Backkakao abgelaufen - noch verwendbar?

zurück weiter

Mitglied seit 07.06.2010
1.696 Beiträge (ø0,38/Tag)

Hallo
habe gerade Backkakao im Schrank gefunden, welches schon 1,5 Jahre abgelaufen ist. Kann ich den wohl noch verwenden? Ist noch komplett zu.

Vielen Dank

Gruß
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.12.2009
956 Beiträge (ø0,2/Tag)

Hallo,

ich würde ihn wegwerfen. Dann bist du auf der sicheren Seite. 1,5 Jahre sind schon eine lange Zeit

Gruß,
Herbttraum
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.04.2015
10.021 Beiträge (ø3,66/Tag)

Hallo,

probier einfach mal, wie er schmeckt. Wenn er nicht ranzig geworden ist und keine Feuchtigkeit abbekommen hat, ist er noch gut. Mottensicher ist er auch, denn Motten gehen nur an gezuckertes Kakaopulver, den ungesüßten Backkakao mögen sie nicht.

LG
Hobbybäckerin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.09.2005
19.252 Beiträge (ø3,1/Tag)

Ich würde nicht unbesehen wegwerfen - warum auch ? 🤔

Aufmachen - dran riechen - ansehen ... wenn er nicht ranzig riecht und nichts drin "lebt", würde ich ihn bedenkenlos verwenden ....

Viele Grüße - Allegro
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.06.2008
3.657 Beiträge (ø0,7/Tag)

Hallo,

bin auch gegen Wegwerfen. Da das Päckchen zudem noch ungeöffnet ist, einfach auf die Sinne vertrauen. Schließlich handelt es sich ums MHD, und das ist (fast) wie ein UVP.

Grüße 🐇Tiiine🐇
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.04.2006
55.246 Beiträge (ø9,17/Tag)

Hallo,

was ist für dich denn Backkakao, mit dem Begriff kann ich wenig anfangen.

Ganz normaler Kakao vermute ich jetzt mal, mit Fettanteil. Der verdirbt nicht schnell,kann man problemlos benutzen.


katir
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.06.2010
1.696 Beiträge (ø0,38/Tag)

Hallo

Danke für die schnellen Antworten.

Gruß
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.03.2008
14.561 Beiträge (ø2,74/Tag)

katir, mir geht es auch so. Was ist Backkakao? Natürlich weiß ich es, aber es ist einfach "Kakao", das andere ist eine Milch-Kakao-Zucker-Mischung und hat nur Kakaoanteile in sich......

Ich würde den Kakao auch weiter benutzen, habe bei meinem noch nie auf irgend ein Datum geachtet.
.
LG Lollo
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.11.2011
16.329 Beiträge (ø4,1/Tag)

Ich habe bisher auch nicht auf so ein Datum bei Kakao (ich sage dazu auch Backkakao in Abgrenzung zu dem Zuckerzeug, was man einfach in die kalte Milch rühren kann) geachtet. Wie gut kann man denn bei Kakao riechen, ob er ranzig ist? Ich bin mir bei Ranz immer unsicher, kann den eher schmecken als dass ich ihn rieche. Deshalb wollte ich spontan den Tipp geben, einen richtigen Kakao zuzubereiten. Das geht ja schnell und schmecken ... tut das auch, wenn der Kakao noch gut ist. 😋

LG, ashala
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.03.2008
14.561 Beiträge (ø2,74/Tag)

ashala, genau das würde ich auch probieren wenn ich unsicher wäre. Manchmal kann ich es riechen, wenn es ranzig ist, aber eben nur manchmal🤔
.
LG Lollo
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.04.2015
10.021 Beiträge (ø3,66/Tag)

Backkakao ist das reine, ungezuckerte Kakaopulver, das man auch zum Backen benutzt. Viele verstehen unter "Kakao" das gesüßte Pulver wie Kaba, Nesquick usw., deshalb schreibt man Backkakao, wenn man den ungesüßten Kakao meint.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.04.2006
55.246 Beiträge (ø9,17/Tag)

Lollo,
vermutet habe ich auch, das damit richtiger Kakao gemeint ist.


Neugieriger weise habe ich auf den gekauften Schachteln , ich hatte die in der Osterwoche gekauft, nachgesehen ob da Backkakao drauf steht. Hätte sein können das sich das geändert hat.
Nein tut es nicht, da steht nur Kakao drauf.


ashala,
das "Zuckerzeug" ist Kaba oder Nesquick, das läuft bei mir echt nicht unter der Bezeichnung Kakao. Nachdem ich mir vor vielen Jahren mal eine ganze Ladung Marmorkuchen im Glas damit versaut habe, kommt mir das nicht wieder ins Haus.




Echter Kakao ist vor allem eines, und zwar Hitze empfindlich. Da würde der schnell "ranzig" und das riecht man ......und wie.
Bei dem Geruch würdest du deine Nase rümpfen....vornehm ausgedrückt 🙂
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.11.2011
16.329 Beiträge (ø4,1/Tag)

katir, bei uns kommt das Zeug auch nicht (mehr) ins Haus. 😝 Seit ich den Kakao selbst koche (seit ein paar Jahren) und den Unterschied zu diesem Zeug geschmeckt habe, gibt es das hier nicht mehr.

LG, ashala
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.04.2015
10.021 Beiträge (ø3,66/Tag)

Natürlich steht Backkakao nicht auf der Schachtel, offiziell heißt das Pulver nur Kakao. Aber hier bei Chefkoch ist es besser, Backkakao zu schreiben, damit klar wird, was gemeint ist. In vielen Rezeptkommentaren, wo im Rezept nur "Kakao" steht, taucht x-mal die Frage auf, ob damit sowas wie Nesquick oder das ungesüßte Kakaopulver gemeint ist. Und gerade die jüngere und ganz junge Generation versteht unter "Kakao" in erster Linie das gezuckerte Pulver oder manche wissen nicht einmal, dass es auch ungesüßtes Kakaopulver gibt.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.11.2013
6.428 Beiträge (ø1,98/Tag)

Hallo,

ich würde auch die Riech- und dann die Geschmacksprobe nehmen - eine Prise reicht ja.

Auf meiner 125 g Packung, die im Schrank wartet, steht übrigens "Kakao" und darunter "Backen, Kochen, Desserts" - ist von Sarotti und habe ich bei unserem Edeka aus dem Regal für Backzutaten gekauft. Gibt es Nesquick und Co. überhaupt in derart kleinen Packungen? Habe ich bisher nicht gesehen.

Grüße
ritschi
Zitieren & Antworten
zurück weiter