Die "1 Euro Herausforderung " !!!

zurück weiter

Mitglied seit 27.06.2004
6 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo liebe Chefkoch Mitglieder!

Von Zeit zu Zeit wenn mein Studentenlohn gegen Ende des Monats mal knapp wird, oder wenn eine teurere Anschaffung ansteht, stell ich mich der von mir so genannten \" 1 Euro Herausforderung\" : Ich versuche pro Tag nicht mehr als INSGESAMT 1 Euro für Essen (bzw. nicht mehr als 7 Euro pro Woche)auszugeben.

Pro Tag esse ich mittags und Abends etwas und die Portionen sollten recht groß sein, damit ich keinen Hunger habe.

Folgende Sachen stehen dann u. A. auf meinem Speiseplan (jeweils nur EINE Mahlzeit):

- Als Getränk ausschließlich Leitungswasser
- Haferflocken mit kaltem Wasser und Süßstoff (insgesamt 20 Cent)
- Magerjoghurt 500 Gramm mit Süßstoff oder einem halben Apfel (etwa 50 Cent)
- Dose Erbsensuppe zu 49 Cent
- Dose Bohensuppe (69 Cent)
- Dose Ravioli (89 Cent)
- Dose Ananas oder Pfirsich (79 Cent)
- Salatkopf mit Joghurtdressing ( etwa 50 Cent)
- Ein paar Tomaten mit Salatdressing (etwa 80 Cent)
- Sauerkraut aus der Dose (49 Cent)
- 1 Kg Möhren (derzeit etwa 69 Cent)
- Nudeln mit Tomatenketchup (49 Cent)
- sonstige Nudelfertiggerichte (etwa 69 Cent)
- Selbstgemachte Thunfischpizza (geht auch mit anderem Belag) mit Parmesan (etwa 49 Cent)

Wie ihr seht sind da schon viele Sachen dabei, die PRO Mahlzeit schon fast einen Euro kosten. Das Geld für ein zweites Essen am gleichen Tag wird dadurch schon fast aufgebraucht.

Habt ihr Ideen was man, unter der 1 Euro pro Tag Bedingung, noch alles kochen kann?


P.S.: Damit sich keiner Sorgen macht: Es ist nicht so, dass ich kurz davor bin zu verhungern. Es ist nur einfach mal interessant zu sehen, ob man es wirklich schaffen kann mit einem Euro pro Tag auszukommen.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
11.849 Beiträge (ø1,85/Tag)

mit Dosenfutter scheinbar schon Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

lg

Mike
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.06.2004
6 Beiträge (ø0/Tag)

Das ist richtig. Mich würden aber natürlich auch einfache, preiswerte Sachen interessieren, die nicht oder nur zum Teil aus Dosenfutter bestehen. Ich bin natürlich auch über weitere Anregungen aus dem Bereich der Fertiggerichte dankbar.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.05.2003
567 Beiträge (ø0,1/Tag)

Also:

Bin auch Studentin, aber so ne Aufgabe hab ich mir noch nie gestellt...

Aber da müsste es doch noch das eine oder andere geben...obwohl ich nicht glaub, dass es viele Möglichkeiten gibt. Wenn man mal bedenkt, dass man ja tlw. für 1 Paprika 50Cent zahlt...

Aber die billigsten Nudeln gibts für 29cent und Eier kosten auch nur ca 70cent. Und von beidem kann man ja schonmal einige Tage auskommen. Zwiebeln sind auch nicht teuer. Also:
Nudeln mit Ei und Zwiebeln angebraten.
Tomaten sind auch noch erschwinglich. Am besten immer große Netze und so von allem kaufen, weil das ja dann über die Tage verteilt nicht viel ist.
GEnauso mit Reis und KArtoffeln.

Aber wie willst du das hinkriegen mit Obst??? Und überhaupt mit gesund?

Also für mich ist so ne Planung nix.
Das hab ich jetzt grad festgestellt...

Grüße,
Miriam*
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 17.05.2004
726 Beiträge (ø0,13/Tag)

Hallo,

dann kauf dir doch ein Netz Kartoffeln und 1 Päckchen Kräuterquark bei einem Discounter

davon kannst du zwei Gerichte machen:

Pellkartoffeln mit Quark

und aus den restlichen gekochten Kartoffeln werden Bratkartoffeln, und die kann man so verschieden würzen

Gruß
Sabine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
43.740 Beiträge (ø6,84/Tag)

Es gab doch mal einen Menschen, der tingelte von Talkshow zu Talkshow, weil er angeblich mit 1 Euro (oder war sogar noch zu DM Zeiten alsomit 1 DM???) pro Tag inclusive Kleidung usw. grundsätzlich auskam. Stellte sich dann als Schwachsinn aus und der Typ war ein Spinner.
Nicht , dass es jetzt bei Dir auch so weit kommt. Lächeln
Wenn Du die Gelegenheit hast, ein wenig Gemüse selber zu ziehen, kannst Du sogar recht gesund und preiswert leben, ansonsten sind die meisten Kohlsorten sehr preiswert, und mit Kohl, Zwiebeln, Kartoffeln, etwas Brühe und ein wenig Speck kannst Du Dir einen Eintopf machen, der reicht meistens länger als einen Tag.
Nudeln mit Knoblauch, Öl und Parmesan sind lecker und preiswert
Kartoffeln mit Kräuterquark
Reis mit Gemüse
Hefekuchen mit Apfel und Rosinenl

aber halt Dich mal nicht so skavisch an den einen Euro, wenns dann 1,20 werden, davon geht die Welt nicht unter und schau lieber zu, dass Du genügend Vitamine, Mineral- und Ballaststoffe abbekommst, gerade Gemüsekonserven sind nicht unbedingt Ausbünde an Gesundheit.#

und schmecken soll\'s docch auch - oder?




best
susa

____________________________________________

Den Rest erledigen die Orkas! (Frank Schätzing)

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.06.2004
6 Beiträge (ø0/Tag)

Das ganze ist ja nicht als Dauerernährung gedacht Na!. Und man bekommt natürlich nicht NUR ungesunde Sachen für wenig Geld. Sauerkraut z.B. hat sehr viel Vitamin C, Möhren sind auch gesund und man kann sich auch mal Äpfel kaufen und dann einen pro Tag essen. Oder der Salat. Kartoffeln sind natürlich wirklich auch eine gute Idee. Das ganze hat IMHO auch den Vorteil, daß man nicht zunimmt durch dieses Essen. Viel Fleisch scheidet ja aus, da es doch recht teuer ist.

LG,
Frank
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.03.2004
21 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo, Rompelstilzchen

mir gehts ähnlich, wie dir, hab auch zur Zeit wenig Geld und find deine Frage ganz gut. Allerdings glaub ich nicht, dass man sich mit nur 7 Euro die Woche sonderlich gut (gesund) ernähren kann. Wenn ich mir ein paar Äpfel kaufe, bin ich auch schon mal bis zu 2 Euro los.
Aber wenn du viel mit Nudeln, Reis, Kartoffeln kochst, kommst du halbwegs billig davon.
Mein Tipp: Während des Monats ein paar Euro mehr sparen, dann kannst du dir vielleicht in der letzten Woche mehr Obst und Gemüse leisten.
Grüßle, Manu
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.06.2004
6 Beiträge (ø0/Tag)

Wie der Typ in der Talkshow ende ich sicher nicht... Keine Sorge! Auch wenn ich mich in der Realität nicht sklavisch an den einen Euro halte: In diesem Thread würde ich mich trotzdem am meisten über Vorschläge freuen, die dem 1 Euro Kriterium genügen.

Gruß,
Frank
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.05.2004
298 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hallo Romplestilzchen,

Linsen, Erbsen Bohnen als Hülsenfrüchte sind auch recht preiswert, machen lange satt und bieten ne Menge Eiweiß, also versuch doch mal Linsen mit Spätzle, oder dicke bohnen mit Lauch und Kartoffeln und wenn du noch ein kleines Stück Wammerl (Bauchspeck) im Vorrat findest, ists auch nicht verkehrt.

Gruß
Judith
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.12.2003
5.693 Beiträge (ø1/Tag)


gallo, was haelst du von diesem linsenrezept von kolja kleeberg, kann man warm essen oder kalt als salat und haelt sich auch im kuehlschrank und muesste, wenn du die zutaten guenstig einkaufst deinem kriterium genuegen.
Tomaten-Linsen mit Pappardelle

Rezept für 4 Personen
Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten

Zutaten:

1 kleine Zwiebel, geschält und fein gewürfelt
2 Knoblauchzehen, geschält und fein gewürfelt
2 kleine Möhren, geschrubbt und fein gewürfelt
2 Stangen Staudensellerie, Fäden gezogen und fein gewürfelt
wenig kaltgepresstes Olivenöl
150 g grüne Linsen ( Le Puy-Linsen oder Berglinsen )
1/8 l Rotwein
1 große Dose geschälte Tomaten (500 g Abtropfgewicht)
1 Lorbeerblatt
Zucker, Salz, Pfeffer aus der Mühle
500 g Pappardelle ( breite Bandnudeln )
1 Zweig jungen, zarten Thymian
_ Bund Petersilie
Schale einer Zitrone und einer kleinen Orange
geriebener Parmesan

Zubereitung:

Zwiebel, Knoblauch, Möhre und Staudensellerie in Olivenöl anschwitzen und langsam glasig werden lassen. Die Linsen kurz mit anschwitzen und mit Rotwein ablöschen. Die Dosentomaten dazugeben, salzen, leicht zuckern, pfeffern, das Lorbeerblatt zugeben und alles 20-25 Minuten köcheln lassen.
Die breiten Bandnudeln in reichlich kochendem Salzwasser etwas zu bissfest garen. In ein Sieb abgießen und abtropfen lassen.
Das Lorbeerblatt aus der Sauce entfernen. Die Petersilie und den Thymian fein schneiden und zur Sauce zugeben. Ebenfalls die Orangen- und Zitronenschale unterrühren. Nochmals kräftig abschmecken und die Pappardelle untermischen. In einem tiefen Pastateller anrichten, nach Belieben mit schwarzem Pfeffer und eventuell noch mit geriebenem Parmesan bestreuen.

Tipp:

Die Pappardelle sollten sehr bissfest gekocht werden, da sie beim Vermischen mit der Tomaten-Linsensauce noch mal Feuchtigkeit aufnehmen und sonst zu weich werden könnten.


ich wuerde die nuedeln erst vor dem servieren mit der eingeplanten portion linsen vermischen. gutes gelingen h.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 02.06.2003
26 Beiträge (ø0/Tag)

Hallihalo
Ich bin mir nicht sicher, ob alles unter 1€ bleibt, aaber es kommt wenigstens in die Kategorie günstig. (In die namens Kulinarisch wertvoll wohl weniger :)

Brötchen, verwertet zu Armen Rittern oder gewürfelt mit Ei und Gewürzen angebraten
Brot, Kräuterbaguette
Dose, Kidneybohnen in der Mikro erwärmt, bis die Bohnen platzen (zu genial :)
Gemüse, dicke Bohnen mit Lauch und Kartoffeln
Gemüse, kurz vorm Marktschluss gekauft (tw. Schleuderpreise) erwärmt, mit etwas (Frisch)Käse verfeinert
Grießbrei (sehr günstig, mit Wasser, Brühe oder Milch angerührt)
Haferflocken, mit kaltem Wasser und Süßstoff (insgesamt 20 Cent)
Hefekuchen, mit Apfel und Rosinen
Kartoffeln, Bratkartoffeln (ggf. mit Ei)
Kartoffeln, Kartoffelsuppe (traditionell oder mit Hilfe von Pü)
Kartoffeln, mit Quark
Kartoffeln, Pommes (große Packung beim Discounter für unter einen Euro)
Kartoffeln, Pü und Mehl zu Gnocci/Schupfnudeln verarbeiten
Kartoffeln, Puffer
Kartoffeln, Salat
Knödel, gebraten
Linsen, mit Spätzle
Magerjoghurt, gewürzt, gewässert, mit Salatgurke (iirgendwo hatte ich mal so was in der Art gelesen)
Dose, Bohnensuppe (69 Cent)
Dose, Ravioli (89 Cent)
Dose, Ananas oder Pfirsich (79 Cent)
Gemüse, Salatkopf mit Joghurtdressing ( etwa 50 Cent)
Gemüse, Tomaten mit Salatdressing (etwa 80 Cent)
Gemüse, Sauerkraut aus der Dose (49 Cent)
Gemüse, Möhren (derzeit etwa 69 Cent)
Müsli, (1kg Discounter 99cent)
Nudeln, in Brühe
Nudeln, KäseSpätzle (am besten selbstgeschabt )
Nudeln, mit Bratensoße ggf. mit angebratenen Wurstresten
Nudeln, mit Ei und Zwiebeln
Nudeln, mit Fertigsuppe (z.B. Brokkolicreme) , die mit weniger Wasser angerührt wird (reicht für mehrere Portionen)
Nudeln, mit Knoblauch und Parmesan
Nudeln, mit Kräuterbutter
Nudeln, mit Pesto (Glas)
Nudeln, mit Zimt und Zucker
Obst, kurz vorm Marktschluss gekauft, mit etwas Joghurt oder Quark
Magerjoghurt, 500 Gramm mit Süßstoff oder einem halben Apfel (etwa 50 Cent)
Dose, Erbsensuppe zu 49 Cent
Pfannkuchen, gefüllt mit so ziemlich allem was einem unter die Finger und somit dem Restetod ent-kommt
Pfannkuchen, mit Zimt und Zucker
Pizza, Thunfisch (geht auch mit anderem Belag) mit Parmesan (etwa 49 Cent)
Pudding, Selbstgekocht ggf. mit Gries
Reis, gebraten mit Ei
Reis, getrocknet gebraten bis es eine Vorform von Puffreis gibt (zum Knabbern)
Nudeln, mit Tomatenketchup (49 Cent)
Nudeln, Fertiggerichte (etwa 69 Cent)
Reis, Milchreis
Reis, mit Gemüse
Reis, mit Käse
Reis, mit Ketchup / in Tomatensuppe
Schokolade, Tafel :P

So nun muss ich leider aufgeben, mein Hirn ist geleert :)
Bis dann
Des Blond
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.06.2004
17.244 Beiträge (ø3,13/Tag)

Also, dem ist ja fast nichts mehr hinzuzufügen. Boah, so ein Ausbund an Fantasie.
Vielleicht beim Einkauf von Obst u. Gemüse gezielt nachfragen, ob auch was beschädigtes zu kaufen ist.
Das wird oft sogar geschenkt.

Abra
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.11.2003
99 Beiträge (ø0,02/Tag)

Wie wäre es den mit Kohlrabi?

Titel: Kohlrabi in Basilikumsahne
Kategorien: Gemüse, Frisch, Kohlrabi
Menge: 2 Portionen

===================== MAN NEHME, WENN MAN HAT! =====================
2 Kohlrabi
400 ml Gemüsebrühe zB.(Maggi -- \"Mediterranea\")
1 Töpfchen Basilikum
2 Scheiben Gek.Schinken (muß nicht)
150 Gramm Cheddar-Gouda-Emmentaler- Käse
1 Knoblauchzehe
1 klein. Zwiebel
1 Essl. Butter oder Margarine
1 Essl. Mehl
125 Gramm Schlagsahne
; Salz und Pfeffer

==================== WIE OBEN, ABER ICH NEHME ! ====================
400 ml Wasser
2 Teel. Mediterranea
Pro halben Kohlrabi
1 Scheibe Deutschen Emmentaler
Sowie
2 Scheiben Deutschen Emmentaler
Für die Soße



Kohlrabi schälen halbieren und die runde Seite im Abstand von 1/2 cm
tief einschneiden. In der Brühe je nach Größe zehn bis 15 Minuten
kochen herausnehmen und abkühlen lassen. Brühe aufbewahren.
Basilikum abspülen trockentupfen und die Blättchen abzupfen. Käse in
dünne Scheiben schneiden. Gekochten Schinken in 2X3 cm große
Rechtecke teilen. Basilikumblätter und Schinkenstreifen abwechseln
in die Einschnitte jeder Kohlrabihälfte stecken. Hälften in eine
ofenfeste Form legen und je eine Scheibe Käse darauflegen. Im
vorgeheizten Backofen bei 200 Grad/ Umluft 180 Grad/Gas Stufe 3 etwa
15 Minuten überbacken. Knoblauch und Zwiebel abziehen und hacken. Im
heißen Fett andünsten. Mehl darüberstäuben und andünsten.
Schlagsahne und 250 ccm der Gemüsebrühe zugießen. Zehn Minuten
kochen lassen. Restliches Basilikum hacken und zusammen mit dem
restlichen Käse unter die Soße rühren. Mit Salz und Pfeffer
abschmecken. Kohlrabi darin servieren.

Dazu: Reis oder Salzkartoffeln

=====


Gruß ricci


Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
92 Beiträge (ø0,01/Tag)

salve,

hier nun meine tips aus der etwas ursprünglicheren ecke (durchaus ernstgemeint):

-löwenzahnsalat (selber sammeln)
-sauerampfersalat (auch sammeln)
-derzeit wildkirschen und walderdbeeren, später heidelbeeren, brombeeren (gibt es überall)... (oder ein erdbeerfeld entern, des nachts)
-holunderbeerensuppe (nur ein bisschen zucker dazu, schmeckt toll)
-gebratene pilze (aus dem wald)
-bärlauchsalat, -suppe, -pesto (schneiden, hacken, öl u. salz dazu)
-eichenrindentee (gut bei frauenleiden)
-brennesseltee, oder -salat
-brombeerblättertee
-lindenlütentee (jetzt sammeln)
-rauke- (\"rucola\") salat

das alles ist vollkommen kostenlos; man braucht nur einen gescheiten wald und ein wenig kenntnis der materie. wildschweine jagen geht natürlich auch, aber nur mit freiem oberkörper und das ist auch sowieso etwas kompliziert...

viele grüße
samson




Zitieren & Antworten