Süchtig nach Cola

zurück weiter

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 25.07.2007
184 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo zusammen,

Ich hab da ein Problem. Ich bin süchtig nach Cola. Ich trinke seit meinem 15 Lebensjahr (bin jetzt 37) ausschließlich nur Cola (Coca Cola oder billige Discounterware, kein Cola Light)

Sicher weiß ich das es nicht das gesündeste ist aber es gibt nichts anderes was meinen durst löscht. Pures Wasser oder Sprudelwasser bekomm ich nicht runter, weil es einfach nach nichts schmeckt. In den letzten jahren habe ich immer wieder versucht davon los zu kommen aber letzten endes bin ich doch wieder bei der Cola hängen geblieben. Meine Zähne hat es schon zerstört aber das Thema hab ich hinter mir, da ich jetzt alle meine Zähne los bin. Aber das Cola-Problem ist geblieben. Ich trinke jeden Tag 3-4,5 liter Cola.

Neulich im Supermarkt wollte ich was zu trinken kaufen, wo kein Zucker drin ist. Das ist gar nicht so leicht, wenn man kein Wasser trinkt.

Ich denke es ist eine reine Kopfsache, wenn ich nur wüsste was ich trinken soll, wo kein Zucker drin ist.

Habr Ihr mal einen Tip für mich?

LG
Marben
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.12.2003
4.423 Beiträge (ø0,66/Tag)

Hallo!

Vielleicht wäre es eine Möglichkeit, dass du das Cola mit Wasser verdünst, also sozusagen eine Colaschorle. Zumindest für den Anfang. Damit du vielleicht von dem Geschmack etwas weg kommst.

Und wenn du dann in das Getränkt immer mehr Wasser hinzugibst und den Anteil des Colas senkst, vielleicht gewöhnst du dich ja dann an das Wasser.

Lg humstein
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.04.2008
126 Beiträge (ø0,02/Tag)

Ja, wahrscheinlich ist so ein "harter Entzug" schwer...

Es muss ja nicht gleich ganz ohne Zucker oder pures Wasser sein, aber ev. ein etwas gesünderes Getränk. Ich liebe selbstgemischte Apfelschorle (ein Drittel naturtrüber Apfeldirektsaft und 2 Drittel Mineralwasser).
Das schmeckt, löscht den Durst und ist gesund.

Probier das doch mal aus!

LG, mata
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 21.07.2003
30.667 Beiträge (ø4,46/Tag)

hallo

du meine güte 3 - 4,5 liter cola? es gibt doch so vieles was schmeckt und nicht so pappsüss ist. probier es doch mal zu mischen. mit selters oder so. mache ich, denn das normal cola bringe ich nur eiskalt runter - und das auch nur ab und zu.
wie ist es mit obstsäften, die sind doch auch süss.

Liebe Grüße vonner Waterkant

Angelika
(Nr. 151 im CdbU, Nr.14 im CdSJ)

"Man kann einen Menschen mit guten Saucen ebenso unter die Erde bringen wie mit Strychnin, nur dauert es länger." (Christiaan Barnard)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.02.2007
4.763 Beiträge (ø0,85/Tag)

Ich habe die Frage nicht kapiert? *ups ... *rotwerd*

Getränke ohne künstlichen oder viel Zucker sind doch Milch und Milchgetränke, sehr viele Teesorten, Obst,- und Gemüsesäfte, Kaffee oder wie schon angesprochen Vermischtes mit Wasser ... oder?

Gehe es einfach langsam an, gewöhne deinen Körper und den Kopf an die Umstellung - wird schon werden! YES MAN
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.06.2007
3.090 Beiträge (ø0,57/Tag)

Hallo,

als ich 15 war, habe ich auch viel Cola getrunken, es mir aber zum Glück bald wieder abgewöhnt. Damals hätte ich mir auch nicht vorstellen können, Mineralwasser zu trinken.

Wenn ich keinen Appetit auf Wasser habe, trinke ich auch immer Apfelschorle, die finde ich richtig lecker.

Hast du denn schon mal Bionade o. ä. probiert, die hat doch erheblich weniger Zucker als Cola. Wäre das für den Übergang zur Saftschorle vielleicht eine Möglichkeit?

LG
Asro
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.02.2006
1.973 Beiträge (ø0,33/Tag)

Hallo!

Ich trinke auch nur Cola, aber Cola Light. Die hat den Vorteil, dass kein Zucker drin ist, der die Zähne angreift ( meine sind noch tip top in Ordnung)...klar...auch die Säure greift die Zähne an.

Kenne dein Problem aber auch.Hab auch schon oft versucht etwas anderes zu trinken. Ab und an trink ich auch mal ne Apfelschorle. Aber pures mineralwasser...dass gibt es nur Nachts, wenn mal ein Durst auftaucht.

Lg
Chuli
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 25.07.2007
184 Beiträge (ø0,03/Tag)

Mein Hausarzt sieht die ganze Sache inzwischen auch sehr kritisch. Er meint abgesehen von den bervorstehenden Magenproblemen würden auf die Dauer auch meine Schleimhäute zerstört.

Ich hab mir jetzt ein Wassersprudler von Soda Club geholt. Vielleicht kann ich mir da was leckeres zusammenmixen.

Der Vorschlag mit der Apfelschorle ist gut, allerdings habe ich jetzt schon einen recht empfindlichen Magen und da ist Apfelsaft auch nicht immer das beste.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.11.2008
89 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo Marben,

ich kann nicht wirklich einen sinnvollen Kommentar abegeben, aber ich wünsche dir viel Glück, von der Cola wegzukommen.

Es ist bestimmt richtig schwer, von etwas loszukommen, was man sich in 22 Jahren antrainiert hat.

VIEL GLÜCK!!!

Ps: ich mag auch kein Wasser oder Sprudel trinken, deshalb steht bei mir immer ein Becher kalter Yogitee bereit.
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 19.10.2006
7.621 Beiträge (ø1,34/Tag)

Hallo,

den Zähnen folgen mit etwas zeitlichem Abstand die Knochen im Körper. Hör auf, das Zeug in Dich reinzukippen.

lg
allspice
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.09.2008
355 Beiträge (ø0,07/Tag)

Persölich würde ich sofort aufhören.
Bis zu meinem 28. Lebensjahr habe ich auch viel Cola getrunken, dann hatte ich ein grosses Problem mit dem
Magen. Sofort habe ich aufgehört dieses süsse Zeugs zutrinken. Mein Magen dankt es mir.¨
Übrigens Allspice hat recht das nach den Zähnen die Knochen an der Reihe sind. Welt zusammengebrochen

Cola entkalkt die Knochen, das heisst die Knochensubstanz geht verloren! ! !

lg

giggi54 Lächeln
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.12.2007
1.227 Beiträge (ø0,23/Tag)

Kenn ich. Du kannst vielleicht Orangenlimonade versuchen. Ist zwar auch Zucker drin, aber du kannst erstmal den Koffeinentzug hinter dich bringen, das ist nämlich auch ein Teilproblem dieser Sucht. Die ersten Tage war ich immer schlapp und müde, dann ging es aufwärts. Was den Zucker angeht, so ist es ein Teufelskreislauf, schüttet man viel davon in sich hinein, folgt bald ein Tief und man "braucht" wieder ganz dringend welchen. Du solltest ein gleichmässiges, eher niedriges Level aufbauen und das am besten mit der Nahrung, also öfter kleine Mahlzeiten (z.B. Bananen zwischendurch). Bei Getränken bin ich letztlich doch bei stillem Wasser gelandet, weil alles andere den Magen reizt und den Durst nicht löscht. Wobei ich richtigen Durst meine, nicht den Drang nach Zucker, das ist ganz was anderes. Cola solltest du ab sofort gänzlich meiden. Ich finde kalten Entzug letztlich einfacher, als sich in der Menge einzuschränken. Immer wenn du an Cola vorbeigehst, halte dir vor Augen, dass du deinen Körper damit kaputt machst, das ist es einfach nicht wert! Je länger du durchhälst, desto einfach wird es, darauf zu verzichten.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
7.951 Beiträge (ø1,07/Tag)

Als ich noch geraucht habe, schmeckten ungesüßte Getränke für mich fast immer bitter. Das hörte auf, als ich nicht mehr rauchte (bzw. nur noch gelegentlich).

Unabhängig davon sind 4 Liter Getränk pro Tag sehr viel. Hast du keine Angst dick zu werden, wenn das immer was zuckriges ist? Die Trinkmenge ist ja auch eine Gewohnheitssache. Es wird zwar meistens gesagt, dass man nicht zu wenig trinken soll, aber dann doch eher Wasser, Tee etc.

Von Cola auf Wasser umzusteigen stell ich mir allerdings brutal vor Na! Versuch doch zuerst mal Mezzomix, dann Limonade, von dieser zur Apfelsaftschorle ists nicht mehr so weit. Anfangs kannst du ja viel Apfelsaft mit wenig Wasser mixen, dann langsam den Wasseranteil erhöhen. - Der Säureanteil am Apfelsaft ist je nach Sorte auch unterschiedlich. Im allgemeinen sind die klaren weniger säuerlich, ohne dass zusätzlicher Zucker drin ist.

Vielleicht sind auch Früchtetees, die du anfänglich süßen kannst, etwas für dich. Es gibt hier im CK Rezepte für selbstgemachten Eisteesirup. Der besteht zwar auch fast nur aus Zucker mit bisschen Tee und Zitronenaroma, aber da du das Verhältnis dieser Komponenten selbst steuern kannst, findest du vielleicht eine Mischung, die dir erst mal als Colaersatz hilft. (Säure kannst du auch ganz weglassen, wenn dein Magen sie nicht verträgt.)- Der Sirup wird mit Wasser verdünnt, das geht in den meisten Regionen auch sehr gut mit Leitungswasser (hartes Wasser schmeckt besser *g*), kannst aber auch Mineralwasser nehmen. Auch dabei kannst du nach und nach den Sirupanteil an deinem Getränk zugunsten des Wassers verringern.

Und dann würde ich mal veschiedenen Wässer, mit und ohne Kohlesäure, ausprobieren - es gibt viele, die mir auch so gar nicht schmecken.

Hey - du wirst viel Geld sparen, wenn du es schaffst, auf Wasser umzusteigen. Kauf dir was Schönes davon Lachen

Gruß Turi
Zitieren & Antworten

Mic

Mitglied seit 26.09.2004
6.187 Beiträge (ø0,96/Tag)

Hallo!

Versuche es doch mal mit Wasser mit Geschmack.

Ich habe z.B. immer ein paar Flaschen Volvic mit Beerengeschmack, Zitrone oder Apfelgeschmack im Haus. Vielleicht klappt es damit.

LG, Mic.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.11.2007
1.390 Beiträge (ø0,26/Tag)

Rooibos-Tee würd ich an deiner Stelle mal probieren. Da kannst du nichts falsch machen und süß ist der auch noch.

lg,
buck
Zitieren & Antworten
zurück weiter