Kaufdiät am Samstag, 23. Mai 2020 - TT: "Selbstkontrolle"

zurück weiter

Mitglied seit 25.03.2014
2.996 Beiträge (ø1,32/Tag)

Guten Morgen meine Lieben!

Vorigen Samstag haben wir den Schwarzenbergplatz besucht. Auch heute begeben wir uns wieder dort hin und zwar zum kleinsten Weingarten in Wien.

Mit nur 100 m2 ist der Weingarten am Schwarzenbergplatz 2 der kleinste in Wien, er befindet sich neben demrepräsentativen Palais Erzherzog Ludwig Viktor in einem kleinen, von einer prunkvollen Steinbalustrade eingefassten Vorgarten des Palais Wiener von Welten. Er ist letzte noch existierende Weingarten im Stadtzentrum Wiens.

Im Jahr 1924 wurde hier erfolgreich der erste Rebstock gesetzt. Da dieser bald saftige Trauben trug, nannte man ihn „Ehrenstock der Stadt Wien“. Dass auf dem Platz mitten in der Stadt etwas Ungewöhnliches wuchs, blieb nicht unbemerkt und so kamen durch einen Inhaber mehrerer Weinrebschulen zwanzig Rebstöcke dazu. Sie gediehen ebenfalls prächtig und im Laufe der Zeit kamen immer mehr Weinbaustöcke dazu und so entstand in der Wiener Innenstadt ein kleiner aber feiner Weingarten, der in einem sehr guten Jahr bis zu 160 Kilogramm Trauben Ertrag oder etwa 50 bis 60 Flaschen Wein einbringt.

In Wien sind ca. 30 Prozent der Wiener Weißweinflächen mit dem „Wiener Gemischtem Satz“ bepflanzt. Etwa 30 Prozent des ältesten Wiener Weingartens bestehen aus der Sorte „Grüner Veltliner“, der Rest besteht aus verschiedenen, früher üblichen Weinsorten.

Nach der jährlichen Weinlese wird der Wein dann nach einjähriger Reife für wohltätigen Zweck versteigert.

Wir lassen uns jetzt das Frühstück gut schmecken. Es gibt Kaffee und Tee, ein Körbchen mit Brot und Kipferl, Butter und Marmelade gibt es auch!

Für Wein ist es noch zu früh, aber ein paar Rezepte gehen ja immer Lächeln

Wein-Zwiebel-Speck-Brot
Weintrauben-Wein-Gelee
Camembert Süppchen mit Wein
Schweinelendchen in Wein-Pilz-Sauce
Apfel-Wein-Creme

Unsere fleißigen Mädels erklären uns später das Tagesthema, die Gebrauchsanweisung der KD in blauer Schrift und die aktuelle Budgetliste.

Ich wünsche euch einen schönen Samstag!

Liebe Grüße
Eva
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.06.2013
4.857 Beiträge (ø1,91/Tag)


Hallo, 👋🏻👋🏻👋🏻

Kaufdiät Samstag 23 Mai 2020 TT Selbstkontrolle 1174774814


TT: Selbstkontrolle

Jeder hat so sein System:

Einfach Geld ausgeben solange was da ist - diese Methode hat die meisten zur KD geführt.
Am Ende des Monats den Kontostand und den Geldbeutel überprüfen, reicht für manche.
Andere schreiben genau Haushaltsbuch und haben Budgets für jede zu erwartende Ausgabe.

Wieviel Selbstkontrolle braucht Ihr um Euch wohlzufühlen?Was macht Ihr dazu?

LG Michi


"Wer etwas nicht will findet Gründe, wer etwas will findet Wege!"
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.06.2013
4.857 Beiträge (ø1,91/Tag)

Kaufdiät Samstag 23 Mai 2020 TT Selbstkontrolle 1174774814 Kaufdiät in einem SatzKaufdiät Samstag 23 Mai 2020 TT Selbstkontrolle 1174774814

Im Alltag spare ich an Dingen, die mir nichts bedeuten,
um mir die Dinge leisten zu können, die mir etwas bedeuten!


Gründe und Motive hier zu sein:
Am Monatsende ist das Geld immer knapp.
Der Dispo ist bis zum Anschlag ausgereizt.
Verbindlichkeiten müssen erfüllt werden und lassen wenig Haushaltsgeld übrig.
Man möchte endlich einen Durchblick über die Einnahmen und Ausgaben haben.
Einkommen verringert sich aufgrund von Rentenantritt, Krankengeld, Arbeitslosigkeit oder Ähnlichem.
Größere Anschaffungen stehen im Raum und müssen realisiert werden.
Bisher rinnt euch das Haushaltsgeld aus der Börse, und ihr wisst nicht wohin. 
Ihr habt nie wirklich den Umgang mit dem Geld gelernt.
Ihr möchtet nachhaltiger leben und konsumieren.
Ihr sucht nach erprobten Spartipps.
Ihr wünscht euch Gleichgesinnte, denn im täglichen Leben spricht es sich so schlecht über Geld, insbesondere über das was nicht vorhanden ist. Ihr dürft aber auch eure ganz individuellen Gründe haben, warum ihr hier gelandet seid, wenn euch die Thematik anspricht.

Die Kaufdiät ist:
Seit Gründung der Kaufdiät verändert sich dieses Forum, es lebt von den Beiträgen, Meinungen, Fragen und Antworten, es lebt dank des aktiven Teams dahinter, welches die Tageseröffnungen formuliert und einstellt, Tagesthemen findet und für den Tagesthread aufbereitet, und die KD lebt von der Beteiligung der Schreiber*innen, die ihr Schwarmwissen teilen und anderen so mit viel Rat und Erfahrung helfen können. Jede*r darf hier mitschreiben, es gibt keine Bedingungen oder Regeln, die eingehalten werden müssen, dennoch gilt die Netiquette.

Wichtig:
Unser täglicher Thread hier ist öffentlich im Forum "Günstig kochen - günstig leben" ohne Anmeldung lesbar. Also schreibt hier nur Dinge, die ihr unter eurem persönlichen Datenschutz veröffentlichen möchtet. Hauptthema ist natürlich die Kaufdiät.
Nebenthemen und Sammlungen unseres Wissens findet Ihr in der öffentlichen Gruppe .
Wer sich bewusst und intensiv mit den Grundlagen auseinander setzt und sein Konsumverhalten hinterfragt, dokumentiert und bereit zur Veränderung ist, kann viel erreichen, was sich in barer Münze auszahlt.
Wir sind keine Sekte, keine Konsumverächter, keine Nachhaltigkeits-Freaks, sondern Menschen mit besonderen Herangehensweisen zu einem besseren *Auskommen mit dem Einkommen*.

Manche nennen es Mantras, aber frag dich mal:
Brauche ich das wirklich oder will ich es nur?
Wenn ich es nicht gesehen hätte, hätte ich es dann auch gewollt?
Was passiert, wenn ich das jetzt nicht kaufe?
Was ermöglicht mir die Einsparung der Ausgabe?

Schritt für Schritt:
Verhalten lässt sich nicht über Nacht ändern, Übersicht lässt sich selten auch in kurzer Zeit gewinnen, wenn die Papiere noch ungeordnet auf einem Stapel liegen. Geld lässt sich aber ab dem ersten Einkauf sparen, wir empfehlen hierzu in der Einstiegsphase das Wirtschaften mit einem
Wochenbudget (WB)
Als Anhaltspunkt sollte das Budget nicht unter 35 € pro Person für die Woche liegen. Gesundheit und Genuss sind bei diesem Betrag nur mit viel Übung und viel Planung möglich.
Ihr müsst definieren, welche Ausgaben darin enthalten sein sollen. Die Lebensformen und Ernährungsformen sind zu vielfältig.
Basierend auf unserer freiwilligen Umfrage unter den jeweils aktiv schreibenden Teilnehmer*innen liegt das wöchentliche Budget zwischen 25 € und 85 € pro Person. Die Spanne zeigt, wie individuell der Betrag ist. Bitte bedenkt, eure Bedarfe und eure Quellen wie Gartenerträge, TGTG, Nutzung von Foodsharing u.a. – verschafft euch hierzu dringend einen Überblick über die Ausgaben. Notiert sie in einem Haushaltsbuch oder in einer App. Vergleicht die Preise der Güter des täglichen Bedarfs in eurer Nähe.
Ziel ist nicht, mit dem geringsten Budget auszukommen, sondern das individuell passende Budget zu ermitteln und einzuhalten.
Wer mag, kann sich für die Budgetliste eintragen. Für einige Beteiligte ist sie Kontroll-Organ und spornt an im Budget zu bleiben, immer sonntags ist Kassensturz und Meldung. Die Listenregeln kann man hier nachlesen.
Wochenspeiseplan (WP)
Er hilft wirklich im Budget zu bleiben, baut eure Vorräte ein, orientiert euch am saisonalen und regionalen Angebot. In der Datenbank lassen sich diverse Rubriken finden. Ihr dürft aber auch jederzeit eure Problemzutat im TT schreiben – kochen müsst ihr selbst, aber Ideen gibt es zahllose. Schreibt den Plan nach euren Möglichkeiten.
Hier könnt Ihr Euch Anregungen holen! Beachtet eure Termine und zeitlichen Möglichkeiten – selbst kochen, vorbereiten, einkaufen spart gegenüber Fertiggerichten und Bestellportalen, aber es kostet Zeit.
 Erstellt zumindest für 3 Tage einen Wochenspeiseplan (WP), besser als „spontan“ zu viel zu kaufen!
Geht nie ohne Einkaufszettel (EKZ)
Notiert möglichst genaue Mengen und nicht nur Warengruppen, schreibt ihn in Laufrichtung, teilt in für unterschiedliche Geschäfte ein, falls dies Sinn macht, aber vermeidet Übermengen, unnötige Wege und versucht die Einkäufe generell zu beschränken und seid ruhig mal etwas streng zu euch – es geht mit etwas weniger von allem. Das Licht im Kühlschrank ist der Spot auf euer Eingespartes.

Meist einmal in der Woche bieten wir eine freiwillige Inventuridee an. Manche wissen um jede Zutat, andere brauchen den sanften Druck, um mal wieder genauer hinzuschauen und insbesondere Lebensmittel vor dem Verderb noch einzusetzen und hierzu auch notfalls den angedachten Wochenplan zu ändern. Also schaut bei den Inventuren, was ihr habt. Überlegt auch, was ihr statt einer nicht vorhandenen Zutat nutzen könnt.

Wenn es eine zeitlang mit dem Wochenbudget gelungen ist, zeitgleich hierzu die Aufstellung der Einnahmen und Ausgaben (KD-Finanz/Budgetübersicht) vollständig ist, ist es je nach Ausgabentyp Zeit für Ansparungen in selbst festgelegte Budgets.

Regelmäßig tauchen die Basispunkte im Tagesthema auf, Ideen und Wünsche für eine Diskussion sind immer willkommen.

Um tiefer in die Kaufdiät einzusteigen möchten wir euch den Leitfaden für Neuankömmlinge Leitfaden für Neuankömmlinge in der Gruppe ans Herz legen. Ebenso die Schritt für Schritt Anleitung. Oder wer sich nicht anmelden mag, der findet viele Informationen rund um die Basics auch hier in der Kaufdiät Bibliothek.

Und hier noch unsere Abkürzungen, damit man uns besser versteht:
TT: TagesThema/TagesThread, KNT: KaufNixTag, KWT: KaufWenigTag, WEK: WochenEinkauf, EKZ: EinKaufsZettel. VAT: VielArbeitsTag. Anhalter: Dinge, die man kauft, obwohl sie NICHT auf dem Einkaufszettel stehen uns aber aufgrund ihrer Präsentation angehalten haben.
TGTG: Too good to go – Essensrettung übers Onlineportal/Kauf
FS: Foodsharing – Essenrettung und kostenfreie Verteilung

Ihr seid hier richtig.Gründe durchzuhalten gibt es genauso viele wie Erfolgsgeschichten!

Als Schlusswort zwei Zitate:
Von Viniferia: Die Werkzeuge hier sind keine Herren sondern ergebene Diener.
Von capuccino1: Es geht mehr als man denkt.

Bewusste Grüße
Eure Kaufdiätler

"Wer etwas nicht will findet Gründe, wer etwas will findet Wege!"
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.01.2017
856 Beiträge (ø0,7/Tag)

Guten Morgen alle zusammen.

Herzlichen Dank für die Einleitung.🌺. Wein mitten in Wien, wer hätte es gedacht?

Weinreben gibt es auch in Norddeutschland. Allerdings eher nicht zum Wein machen. Wir haben auch zwei Stöcke im Garten, die jedes Jahr bemerkenswert tragen. Und lecker sind sie auch noch.

Zum TT: Hier ist immer noch Haushaltsbuch angesagt. Und ich zahle bar zu 99% , alles andere macht keinen Sinn für mich. Ich habe gerade auf mein Konto gesehen. 75 Euro Differenz zwischen dem Stand und dem verfügbaren Geld. Erster Gedanke: was hast du bloß mit Karte bezahlt?🤔 Ich konnte mich nicht daran erinnern.. tja.. Material für´s blaue Haus und das erst gestern🙄. Unfaßbar. Ich vergesse es einfach und das macht es unübersichtlich.
Ich hatte schlicht und ergreifend mit einem anderen Preis gerechnet. Das Geld hätte ich dabei gehabt. Aber das Material war doppelt so teuer wie gedacht und da habe ich die Karte gezückt. Das nächste Mal also doch den Umschlag einpacken.

Für Unübersichtlichkeit sorgt bei mir Kartenzahlung. Das vermeide ich so gut es geht.

@ Gartenstreberin: Auch von mir die herzlichsten Glückwünsche.

@ gnossienne: Hochbeete sind wirklich was Schönes. Wir haben hier auch zwei und ich möchte sie nicht missen. Auch gebaut aus alten Plaletten .Die werden jahrelang halten. Was den Ertrag angeht, der ist wirklich höher als auf normaler Bodenebene.
Und auch das Blaue Haus wird auf Dauer welche bekommen. Zumal wir an die Platten so rankommen. Wie lange hat dein altes jetzt gehalten?

@ allina: Ich bin so gespannt auf die Berichte von eurem Blauen Haus. 😊

Wir werden heute bei unserem weiter werkeln. Das Dach ist zur Hälfte fertig mit den geschenkten Bitumenbahnen. Das ist Knochenarbeit und ich bewundere meine Frau. Sie macht das richtig klasse. Und das Wichtigste: Unser Dach scheint dicht zu sein.
Hier hat es gestern mehrere Male wolkenbruchartig geregnet und kein Wasser im Haus💪. Letztendlich hat uns das " neue " Dach somit 200 Euro gekostet. Ganz ohne Zukauf ging es nicht. ( Gas, Bitumenlack ( sicher ist sicher😉) und neue Latten für den Giebel mussten gekauft werden). Erschrocken haben mich die Preise für Dachrinnen. Ich hätte gerne andere gehabt... aber neee. Die alten werden geschrubbt und dann sehen wir weiter. Notfalls werden ein paar andere Anschlüsse dazugekauft. Der Wassertank steht schon dort und muss angeschlossen werden.

Nun noch ein Gartentipp😊: Einer unserer Abholer hatte den Tipp mit Hefe zu düngen. Wir hatten in der Verteilung neulich Unmengen davon, die kann kein Mensch verbacken. 1 Würfel auf 10l Wasser. Ausprobiert habe ich es.. Die Pflanzen explodieren. Das scheint richtig gut zu funktionieren. 👍

Auf geht´s in den Tag.

Mia
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.03.2011
2.022 Beiträge (ø0,6/Tag)

Moin allerseits!

@mia
ihr hattet Unmengen von Hefe in der Verteilung? Ui.... in den Märkten, in denen ich in letzter Zeit einkaufen war, gab es nie welche, also hab ich mein Brot weiterhin mit der vorhandenen Trockenhefe gebacken...
Und dabei hatte ich vor, am WoE mal Dinkelpizza zu machen... aber mit Trockenhefe? Ich weiß nicht, hab ich noch nie probiert.

Der Tipp mit dem Düngen ist aber gut. Sobald es mal wieder Hefe gibt und ich vom Brotbacken welche übrig habe, werde ich das mal ausprobieren.

LG DOrette
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.12.2015
3.640 Beiträge (ø2,25/Tag)

Guten Morgen

Mich irritiert es, bei einem Verteilungsproblem als Lösung eine Zweckentfremdung anzubieten. So sehr ich das individuell verstehe, so problematisch finde ich es, da es die, die momentan einen Mangel erleben nicht einbezieht. Das ist tatsächlich mein größters dilemma, was foodsharing betrifft.

Selbstkontrolle - ich denke egal was man macht, es braucht immer ein gewisses Level an Selbstkontrolle. Ob bewusst oder unbewusst. Das faengt schon beim Atmen an. Was die Budgets betrifft, das Level an Selbstkontrolle ist IMHO ähnlich, wenn man alles aufschreiben, einen Teil notiert oder nur in den Geldbeutel schaut. Letztlich geht es darum, sich selbst ein Versprechen zu geben, und das auch einzuhalten. Das geht am besten, wenn es Typgerecht erfolgt. Dann hat man auch selten ein Problem mit der Selbstkontrolle.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.09.2016
517 Beiträge (ø0,38/Tag)

Guten Morgen!
@Dorette: ich backe nur mit Dinkel, ersetze den Weizen 1:1 und verwende die Hefe wie in jedem Weizenrezept.

Danke für die Eröffnung, hier gibt es auch Weinberge mitten in der Stadt - die Erzeugnisse derselben treffen allerdings entweder meinen Geschmack nicht, oder sind so abartig teuer, dass ich keine Lust drauf habe.

TT: Das Lebensmittelbudget hilft zur Selbstkontrolle sehr. Ansonsten wird nur erfasst, nicht budgetiert - aber die Ausgaben über einen längeren Zeitraum nachzuverfolgen ist schon auch sehr erhellend.

Grüße vom Gartenstreber
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.09.2012
5.336 Beiträge (ø1,9/Tag)

Hallo
Es ist veränderlich.
@Eva Dankeschön. Die Weincreme liest sich lecker. hechel.... 💚❤💚❤💚
@Dorette Trockenhefe funktioniert super. Ist ganz einfach. Ich nehme die nur.
@Tt
Ich kontrolliere alles. Da bin ich richtig freakig geworden. Ich möchte nicht, dass was schiefläuft. Also so der Plan ...

Es geht mehr als man denkt.
Etwas ist besser als nichts.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.01.2017
856 Beiträge (ø0,7/Tag)

@ dorette: Wäre es keine Frischhefe, ich würde dir glatt welche schicken.

@ Princess: Ich finde eine Zweckentfemdung allemal besser die Tonne. Wir haben in den letzen zwei Wochen hier gut 30kg Hefe gehabt, das sind über 700 Stück Frischhefe. bei ca. 20 regelmäßigen Abnehmern sind das 35 Würfel Hefe pro Haushalt. Wer soll das verbacken?Zumal es ja zügig verarbeitet werden sollte🤔 und wir das öfter haben. Und die Truhen unserer Abholer Würfelhefetechnisch noch gut gefüllt sind.
Ich kann deinen Einwand gut verstehen. Und es gibt auch hier Läden, die keine Hefe mehr haben. Aber mehr als fragen kann ich nicht.

So, jetzt aber weiter.

Mia
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.01.2011
134 Beiträge (ø0,04/Tag)

Guten Morgen allerseits

Ich lese hier schon länger mit und finde die verschiedenen Themen rund um Haushalt und Einkauf sehr interessant und nützlich. Jetzt wollte ich mal fragen, ob es auch okay ist, hier ab und an mitzuschreiben, wenn man kein Budget angibt?
(Meine Ausgaben öffentlich im Internet zu präsentieren, ist doch nichts so ganz meins, auch wenn ich für mich immer Haushaltsbuch führe.)

Ein schönes Wochenende an alle
Amanita
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.01.2014
3.120 Beiträge (ø1,34/Tag)

Hallo und guten Morgen.

Nur kurz zu eurer Information: der nördlichste Weinberg Deutschlands findet sich in Keitum auf Sylt. 🤗😎

Viele Grüße und einen schönen Tag wünscht
Dorit

@ Amanita: Willkommen. Ich mache es genauso und es ist glaube ich für alle in Ordnung.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.12.2015
3.640 Beiträge (ø2,25/Tag)

AminataA - herzlich willkommen und selbstverständlich ist es absolut ok, hier zu kommentieren. Wir freuen uns über jede/n der meit seinen Beiträgen neue (oder auch bekannte) Facetten zu den Themen beiträgt :)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.03.2011
2.022 Beiträge (ø0,6/Tag)

@gartenstreber / capu
Danke, ich ersetzt auch Weizenmehl 1:1 mit Dinkelmehl. Ich hab bloß meine Pizza bisher immer mit Frischhefe gebacken, nie mit Trockenhefe. Ansonsten verwende ich Trockenhefe für alles mögliche. Nur halt beim Pizzateig hatte ich sie noch nie im Einsatz.
Falls ich nächste Woche einkaufen gehe, schau ich mal, ob unser Netto wieder Hefewürfel hat. Ich weiß aber nicht, ob ich einkaufen werde, eigentlich brauche ich nix und nur wegen der Hefe ziehe ich nicht los Lächeln

@mia
Danke Lachen Das Porto würde den Wert der Hefe dann aber deutlich übersteigen. Und im Moment weiß man ja leider nie, wie lange eine Sendung unterwegs ist.... nachher quillt die Hefe im DHL-Laster auf *hihi*
Da habt ihr aber wirklich viel Hefe gehabt. Dann mußt du vielleicht künftig einen Bäcker mit in dein FS-Programm nehmen - nicht zum Abholen, sondern zum Hefe loswerden Lachen.
Ich hab deinen Tipp mit dem Düngen an GöGa weiter gegeben - er ist von dem Vorschlag begeistert und will das unbedingt ausprobieren. Ich werde berichten!

@princess hat sicher recht, aber auch ich sehe es so, dass man es lieber anderweitig verwendet als in die Tonne zu werfen.

Da ich diese Woche nicht mehr einkaufen werde, kommt hier meine Meldung:

@dede
🍏🍐dorette (MB) grün mit 162,06 EUR🍐🍏
Danke für deine unermüdliche Listenarbeit!!

LG
Dorette
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.07.2011
2.856 Beiträge (ø0,88/Tag)

Hallo,

hier ist die Liste!


💛 keine Meldung
💚 Budget eingehalten
❌ Budget überschritten

💛 alina111 (MB) 800€ /4P /1 Kater /(bisher 60,34% seit 1.)/
💛 Cappuccino72 (MB) 550€ /2P /4 Meerschweinchen /(bisher 0% seit 1.)/
💚 capuccino (WB) 42€ /1P /42€
💛 cat1605 (MB) 650€ /5P /(bisher 35% seit 1.)/
💚 dorette1com (MB) 450€ /2P /162,06€ (63,98% seit 1.)
💛 eulemipi (WB) 100€ /2P /1 Hund /
💚 Gartenstreber (MB) 600€ /2P /1 Kater /98,19€ (83,63% seit 1.)
❌ gnossienne (WB) 50€ /2P /-13,27€
💛 hallole (WB) 60€ /2-4P /
💛 Hasenschwänzchen (MB) 200€ /1,5P /(bisher 76,06% seit 1.)/
💛 hueppi (WB) 70€ /1P /
💛 ickliebodino (MB) 400€ /2P /(bisher 79,8% seit 1.)/
💚 Jantim (WB) 225€ /5P /3,74€
💛 Kaffeetante (WB) 120€ /2P /
💛 küchenbetti (WB) 40€ /1P /
💛 princesflower (WB) 60€ /1P /
💚 Strickhexe5 (WB) 130€ /4P /15,86€
💛 vanzi7mon (WB) 35€ /1P /
💛 Wielk (WB) 150€ /4P /
💛 Zoey0302 (WB) 90€ /4P /

Änderungen ab nächster Woche:
💜 Jantim 6P/



Dede
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.09.2010
12.215 Beiträge (ø3,43/Tag)

Hallo,

heute morgen hatte ich Glück. Ich habe meine Einkäufe mit einem Spaziergang verbunden und bin noch im Trockenen heimgekommen. Jetzt ist es ganz grau und regnet. Das soll den ganzen Tag so bleiben.☔ Die Natur hat es sehr nötig. Heute ist Haushalt dran, und nach vielen Masken nähe ich endlich mal wieder ein Shirt für mich.🤗

@Amanita
herzlich willkommen. Selbstverständlich musst du hier nichts offen legen und kannst trotzdem mitschreiben, so viel (oder wenig) du magst. Auch ich war jahrelang nicht auf der Liste und schreibe auch grundsätzlich nur Dinge, die die Allgemeinheit wissen darf.

@Dorette
ich habe auch lange einen Bogen um Trockenhefe gemacht. Ich erinnere mich gut, wie ich während meines Studiums in New-York gefühlte tausend Läden abgeklappert habe, bis ich endlich einen Laden gefunden habe, der Frischhefe verkaufte.🙈 Erst Jahre später fand ich heraus, dass es mit Trockenhefe ganz genauso klappt. Und jetzt zu Anfang von Corona war ich froh, das zu wissen. In der Mühle konnte ich auf Nachfragen Trockenhefe bekommen und habe damit wunderbar backen können.

@Mia
man bekommt doch in jedem Laden, auch im Baumarkt, einen Kassenzettel. Diesen trage ich daheim sofort ein, außerdem kann ich im Kontoauszug einen Gegencheck machen. Für mich ist das mindestens ebenso transparent wie eine Bezahlung mit Bargeld.

zum TT:
früher habe ich völlig ohne Budgets gelebt. Da ich aber wusste, dass das Geld endlich ist, hatte ich nie Schwierigkeiten. Allerdings ist es mir nicht gelungen, nennenswert Geld auf die Seite legen zu können. Ein paar halbherzige Sparpläne hatte ich, aber eigentlich viel weniger als locker möglich gewesen wäre. Das hat sich erst mit meiner KD geändert. Ein knallhart enges Jahr und die tollen Tipps hier haben mich gelehrt, dass es auch anders geht. Weil das so für mich überraschend erfolgreich war, bin ich dabei geblieben.
Einerseits bin ich hier mit Schwung quasi sofort und nicht in Schritten hier eingestiegen. Ich habe noch in der ersten Woche Kassensturz gemacht, WP geschrieben, brav danach und nichts anderes eingekauft - und dann regelmäßig hier mitgeschrieben. Außerdem - ganz wichtig für mich - haufenweise Erfolgsberichte gelesen, nein: verschlungen. Das hat von jetzt auf gleich gut funktioniert. Aber ich habe weder ein Haushaltsbuch geführt noch war ich auf der Liste. Mit beidem habe ich erst in diesem Jahr angefangen. Warum genau jetzt, weiß ich eigentlich auch nicht so genau. Vielleicht, weil ich gemerkt habe, dass ich nicht mehr ganz so konsequent wie anfangs war und das gerne anders gehabt hätte. Außerdem las ich immer mal wieder, dass die Liste für die Leute persönlich ein nützliches Kontroll-Tool ist. Das wollte ich gerne ausprobieren.
Anfänglich war mir nicht so klar, warum überhaupt man sich auf diese Liste eintragen soll. Ich habe ja gemerkt, dass es auch ohne sehr gut funktionierte. Daher hatte ich nicht das Bedürfnis, da etwas offenzulegen. Ich dachte auch, dass die Liste ein Vergleichen miteinander auf ungute Weise fördern könnte. Mit der Zeit habe ich aber herausgefunden, dass solche Vergleiche im Grunde gar nicht möglich sind, weil jede/r andere Voraussetzungen hat, so dass selbst gleiche Beträge nicht vergleichbar sind. Und ich habe auch verstanden, dass das gar nicht das Ziel dieser Liste ist.
Das hat mir dann den Mut gegeben, es doch auch mal mit der Liste zu probieren. Ich lege damit ja auch nicht meine gesamten Finanzen hier offen, sondern nur einen winzigen Ausschnitt davon. Da durch den jahrelangen offenen Austausch über das sonst so oft gemiedene Thema Geld mein Selbstbewusstsein im Sinne von "ich muss mich nicht schämen, sorgsam mit meinem Geld umzugehen" sehr gewachsen ist, darf inzwischen auch die Allgemeinheit wissen, was ich für Lebensmittel ausgebe. Ich fühle mich trotzdem nicht "gläsern".
Auch das HHB habe ich ja jahrelang gemieden aus Angst vor zu viel Arbeit damit. Wenn ich mal gewusst hätte, dass eher das Gegenteil der Fall ist, hätte ich viel früher damit begonnen.😂 Wenn ich etwas ausgeben habe, wird es (mit Betrag, Quelle und wofür es ausgegeben wurde) eingetragen - und fertig. Das ist nun wirklich nicht viel Arbeit. Und wenn ich dann sehen möchte, wieviel ich wofür verwendet habe, kann ich das ganz einfach nachschauen.
Früher habe ich sämtliche Kassenzettel des ganzen Jahres aufbewahrt. Gegen Ende des Jahres war das dann immer mehr Papier mit immer weniger Informationsgehalt.🙈😂 Gut, diejenigen Bons, die ich für Garantie- oder andere Zwecke noch brauchen konnte, wurden auch damals separat gesammelt. Aber mit dem großen Rest konnte ich eigentlich gar nix anfangen, da hätte ich ja stundenlang suchen müssen. Der flog dann zum Jahresende in den Papierkorb. Mit dem HHB ist das nun viel besser - mehr Informationswert, kein Papierberg. Ich glaube, 2015 habe ich einmal den ganzen Wust eingetragen. Das war dann wirklich Arbeit, während ich das nicht so empfinde, wenn ich es sofort eintrage. Dann ist es nämlich nach wenigen Sekunden erledigt. Und dann sehe ich auf einen Blick: Mädle, du hast wieder ganz schön viel für Stoffe ausgegeben...😆☺ Dann habe ich die Chance, rechtzeitig gegenzusteuern. Mit gefällt das System so sehr gut.



LG küchenbetti


Lebe unter Deinen Verhältnissen, innerhalb Deiner Möglichkeiten und für Deine Träume.
Zitieren & Antworten
zurück weiter