Gesucht! Euer günstiges Lieblingsrezept hier .......

zurück weiter

Mitglied seit 17.01.2002
7.811 Beiträge (ø1,34/Tag)

aus den Weiten der Rezeptdatenbank.

Unseres sund die Sahnemöhren von Mane:

Sahnemöhren

Zutaten für Portionen
800 g Möhre(n) in Scheiben
400 g Hackfleisch, gemischt
2 Zwiebel(n)
1 Becher Sahne
½ Liter Gemüsebrühe
1 Bund Petersilie

ZUBEREITUNG :

Zuerst die Zwiebeln würfeln und mit dem Hackfleisch anbraten bis zur gewünschten Bräune.

Danach gibt man die Möhren dazu und dünstet sie einige Minuten mit, anschließend füllt man nach Belieben die Brühe dazu. Die Sahne wird untergerührt und die gehackte Petersilie obenauf gestreut. Dazu gibt es bei uns Reis oder Kartoffeln.



Liebe Grüße
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.09.2003
2.416 Beiträge (ø0,46/Tag)

unser günstiges Lieblingsrezept kommt hier

Spaghetti alla carbonara .
ZUTATEN:
für 4-6 Portiinen
100 g durchwachsener Speck
100 g frisch geriebener Parmesan

3 EL Sahne
3 Eier
400 g Spaghetti
2 EL Öl
2 Knoblauchzehen
Salz, Pfeffer aus der Mühle


Speck in kleine Würfel schneiden. In einer großen Pfanne mit 2 EL Öl langsam bei milder Hitze ausbraten.

In einem großen Topf 4 l Salzwasser aufkochen. 400 g Spaghetti hineingeben, in 8-10 Minuten bißfst garen.

3 Eier mit 3 EL Sahne, Salz und Pfeffer kräftig mit dem Schneebesen zu einer schaumig-cremigen Masse verquirlen. 50 g geriebenen Käse unterrühren.

Knusprig gebratene Speckwürfel aus der Pfanne nehemen, warmhalten. 2 Knoblauchzehen fein hacken, im Speckfett sanft andünsten.

Spaghetti abgießen, gut abtropfen lassen und sofort in die Pfanne geben. Gründlich im Speckfett wenden, dann die Pfanne vom Herd nehmen. Eiermasse hineingie&szlien und schnell unter die Nudeln mischen, ohne daß die Eier zu stocken beginnen. Die Sauce soll schön cremig bleiben.

Die knusprigen Speckwürfel aufstreuen, mit reichlich frisch gemahlenem Pfeffer würzen. Übrige 50 g geriebenen Käse extra dazu servieren.


Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.03.2004
768 Beiträge (ø0,15/Tag)

Hallo, Hermine!

Ein günstiges Rezept sind \"Arme Ritter\", oder Pellkartoffeln mit selbstgemachten Kräuterquark (essen wir auch sehr gerne im Sommer wenn es heiß ist), Pfannekuchen mit Kirschen oder Pflaumen (auch für den Sommer geeignet), Reibekuchen mit Apfelmus, einen großen Topf Buttermilchbohnensuppe (am zweiten Tag nochmal so lecker wenn man ihn wieder aufwärmt), Bratkartoffeln mit Speck, Möhrengemüse untereinander (überhaupt Gemüse untereinander, der Saison entsprechend), Stampfkartoffeln mit Speck und Kefir oder Buttermilch (falls Interesse an Rezept KM schicken), Eieromelette und \"Pottschloot\" (falls Interesse an Rezept KM schicken).
Vielleicht waren ja einige Anregungen dabei!
LG
Silvi65
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.06.2004
374 Beiträge (ø0,08/Tag)

Hallo,
was versteht ihr denn unter günstigem kochen???? BOOOIINNNGG.... na dann... BOOOIINNNGG....
Butter, Sahne, frischen Parmesan..... Wichtige Frage Wichtige Frage Wichtige Frage Wichtige Frage

was kocht ihr denn wenns mal nicht so günstig sein soll??? Kaviar, Trüffel, Crevetten...

Greez
Charly
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.03.2003
4.500 Beiträge (ø0,83/Tag)

Hallo, hermine,

die Sahnemöhren habe ich letztens auch entdeckt auf der Suche nach Möhrenverwertung, war wirklich lecker! Und schnell Lachen
Auch der herzhafte Kohlauflauf schmeckt sehr gut, allerdings mache ich ihn statt mit Eiern und Cr. fraîche nur mit Brühe und Sahne.

He, Charly, wenn\'s teurer sein darf, gibt es Rinderfilet Na!


Lieber Gruß, Tilla


Wer im Glashaus sitzt hat immer frische Gurken





Lieber Gruß, Tilla


Wer im Glashaus sitzt hat immer frische Gurken


Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.03.2003
4.500 Beiträge (ø0,83/Tag)

Doppelt gegrüßt hält länger Na!

Mir fiel noch ein, dass dieser Thunfischauflauf mittlerweile einen festen Platz in meinen Rezeptfavoriten gefunden hat...

Mal sehen, wie oft ich jetzt noch so grüße YES MAN na dann...

Lieber Gruß, Tilla


Wer im Glashaus sitzt hat immer frische Gurken


Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.09.2003
2.416 Beiträge (ø0,46/Tag)

und noch ein
Rezepte für Aldi-Fans

Spaghetti mit Blauschimmel-Soße und bunte Paprika

Ein leckeres Pastarezept für 4 Personen

Kosten: etwa 1,50 EURO pro Person
Kalorien: ca. 620 kcal
Zubereitungszeit: ca. 15 Minuten inklusive Garzeit

Zutaten:

400 g Spaghetti
200 g Blauschimmelkäse
je 2 rote und gelbe Paprika
2 EL Gemüsebrühe
100 ml Sahne
4 EL Parmesan, gerieben
Salz und Pfeffer

Zubereitung:

In einem Pasta-Topf Wasser zum Kochen bringen, die in Stücke gebrochenen Spaghetti einstreuen,
aufkochen und bei geringer Hitze bißfest garen. Etwas von dieser Kochbrühe entnehmen, in einen
kleinen Topf geben, die Gemüsebrühe und Sahne zufügen und den grob
gewürfelten Blauschimmelkäse darin bei kleiner Hitze schmelzen lassen. Nudeln nach dem Abgießen
abtropfen lassen, auf Pasta-Tellern anrichten und mit den klein gewürfelten Paprika umlegen.
Die heiße Sosse in ein geeignetes Gefäß füllen und auf einen Speisenwärmer stellen, damit sich
jeder die richtige Menge nehmen kann.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
38 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hi, ich hab bisher nicht viel geschrieben - lese meist nur in den Foren, aber in meinem Profil findest Du ein Rezept für Thunfischreis, das für vier Personen (gute Esser) mit 2 Dosen Thunfisch, 1-2 Zwiebeln, 1-2 Zitronen und 500g Reis auskommt - Aldi Kosten also ca. 2,50 Euro ...?
Ciao, Muna
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
38 Beiträge (ø0,01/Tag)

Na!
was noch gut ist: kauf dir einen Sack (5 kg - ca 5,50 Euro) asiatischen Duftreis - Bruch. Der hat einen besonderen Geschmack und ist eine gute Abwechslung zu \"normalem\" Reis. Kochen tut er auch schneller, nur wird er auch leicht zu matschig- aufpassen!!!
Jetzt drängelt meine Kleine.
Gute Nacht! Muna
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.09.2003
660 Beiträge (ø0,13/Tag)

mein günstiges Lieblingsrezept :

Bohnensuppe

ca. 600 g Stangenbohnen
2-4 Karotten (je nach Belieben - ich nehm immer 2 weil Schatzi keine mag)
4 Kartoffeln
Fleischbrühe oder Gemüsebrühe (ca. 1 - 1 1/2 L)
1 - 2 Zwiebeln
etwas Olivenöl (oder Sonnenblumenöl)
Bohnenkraut, diverse Gewürze nach Wahl

Bohnen fädeln, in kleine Stükchen schneiden und waschen. Zwiebel putzen und in feiner Würfelchen schneiden, Karotten putzen und in dünne Scheiben schneiden und die Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden (nicht zu groß - so ca. 1 cm / 1 cm)

Die Zwiebeln im Topf mit etwas Öl andünsten, dann die Kartoffeln und die Karotten dazugeben und kurz mit anschwitzen.
Dann mit Fleisch oder Gemüsebrühe auffüllen und ankochen lassen.
Dann die Bohnen dazu geben und das ganze mit etwas Pfeffer, Petersilie, Schnittlauch und Liebstöckl sowie Bohnenkraut würzen.
(ich häng immer noch ein Gewürzei mit Lorbeerblatt, 1 Nelke, 1 Wachholderbeere und 2 Pfefferkörnern mit rein )
Das ganze dann ca. 25 Minuten köcheln lassen und dann abschmecken und mit etwas Mehlschwitze binden .

Dazu passen Kartoffelpuffer ... (Reibekuchen)

Für mich ist das rezept eigentlich immer günstig, denn Karotten, Kartoffeln und Bohnen sowie die Kräuter haben wir im Garten. (also eigentlich Mama\'s Garten - aber ich bedien mich da fleißig) .....

LG indiangirl
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.09.2003
660 Beiträge (ø0,13/Tag)

ups... ich hatte das \"aus der Rezeptdatenbank\" überlesen ....

sorry - da stehts glaub ich nicht drin ....

LG indiangirl *ups ... *rotwerd*
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.08.2004
17 Beiträge (ø0/Tag)

Mein \"zweifuffzsch\"-Gericht:
Nudelsalat \"exotisch\"
- 300 g Nudeln (Sorte egal) (ab 29 Cent)
- 1 Glas Papayasalat von Penny (ca. 80 Cent)
- 1 Dose Mandarinorangen ( 50 Cent)
- Salatcreme (alternativ Buttermilch, dann aber mit Guarkernmehl nachdicken) (ca. 30 Cent)
- 5 Gewürzgurken aus dem Glas (60 Cent)
- Essigwasser aus dem Gurkenglas
- Currygewürz
- je nach Geschmack noch andere Gewürze oder \"richtigen\" Essig

Nudeln kochen und abtropfen.
Gurken klein würfeln. Den Papayasalat und die Mandarinorangen mitsamt der Flüssigkeit dazugeben.
Ca 250 - 300 g Salatcreme dazu. Das Ganze verrühren und mit Gurkenwasser und/oder Essig abschmecken.
Nach Geschmack Currypulver und andere Gewürze dazugeben.
Mit den Nudeln gut vermischen.
Mindestens 3 Std ziehen lassen.

Die Sauce sollte sämig, aber nicht zu dick sein, da die Nudeln sehr viel davon aufnehmen.
Notfalls kann man mit Milch, Kaffesahne oder Buttermilch verdünnen.
Lecker schmecken auch Ananasstücke anstelle der Mandarinorangen, aber dann kann man
nicht die ganze Dose verwenden.

Es reicht als Hauptmahlzeit ohne jedwede weitere Beilagen für 4 Personen oder als Beilage zur Grillparty für bis zu 10 Personen
Kosten ca. 2,50 Euro und man hat noch einen Rest Gewürzgurken und Nudeln über für das nächste Spargericht über.

Guten Appetit und liebe Grüße

elektroschmock
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.08.2004
95 Beiträge (ø0,02/Tag)

hi, hier was ganz einfaches und billiges.
Schwalbennester:
pro person 1-3 Scheiben toast und 1-3 Eier etwas salz und Margariene odér butter (kein ÖL )
bei jeder Scheibe toast in der mitte ein viereck rausschneiden (ca 2-3x2-3cm groß) eine seite mit Butter oder magariene bestreichen (darf auch etwas mehr sein) Magariene in der pfanne heiß werden lassen. Das brot mit der beschmierten seite nach oben in die pfanne gebenund goldbaun werden lassen, dann wenden. wenn die 2te seite leicht gebräunt ist das ei aufschlagen und vorsichtig in das loch geben. (es sollte ganz bleiben) ca. eine minute braten dann vorsichtig wenden. wenn beide seiten angebraten sind mit salz ( oder auch pfeffer ) würzen. Uns schmeckt es am besten wenn das eigelb noch weich ist. ach ja, die ausgeschnittenen vierecke werden auch gebraten. Das geht sehr schnell und schmeckt gut.
ciao biene
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.01.2002
3.680 Beiträge (ø0,63/Tag)

Hallo Lachen,

vielen Dank für das Lob an Hermine und Tilla Lachen *ups ... *rotwerd* *ups ... *rotwerd*....

Mein liebstes günstiges Rezept ist von Schorsch.Es sind die Schinkennudeln mit Lauchzwiebeln.Das Rezept ist allerdings nicht in der Datenbank,sondern aus dem Kochforum.Ich kopiere es mal hier rein:




Schinkennudeln mit Lauchzwiebeln

Für 4 Portionen:
200 gr milder, roher Schinken, in dünne Scheiben geschnitten
1 Bund Lauchzwiebeln
400 gr kurze Nudeln (Mezze Penne, Orecchiette etc.)
Salz, 1 EL Butter
100 gr Creme fraiche
100 gr Grana Padano, gerieben

Zubereitung
Schinken in 1 cm breite Streifen schneiden, Lauchzwiebeln waschen, putzen und schräg in 2 cm breite Ringe schneiden.
Nudeln al dente garen.
Inzwischen die Lauchzwiebeln in Butter andünsten, 4 – 5 EL Nudelwasser dazugeben und die Creme fraiche einrühren, leicht erhitzen, kräftig abschmecken.
Nudeln abtropfen lassen und sofort mit den Schinkenstreifen vermischen.
Auf Tellern anrichten, mit der Sauce übergießen und mit etwas Käse bestreuen.
Den restlichen Käse getrennt dazu reichen.



Lg Mane Na!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.03.2003
22.909 Beiträge (ø4,23/Tag)

Hallo Hermine,

da möchte ich mich auch gerne mit ein paar Lieblingsrezepten beteiligen!

Dies hier habe ich schon in die Datenbank eingegeben, ist aber leider noch nicht veröffentlicht:

Anjas Lauchkäsepfanne

6 bis 8 Kartoffeln schälen (ca. 600 g geschält), grob würfeln und in Salzwasser gar kochen. Abgießen und beiseite stellen.
In einer großen Pfanne 4 - 5 Stangen Lauch (1 kg ungeputzt) in Ringe geschnitten sowie
1 Packung gekochten Schinken (200 g), in Streifen geschnitten, in etwas Olivenöl anschwitzen.
Mit 300 ml Milch auffüllen, bis es leicht \"suppig\" ist, evtl. etwas mehr Milch.
Deckel drauf und 2 bis 3 Minuten kochen. Dann würzen mit ordentlich Pfeffer und Paprikapulver sowie etwas Salz.
Jetzt 6 Schmelzkäsescheiben \"Toast\" reinschmelzen lassen.
Die Kartoffeln hinzugeben, alles durchrühren und bei geschlossenem Deckel dann noch etwas durchziehen lassen, jedoch ohne weitere Hitzezufuhr.
Schmeckt sogar am nächsten Tag aufgewärmt fast noch besser...!




Dies essen wir auch gerne und ist auch sehr günstig:

Anjas Blumenkohlauflauf

1 Blumenkohl putzen, in Röschen zerteilen und waschen.
In leicht gesalzenem Wasser kochen, jedoch nicht zu weich!
Den Blumenkohl abgießen, jedoch das Kochwasser auffangen.
6 Kartoffeln (je nach Größe) schälen, in Stücke schneiden und in Salzwasser ebenfalls gar kochen.
1 Packung gekochten Schinken (200 g) in Streifen schneiden und mit den Kartoffeln und dem Blumenkohl vermischt in eine Auflaufform füllen.
1 Eßlöffel Butter in einem Topf schmelzen lassen und 1 gehäuften Eßlöffel Mehl darin hell anschwitzen.
Mit gut 300 ml von der Blumenkohlbrühe auffüllen und mit dem Schneebesen rührend zum Kochen bringen. Würzen mit etwas Salz und etwas mehr frisch gemahlenem Pfeffer sowie einer Prise Muskatnuß und etwas Curry.
Alles ca. 3 Minuten unter gelegentlichem Rühren ohne Deckel kochen lassen und dann über den Auflauf gießen. Den Auflauf mit 6 – 8 Schmelzkäsescheiben „Emmentaler“ belegen und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ohne Deckel überbacken, bis der Käse schön verlaufen ist und leicht gebräunt (ca. 20 Minuten).




Und hier noch ein leckeres, sättigendes \"Süppchen\" von meiner Oma:

Omas Kartoffelgulasch

2 Zwiebeln in Würfeln in 2 Eßl. Rama/Margarine braun anbraten.
5 – 6 Kartoffeln (nicht zu kleine!) geschält und gewürfelt,
Salz, Pfeffer und Paprikapulver edelsüß dazugeben,
Dann mit Wasser auffüllen, bis genug Suppe vorhanden ist und 1 – 2 Maggi Rindfleischwürfel hineinbröseln. Alles kochen, bis es die Kartoffeln fast weich sind.
1 – 2 große Becher (à 200 g) Saure Sahne mit 2 – 3 Eßl. Mehl verquirlen und in die Suppe geben, nochmals gut durchkochen.
Am Schluß 1/2 Ring Fleischwurst in Würfel geschnitten hineinrühren.
Nochmals kräftig mit Paprikapulver würzen und evtl. mit Salz und Pfeffer abschmecken.




Zuletzt noch ein Oma-Rezept:

Omas Schnittlauchsoße

6 Eier hart kochen, auskühlen lassen und in Würfel schneiden.
In eine Schüssel einen kleinen Becher Saure Sahne (150 g) geben und mit
500 ml Milch auffüllen.
1 Bund Schnittlauch waschen, in Röllchen schneiden und dazugeben.
Einen kleinen Schluck neutrales Öl dazu (etwa 1 – 2 Eßlöffel).
Noch 100 ml 7-Kräuter-Essig (von Kühne) dazu und kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.
Gut verrühren, die Eierwürfel hineingeben und im Kühlschrank etwas durchziehen lassen.

Dazu Pellkartoffeln essen. Ich koche sie gerne mit reichlich Kümmel im Wasser.

Ein sehr leckeres, schnelles, erfrischendes und sommerliches Essen.
Auch eine ideale Resteverwertung, wenn man mal wieder zu viele Ostereier übrig hat.

Omas Schnittlauchsoße schmeckt mir am besten, wenn draußen die Sonne lacht!
Das weckt Erinnerungen ......

Gruß von Anja Na!
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine