Original Neapolitanische Pizza !

zurück weiter

Mitglied seit 04.11.2011
113 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo zusammen

Original Neapolitanische Pizza (Pizza napoletana verace) lebt vom Teig !
Dieser allein mit nur einer Prise Oregano gebacken (Pizza Bianco) kann bereits ein Hochgenuß sein.

Hier mal das Rezept wie von der "Associazione Verace pizza Napoletana” und “Associazione pizzaioli Napoletani" offiziell definiert.

1 Liter Wasser,
1800 g Mehl Typ 00,
50 g Meersalz,
3 g Bierhefe

Jeder Pizzaioli hat aber sein Geheimrezept und es kommt sogar vor das Neapolitanische Pizzerien sogar ihr Wasser "importieren".

Die Zubereitung des Teiges erfordert Zeit, denn das Geheimniss liegt in der wenigen Hefe. Diese braucht einfach um den Teig zu reifen und die feinen Luftblasen zu bilden. "Schneller Teig" mit viel Hefe kann niemals diesen unverwechselbaren Geschmack erreichen.

Die Zubereitung erfolgt am besten in der Knetmaschine für mind. 30 Minuten um den Teig geschmeidig zu machen.
Danach den Teig bei Zimmertemperatur 3 Stunden gehen lassen. Panetti (kleine Teigkugeln a ca 200g) formen und nochmals 24 Stunden im Kühlschrank gehenlassen (mit Frischhaltefolie und einem feuchten Geschirrtuch abdecken)

Achtung / Wichtig WICHTIG Achtung / Wichtig Den Teig jetzt nicht mit dem Nudelholz foltern sondern mit den Fingern plattdrücken und mit den Händen auseinanderziehen um die feinen Luftblasen zu erhalten ! Ich ziehe ihn Immer auf einer Mischung aus doppelgriffigem Mehl und Hartweizengrieß.

Die Soße ist das zweite Geheimniss:

orig. neapolitanische Pizzaiola:

Dosentomaten (im besten Fall San Marzano)
Salz

Tomaten abgießen und auswaschen bis nur noch das Fruchtfleisch übrig ist / Strunk entfernen – pürieren .
Wenig salz dazu -Fertig ! SONST NICHTS !
Pizzerien außerhalb Neapels tendieren oft dazu eine Pizza zu überladen und eine Pizzasoße mit dutzenden von Zutaten zu kochen.
Dafür würde man in Italien vermutlich verbannt Verdammt nochmal - bin stocksauer
Bei einer guten Italienischen Pizza ist weniger mehr.
Guter Teig - wenig Soße - Kuhmilchmozzarella (Fior di Latte ! Büffelmozzarella hat zuviel Feuchtigkeit und würde auswässern - ausserdem zu schade) und nach dem Backen einige Blätter Basilikum grob zerrupfen und darüberstreuen evtl noch etwas Olivenöl !

Sofern man keinen Holzofen im Garten stehen hat erfordert das Backen einer solchen Pizza zumindest einen Schamottstein, alles andere wäre für eine neapolitanische Pizza nicht angemessen.
Na!
Ofen mit dem Stein auf mittlerer Schiene auf maximum (250-300 Grad Ober/Unterhitze) mindestes 1 Stunde vorheizen.

Die Pizza mit einem Holzschieber einschießen und 6-8 min backen.

na dann... Wer doch einen Holzofen hat der sollte die Pizza bei 420 Grad ca. 3 Min backen




Viel Spass beim ausprobieren




LG
Wombat12
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.12.2011
4 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo,

klingt ganz fantastisch, vielen Dank Wombat für diese ausführliche Anleitung
werde ich trotz Feindschaft zu Käse garantiert so wie beschrieben zubereiten

eine Sache wundert mich jedoch, was meinst du mit "Tomaten abgießen und auswaschen"?
also abgießen ist klar, aber auswaschen? verlieren sie dabei nicht ihren ganzen Geschmack (bzw. einen Großteil davon)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.11.2011
113 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo Andreas

Wenn du mit Käse auf Kriegsfuß stehst dann mach doch einfach die klassische Urform. Lachen
Eine Pizza Marinara (auch Pizza Napoli oder Napoletana genannt). Achtung / Wichtig
Diese ist sogar bedeutend "älter" als die Margeritha.
In Neapel sind Margeritha und Marinara die einzig wahren Pizzen.
Es gibt sogar Pizzerien die nur diese beiden Sorten anbieten. Achtung / Wichtig

Pizza Marinara:

Wie oben beschrieben die Tomatensoße verteilen und backen
Nach dem backen Knoblauchöl daraufträufeln (1 Knoblauchzehe fein Hacken und mit etwas Salz und Hilfe eines Messers auf dem Brett zerdrücken / mit 4cl gutem Olivenöl vermischen) - perfetto YES MAN

Das auswaschen der Tomaten dient dazu die Kerne zu entfernen - diese würden die Soße zu wässrig machen. Nach dem auswaschen die Tomaten vorsichtig ausdrücken um möglichst wenig Wasser dabeizuhaben. Versuch mal die unvergleichlichen San Marzano Tomaten - es lohnt sich Achtung / Wichtig


LG
Wombat
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.07.2007
1.126 Beiträge (ø0,26/Tag)

Sehr gute Darstellung, dank Dir dafür. So geht italienische Pizza!

Ich gestatte mir 2 Hinweise:
- von Hartweizengrieß im Teig halte ich nichts
- man sollte den Mozzarella SEHR gut abtropfen lassen, am besten 1 Tag im Kühlschrank, ansonsten scheibenweise im Küchenkrepp ausdrücken.

Grüße, Rookie
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.10.2006
11.786 Beiträge (ø2,53/Tag)

Wieviel Originale gibt's eigentlich so für gewöhnlich?


...


BG Hinnerk
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.11.2004
8.181 Beiträge (ø1,52/Tag)

Hi,
weil ich heute sowieso ein Pizza machen wollte, habe ich gestern Deine Rezeptidee auf gegriffen und die Pizza danach gemacht - klappt und schmeckt wirklich gut. Da mir der Hefeanteil schon sehr gering vorkam, habe ich, mangels Frischhefe, 1/2 Päckchen Trockenhefe genommen. Rezept ist gespeichert und wird sicher öfter mal genutzt.

LG , Jürgen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.11.2011
113 Beiträge (ø0,04/Tag)

@ Rookie1 ...Danke ! Hartweizengrieß benutze ich auch nur um den Teig auszuziehen.
Mit dem Mozzarella hast du vollkommen recht !
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2010
3.344 Beiträge (ø0,96/Tag)

hallo ,

original ,
gleiche frage wie hinnerk ,

ich denke es darf nur original heissen wenn es auch aus der gegend kommt ???

oder nein ? , oder doch ? ...

grüss euch ,

neh-zha Let´s cook baby!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.05.2006
8 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo,

das Rezept ist aber wirklich "Original" und wurde hier glaube ich schon mal gepostet.

Siehe EU-Verordnung Nr. 509/2006.

Googlesuche --> VERORDNUNG (EG) Nr. 509/2006 DES RATES ?PIZZA NAPOLETANA? <-- " Link von Admin entfernt"

Grüße
Herbert
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.11.2011
113 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hi an alle

...vor ein paar tagen haben wir das erste mal den neuen Holzofen von nem Freund ausprobiert ! Na!

*Link vom Admin entfernt*


Pfeil nach rechts Youtube : Holzofenpizza - Pizza Napoletana - Pizza Originale Pfeil nach links
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.11.2008
13.001 Beiträge (ø3,33/Tag)

habe heute 1/3 angesetzt, hatte nur 600 gr. OO.
schaun wir mal.. hechel...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.11.2008
13.001 Beiträge (ø3,33/Tag)

Die Teigklösse sehen nicht aus, als wenn da ein Gärungsprozess stattfindet. Minimale Vergrösserung.
habe 2erst mal eingefroren, 2 warten bis morgen.
gruß mo
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.11.2011
113 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hi Mojoverde

keine Sorge...dieser Teig nimmt vom Volumen nicht so zu wie "deutscher Pizzateig". Wenn dus genau nach Rezept gemacht hast kann wenig schiefgehn. 2 Tage kalt gehen bzw reifen lassen ist sogar noch besser für den Geschmack !
Backst du auf Stein ?
Lass mal hören obs geschmeckt hat. Na!

LG
Wombat12
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 16.06.2011
1.477 Beiträge (ø0,5/Tag)

@Wombat

so richtig klappt es aber auch nicht. Irgendwie müsst Ihr den Ofen vorher besser einheizen, am besten im ganzen Ofen das Feuer machen, sobald es runtergebrannt ist, die restliche glühende Holzkohle zur Seite schieben und dann die Pizzen backen.

Herr_Mahlzahn
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.11.2011
113 Beiträge (ø0,04/Tag)

hey Mahlzahn

right...zu meiner Entschuldigung: war das erste mal dass wir den Backofen in Betrieb nahmen und das bei minus Graden.
Wir hatten 450 grad im Backraum als wir anfingen, aber wir haben vermutlich nicht lange genug nachgefeuert und vorgeheizt um sie länger zu halten.
Am Samstag isses wieder soweit....werd mal sehn ob wirs verbessern können... 90 Sekunden Backzeit ist das Ziel Na! ! Bilder folgen !

Pfirdi
Wombat12
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine