Sollte man Pizzateig wirklich schon am Vortag machen?


Mitglied seit 24.10.2018
22 Beiträge (ø0,02/Tag)

Natürlich muss der Pizzateig erst einmal durch die Hefe gut aufgehen. Zu mir haben schon mehrere gesagt es ist am besten wenn man ihn schon am Vortrag macht. Das Problem ist dann allerdings, dass er an der Oberfläche trocken wird. Normalerweise reicht es doch wenn man den Teig ungefähr eine Stunde gehen lässt. Wie macht ihr das? Am gleichen Tag oder am Vortag?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.03.2013
1.167 Beiträge (ø0,39/Tag)

Hallo Jochen2,
auf jeden Fall am Vortag. Dadurch braucht man weniger Hefe und der Teig schmeckt viel aromatischer durch die lange Gehzeit.
Ich lege ihn in eine Schüssel mit Deckel. Das geht wunderbar.
VG miez-miez
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.09.2010
12.906 Beiträge (ø3,31/Tag)

Hallo,

ich nehme auch sehr viel weniger Hefe und gönne dem Teig eine lange Ruhezeit, am besten ist er nach drei bis fünf Tagen. Selbst eine Woche geht noch sehr gut. Frisch geht natürlich auch, ist aber viel weniger aromatisch - und ich mag den Hefegeschmack nicht wirklich.
Wenn man den Teig in einer gut schließenden Schüssel im Kühlschrank aufbewahrt, trocknet da nix aus.


LG küchenbetti


Lebe unter Deinen Verhältnissen, innerhalb Deiner Möglichkeiten und für Deine Träume.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.10.2012
2.086 Beiträge (ø0,67/Tag)

Ich weiß daß die in einer Pizzeria den Teig auch am Abend vorher machen und aus Teigkugeln dann die Pizza machen. Wie das dazwischen dann genau abläuft weiß ich zwar nicht, aber ich mach mir immer Teig für 3 große Pizza und laß den in einer Schüssel mit Deckel im Kühlschrank gehen. Das gibt dann 3 x Pizza in der Woche für mich und meine Frau, nur hole ich den Teig den ich brauche früh genug raus und laß den als Kugel Zimmertemperatur annehmen, das ist glaub ich besser . Es klappt ganz gut so bei mir !!!
Wünsche einen schönen Tag.

mfG und "gut Dampf " King-Joe ...

Das gute "Neue" lernen , das gute "Alte" nicht vergessen , das möchte ich !!!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.12.2005
1.188 Beiträge (ø0,21/Tag)

Hallo,

bei mir kommt es immer darauf an.....
Wenn ich plane am Wochenende Pizza auf unserem Pizzastein im Grill (oder auch Backofen) zu backen dann mache ich den Teig mit ganz wenig Hefe 1-2 Tage im Vorraus.
Wenn ich allerdings unter der Woche oder spontan Pizza (vom Blech) für uns plane dann mache ich den Teig ca. 2 Stunden im Vorraus. Hierbei wird der Boden allerdings auch etwas dicker und bekommt auch einen üppigeren Belag. Meine Männer nehmen davon dann auch meistens am nächsten Tag noch zum Essen in Geschäft oder Schule mit.
Aber beide Pizzas sind nicht nur in der Zubereitung sondern auch vom Endprodukt her total unterschiedlich - aber trotzdem lecker..

LG brotmaus
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.12.2003
53.943 Beiträge (ø8,48/Tag)

Es kommt darauf an, welche Art von Pizza man machen möchte: wie schon Brotmaus schreibt - wenn man schön fluffig dicken Boden möchte, für dicker belegte Pizza vom Blech, gerne etwas mehr Hefe nimmt und vielleicht noch mit etwas Zucker nachhilft - das funktioniert blendend mit kürzeren Gehzeiten.

Bei längeren Gehzeiten ändert sich dann nicht nur die Zeit, sondern auch das Rezept, insbesondere die Hefemenge.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.03.2015
583 Beiträge (ø0,26/Tag)

Ich bin ebenfalls Fan langer kalter Führung bei Pizzateig - mindestens ein bis zwei Tage sollte der meiner Meinung nach Zeit zum Reifen haben.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.03.2015
583 Beiträge (ø0,26/Tag)

Ach so, vergessen: Damit der Teig nicht autrocknet, kommt der in Gefriefbeutel in den Kühlschrank.
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben