum vakuumierten Gut wahr und somit nicht verschmutzt wird - sie wird nur etwas kleiner.

Gruß
Werner
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.03.2011
231 Beiträge (ø0,07/Tag)

Da hätte ich Bedenken, ob die tatsächlich so sauber bleibt. Wenn die Luft aus der Billigtüte abgesaugt wird - und nur dann macht ja die Vakuumiererei überhaupt Sinn - dürfte da genauso Saft austreten - nur eben nicht direkt in den Bereich der Schweißnaht.

Und wenn da überhaupt nichts an Saft austritt, ist meiner Meinung nach das Vakuum kein Vakuum.

Aber abgesehen davon, verwende ich viele Vakuumtüten mehrmals. So robust wie die sind, drehe ich sie auf "Links", spüle ich sie aus und verwende sie nach Trocknung nochmal. Dann allerdings nur für Lebensmittel, die nach dem Vakuumieren sofort eingefroren werden.

Grüße
Timebandit
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.03.2011
231 Beiträge (ø0,07/Tag)

Pfeil nach rechts Und dabei verschmier ich ihn. Pfeil nach links

Also ich nicht. Ich wähle die Tütengröße nicht zu knapp und wasch mir nach dem Plazieren des Fleisch/Fisch/wasauchimmers auf dem "Tablett" die Zeit zum Händewaschen, bevor ich die Füllung in den Beutel schiebe.

Grüße
Timebandit
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine