Kaufdiät am Freitag 14/2/2020; Tt: Grundrezepte

zurück weiter

Mitglied seit 22.09.2012
5.097 Beiträge (ø1,88/Tag)

Hallöchen

Hier ist die Kaufdiät am Freitag.
Mangels Frühstücksfee springt die Frühstückselfe ein. Da sie noch ungeübt ist, steht alles voller Kuchensorten und ihr müsst mal gucken was ihr so mögt und vertragt. Getränke sind alle da. Der magische Lappen wurde repliziert und ist effektiver denn je.
Gleich kommt Michi dann mit dem Tagesthema und Dede auch, natürlich mit der Liste unterm Arm.
Viel Spaß, auch den stillen TeilnehmerInnen. 😊😊😊
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.06.2013
4.632 Beiträge (ø1,91/Tag)


Hallo, 👋🏻👋🏻👋🏻

Kaufdiät Freitag 14 2 2020 Tt Grundrezepte 1174774814


TT: Grundrezepte


Ohne Rezept kochen, das kann nicht jeder.
Aber wenn man einige Grundtechniken kennt, dann kann man auch abwandeln und hat somit viel mehr Spielraum für kreative Ideen.

Welche Grundrezepte muss man einfach kennen?

LG Michi


"Wer etwas nicht will findet Gründe, wer etwas will findet Wege!"
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.06.2013
4.632 Beiträge (ø1,91/Tag)

Kaufdiät Freitag 14 2 2020 Tt Grundrezepte 1174774814 Kaufdiät in einem SatzKaufdiät Freitag 14 2 2020 Tt Grundrezepte 1174774814

Im Alltag spare ich an Dingen, die mir nichts bedeuten,
um mir die Dinge leisten zu können, die mir etwas bedeuten!


Gründe und Motive hier zu sein:
Am Monatsende ist das Geld immer knapp.
Der Dispo ist bis zum Anschlag ausgereizt.
Verbindlichkeiten müssen erfüllt werden und lassen wenig Haushaltsgeld übrig.
Man möchte endlich einen Durchblick über die Einnahmen und Ausgaben haben.
Einkommen verringert sich aufgrund von Rentenantritt, Krankengeld, Arbeitslosigkeit oder Ähnlichem.
Größere Anschaffungen stehen im Raum und müssen realisiert werden.
Bisher rinnt euch das Haushaltsgeld aus der Börse, und ihr wisst nicht wohin. 
Ihr habt nie wirklich den Umgang mit dem Geld gelernt.
Ihr möchtet nachhaltiger leben und konsumieren.
Ihr sucht nach erprobten Spartipps.
Ihr wünscht euch Gleichgesinnte, denn im täglichen Leben spricht es sich so schlecht über Geld, insbesondere über das was nicht vorhanden ist. Ihr dürft aber auch eure ganz individuellen Gründe haben, warum ihr hier gelandet seid, wenn euch die Thematik anspricht.

Die Kaufdiät ist:
Seit Gründung der Kaufdiät verändert sich dieses Forum, es lebt von den Beiträgen, Meinungen, Fragen und Antworten, es lebt dank des aktiven Teams dahinter, welches die Tageseröffnungen formuliert und einstellt, Tagesthemen findet und für den Tagesthread aufbereitet, und die KD lebt von der Beteiligung der Schreiber*innen, die ihr Schwarmwissen teilen und anderen so mit viel Rat und Erfahrung helfen können. Jede*r darf hier mitschreiben, es gibt keine Bedingungen oder Regeln, die eingehalten werden müssen, dennoch gilt die Netiquette.

Wichtig:
Unser täglicher Thread hier ist öffentlich im Forum "Günstig kochen - günstig leben" ohne Anmeldung lesbar. Also schreibt hier nur Dinge, die ihr unter eurem persönlichen Datenschutz veröffentlichen möchtet. Hauptthema ist natürlich die Kaufdiät.
Nebenthemen und Sammlungen unseres Wissens findet Ihr in der öffentlichen Gruppe .
Wer sich bewusst und intensiv mit den Grundlagen auseinander setzt und sein Konsumverhalten hinterfragt, dokumentiert und bereit zur Veränderung ist, kann viel erreichen, was sich in barer Münze auszahlt.
Wir sind keine Sekte, keine Konsumverächter, keine Nachhaltigkeits-Freaks, sondern Menschen mit besonderen Herangehensweisen zu einem besseren *Auskommen mit dem Einkommen*.

Manche nennen es Mantras, aber frag dich mal:
Brauche ich das wirklich oder will ich es nur?
Wenn ich es nicht gesehen hätte, hätte ich es dann auch gewollt?
Was passiert, wenn ich das jetzt nicht kaufe?
Was ermöglicht mir die Einsparung der Ausgabe?

Schritt für Schritt:
Verhalten lässt sich nicht über Nacht ändern, Übersicht lässt sich selten auch in kurzer Zeit gewinnen, wenn die Papiere noch ungeordnet auf einem Stapel liegen. Geld lässt sich aber ab dem ersten Einkauf sparen, wir empfehlen hierzu in der Einstiegsphase das Wirtschaften mit einem
Wochenbudget (WB)
Als Anhaltspunkt sollte das Budget nicht unter 35 € pro Person für die Woche liegen. Gesundheit und Genuss sind bei diesem Betrag nur mit viel Übung und viel Planung möglich.
Ihr müsst definieren, welche Ausgaben darin enthalten sein sollen. Die Lebensformen und Ernährungsformen sind zu vielfältig.
Basierend auf unserer freiwilligen Umfrage unter den jeweils aktiv schreibenden Teilnehmer*innen liegt das wöchentliche Budget zwischen 25 € und 85 € pro Person. Die Spanne zeigt, wie individuell der Betrag ist. Bitte bedenkt, eure Bedarfe und eure Quellen wie Gartenerträge, TGTG, Nutzung von Foodsharing u.a. – verschafft euch hierzu dringend einen Überblick über die Ausgaben. Notiert sie in einem Haushaltsbuch oder in einer App. Vergleicht die Preise der Güter des täglichen Bedarfs in eurer Nähe.
Ziel ist nicht, mit dem geringsten Budget auszukommen, sondern das individuell passende Budget zu ermitteln und einzuhalten.
Wer mag, kann sich für die Budgetliste eintragen. Für einige Beteiligte ist sie Kontroll-Organ und spornt an im Budget zu bleiben, immer sonntags ist Kassensturz und Meldung. Die Listenregeln kann man hier nachlesen.
Wochenspeiseplan (WP)
Er hilft wirklich im Budget zu bleiben, baut eure Vorräte ein, orientiert euch am saisonalen und regionalen Angebot. In der Datenbank lassen sich diverse Rubriken finden. Ihr dürft aber auch jederzeit eure Problemzutat im TT schreiben – kochen müsst ihr selbst, aber Ideen gibt es zahllose. Schreibt den Plan nach euren Möglichkeiten.
Hier könnt Ihr Euch Anregungen holen! Beachtet eure Termine und zeitlichen Möglichkeiten – selbst kochen, vorbereiten, einkaufen spart gegenüber Fertiggerichten und Bestellportalen, aber es kostet Zeit.
 Erstellt zumindest für 3 Tage einen Wochenspeiseplan (WP), besser als „spontan“ zu viel zu kaufen!
Geht nie ohne Einkaufszettel (EKZ)
Notiert möglichst genaue Mengen und nicht nur Warengruppen, schreibt ihn in Laufrichtung, teilt in für unterschiedliche Geschäfte ein, falls dies Sinn macht, aber vermeidet Übermengen, unnötige Wege und versucht die Einkäufe generell zu beschränken und seid ruhig mal etwas streng zu euch – es geht mit etwas weniger von allem. Das Licht im Kühlschrank ist der Spot auf euer Eingespartes.

Meist einmal in der Woche bieten wir eine freiwillige Inventuridee an. Manche wissen um jede Zutat, andere brauchen den sanften Druck, um mal wieder genauer hinzuschauen und insbesondere Lebensmittel vor dem Verderb noch einzusetzen und hierzu auch notfalls den angedachten Wochenplan zu ändern. Also schaut bei den Inventuren, was ihr habt. Überlegt auch, was ihr statt einer nicht vorhandenen Zutat nutzen könnt.

Wenn es eine zeitlang mit dem Wochenbudget gelungen ist, zeitgleich hierzu die Aufstellung der Einnahmen und Ausgaben (KD-Finanz/Budgetübersicht) vollständig ist, ist es je nach Ausgabentyp Zeit für Ansparungen in selbst festgelegte Budgets.

Regelmäßig tauchen die Basispunkte im Tagesthema auf, Ideen und Wünsche für eine Diskussion sind immer willkommen.

Um tiefer in die Kaufdiät einzusteigen möchten wir euch den Leitfaden für Neuankömmlinge Leitfaden für Neuankömmlinge in der Gruppe ans Herz legen. Ebenso die Schritt für Schritt Anleitung. Oder wer sich nicht anmelden mag, der findet viele Informationen rund um die Basics auch hier in der Kaufdiät Bibliothek.

Und hier noch unsere Abkürzungen, damit man uns besser versteht:
TT: TagesThema/TagesThread, KNT: KaufNixTag, KWT: KaufWenigTag, WEK: WochenEinkauf, EKZ: EinKaufsZettel. VAT: VielArbeitsTag. Anhalter: Dinge, die man kauft, obwohl sie NICHT auf dem Einkaufszettel stehen uns aber aufgrund ihrer Präsentation angehalten haben.
TGTG: Too good to go – Essensrettung übers Onlineportal/Kauf
FS: Foodsharing – Essenrettung und kostenfreie Verteilung

Ihr seid hier richtig.Gründe durchzuhalten gibt es genauso viele wie Erfolgsgeschichten!

Als Schlusswort zwei Zitate:
Von Viniferia: Die Werkzeuge hier sind keine Herren sondern ergebene Diener.
Von capuccino1: Es geht mehr als man denkt.

Bewusste Grüße
Eure Kaufdiätler

"Wer etwas nicht will findet Gründe, wer etwas will findet Wege!"
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.01.2017
742 Beiträge (ø0,67/Tag)

Guten Morgen alle zusammen.

Herzlichen Dank für die Einleitung. Ich habe scheinbar immer noch ein Leseprobelm. Hier ist die Frühsücksseife aktiv, anstatt der Elfe😳.
Die letzen beiden Tage hat mich ein Migäneanfall sondergleichen niedergestreckt. Aber es wird besser. Gruselig.

Grundrezepte: ich glaube , die kann man immer gebrauchen.
Vom Pfannkuchen über Milchreis. Wir haben hier ein sehr wandelbares Rezept für Kuchen ( 500g Mehl, 250g Zucker,ebenso Magarine oder Butter, Vanillezucker , einmal Backpulver ,3 Eier, 1/8 Liter Milch) Das Rezept gibt alles her, vom belegten Obstblechkuchen bis zum Topfkuchen oder Marmorkuchen. Ob mit Schokostückchen oder Safran. Völlig egal. 180 Grad ca. 50 Min.
Ein altes Rezept aus der Haushaltsschule. Gibt es sowas überhaupt noch? 🤔

@ Dadede💚💚 Wir sind noch grün mit 156,96€💚💚 Mal schauen , ob es hinhaut. Nach der ersten sehr teuren Woche habe ich sehr auf die Bremse getreten. Irgendwie ist der Ehrgeiz geweckt😉

So, auf geht´s . Ich muss gleich zur Physio.

Kommt gut ins Wochenende.

Mia
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.06.2014
2.344 Beiträge (ø1,13/Tag)

Guten Morgen!
Ja, über die Frühstücksseife habe ich in der Tat auch ein wenig grübeln müssen....

TT gestern - denn heute ist ja nun der Valentin zu Besuch
Unsere Lütte hat sich mächtig ins Zeug gelegt - ich konnte es gar nicht glauben, es gab sogar Spiegeleier in Herzform, aus Äpfeln ausgestochene Herzen, ... Dann zeigte sie uns das perfekte Valentinstagsfrühstück auf dem Smartphone, was sie aufgrund der Liebe zur Matratze dann doch nicht geschafft hatte.
Die Teenies haben ja eigene Koch- und Backseiten - und da wimmelt es von Deko bis zum Abwinken: Emojs als Krapfen, Toastbrote in Herzform, ...... Sie fährt auf all das total ab. Chefkoch ist da schon recht solide - immerhin holtt sie sich dann schon mal Rezepte aus der CK-Datenbank, weil sie gemerkt hat, dass die Auswahl hier gigantisch ist.
Dann bekamen wir beiden weiblichen Wesen Blumen von meiner bessren Hälfte. Und ich konnte, gebildet durch unser TT gestern, die Geschichte des Valentins beitragen.

Heute fahre ich in einen Ort, in dem ein DM ist - und es sollen dort noch 3 Eco-Eggs im Laden sein. Da werde ich also fündig. Ich habe dazu zwei Fragen: Muss man weiter Entkalker in die Maschine tun? Muss man die Maschine dann vor dem Spülgang öffnen und das Ei herausnehmen, weil das Spülen ja ohne Waschmittel sein sollte? Ich glaube, das würde bei uns technisch schwer werden.

Bei uns gibt es heute Zwiebelpfannkuchen aus der CK-Datenbank. Die sind so richtig deftig und vegetarisch. Uns reicht dann ein wenig Salat dazu. Vielleicht ein Tip für die Fleischreduzierer hier. Könnte auch in Lauras Kfn-Rezeptsammlung stehen, denn es ist ein extrem günstiges Gericht.

TT heute
Ach, das Thema ist für mich schwer, weil ich von Kindheit an mitgekocht und aufgrund einer Erkrankung meiner Mutter, die sehr gut kochte, und meinem Verbleib bei meinem Papa, als die Ehe in die Brüche ging, schon sehr jung gekocht habe. Da weiss ich nicht, was Grundrezepte sind, es gibt aber wohl so ein Standardwerk von Kochen nach Grundrezepten.
Ich denke, aus dem Stand sollte jeder in der Lage sein, Kartoffeln zu kochen, Frikadellen zu braten, Salat zu waschen und Dressing zu rühren. Oder etwas panieren können. Oder Griessbrei mit Zimt-Zucker und Kompott zubereiten können. Oder Nudeln mit Gehacktes-Sosse hinbekommen. Auch einen Quark zu Pellkartoffeln müsste nicht so schwer aus dem Bauch heraus funktionieren. Wer dann noch eine (Rindfleisch-, Hühner-) -gemüsesuppe hinbekommt, hat schon eine gewisse Auswahl an verschiedenen Essensrichtungen.
Unsere Nachbaromi würde jetzt wahrscheinlich noch Kartoffelpuffer nach Gefühl der Köchin dazuschreben - durch sie bin ich auf die Idee gekommen, endlich mein Rezeptbuch nicht mehr zu bemühen, in dem die genaue Grammzahl für die Kartoffeln stand. Irgendwie war ich da jahrzehntelang so beschränkt, ausgerechnet dieses Gericht nicht frei Schnautze zu kochen....

Wir essen gerne Pizza - und den Hefeteig kann ich auch nur aus Gefühl zubereiten. Das sind dann sehr ungenaue Angaben, wenn ich diesen Teig beschreiben sollte: etwa ein Pfund Mehl, einen guten Schuss Olivenöl, Salz, ein aufgelöster und vor-gegangener Hefewürfel mit warmer Milch-Wassermischung zu einem geschmeidigen Teig kneten und stehen lassen, bis er schön fluffig daherkommt. Ob dieses nun jemandem nützlich ist? Je mehr Öl, desto dünner kann man ihn auswalzen und desto knuspriger wird der Boden. Auf der höchsten vorhanden Gradzahl im vorgeheizten Ofen backen, wie man es mag.


So, habt alle einen schönen Tag!
LG
Alina
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.09.2016
367 Beiträge (ø0,29/Tag)

Guten Morgen!
Darf man Frühstücksseife auch abends benutzen??? Wir stolpern offensichtlich alle über dieselben Stellen...

TT: hm, ist für mich schlecht greifbar. Für mich wär eher wichtig, so ein paar grundlegene Fertigkeiten zu entwickeln - wie kocht man eine Brühe, wie schmort man, wie entsteht eine aromatische Sauce, wie bereitet man Gemüse zu ohne Matsch zu erzeugen.
Und ein Gefühl für die Zeiten zu bekommen - ich hatte anfangs immer mal halbgare Kartoffeln, weil zu spät aufgesetzt.
Aber ein paar Grundgerichte fallen mir dann doch ein: Frikadellen, Tomaten-Gemüsesauce zu Pasta, Gemüseeintopf, Pfannkuchen, Gulasch. Damit ist dann schon viel erschlagen... Und natürlich sollte man auch wissen, wie man die gängigsten Beilagen zubereitet - Kartoffeln, Nudeln, Reis.
@alina: Salatdressing konnte ich viele Jahre einfach nicht, war immer viel zu essiglastig. Hab ich erst vor einigen Jahren gelernt, seltsam, nicht?
@mia: ohje, dann weiter gute Besserung. Dein Standard-Kuchenrezept hab ich mir gleich gesichert, für mich als Backlegastheniker ein guter Hinweis.

Grüße vom Gartenstreber
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.04.2013
3.736 Beiträge (ø1,49/Tag)

Guten Morgen und eine fröhliche Valentina für alle!

Wir fahren heute wohl ans Meer, wenn das Wetter noch besser wird.

@alina: ich gebe von Zeit zu Zeit einen Tl Zitronensäure dazu, da ein Entkalker nicht enthalten ist. Das Ei bleibt auch beim Spülgang drin, da der mit kaltem Wasser erfolgt. Und es handelt sich eben auch nicht um Seife, die herausgewaschen wird. Viel Erfolg beim Eier-Shoppen.

TT:
Grundrezepte braucht man immer, denn damit kommt man schon erstaunlich weit.
Kartoffeln, Reis und Nudeln sollte man hinkriegen.
Dann eine helle Sauce, eine dunkle Sauce, Tomatensauce, ein Dressing, ein Suppengrundrezept, Grundkenntnisse der Brühenherstellung als Abfallprodukt.
Ich habe noch so ein ähnliches Kuchenrezept für Rührkuchen wie Mia, auch ein veganes, zusätzlich ein falsches Biscuitrezept für einen Tortenboden ohne Waage, ein Standardrezept für Mürbteig süß und salzig, den dazugehörenden Guss für Quiches. Vieles davon stammt von Großmutter und Urgroßmutter. Damit komme ich schon mal ziemlich weit.
Ich würde noch einen Grundkurs für die gängigsten Gemüse anschließen.

LG
Gnossienne
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.11.2007
3.124 Beiträge (ø0,7/Tag)

Guten Morgen !

Ich musste schon sehr schmunzeln : auch ich bin über die Frühstückseife „gestolpert“. Morgens früh, wenn meine Augen noch nicht richtig kalibriert sind, und mein Hirn nur auf Stand by läuft, passieren mir solche Verleser gerne mal. Oder wenn ich etwas quasi nur im „Vorbeihuschen“ sehe; ich hab mich als Beifahrer mal gefragt, was „Partykiller“ doch für ein seltsamer Firmenname sei 🙈... Seitdem hat Praktiker bei uns diesen Namen weg 🙃

@ Mia: oje, Du arme, Migräne ist wirklich ätzend und knockt einen total aus - gute Besserung !
Und Danke für das Kuchenrezept ! Das klingt, als könne das sogar ich hinbekommen 😉

Bei dem heutigen TT tue ich mich aus verschiedenen Gründen schwer. Mir hat nie jemand kochen beigebracht, bis auf 4-5 sehr deftige Gerichte, die mein Vater mir gezeigt hat, weil er sie gerne aß, die ich dann aber aufgrund der Neurodermitis meines Mannes nie wieder gekocht habe. So weiß ich z.B. nur noch in der Theorie, wie man etwas paniert. Und Griesbei hab ich auch noch nie gekocht😉.
Eben wegen der Neurodermitis essen wir halt teilweise anders, weshalb zB. Pfannkuchen hier anders daher kommen, als in anderen Haushalten. Wenn es die hier tatsächlich mal nur für die Töchter gibt ( mein Mann also nicht mitisst ), hangel ich mich tatsächlich an einem Rezept entlang, weil es die so selten gibt.

So, jetzt geht es hier weiter - bei uns ist im Moment ziemlich was los, wir müssten eigentlich ständig gleichzeitig an verschiedenen Stellen sein...
Habt alle einen schönen Tag und kommt gut ins Wochenende !

LG marina02
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.07.2008
13.122 Beiträge (ø3,11/Tag)

Moin,

TT: Das kann man so pauschal nicht sagen. Klar sind Dinge wie Grundsauce (hell,dunkel und Tomatensauce), Brühen, Salatdressing wohl überall brauchbar. In Bayern wird wohl von jeder Frau erwartet das sie einen gescheiten Schweinebraten, Semmelknödel und ein Kraut hin bekommt, In Norddeutschland sind es wohl ehr Grünkohl komplett und Birnen, Bohnen, Speck. Eine Schwäbin die keine Spätzle machen kann wird wohl auch ausgebürgert und im Rheinland sollte man Sauerbraten und Erbsensuppe einfach drauf haben.

Ich finde nen Pizzateig und einen süßen Hefeteig oder auch einen einfachen Mürbteig sollte man im Schlaf können, dafür kann ich Pfannkuchen nicht wirklich aus dem Kopf, gut so irgendwie würde ich da schon was zusammen gerührt bekommen, aber ob das dann auch optimal ist.... hier gibt es die extrem selten, also vergesse ich das auch sofort wieder wenn ich sie gemacht habe. Ein Rezept für Mengenangaben bei Dingen die man selten macht finde ich auch nicht schlimm. Ich finde es auch sonst nicht schlimm nach Rezept zu kochen, nur wenn jemand dann Angst hat ohne zu kochen, das ist dann schon schwierig oder man sich nichts ans würzen ran traut.

Ich koche sehr selten nach Rezept, beim backen brauche ich allerdings meistens ein Rezept, wobei ich auch beim backen gerne ein bisschen mit den Rezepten spiele.

LG

Vini

Erwachsen werden kann ich auch morgen noch Na!

Bevor du mit dem Kopf durch die Wand rennst, überleg dir was du im Nebenzimmer willst Na!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.04.2013
3.736 Beiträge (ø1,49/Tag)

Standardrezept für Pfannkuchen:
Pro Person ein Ei 100g Mehl, 200ml Milch, eine Prise Salz, 10 min quellen lassen.
Geht für süß und salzig, mit halb Wasser/halb Milch werden sie etwas knuspriger.

LG
Gnossienne
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.07.2011
2.639 Beiträge (ø0,84/Tag)

Hallo,

hier ist die Liste!


💛 alina111 (MB) 750€ /4P /1 Kater /(bisher 38,05% seit 1.)/
💛 banane42 (WB) 40€ /1P /
💛 Belle19 (WB) 50€ /2,5P /
💛 Binchen26 (WB) 35€ /1P /
💚 Cappuccino72 (MB) 500€ /2P /4 Meerschweinchen /248,73€ (50,25% seit 1.)
💛 capuccino (WB) 42€ /1P /
💛 cat1605 (WB) 150€ /4P /
💛 dadede (WB) 35€ /1P /
💛 dorette1com (MB) 450€ /2P /(bisher 21,63% seit 1.)/
💛 eulemipi (WB) 100€ /2P /1 Hund /
💛 Gartenstreber (MB) 600€ /2P /1 Kater /(bisher 23,74% seit 1.)/
💛 gnossienne (WB) 55€ /2P /
💛 hallole (MB) 400€ /3-6P /(bisher 22,5% seit 1.)/
💛 Hasenschwänzchen (MB) 220€ /1,5P /(bisher 21,85% seit 1.)/
💛 hueppi (WB) 70€ /1P /
💛 jantim (WB) 225€ /5P /
💛 KochFan2019 (WB) 35€ /1P /
💛 küchenbetti (WB) 35€ /1P /
💚 Michi0472 (WB) 120€ /4P /2Katzen /1,84€
💛 princesflower (WB) 35€ /1P /
💛 shizula (WB) 100€ /2P /
💛 steffie2006 (WB) 100€ /4P /
💛 Strickhexe5 (WB) 150€ /4P /
💛 Tamilein92 (WB) 80€ /2P /2 Katzen /
💛 träumerin56 (WB) 100€ /3P /
💛 vanzi7mon (WB) 40€ /1P /
💚 Wielk (MB) 500€ /4P /1 Katze /156,96€ (68,6% seit 1.)
💛 Zoey0302 (WB) 90€ /4P /


Dede
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.07.2011
2.639 Beiträge (ø0,84/Tag)

Zum Tagesthema:

oje - was bin ich doch für eine schlechte Köchin! Ich könnte kaum etwas von diesen Dingen auswendig ... Pfannkuchen habe ich in meinem Leben bisher glaube ich 1x gemacht - weiß ich nicht auswendig. Bei Hefeteig oder Mürbteig: ich würde schon einen Teig hinbekommen, muss aber (außer bei meinem Standard-Nusseckenrezept, das ich mittlerweile tatsächlich auswendig kann) immer nachschauen, wieviel ich überhaupt für ein Blech/eine Form in geplanter Größe brauche

Dede
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.09.2010
11.869 Beiträge (ø3,44/Tag)

Hallo,

also ich bin nicht über die Elfe gestolpert. Ich habe mich gefreut über den kreativen Ersatz der Frühstücksfee. Und ich habe doch tatsächlich sogar einen Hauch ihrer Flügel erspähen können.👼

@capu
das Daumendrücken hat übrigens geholfen. Der Postbote hat meine Klingel gefunden.

zum TT:
mein allererstes Gericht waren gekochte Nudeln. Leider hatte das damals, ich war vielleicht neun oder zehn Jahre alt, völlig fad geschmeckt, weil ich nicht wusste, dass Salz ins Wasser gehört. Nun, das habe ich mir dann natürlich gemerkt. So nach und nach sind dann andere Dinge dazugekommen wie Pfannkuchen, Eier in jeglicher Form (Spiegelei, Rührei,...), Kartoffeln in jeglicher Grundform (Salz-, Pell-, Bratk. sowie Kapü und auch Kartoffelpuffer), Frikadellen, Tomatensauce, Gemüsesuppe, Gemüsepfanne, Salatdressing und Spätzleteig. Alle diese Dinge mache ich ohne Rezept, denn es ist irgendwann immer dasselbe, so dass man es sich merken kann. Später kamen dann noch Risotto, gekochter Reis, Pizzateig, Nudelteig und Béchamelsauce dazu und wie man etwas paniert. Bei mir ist das meist Sellerie, was ich lieber esse als paniertes Fleisch.
Bei allem mit Getreide, also Hirse, gekochte Körner, aber auch schon nur Grießbrei muss ich im Rezept nach genauen Mengenangaben schauen. Der Grießbrei soll am Ende die richtige Konsistenz haben, alles andere soll gar sein, ohne dass ich Flüssigkeit abgießen muss. Dafür brauche ich genaue Mengen, und das kann ich mir einfach nicht (mehr) merken. Auch mein Sauerteigbrot mache ich ohne Rezept, nur die Salzmenge (2% der Mehlmenge) wiege ich genau ab.
Grundlegende Backrezepte wie Mürbteig, süßen Hefeteig oder auch einen einfachen Rührteig (siehe Mia) habe ich auch im Kopf. Meist aber backe ich nicht nach Gefühl, sondern nach Rezept, einfach, weil die Ergebnisse dann doch noch besser sind.

Wer regelmäßig kocht, wird wohl, ob er will oder nicht, einen Stock an Grundrezepten irgendwann im Kopf haben. Wer nur weiß, dass man eine TK-Pizza doppelt auspacken muss und das Plastik nicht mitbacken darf🙃, lernt das auch nicht. Und wer es oft genug gemacht hat, braucht auch irgendwann die Waage nicht mehr, weil er die Mengen jeweils richtig einschätzen kann.


LG küchenbetti


Lebe unter Deinen Verhältnissen, innerhalb Deiner Möglichkeiten und für Deine Träume.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.03.2011
1.809 Beiträge (ø0,56/Tag)

Hallo allerseits,

ich husche nur schnell rein, um meine Meldung abzugeben, ich bin auf dem Sprung, denn ich verreise heute noch....

@dede
🍏🍏Dorette (MB) grün mit 309,69 EUR🍏🍏

Danke schööön
und ein schönes Wochenende euch allen

Dorette
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.12.2007
1.422 Beiträge (ø0,32/Tag)

Hallo @all!

@capuccino1
Kuchen zum Frühstück ist jetzt nicht so meins. Es sei denn es ist pikanter 😋. Wie dieser Zucchini-Feta-Kuchen. Ich habe ihn allerdings ohne Speck gemacht. Hat niemandem gefehlt.

@hueppi und @Gnossienne
Danke für Eure Berichte zum WaschEi. Dann werde ich das Ei doch einfach ausprobieren, ohne Reinigen der Maschine oder anderen Klimbim. Und auch, ohne dass mein Waschmittel leer ist.

@Mia
Frühstücksseife. 😆
Gute Besserung.

Zum TT📌
Es gibt einige Dinge, die ich aus dem Ärmel schütteln kann, egal wo ich koche. Gemüse- Hühner- oder Rindfleischsuppe gehören dazu. Nudeln, Kartoffeln und Reis kann ich auch kochen. Soßen dazu ist ebenfalls möglich. Bratkartoffeln, Ofengemüse, Quark und Dips. Und einige andere Dinge auch noch. 😁 Bei manchen Rezepten benötige ich auch Mengenangaben. Zumindest eine "Grundrichtung". Gerade bei Gerichten, die ich selten koche. Da geht es mir wie @Vini, ich vergesse Mengen sowieso und teils die Zubereitung sofort wieder.
Ich kann beides, Free-Style kochen bzw. Rezepte auswendig aus der Lamäng, und nach Rezept kochen. Und ich praktiziere auch beides gerne.

Ich denke, dass es gut ist ein Grundwissen über unterschiedliche Garzeiten zu haben bzw. zu erwerben. Siehe @Gartenstrebers Kartoffeln. 😊 Das kommt dann sicher auch mit der Erfahrung. Nach dem ersten zerkochten Rosenkohl weiß ich, dass die Garzeit eindeutig zu lang war.

Alles andere, was ich zum Thema zu sagen hätte, wurde bereits gesagt.

Ich wünsche Euch allen ein schönes und erholsames Wochenende.

Gruß
Energiekraut
Zitieren & Antworten
zurück weiter