Kaufdiät am Samstag, 21.11.2020 - TT: "Sich mit anderen vergleichen"

zurück weiter

Mitglied seit 25.03.2014
3.144 Beiträge (ø1,29/Tag)

Guten Morgen meine Lieben!

Heute schlendern wir durch ein Stadtviertel im 2. Wiener Gemeindebezirk – das Stuwerviertel.

Das Gebiet des heutigen Stuwerviertels war lange Zeit Auwald und Sumpflandschaft. Mit der Donauregulierung 1875 wurde das Gebiet trockengelegt und parzelliert. Um 1880 begann die Bebauung der Ausstellungsstraße, das Stuwerviertel war bis ca. 1910 komplett bebaut.

Die ursprünglichen Bezeichnungen Feuerwehrmais (vor 1880 eine Wiese, auf der Feuerwerke abgebrannt wurden) und Donaustadt konnten sich bei der Bevölkerung nicht durchsetzen. Donaustadt wurde daraufhin 1954 als offizielle Bezeichnung für den 22. Bezirk auf der anderen Seite der Donau vergeben.

Das Gebiet zwischen der Vorgartenstraße und dem Donauufer war durch Industrie und Logistik geprägt. Hier befand sich bis in die 1960er-Jahre ein Gaskraftwerk, an der Donau die Landungsstellen der Donauschiffe. Durch Auflassung dieser Anlagen konnten ab der Zwischenkriegszeit bis ca. in die 1980er-Jahre zahlreiche großvolumige Wohnbauten parallel zur Donau entstehen.

Das Stuwerviertel galt jahrzehntelang als Problemviertel. Die Bausubstanz war ab der Mitte des 20. Jahrhunderts schlecht, der nahe Wurstelprater lockte auch zwielichtige Gestalten ins Stuwerviertel. Die an sich schönen Baumalleen führten speziell Nachts zu einem zusätzlichen subjektiven Unwohlsein bei der Bevölkerung, weil die Straßenbeleuchtung stark abgeschattet wurde.

Noch in den 1990er-Jahren war das Stuwerviertel für seinen illegalen Straßenstrich berühmt-berüchtigt. Durch Aufwertungsaktivitäten der Stadt sowie durch Initiativen der Gebietsbetreuung, aber insbesondere durch die in der direkten Nachbarschaft neu angesiedelten oder aufgewerteten Einrichtungen wie der WU, der Messe Wien, dem Bürokomplex Viertel Zwei, sowie der Bebauung des Nordbahnhofgeländes wurde die Prostitution inzwischen nahezu verdrängt.

Wir lassen uns jetzt das Frühstück gut schmecken. Es gibt Kaffee und Tee, ein Körbchen mit Brot und Kipferl, Butter und Marmelade gibt es auch!

Unsere fleißigen Mädels erklären uns später das Tagesthema, die Gebrauchsanweisung der KD in blauer Schrift und die aktuelle Budgetliste.

Ein herzliches Willkommen allen neuen MitleserInnen, einen dicken Knuddler an alle, die ihn gerne haben möchten!

Ich wünsche euch einen schönen Samstag!

Liebe Grüße
Eva
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.06.2013
5.225 Beiträge (ø1,92/Tag)


Hallo, 👋🏻👋🏻👋🏻

Kaufdiät Samstag 21 11 2020 TT vergleichen 1174774814


TT: Sich mit anderen vergleichen

Der Witz ist: natürlich weiß ich, dass es völlig schwachsinnig ist, sich mit anderen zu vergleichen. Nur, wie meist im Leben, wissen was einem nutzt und was einem schadet, ist das eine. Konsequent danach zu handeln (bzw., was noch schwieriger ist, entsprechend zu DENKEN) ist das andere.

LG Michi


"Wer etwas nicht will findet Gründe, wer etwas will findet Wege!"
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.06.2013
5.225 Beiträge (ø1,92/Tag)

Kaufdiät Samstag 21 11 2020 TT vergleichen 1174774814 Kaufdiät in einem SatzKaufdiät Samstag 21 11 2020 TT vergleichen 1174774814

Im Alltag spare ich an Dingen, die mir nichts bedeuten,
um mir die Dinge leisten zu können, die mir etwas bedeuten!


Gründe und Motive hier zu sein:
Am Monatsende ist das Geld immer knapp.
Der Dispo ist bis zum Anschlag ausgereizt.
Verbindlichkeiten müssen erfüllt werden und lassen wenig Haushaltsgeld übrig.
Man möchte endlich einen Durchblick über die Einnahmen und Ausgaben haben.
Einkommen verringert sich aufgrund von Rentenantritt, Krankengeld, Arbeitslosigkeit oder Ähnlichem.
Größere Anschaffungen stehen im Raum und müssen realisiert werden.
Bisher rinnt euch das Haushaltsgeld aus der Börse, und ihr wisst nicht wohin. 
Ihr habt nie wirklich den Umgang mit dem Geld gelernt.
Ihr möchtet nachhaltiger leben und konsumieren.
Ihr sucht nach erprobten Spartipps.
Ihr wünscht euch Gleichgesinnte, denn im täglichen Leben spricht es sich so schlecht über Geld, insbesondere über das was nicht vorhanden ist. Ihr dürft aber auch eure ganz individuellen Gründe haben, warum ihr hier gelandet seid, wenn euch die Thematik anspricht.

Die Kaufdiät ist:
Seit Gründung der Kaufdiät verändert sich dieses Forum, es lebt von den Beiträgen, Meinungen, Fragen und Antworten, es lebt dank des aktiven Teams dahinter, welches die Tageseröffnungen formuliert und einstellt, Tagesthemen findet und für den Tagesthread aufbereitet, und die KD lebt von der Beteiligung der Schreiber*innen, die ihr Schwarmwissen teilen und anderen so mit viel Rat und Erfahrung helfen können. Jede*r darf hier mitschreiben, es gibt keine Bedingungen oder Regeln, die eingehalten werden müssen, dennoch gilt die Netiquette.

Wichtig:
Unser täglicher Thread hier ist öffentlich im Forum "Günstig kochen - günstig leben" ohne Anmeldung lesbar. Also schreibt hier nur Dinge, die ihr unter eurem persönlichen Datenschutz veröffentlichen möchtet. Hauptthema ist natürlich die Kaufdiät.
Nebenthemen und Sammlungen unseres Wissens findet Ihr in der öffentlichen Gruppe .
Wer sich bewusst und intensiv mit den Grundlagen auseinander setzt und sein Konsumverhalten hinterfragt, dokumentiert und bereit zur Veränderung ist, kann viel erreichen, was sich in barer Münze auszahlt.
Wir sind keine Sekte, keine Konsumverächter, keine Nachhaltigkeits-Freaks, sondern Menschen mit besonderen Herangehensweisen zu einem besseren *Auskommen mit dem Einkommen*.

Manche nennen es Mantras, aber frag dich mal:
Brauche ich das wirklich oder will ich es nur?
Wenn ich es nicht gesehen hätte, hätte ich es dann auch gewollt?
Was passiert, wenn ich das jetzt nicht kaufe?
Was ermöglicht mir die Einsparung der Ausgabe?

Schritt für Schritt:
Verhalten lässt sich nicht über Nacht ändern, Übersicht lässt sich selten auch in kurzer Zeit gewinnen, wenn die Papiere noch ungeordnet auf einem Stapel liegen. Geld lässt sich aber ab dem ersten Einkauf sparen, wir empfehlen hierzu in der Einstiegsphase das Wirtschaften mit einem
Wochenbudget (WB)
Als Anhaltspunkt sollte das Budget nicht unter 35 € pro Person für die Woche liegen. Gesundheit und Genuss sind bei diesem Betrag nur mit viel Übung und viel Planung möglich.
Ihr müsst definieren, welche Ausgaben darin enthalten sein sollen. Die Lebensformen und Ernährungsformen sind zu vielfältig.
Basierend auf unserer freiwilligen Umfrage unter den jeweils aktiv schreibenden Teilnehmer*innen liegt das wöchentliche Budget zwischen 25 € und 85 € pro Person. Die Spanne zeigt, wie individuell der Betrag ist. Bitte bedenkt, eure Bedarfe und eure Quellen wie Gartenerträge, TGTG, Nutzung von Foodsharing u.a. – verschafft euch hierzu dringend einen Überblick über die Ausgaben. Notiert sie in einem Haushaltsbuch oder in einer App. Vergleicht die Preise der Güter des täglichen Bedarfs in eurer Nähe.
Ziel ist nicht, mit dem geringsten Budget auszukommen, sondern das individuell passende Budget zu ermitteln und einzuhalten.
Wer mag, kann sich für die Budgetliste eintragen. Für einige Beteiligte ist sie Kontroll-Organ und spornt an im Budget zu bleiben, immer sonntags ist Kassensturz und Meldung. Die Listenregeln kann man hier nachlesen.
Wochenspeiseplan (WP)
Er hilft wirklich im Budget zu bleiben, baut eure Vorräte ein, orientiert euch am saisonalen und regionalen Angebot. In der Datenbank lassen sich diverse Rubriken finden. Ihr dürft aber auch jederzeit eure Problemzutat im TT schreiben – kochen müsst ihr selbst, aber Ideen gibt es zahllose. Schreibt den Plan nach euren Möglichkeiten.
Hier könnt Ihr Euch Anregungen holen! Beachtet eure Termine und zeitlichen Möglichkeiten – selbst kochen, vorbereiten, einkaufen spart gegenüber Fertiggerichten und Bestellportalen, aber es kostet Zeit.
 Erstellt zumindest für 3 Tage einen Wochenspeiseplan (WP), besser als „spontan“ zu viel zu kaufen!
Geht nie ohne Einkaufszettel (EKZ)
Notiert möglichst genaue Mengen und nicht nur Warengruppen, schreibt ihn in Laufrichtung, teilt in für unterschiedliche Geschäfte ein, falls dies Sinn macht, aber vermeidet Übermengen, unnötige Wege und versucht die Einkäufe generell zu beschränken und seid ruhig mal etwas streng zu euch – es geht mit etwas weniger von allem. Das Licht im Kühlschrank ist der Spot auf euer Eingespartes.

Meist einmal in der Woche bieten wir eine freiwillige Inventuridee an. Manche wissen um jede Zutat, andere brauchen den sanften Druck, um mal wieder genauer hinzuschauen und insbesondere Lebensmittel vor dem Verderb noch einzusetzen und hierzu auch notfalls den angedachten Wochenplan zu ändern. Also schaut bei den Inventuren, was ihr habt. Überlegt auch, was ihr statt einer nicht vorhandenen Zutat nutzen könnt.

Wenn es eine zeitlang mit dem Wochenbudget gelungen ist, zeitgleich hierzu die Aufstellung der Einnahmen und Ausgaben (KD-Finanz/Budgetübersicht) vollständig ist, ist es je nach Ausgabentyp Zeit für Ansparungen in selbst festgelegte Budgets.

Regelmäßig tauchen die Basispunkte im Tagesthema auf, Ideen und Wünsche für eine Diskussion sind immer willkommen.

Um tiefer in die Kaufdiät einzusteigen möchten wir euch den Leitfaden für Neuankömmlinge Leitfaden für Neuankömmlinge in der Gruppe ans Herz legen. Ebenso die Schritt für Schritt Anleitung. Oder wer sich nicht anmelden mag, der findet viele Informationen rund um die Basics auch hier in der Kaufdiät Bibliothek.

Und hier noch unsere Abkürzungen, damit man uns besser versteht:
TT: TagesThema/TagesThread, KNT: KaufNixTag, KWT: KaufWenigTag, WEK: WochenEinkauf, EKZ: EinKaufsZettel. VAT: VielArbeitsTag. Anhalter: Dinge, die man kauft, obwohl sie NICHT auf dem Einkaufszettel stehen uns aber aufgrund ihrer Präsentation angehalten haben.
TGTG: Too good to go – Essensrettung übers Onlineportal/Kauf
FS: Foodsharing – Essenrettung und kostenfreie Verteilung

Ihr seid hier richtig.Gründe durchzuhalten gibt es genauso viele wie Erfolgsgeschichten!

Als Schlusswort zwei Zitate:
Von Viniferia: Die Werkzeuge hier sind keine Herren sondern ergebene Diener.
Von capuccino1: Es geht mehr als man denkt.

Bewusste Grüße
Eure Kaufdiätler

"Wer etwas nicht will findet Gründe, wer etwas will findet Wege!"
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.07.2008
14.126 Beiträge (ø3,13/Tag)

Moin,

TT: Sich mit anderen vergleichen


Menschen vergleichen sich gerne, es liegt sicher in der Natur von uns Menschen sich mit anderen zu vergleichen. Das muss nicht schlecht sein. Wenn ein Vergleich mich zu einem bestimmten, für mich positiven handeln bewegt, dann ist daran nicht schlechtes oder falsches zu finden. Also ein Vergleich als Vorbildfunktion.

Ein Vergleichen was zu Missgunst, Neid oder persönlicher Frustration führt macht krank und bringt niemanden weiter. Ganz im Gegenteil. Es zermürbt und blockiert nur. Viele Vergleiche sind vollkommen sinnbefreit. Es bringt mir überhaupt nicht von außen auf das Leben anderer zu gucken und rein vom materiellen Eindruck einen Vergleich zu meinem eigenen Leben zu ziehen und daraus Schlussfolgern zu wollen ob ich oder der/die andere das glücklichere, zufriedenere, interessantere, schönere Leben hat. Ein Mensch kann in einem riesigen Reichtum furchtbar einsam und unglücklich sein und ein armer Mensch kann ein so erfülltes Leben voller schöner Erlebnisse und mit vielen Freunden haben. Menschen sind so unterschiedlich, was den einen glücklich macht, würden einem anderen eine schwere Last sein. Die einen können sich nicht vorstellen auf dem Land zu leben, für die anderen ist ein Leben in der Großstadt undenkbar

Ob ich ein erfülltes Leben habe, ist vollkommen unabhängig vom Leben(stil) anderer. Ich muss mir mein Leben so gestalten wie es mir gefällt und guttut. Da kann es mir vollkommen egal sein wie andere leben und was sie haben oder nicht haben. Ich Be-werte Menschen nicht nach ihrem haben sondern nach ihrem sein.

Euch allen einen entspannten Samstag.

LG

Vini

Erwachsen werden kann ich auch morgen noch Na!

Bevor du mit dem Kopf durch die Wand rennst, überleg dir was du im Nebenzimmer willst Na!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.11.2008
12.313 Beiträge (ø2,8/Tag)

Hallo und guten Morgen,

@ Eva: Danke für den Tagesstart mit einem Spaziergang durch Wien.

zum TT hat Vini das schon sehr gut bescchrieben. Sich Anregungen im Vergleich holen ist gut.

Dafür sitze ich gerne im Straßencafe und gucke Leute.
Und mit einer lieben Freundin oder Freund an der Seite kann man auch ein bischen Tratschen, was ja auch ein Bewerten, sich vergleichen ist - die eigenen Lebensmuster als Grundlage - hat. Tut aber dem anderen nicht weh und kann ganz lustig se

Allen einen freundlichen Gruß und einen schönen Tag
vanzi7mon

Das Leben ist zu kurz für IRGENDWANN.

Wer mag, ist hier gerne eingeladen:
http://www.chefkoch.de/groups/2,3465/Bratlinge.html
in der Kaufdiät-Gruppe:Vorratsabbau-alle-Laeden-haben-zu
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.11.2020
22 Beiträge (ø0,85/Tag)

Guten Morgen!

Bei uns gab es eine knackig kalte, sternenklare Nacht mit -3°C. Und ich Döskopp habe vergessen, den Knollensellerie im Garten abzudecken. Er ist bestimmt erfroren traurig

Zum Tagesthema:
Ich höre euch in euren Köpfen förmlich arbeiten, wie ihr euch mit mir und meiner Situation jetzt vergleicht:
A: Bei uns war die Nacht viel milder.
B: Oh, ich hätte auch gerne einen Garten!
C: Bin ich froh, dass ich keinen Garten habe und mich um so einen Sch... nicht auch noch kümmern muss.
D: Weiß sie denn nicht, dass Sellerie auch ein paar Grad Minus haben kann, wenn er geschützt steht? Dumme Nuss Na!
E: Was sie wohl mit dem Sellerie macht? Ich hätte mal wieder Lust auf Sellerieschnitzel.
F: Ich HASSE Sellerie!

In dem Moment, in dem ich mich nicht mit anderen vergleiche, bin ich, glaube ich, hirntod Na!

In diesem Sinne, schönes Wochenende! Auf geht´s zu einem Vormittagsspaziergang!

(A: Ich hätte auch gerne Wochenende, muss aber arbeiten.
B: Hier regnet es, nix mit schönem Wochenende.
C: Die Schwiegereltern kommen... ich muss noch so viel erledigen.)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.09.2016
729 Beiträge (ø0,47/Tag)

Guten Morgen auch von mir!
Wieder eine Wien-Eröffnung, sehr schön, danke!

@Elona: so ähnlich hab ich auch gedacht (schon wieder verglichen!). Und auch unsere Nacht war ähnlich kalt, -2,2°C.😁

Kritisch wird's, wenn man sich schlecht fühlt, weil andere vermeintlich besser sind - relaxter, den Haushalt besser im Griff haben, die schlankere Figur, oder eben auch das dickere Auto. Da denk ich oft an Maras Spruch - niemand läuft in meinen Schuhen. Aber wenn ich ehrlich bin, gelingt mir das erst im fortgeschritteneren Alter wirklich gut, mit 30 oder so war ich ständig am Vergleichen, noch schlimmer mit 16. Woran man aber sieht - man kann das ablegen. Auch da braucht man Geduld (von der andere viel mehr haben - ich arbeite dran!).
Fazit für mich ist, dass Vergleichen an sich nicht schlecht ist - man kann durchaus den einen oder anderen Impuls bekommen - oder sich auch einfach freuen, dass man irgendwas besser hinbekommt als andere.

Einen entspannten Samstag wünsche ich!
Grüße vom Gartenstreber
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.07.2014
40.681 Beiträge (ø17,39/Tag)

Guten Morgen aus der stillen Ecke,

vielen Dank für die schönen Eröffnungen der Woche und die tollen verlinkten Rezepte mitdazu ! Küsschen

TT - wenn ich mich vergleichen möchte, dann vergleiche ich mit mir selbst vor noch 5 Jahren, dann habe ich vieles schon geschafft !

Einen schönen Tag wünsche ich allen, hier war Rauhreif über Nacht gekommen, kühl bei minus 4 Grad, Autoscheibenkratzen, check, funktioniert !

lieben Samstagssgruß de hederaline 🤓😉👍
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.09.2012
5.685 Beiträge (ø1,9/Tag)

Hallo
Es ist regengrau und nieselt.
@Eva Dankeschön für die Beschreibung des Viertels. ❤💚❤💚❤
@TT
Ich mach das wie @ winke zu Heraldine - jeder ist anders gestrickt - das kann man gar nicht vergleichen. Jeder ist wertvoll und einzigartig.
@Princess - wegen Knäckebrot - ja im Kühli in der Tür. Das ist so eine Angewohnheit die ich nicht los bekomme.😂

Es geht mehr als man denkt.
Etwas ist besser als nichts.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.07.2011
3.118 Beiträge (ø0,91/Tag)

Hallo,

hier ist die Liste!


💛 keine Meldung
💚 Budget eingehalten
❌ Budget überschritten

💛 alina111 (MB) 850€ /4P /Katerchen /(bisher 54,21% seit 1.)/
💛 banane4470 (MB) 180€ /1P /(bisher 70,18% seit 1.)/
💛 Cappuccino72 (MB) 550€ /2P /4 Meerschweinchen /(bisher 45,45% seit 1.)/
💚 capuccino1 (WB) 30€ /1P /6,82€
💛 Constanzewillsparen (WB) 75€ /2P /8Katzen, 4Ratten /
💛 dina2000 (WB) 100€ /2,5P /
💚 dorette1com (MB) 450€ /2P /133,92€ (70,24% seit 1.)
💛 eulemipi (WB) 100€ /2P /1 Hund /
💛 Gartenstreber (MB) 600€ /2P /1 Kater /(bisher 45,33% seit 1.)/
💛 gnossienne (WB) 70€ /2P /
💛 hallole (WB) 50€ /2P /
💛 Hasenschwänzchen (MB) 230€ /1,5P /(bisher 59,63% seit 1.)/
💛 hueppi (WB) 56€ /1P /
💛 ickliebodino (MB) 400€ /2P /(bisher 61,07% seit 1.)/
💛 KatjaKnits (MB) 300€ /2P /(bisher 71,82% seit 1.)/
💛 küchenbetti (WB) 35€ /1P /
💚 Michi0472 (WB) 120€ /4P /6,76€
💚 princessflower (WB) 60€ /1P /1,25€
💛 Schandrin (WB) 80€ /3P /
💛 Sparbiene (WB) 50€ /2P /
💛 vanzi7mon (WB) 35€ /1P /
💚 Wielk (WB) 80€ /3P /19,54€
💛 Zoey0302 (WB) 90€ /4P /


Dede
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.07.2011
3.118 Beiträge (ø0,91/Tag)

und nochmal Hallo,

zu gestern:

@Cappu: schönes Gedicht. C F Meyer bringe ich eigentlich mit "Die Füße im Feuer" in Verbindung. Aber das hier ist ja gaaanz anders!

@akun: schön, mal wieder von Dir zu lesen,. Ich habe mich öfter mal gefragt, wiees Dir wohl geht. Jetzt weiß ich es: Leider nicht so gut traurig
zu Deiner Frage: wir hatten vor ein paar Tagen einen Thread mit Chicoree. Vielleicht findest Du da ein Rezept, das Dich anlacht.

Dede
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.01.2014
4.035 Beiträge (ø1,61/Tag)

Guten Morgen am Samstag.

@Elona: danke für den ersten herzhaften Lacher des Tages. 🤗 Schön auf den Punkt gebracht.

Ich bin (zum Glück) nicht hirntod denn ich vergleiche mich schon öfter mit anderen, allerdings eher in der negativen Auslegung. Vorzugsweise wenn es mir insgesamt nicht so gut geht.

Bin ich mit mir selbst einig passiert mir das selten bis nie.

Liebe Grüße
Dorit
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.05.2014
510 Beiträge (ø0,21/Tag)

Hallo ihr Lieben,

@elona puuhhh, da hast du mich ja ganz schön erwischt Na!
Die Kunst besteht darin, so in mir selbst zu ruhen, dass ich vergleichen kann, um mir Anregungen, Motivation zu holen, wie ihr das schon schön beschrieben habt. (Viel zu) oft bin ich aber nicht so richtig in meiner Mitte und dann empfinde ich vergleichen als negativ, sehe nur das, was ich nicht habe/kann etc... indem mir das immer öfter bewusst wird, kann ich (mehr oder weniger) erfolgreich dagegen steuern. Vielleicht trägt ja auch das Älter werden dazu bei Na!

Habt einen schönen Tag, GlgB

Übrigens danke für eure Lieblings-Herbst-Rezepte gestern!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.06.2009
1.296 Beiträge (ø0,31/Tag)

Schönen Spätvormittag,

@Eva: Wieder ein interessanter Beitrag über Wien - vielen Dank!

@akun: Das klingt leider nicht gut bei Dir 😞 Ich wünsch Dir viel Kraft und dass die Chemo anschlägt!

@TT: Ich vergleiche mich viel zu oft... Wobei es bei mir ähnlich ist, wie hier schon geschrieben wurde: je älter ich bin, desto weniger (oder bewusster) mache ich das. Es gibt bei mir auch die positiven Vergleiche, durch die ich mir Tipps holen kann oder Ideen bekomme, aber eben auch noch (zu) oft die Vergleiche, bei denen ich immer "schlechter" abschneide in meinen Augen. Gerade auch jetzt wieder in der Ausbildung kommt das immer wieder vor. Aber immerhin realisiere ich das dann auch und sehr oft kann ich meine Negativ-Gedanken dann auch in eine andere Richtung lenken.

Ich war jetzt schon knapp drei Stunden in der Stadt um meinen WEK zu erledigen. Waren heute aber noch ein paar andere Sachen (und somit Geschäfte) dabei. War eisig kalt, aber schön. Ich komm sonst nicht wirklich in die Stadt. Einen Adventskranz hab ich mir auf dem Markt noch besorgt, den werde ich vielleicht morgen schon schmücken, mal schauen. Momentan darf er noch auf der Terrasse wohnen.
Wäsche hab ich auch schon gewaschen, eine zweite Maschine mit Bettwäsche und Handtüchern dreht grad ihre Runden. Es war eine gute Entscheidung, beim Einzug gleich noch einen zweiten Wäschetrockner zu kaufen wegen der Trocknerei auf der Terrasse. Sie ist zum Glück groß genug, dass beide Wäscheständer unter die Überdachung passen. So kann die Wäsche die nächsten Tage vor sich hintrocknen 😉 So, jetzt werde ich meine Einkäufe verstauen und aus den eingekauften Lebensmitteln einen akzeptablen WP basteln (ja, das ist leider wieder die nicht-so-gute-Variante, dass ich erst kaufe und daraus dann bastel, aber ich hatte einfach keine Lust mir gestern noch im Detail die ganze Woche zu planen - einen Grobplan bzw. ein paar Ideen hab ich immerhin schon mal...).

Ich wünsch Euch einen schönen Samstag,
lg vergis
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.06.2017
2.629 Beiträge (ø2,06/Tag)

Hallo rundum,

@Eva, weiss die Touristinfo Wien eigentlich um deine guten Beiträge?
Merci!

😉Also Sellerie wird total überbewertet, meine, durch den Orthopädietechniker gepimpten Schuhe passen echt nur mir und hier scheint die Sonne. Philosophisch betrachtet ist der Vergleich ja eine Methode der Erkenntnis und auf dem Weg sind wir lebenslang. Ich hab schon immer reichlich Pippi Langstrumpf Gene in mir und ich verweigere mich weiter dem Plan B im Leben, was nicht bedeutet keine Umwege zu machen, stehen zu bleiben um den Standpunkt zu markieren um dann aber bitte unbedingt mit Stolz auf das Erreichte, Erlebte zu blicken.
Damit hatte ich echt durch den Coronascheiss so meine Probleme, die Situation befördert aber die Absagen.

🥦🥕🍐🥣
Beispiel @Vergis, dein Einkaufsergebnis ist eine SEHR gute Variante, denn das was nun einsetzt ist ein kreativerer Prozess als stur am vorher geschriebenen Plan festzuhalten, der dann am möglichen Nichtvorhandenensein der Artikel aufm Markt scheitert.

Ich mag übrigens tatsächlich diesen Mix aus Erfahrung-Talent-Bewusstsein-Gelassenheit, die das Alter mit sich bringt.
Da bin ich in jungen Jahren durchaus mal vehement trotzig gegen Türen gelaufen.

Würde ich heute vergleichen, wär ich wieder tieftraurig, dass mir wiedermal der einfache Nusskuchen misslungen ist, ich stattdessen in der Backzeit locker 4 gemischte Adventskränze binde und die gegen gelungene Plätzchen tausche.

Jetzt muss ich mit dem Enkelschatz eine Videokonferenz zum Thema Igel halten.

Guten Samstag, Mara
Zitieren & Antworten
zurück weiter