süßes öl übrig


Mitglied seit 09.07.2003
311 Beiträge (ø0,06/Tag)

hallöchen liebe ck´lerInnen!!

ich habe gestern für meinen kleinen zwerg äpfel im backteig gemacht und diese dann schwimmend rausgebacken. jetzt hab ich einen ganzen topf mit \"süßem\" öl übrig. hat da jemand eine idee was man damit machen kann? wegschütten ist echt zu schade und bis ich das nächste mal etwas süßes in fett backe dauert es sicher noch!

würd mich freuen, wenn jemand eine idee hat!

lg aus wien,
ramonal
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
45.635 Beiträge (ø7,69/Tag)

Tja, aber ausser zum Ausbacken wirst Du es kaum verwenden können, aslo entweder machst Du heute nochmal etwas Ausgebackenes (Berliner Pfankuchen z.B. ) oder Du trennst Dich direkt von Deinem Öl.


best
susa

____________________________________________

Den Rest erledigen die Orkas! (Frank Schätzing)

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.07.2003
311 Beiträge (ø0,06/Tag)

tja susa, das hab ich shcon befürchtet zum Heulen

aber vielleicht fällt jemanden doch noch etwas ein!!
mal abwarten!!

ramonal
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.05.2004
1.837 Beiträge (ø0,36/Tag)

Hi Ramonal!

Ich weiß ja nicht, wie empfindlich du und deine Familie da seid, aber wenn du kein Friteusen-Fett oder sowas benutzt hast, sondern neutrales Öl, kannst du es ja in einem der folgenden Backrezepte benutzen, sofern es sich für dich lohnt zu backen, nur um das Öl aufzubrauchen.
Ich habe Rezepte rausgesucht, die nicht so aufwendig sind, am ehesten etwas für deine Kinder wären, verhältnismäßig viel Öl \"brauchen\" und nicht zu viele Zutaten brauchen.

Schokokekse

Zutaten für 16 Portionen
½ Becher Zucker, braun
1 Ei(er)
0.33 Becher Öl
2 EL Kakaopulver
1 Becher Mehl
2 TL Backpulver
0.33 Becher Schokoladenraspel, Schokotröpfchen oder ähnliches
60 g Schokolade, weiße, gehackt

ZUBEREITUNG
1 Becher = 250 ml.
Zucker, Ei und Öl mit einer Gabel vermischen. Kakao, Mehl und Backpulver dazusieben. Schokostückchen untermischen und alles zu einem weichen Teig verkneten. jeweils 1 EL Teig zu einer Kugel formen, aufs Blech legen und jeweils 12 min. im auf 180° vorgeheizten Backofen backen. Weil die warmen Kekse sehr empfindlich sind vor dem Weitertransport kurz abkühlen lassen.


7 - Minutengugelhupf

4 Ei(er)
300 g Puderzucker
200 g Mehl, glattes
100 g Nüsse, geriebene
1/8 Liter Wasser, kaltes
1/8 Liter Öl
1 Pkt. Vanillezucker
½ Pkt. Backpulver

ZUBEREITUNG
Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Mixer 7 Minuten rühren.
Teig in eine gefettete und bemehlte Gugelhupfform füllen und bei ca. 160 Grad eine gute Stunde backen.


Blechschmandkuchen

Für den Teig:
4 Ei(er)
250 g Zucker
1 Pkt. Vanillezucker
125 ml Öl oder Margarine
150 ml Wasser
250 g Mehl
1 Pkt. Backpulver
Für die Creme:
3 Dose/n Mandarine(n)
3 Becher Schmand
3 Becher süße Sahne
3 Pkt. Sahnesteif
3 Pkt. Vanillezucker
etwas Zimt und Zucker

ZUBEREITUNG
Die Eier, den Zucker und den Vanillinzucker schaumig rühren. Danach Öl oder Margarine, Wasser, Mehl und Backpulver zugeben, alles gut mit Mixer verrühren. Backblech einfetten, den Teig auf das Backblech geben und dann das Backblech so lange hin und her bewegen, bis der Teig gleichmäßig verlaufen ist. Bei 170 ° C. ca. 20 - 25 min. backen. Auskühlen lassen.
In der Zwischenzeit die Mandarinen gut abtropfen lassen. Schmand mit Mandarinen in einer großen Schüssel verrühren (am besten mit Schneebesen) und die Sahne in einem hohen Gefäß mit Sahnesteif und Vanillinzucker steif schlagen. Danach zu der Mischung aus Schmand und Mandarinen geben, vorsichtig verrühren und auf den gebackenen und ausgekühlten Teig geben. Zimt und Zucker auf den Kuchen geben. Sofort servieren oder kühl stellen.


Brausekuchen

Zutaten für 10 Portionen
4 Ei(er)
2 Tasse/n Zucker
1 Tasse/n Öl
1 Tasse/n Mineralwasser
3.5 Tasse/n Mehl
1 Tüte/n Backpulver
1 Tüte/n Vanillezucker
3 Dose/n Pfirsiche
4 Tüte/n Tortenguss

ZUBEREITUNG
Eier, Zucker, Öl, Mineralwasser, Mehl, Backpulver und Vanillinzucker zu einem Teig verarbeiten. Fettpfanne füllen und bei 200°C 20 - 30 Minuten backen.

Inzwischen Pfirsiche abtropfen lassen und dann pürieren. Tortenguss anrühren, aufkochen und die Pfirsiche unterrühren. Masse auf dem heißen Kuchen verteilen. Abkühlen lassen.

Eventuell Sahne zu reichen.



Einfacher Ölkuchen

Zutaten für 12 Portionen
240 g Puderzucker
300 g Mehl
4 Ei(er), getrennt
1 Backpulver
1 Vanillezucker
125 ml Milch
125 ml Öl
2 TL Kakaopulver
1 TL Zucker
4 EL Kaffee, gekochter, ausgekühlt

ZUBEREITUNG
Puderzucker mit Dotter, Vanillezucker, Milch und Öl verrühren. Schnee schlagen. Mehl mit dem Backpulver vermengen. Eiklar zu Schnee schlagen. Abwechselnd den Schnee und das Mehl unter die Dottermasse heben. Die Masse teilen. Kakao und Zucker mit dem Kaffee verrühren und mit der einen Hälfte der Masse vermischen. Eine Springform bemehlen und befetten und abwechselnd die helle und die dunkle Masse einfüllen. Bei 175 Grad, ca. 3/4 bis 1 Stunde backen.



Fantakuchen

3 Eier
2 Tassen Zucker (Kaffeetassen)
1 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Backpulver
1 Tasse Öl
2 Tassen Fanta
4 Tassen Mehl
200 g Puderzucker
2-4 El. Zitronensaft

Zubereitung
Aus den Zutaten einen Rührteig zubereiten. Auf das Backblech Backpapier legen, und darauf den Teig ca. 2cm dick verteilen. Den Kuchen im vorgeheizten Ofen bei 180. C 15-20 min. backen. Die Zutaten für die Glasur vermischen und auf dem kalten Kuchen auftragen.



Joghurt - Kuchen

Zutaten für 12 Portionen
1 Becher Joghurt (150 g)
1 Becher Öl
1.5 Becher Zucker
1 Beutel Vanillezucker
3 Becher Mehl
4 Ei(er)
1 Beutel Backpulver
1 Prise Salz
Schokolade, zartbitter, gehackt

ZUBEREITUNG
Alle Zutaten verrühren und anschließend 45 Minuten bei 180°C backen. Mit Schokoguss bestreichen oder verzieren.



Kindergugelhupf

Zutaten:
1 Tasse Öl
1 Tasse Zucker
2 Tassen Mehl
1 Päckchen Backpulver
4 Eier
3 Teelöffel Zitronensaft
100gr. gemahlene Mandeln
4 Äpfel ( klein gewürfelt)

alles zusammen zu einem Teig verarbeiten, Äpfel zum Schluß unterheben, alles in eine gefettete und
panierte Gugelhupfform und bei 160° Ober und Unterhitze 60 Min backen !!!!
Oben drauf dann mit Zuckerguß oder Schokoladenguß mit Smarties..... verzieren.
Marmorgugelhupf
5 Eier (300 g), 300 g Butter, 300 g Zucker, 300 g Mehl, Salz, 3 EL
Kakaopulver
Teig nach obigem Grundrezept herstellen. Unter die Hälfte der Teigmenge
das Kakaopulver mischen.
Zunächst die helle Teigportion in eine gebutterte, mit Mehl ausgestreute
Gugelhupfform Füllen. Die dunkle Teigmenge obenauf geben. Mit einer
Gabel von oben nach unten kreisend beides miteinander mischen, damit ein
Marmormuster entsteht.


Fanta-Muffins


Zutaten:
4 Eier
1 Pck. Vanillezucker
300 g Zucker
1 Tasse Öl
1 Tasse Fanta
300 g Mehl
1 Pck. Backpulver

Zubereitung:
1. Eier, Vanillezucker, Zucker, Öl und Fanta schaumig rühren.
2. Mehl und Backpulver mischen, sieben und zu dem Teig geben.
3. Jeweils 1 Eßlöffel in eine Muffin-Form geben und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 20 Min. backen.
TIPP: Puderzucker mit Zitronensaft verrühren und Fanta-Muffins damit bestreichen.



KABA-MANDEL-MUFFINS
Zutaten:

1 Tasse Öl
1 Tasse Mineralwasser mit Kohlensäure
1 Tasse Kaba-Pulver
2 Tassen Mehl
2 Tassen Zucker
2 Tassen Mandelstückchen
1 Päckchen Vanillezucker
1 Päckchen Backpulver
5 Eier

Anweisungen:

Alle Zutaten vermischen und in gefettete Muffinform füllen.
Backzeit bei 180 Grad ca. 20 Minuten. Ergibt 24 Muffins.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.07.2003
311 Beiträge (ø0,06/Tag)

hallo lari,

ja das ist mir auch schon in den sinn gekommen, das öl einfach zu verbacken. aber ich denke,ich muß mal einen probekuchen machen, um zu sehen, ob das öl jetzt einen eigengeschmack vom frittieren hat. aber versuchen werde ich es auf alle fälle.

danke und noch einen schönen tag

ramonal
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.06.2004
374 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hallo,

Das Oel ist ja nicht süss...Ich würde gebrauchtes Fritieröl nie als Zutat verwenden, sondern weterhin zum fritieren verwnden. In der Regel nimmt man ja für Krapfen und dergleichen einen gesalzenen Backteig und besträut ihn nach dem Backen mit Zucker und ev. Zimt. Falls Zucker in die Friteuse geraten ist wird er dabei verbrannt und hebt ja die Qualität des Oels nicht gerade...
Greez
Charly
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.07.2003
311 Beiträge (ø0,06/Tag)

hallo,

also, ich hab gerade einen schoko-öl-kuchen gemacht. beim vermenger der zutaten hat man den geruch des öls schon gerochen, aber als ich ihn probiert habe, merkte ich nichts davon.
@ charly: ich hab den backteig schon gezuckert, daher ist es jetzt \"süß\". und verbrannt ist der zucker nicht, denn das öl hat sich in der farbe überhaupt nicht verändert.

aber jetzt hab ich schon eine andere lösung gefunden. dann wird es in nächster zeit öfter kuchen geben Lächeln)

danke euch allen für die tipps,

ramonal
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 02.08.2002
9.056 Beiträge (ø1,58/Tag)

Hallo Ramonal

Ich habe mal gehört, man soll Weissbrotscheiben im Fett ausbacken. Das soll den Geschmack nehmen.
Ob es nun wirklich hilft kann ich dir nicht sagen. Ist aber vielleicht ein versuch wert.


LG
Aci
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.06.2004
374 Beiträge (ø0,07/Tag)

@ acigrand mit Weissbrot belastest du das Oel nur....

@ ramona wenn der Backteig leicht gezuckert war macht das nichts, denn Zucker löst sich ja nicht im Oel...ich würde das Oel einfach zum fritieren weiter brauchen (Pommes etc.)

Greez
Charly
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.

Partnermagazine