One Pot Pasta

zurück weiter

Mitglied seit 16.12.2015
7 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo,
hat jemand hier schon einmal den neuen Trend ausprobiert? Ich würde gerne vorher wissen, was ihr so für Erfahrungen gemacht habt :)
Liebe Grüße und schon einmal danke
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.06.2010
14.203 Beiträge (ø4,28/Tag)

Hola,

in diesem Thread Kennt ihr "One Pot Pasta"? wurde eine ähnliche Frage gestellt.

Auch da habe ich schon geschrieben, dass solche Rezepte in Spanien nicht neu sind. Nennt sich Fideuà.

Saludos, Carco
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.05.2007
21.164 Beiträge (ø4,76/Tag)

Hallo,

ich hab die im letzten Sommer mal getestet. Mich hat das nicht so recht ueberzeugen koennen. na dann...

Folgendes hatte ich dazu geschrieben:

Pfeil nach rechts Mir hat es ganz gut geschmeckt. Allerdings ging es mir auf'n Keks, dass ich quasi die ganze Zeit dabei bleiben und umrühren musste, damit die Spaghetti nicht zusammenpappen (....).
Ich denke, dass ich das nicht noch mal machen werde. Da kannn ich auch genauso gut zwei Töpfe (....) benutzen. Das scheint mir persönlich praktischer. Pfeil nach links

Aber sicher gibts auch einige, die dir das schmackhaft machen koennen.

LG
Margie
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.12.2003
49.034 Beiträge (ø8,62/Tag)

Nudeln direkt im Eintopf mitgekocht - gibts auch in Südfrankreich... Na!

Mich stört dabei die Stärke die von den Nudeln in die Sosse/Brühe abgegeben wird - und auch die Konsistenz der Nudeln - wird nach meinem Empfinden ganz anders als wenn man separat kocht. Weshalb ich auch für solche Eintöpfe die Nudeln extra koche...

Zu Maggies Einwand werden jetzt sicher einige Besitzer jenes Wundertopfes einwerfen dass sie nur 1100 Ocken investieren muss - und sie hat nen Topf bei dem die One-Pot-Pasta nicht mehr anbrennt... Lachen

Muss man einfach selber ausprobieren und dann entscheiden - ich investiere gerne die zusätzlichen paar Minuten Kochzeit und nen zusätzloichen Topf...andere mögen gerade das Sämige das dabei rauskommt wenn beides zusammen kocht...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.06.2010
14.203 Beiträge (ø4,28/Tag)

Also Pfeil nach rechts die ganze Zeit dabei bleiben und umrühren musste, damit die Spaghetti nicht zusammenpappen Pfeil nach links mache ich bestimmt nicht. Bei einem Fideuà schon gar nicht. Und auch wenn, würde es mich nicht stören, weil bei einem Risotto, was ja wesentlich länger dauert, stehe ich auch dabei um zu rühren.

Bei Eintöpfen koche ich die Nudeln auch extra.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.02.2013
177 Beiträge (ø0,08/Tag)

Mir geht´s wie Grisou - ich mag weder die Konsistenz der Nudeln und noch weniger die abgegebene Stärke in der Brühe oder Soße. Aber wie immer alles ne Sache des eigenen Geschmacks...
LG
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.11.2005
15.742 Beiträge (ø3,15/Tag)

Hallo,

auch ich habe ein paarmal Nudeln in das Sauce mitgegart, aber nur "Verlegenheits"gerichte mit Kritharaki waren essbar.

Im Internet findet man ein paar Ergebnisse, in denen tatsächlich behauptet wird, das sei ein Trend.

Vielleicht bedeutet das auch nur, dass der Steinzeiternährungsquatsch den Zenith überschritten hat und sich nun die nächste Sau warm macht, um durchs Dorf getrieben zuwerden.

Gruß
Peter
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.03.2014
8.761 Beiträge (ø4,5/Tag)

Pfeil nach rechts Im Internet findet man ein paar Ergebnisse, in denen tatsächlich behauptet wird, das sei ein Trend. Pfeil nach links

Ist der Trend nicht schon wieder vorbei?

Ich habs einmal probiert weil ich ja alles mal probieren muss. Es war gar nicht so übel wie befürchtet, eigentlich sogar ganz gut. Aber trotzdem wird das nicht meine Lieblingsmethode für Pasta werden.

One Pot Pasta 503277680
One Pot Pasta 38506911

Viele Grüße
Manfred

Ich koche gerne mit Alkohol. Manchmal gebe ich sogar welchen ins Essen (Vincent Klink)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.03.2014
8.761 Beiträge (ø4,5/Tag)

Mift, dass man hier nicht nachbessern kann: Das ist ohne Pot Pasta, nicht one Pot Pasta.

Viele Grüße
Manfred

Ich koche gerne mit Alkohol. Manchmal gebe ich sogar welchen ins Essen (Vincent Klink)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.09.2006
25.988 Beiträge (ø5,56/Tag)

Hallöle,

ich hatte mich schon gefragt, ob das von der Konsistenz her nicht sehr weich wird....

Das ist definitiv nix für uns, wir mögen Pasta noch mit Biß und so ein Topf kommt mir vor wie fürs Altersheim, sorry. Wobei ich nicht sagen will dass das nicht schmecken kann, aber mir wärs sicher zu matschig.

LG
Knöderl
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.06.2010
14.203 Beiträge (ø4,28/Tag)

Nee Knöderl, wenn man ein bisschen auf die Uhr schaut und auch mal zwischendurch probiert, wird da nichts matschig. Wenn ich Kaninchen oder Huhn ..... mit Nudeln mache, haben die Nudeln noch Biss. Ist halt, wie alles, auch ne Übungssache.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.12.2008
1.618 Beiträge (ø0,42/Tag)

Auf dem Herd hab ich das noch nie gemacht, aber im Backrohr regelmäßig.
Abgeleitet von dem Gedanken, dass Lasagneplatten auch nichts anderes sind als Nudeln, die in der Sauce gekocht werden, hab ich Lasagnerezepte auch mit ungekochten anderen Nudeln probiert - funktioniert im Normalfall, wenn man genug Flüsigkeit dabei hat. Ist weniger Arbeit als eine Lasagne zu schichten.

LG Brunhilda
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.05.2007
21.164 Beiträge (ø4,76/Tag)

Ich steh bei einem Risotto auch nicht staendig zum Umruehren dabei.
Magt damit zusammenhaengen, dass ich mir kein Risotto mache. Na!
Ist auch nicht "mein Ding".

Vielleicht hab ich auch ein Fot gemacht. Ich "gehe" mal stoebern...

Ach ja"
Sei doch nicht so streng! traurig


Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.05.2007
21.164 Beiträge (ø4,76/Tag)

1. Das "Sei nicht so streng" ging/geht an Peter.

2. Lasagne mag ich nicht; das wirkt immer leicht pappig. Finde ich. *ups ... *rotwerd*
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.12.2008
1.618 Beiträge (ø0,42/Tag)

Vorschlag / Idee Das ist dann wohl ein Hinweis: Wer Lasagne nicht mag, wird mit One-Pot-Pasta auch nicht glücklich Lachen
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine