Kaufdiät, Sonntag, 10.11.2019, Erzählcafe

zurück weiter

Mitglied seit 23.11.2008
11.650 Beiträge (ø2,91/Tag)

Der Fuchs und der Rabe


Der Fuchs versteht es zu schmeicheln und viele Listen zu gebrauchen. Einst sah er einen Raben, der mit einem Stück Fleisch im Schnabel auf einem Baum sich niederließ.

Der Fuchs setzte sich unter den Baum, sah zu ihm empor und begann ihn zu loben. "Eure Farbe", begann er, "ist reines Schwarz; das zeigt mir, das Ihr die Weisheit Laotses habt, der sein Dunkel zu wahren weiß. Die Art, wir Ihre Eure Mutter zu füttern wißt, zeigt, da Ihr an kindlicher Liebe der Fürsorge Meister Dsongs für seine Eltern gleichkommt. Eure Stimme ist rau und stark; das zeigt, das ihr den Mut besitzt, mit dem einst König Hiang durch seine bloße Stimme seine Feinde zum Fliehen brachte. Ihr seid wahrhaftig der König der Vögel."
Der Rabe hörte es, ward hocherfreut und sprach:" Bitte sehr, bitte sehr!" Aber ehe er sichs versah, fiel aus dem geöffneten Schnabel das Fleisch zur Erde.

Der Fuchs fing es auf, fraß es und sagte dann lachend:" Merkts euch, mein Herr: Wenn jemand ohne Ursach Euch Lob entgegenbringt, so hat er sicher eine Absicht."
Chinesiches Märchen



Nun gibt ein Frühstück mit Müsli und Reisdrink. Gebacken wurden Mandel-Kokos-Ecken, Zucchini-Reibekuchen und Kirschkuchen. Außerdem gibt es kannenweise Tee und Kaffee.

Hüterin der Budgetliste ist Dadede (bitte bis 18.00 Uhr melden), Erläuterungen zum Sonntag sowie die langen Blauen zum Lesen gibts von Michi.
Allen Unpässlichen und Kranken gute Besserung und einen wundervollen Sonntag, allen Neuen herzlich willkommen.



Allen einen freundlichen Gruß
vanzi7mon


Wer mag, ist hier gerne eingeladen:
http://www.chefkoch.de/groups/2,3465/Bratlinge.html
in der Kaufdiät-Gruppe:" Vorratsabbau" und "Beste Reste"
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.06.2013
4.402 Beiträge (ø1,89/Tag)


Hallo, 👋🏻👋🏻👋🏻



Kaufdiät Sonntag 10 11 2019 Erzählcafe 1174774814

TT: Erzählcafé am Sonntag

Sonntagsfrage:

- Wie war die Woche?
- Besprecht ihr mit eurer Familie Erfolg und Probleme bei der Umsetzung von Speiseplan und Budget?

Sonntagserinnerung:

- Listenteilnehmer: Vergesst bitte die Meldung des Budget nicht!

Sonntagsgedanken:
Am Freitag hat sich karton diese interessante Frage gestellt:

"Was mich grundsätzlich interessiert ist, ob Essen tatsächlich glücklich machen kann.
Oder schmeckt es besonders gut, wenn man glücklich ist"
Gute Frage, was meint Ihr?

LG Michi


"Wer etwas nicht will findet Gründe, wer etwas will findet Wege!"
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.06.2013
4.402 Beiträge (ø1,89/Tag)

Kaufdiät Sonntag 10 11 2019 Erzählcafe 1174774814 Kaufdiät in einem SatzKaufdiät Sonntag 10 11 2019 Erzählcafe 1174774814

Im Alltag spare ich an Dingen, die mir nichts bedeuten, um mir die Dinge leisten zu können, die mir etwas bedeuten!


Das bedeutet, dass jeder hier mitschreiben kann. Es gibt keine Bedingungen oder Regeln die eingehalten werden müssen.
Es gibt aber Empfehlungen, wie die weiter unten, für diejenigen, die keine Ahnung haben wie sie anfangen sollen und dringend Ordnung in ihre Finanzen bringen wollen/müssen.


-------------------------------------------------
Das Wichtigste auf einen Blick
-------------------------------------------------
Unser täglicher Thread hier ist öffentlich und einer der Threads im Forum "Günstig kochen - günstig leben". Hier wird alles rund um die Kaufdiät besprochen. Weiterführende Themen, bisherige Themen und gesammelte Erkenntnisse findet ihr in der jedem zugänglichen Gruppe.
Der Beitritt zur Gruppe ist nicht notwendig um die Vorteile der KD zu nutzen.

-------------------------------------------------
Kaufdiät für Einsteiger
-------------------------------------------------
Die Kaufdiät ist im Prinzip eine Verhaltensänderung. Dazu gehört, das eigene Konsumverhalten zu hinterfragen:

Bei jedem Einkauf helfen unsere MANTRAS!
Brauche ich das wirklich oder will ich es nur?
Wenn ich es nicht gesehen hätte, hätte ich es dann auch gebraucht?
Was passiert wenn ich das jetzt nicht kaufe?

Eine klassische KD-Woche
Die nachfolgenden Werkzeuge sind die Grundlage einer erfolgreichen KD. Lasst Euch Zeit und geht Schritt für Schritt vor.

Legt Euch ein erstes Wochenbudget (WB) für Lebensmittel und Haushaltsbedarf fest. Als Anhaltspunkt wird ein Budget von mindestens 35 € pro Person für Lebensmittel, Getränke und Hygieneartikel empfohlen.
Definiert für Euch eindeutig und fix, was von Eurem WB bezahlt wird und was nicht!
Das wöchentliche Budget bei unseren Teilnehmern liegt zwischen 25 € und 85 € pro Person. Die Spanne zeigt wie individuell der Betrag ist.
Das Ziel ist nicht, mit dem geringsten Budget auszukommen, sondern das zur eigenen Situation passende Budget zu finden und einzuhalten.

Erstellt zumindest für 3 Tage einen Wochenspeiseplan (WP)!
Hier könnt Ihr Euch Anregungen holen! Beachtet auch Eure Termine - nach 10 Stunden Arbeit werdet Ihr kein Drei-Gänge-Menü kochen wollen!

Zum WP gehört auch der durchkalkulierte Einkaufszettel (EKZ)
Damit ist gemeint vorher festzulegen was zu welchem Preis gekauft wird. Es kann auch "Gemüse, ca. 5 Euro" drauf stehen, um dann spontan zu entscheiden welches Gemüse denn gut und günstig ist.

Des Weiteren raten wir Euch:
Inventuren, schaut was Ihr habt!
Eine Gegenüberstellung von Einnahmen und Ausgaben (KD-Finanz/Budgetübersicht)
und eine regelmäßige Überprüfung/Anpassung von Budgets.
Wir empfehlen gerade Einsteigern sich auf die Budgetliste setzen zu lassen. Ihre Regeln und unsere Tipps findet Ihr in diesem Beitrag.

Um tiefer in die Kaufdiät einzusteigen möchten wir euch den Leitfaden für Neuankömmlinge in der Gruppe ans Herz legen. Ebenso die Schritt für Schritt Anleitung.
Oder wer sich nicht anmelden mag, der findet viele Informationen rund um die Basics auch hier in der Kaufdiät Bibliothek

Und hier noch unsere Abkürzungen, damit man uns besser versteht:
TT: TagesThema/TagesThread - KNT: KaufNixTag - KWT: KaufWenigTag - WEK: WochenEinkauf - EKZ: EinKaufsZettel - VAT: VielArbeitsTag
Anhalter: Dinge, die man kauft, obwohl sie NICHT auf dem Einkaufszettel stehen und nicht benötigt werden.

-------------------------------------------
Für wen die Kaufdiät etwas ist?
------------------------------------------------------------
Am Monatsende ist das Geld immer knapp? - Ihr habt Schulden und/oder seid im Dispo?
Ihr fragt Euch wieviel Haushaltsgeld sinnvoll ist? - Ihr sucht Sparpotenzial und Tipps wie Ihr sparen könnt?
Ihr habt nie gelernt mit Geld umzugehen? - Ihr habt Geldsorgen?
Ihr möchtet mehr Transparenz in euren Ausgaben? - Ihr wollt bei mäßigem/geringem Einkommen trotzdem etwas auf die Seite legen können?
Ihr wollt unnützes, überflüssiges Kaufen verringern? - Ihr wollt Euer verdientes Geld sinnvoll ausgeben?
Ihr wollt nachhaltig konsumieren? - Ihr wollt einfach besser leben?

Ihr seid hier richtig.
Gründe durchzuhalten gibt es genauso viele wie Erfolgsgeschichten!
------------------------------------------

Zu allen KD-Themen, die Euch unter den Nägeln brennen, könnt Ihr hier Eure Fragen stellen! Wir können für jedes Problem gemeinsam einen passenden Weg finden!

Als Schlusswort zwei Zitate:
Von Viniferia: Die Werkzeuge hier sind keine Herren sondern ergebene Diener.
Von capuccino1: Es geht mehr als man denkt.

Liebe Grüße,
Eure Kaufdiätler

"Wer etwas nicht will findet Gründe, wer etwas will findet Wege!"
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.07.2008
12.673 Beiträge (ø3,07/Tag)

Moin,

wie lustig, da antworte ich gerde Karton im Samstagsthema und lese dann hier, das es heute nochmal als Thema aufgegriffen wird. Kopiere ich halt meinen Text gerade hier rein....

@ Karton, auch ich gehöre zu denen die ganz sicher sind da essen glücklich machen kann. Manches Essen hat mir gar die Tränen der Freude/des Glücks in die Augen getrieben und ich feiere jede Jahr die ersten vollreifen heimischen Erdbeeren, den Spargel, die Kirschen aber auch im Herbst wieder die deftigen Gerichte. Ein wirklich großes Menü mit einem Spannungsbogen wie ein großes Konzert kann genauso glücklich machen wie das Konzert. Auch das wissen das wir heute einen so großen Warenkorb haben auf den wir so selbstverständlich zugreifen, das können daraus schmackhafte Gerichte herstellen zu können macht mich glücklich. Essen als ist mehr als reine Nahrungsaufnahme. Essen kann mich jedoch auch unglücklich, übellaunig sogar zornig machen. Immer dann wenn Lebensmittel schlecht behandelt werden, bis zur Unkenntlichkeit verkocht werden, wenn Fleisch und Fisch in der Pfanne ein zweites mal sterben und dann auch noch lieblos auf einen Teller geklatscht werden. Dann vergeht mir alles. So gehts mir auch bei XXL-Portionen, wenn ein Teller überläuft finde ich da nur gruselig und mir vergeht der Appetit.

LG

Vini

Erwachsen werden kann ich auch morgen noch Na!

Irgendwann bringe ich die Zwiebel zum weinen!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.11.2008
11.650 Beiträge (ø2,91/Tag)

Hallo und guten Morgen,

zur Sonntagsfrage:
Ich möchte sagen, gutes Essen macht frohgestimmt.

Allen einen freundlichen Gruß und einen schönen Tag
vanzi7mon


Wer mag, ist hier gerne eingeladen:
http://www.chefkoch.de/groups/2,3465/Bratlinge.html
in der Kaufdiät-Gruppe:" Vorratsabbau" und "Beste Reste"
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.11.2008
11.650 Beiträge (ø2,91/Tag)

Hallo und guten Morgen,

zur Sonntagsfrage:
Ich möchte sagen, gutes Essen macht frohgestimmt.

Allen einen freundlichen Gruß und einen schönen Tag
vanzi7mon


Wer mag, ist hier gerne eingeladen:
http://www.chefkoch.de/groups/2,3465/Bratlinge.html
in der Kaufdiät-Gruppe:" Vorratsabbau" und "Beste Reste"
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.12.2018
639 Beiträge (ø1,88/Tag)

Guten Morgen, hier ist alles vereist..Winter ist da ❄

Meine Woche verlief sehr angenehm mit freundlichen Begegnungen und Begebenheiten. Am Freitag nochmals Mispeln ernten dürfen, die werden heute zu Fruchtleder. 2x konnte ich Lebensmittel über TGTG retten und nur einige Dinge zukaufen. In aller Gelassenheit versuche ich verstärkt vegan zu leben, Kompromisse gestatte ich mir. Mein Budget ist mehr als ausreichend, sowohl damit als auch mit dem EKZ komme ich zurecht. Hier lasse ich mir aber einen Puffer für Unvorhergesehenes.

Essen und Glück. Beides passt für mich. Mahlzeiten in einer freundlichen Atmosphäre genossen lösen Glücksgefühle aus. (noch mehr, wenn ich nicht selbst gekocht habe😊 sondern mich an einen gedeckten Tisch setzen darf). Wobei ich immer mehr davon weg komme, in Restaurants zu speisen. Mein Misstrauen bezügl. der Einkaufsquellen ist konstant hoch. Ich will nicht etwas essen, was ich selbst nicht kaufen würde. Zum Glück empfinden meine Lieblingsmenschen ebenso, und so laden wir reihum ein..

Es gibt aber auch Essen, was mich einfach so glücklich macht, Bananen zB. die mag ich einfach sehr und darf sie nicht essen, lt. meinem Diabetologen sind Bananen "dicke Nudeln" und verboten. Fellnase bekomme manchmal eine und dann zweige ich einen Bissen für mich genießerisch ab. Oder Stollen aus der Weihnachtswerkstatt eines Freundes. Da weiß ich, wie liebevoll alles hergerichtet und gebacken wurde. Und habe immer das Gefühl, dass man diese liebevolle Tun schmeckt! Und da zelebriere ich meine kleinen Scheiben Stollen richtig.
Für mich macht Essen glücklich mit den Gefühlen und Gedanken die damit verbunden sind.

Einen wunderbaren Sonntag!
Wutz
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.06.2014
2.215 Beiträge (ø1,12/Tag)

Hallo!
Ich bin einfach so aufgewacht und hellwach. Schade eigentlich - aber so komme ich einmal wieder ins morgendliche Erzaehl-Cafe.

Danke für die Fabel, Vanzi!

KD-Dinge tragen meine Leute mit, allerdings beschränke ich das auf Budgetgrenzen, die bei Planungen eine Rolle spielen können. WP, EKZ, etc. liegt auf meinem Schreibtisch - und Veränderungen nehme ich vor, wenn nötig.

Essen und Glück
Ja, ein harmonisches Mahl, wenn es denn sogar gut gemacht ist, hat für mich eine grosse Bedeutung. Es muss dabei nicht exquisit und teuer sein, aber stimmig in Zubereitung und Atmosphäre. Wenn wir Gastgeber sind, wissen häufiger kommende Menschen schon, dass sie mich erst begrüßen sollten, wenn ich die Schürze ablege. Dann ist alles für alle, also auch für mich, fertig. Und dann kann bei allen das zufriedene Futtern beginnen. Das geht dann schon in Richtung Glücksgefühle.
Nudeln gehören für mich allerdings nicht per se zu den Glücklichmachern.
Wenn im Frühling der erste Salat fertig ist, wenn der Grünkohl seinen Frost hinter sich hat, wenn die Einkellerungskartoffeln eingezogen sind und so Kartoffelpuffer wieder auf dem Speiseplan stehen, wenn die erste Kiste Clementinen aus Mallorca im Herbst geliefert wurde, .... dann ist das für mich ein sehr glückliches und dankbares Gefühl. Im Spätsommer ernte ich unsere Zwiebeln und muss sie dann ja zum Trocknen aufhängen. Das Zusammenflechten mache ich supergerne. Und wenn ich die Schalotten verwende, ist die sonnige Ruhe beim Ernten sofort in meiner Erinnerung. Das ist dann Glück bei der Verwendung von Lebensmitteln.

Auswärtsessen in Restaurants:
Ich versuche mich da auf Nahrungsmittel zu beschränken, die ich so halbwegs verantworten kann. Geflügel und Eier - das esse ich schon lange nirgendwo, Fisch und Wild geht gut, Vegetarisches auch. Gluecklich geniessen kann ich allerdings daheim besser, weil ich weiss, was im Essen drin ist.
Ich koche auch sehr gerne, sodass Einladungen zu uns einen Kreativitätsschub für mich bedeuten. Am Dienstag kommen Bekannte, mit denen wir schon lange einmal zusammentreffen wollten. Da gibt es Schakschuka, etwas, was ich schon lange zu einem Frühstücken in freundlicher Runde vorgesehen habe und nun endlich probieren kann. Dann gibt es neben den normalen Frühstücksdingen noch Quittencrumble und Rucola zum Schakschuka. Es wird also schon beim Vorbereiten so etwas wie Glück sein.

Habt alle einen erholsamen Sonntag, wenn Ihr nicht los müsst zum Broterwerb.
LG
Alina
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.07.2012
269 Beiträge (ø0,1/Tag)

Guten Morgen,
heute war ich schon um 7 Uhr ausgeschlafen, also habe ich schon gefrühstückt und bevor ich gleich den Haushalt rocke wollte ich mich doch mal kurz melden.
Zunächst meine Meldung,
@ dadede ich bin 💚grün mit 3,80 € 💚vielen Dank für deine Arbeit mit der Liste.

Die Woche war recht anstrengend, drei Kolleginnen sind auf der Arbeit zur Zeit krank und da mußte ich einspringen. Auch gestern am Samstag habe ich gearbeitet, was nur sehr selten vorkommt. Also werde ich heute nicht allzu viel machen, aber der Haushalt ist diese Woche doch etwas vernachlässigt worden, ganz komm ich nicht drumherum.

Zur heutigen Frage:
Von mir ein eindeutiges Ja, Essen kann glücklich machen! Was man an meiner Figur auch feststellen kann.
Wobei selbst gekochtes oder von Freunden gekochtes mich eindeutig glücklicher und zufriedener macht als Essen im Restaurant. Ich finde man schmeckt dann die Liebe mit der das Essen gekocht wurde. Auch weiß ich dann, dass die Zutaten eine gute Qualität haben, was man im Restaurant nie sicher weiß.

So Jetzt kommt die Küche dran und ich stell eine Maschine Wäsche an, wenn es nachher wärmer wird kann ich die noch raushängen.
Einen schönen Sonntag
Banane
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.12.2018
639 Beiträge (ø1,88/Tag)

hallo Alina, du und deine Gäste werden Shakshuka lieben! Es sättigt sehr...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.06.2016
417 Beiträge (ø0,33/Tag)

Guten Morgen
Ich muss gleich ein paar Stunden zum Broterwerb ;)!
TT
Ich bin noch ganz gut im MB - meine Woche war ganz okay. ...Es gab viel Unruhe von aussen also gut nicht " über die Stränge geschlagen zu haben! "
Für mich macht Essen glücklich! Ich esse nicht mehr aus Frust oder nur weil ich Hunger habe sondern aus Lust!
Ich gönne mir den Luxus hochwertige LM einzukaufen aber auch die Pommes an meiner Lieblingsbude oder die geniale Pizza nach dem Konzert machen mich glücklich....
Jetzt lese ich mal das gestrige TT nach.
Liebe Grüße
Sabine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.11.2007
1.817 Beiträge (ø0,42/Tag)

Guten Morgen!

Vielen Dank für die täglichen schönen und informativen Start ups der Kaufdiät! 💐

@ dadede vom MB sind noch 💚220€💚 übrig.

Bei uns ist es weiß.
Gestern vom Schnee, heute vom Nebel.
Passt mir ganz gut.
Ich muß heute eh 2 herzhafte Kuchen für eine Geburtstagsfeier backen.
So gesehen verpasse ich nichts. 😃

TT
Ich bin ein Genussesser.
Schon immer.
Das war der Grund weshalb ich mich damals für eine Ausbildung zur Köchin entschieden habe.
Schon damals kam mir der Gedanke, am einfachsten ist es an etwas Gutes zu kommen, wenn ich gut kochen kann.
Meine Mutter, Oma und Tante konnten sehr gut kochen, im Gegensatz zu den Müttern meiner damaligen Freundinnen.
Da würde nur gekocht, weil das eben die Pflicht der Mutter und Ehefrau war.
Das schmeckte man.
Ein mit Liebe und Freude gekochtes Essen schmeckt um Längen besser.
Eine Lieblingsnascherei habe ich auch, die mich schon beim ersten Bissen mit Glücksgefühlen erfüllt, wie sonst keine.
Das sind die schokolierten Ingwerbrocken, die es nächste Woche wieder bei Lidl im Angebot gibt.
Die Bittere Schokolade und der kandierte Ingwer bilden zusammen eine geschmackliche Harmonie wie ich das bis vor 6 Jahren, da hab ich die für mich entdeckt, noch nicht kannte.
Was auch immer ein Höhepunkt, ist Jährlich der erste Lebkuchen.
Mit vielen Nüssen, kandierten Früchten, den ganzen Gewürzen...😋😊

Grüßle
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.04.2013
3.545 Beiträge (ø1,47/Tag)

Guten Morgen Ihr Lieben,

Wir rattern mal wieder über die Autobahn. Unser kleiner Italiener (übrigens ferrarirot, nur mit größerem Kofferraum) hat ob der heftigen Zuladung eine perfekte Strassenlage und die Fahrt läuft bis jetzt sehr gemütlich. Eben haben wir in einer Bar noch einen Kaffee getrunken und nun geht es weiter Richtung Milano.

Ich esse bekennend gerne und Essen kann mich schon glücklich machen. Seltsamerweise sind das vor allem ganz simple Sachen und häufig ist Salbei dabei. Nudeln, Polenta oder Gnocchi mit Salbeibutter. Genau die richtige Mischung aus knusprig, fett und Kohlehydraten. Der Chips-Effekt. 😁
Zum Glück kann ich das Zeug problemlos futtern.
Der Glückseffekt beim Essen hat bei mir absolut nichts mit dem Preis oder der Kostbarkeit der Zutaten zu tun. "Reis mit 7, 10 oder 12 Kostbarkeiten" macht mich meist weniger glücklich. Aber Nudeln gehören schon zu den Dingen, die Richtung Soulfood gehen.
Und weil wir beide so ziemlich das Gleiche mögen, muss ich auch den WP nicht kommunizieren. Den Einkauf machen wir gemeinsam, er weiß also auch ganz genau, was die Produkte so kosten.
Die Finanzplanung und die Abrechnung mache ich wiederum alleine, bestehe aber darauf, dass er sich allmonatlich den "Bericht des Kassenwarts" anhört. Frau will ja auch ein bisschen gelobt werden.

So! Fahrerwechsel!

LG
Gnossienne
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.04.2013
3.545 Beiträge (ø1,47/Tag)

Hallole schrieb gerade von Lebkuchen. Meine Versuche in die Richtung waren zwar immer hübsch anzusehen, aber nur selten kaubar.
Hat jemand da vielleicht ein idiotensicheres Rezept?

LG
Gnossienne
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.01.2017
662 Beiträge (ø0,65/Tag)

Guten Morgen alle zusammen.

Herzlichen Dank für die Einleitung💐. Die Sage kannte ich sogar.

Wie war die Woche ? Voll, wie immer, aber ohne besondere Ereignisse. Und die nächste Woche wird auch nicht besser😳. Wir kränzen in der Nachbarschaft, FS in alter Form, Tanzen und Kindertaxidienste, neben Arbeit und Kinderbetreuung meiner Frau. Also der ganz normale Wahnsinn einer Großfamilie.

Gestern habe ich es tatsächlich geschafft meinen Pullover zu nähen. Ich lobe mich ja seltenst selbst, aber das Teil ist klasse geworden und wird heute nachmittag mit Stolz ins Nähcafe ausgeführt. Im Ort ist verkaufsoffen und im Nähcafe dann immer Kaffeeplausch.

Bremen war gestern ein Reinfall. Ich habe keinen Stoff bekommen. Und so mein Geld wieder in die Heimat mitgenommen.
Fast alle Stoffe waren 100% Pastik. Will ich nicht. Den einzigen , den ich gut fand schlug mit fast 20€ pro Meter zu Buche😳. Da ich allein für den Pullover fast 2,5 Meter brauche... Juhu.. Ist also auch da geblieben. Also weiter suchen..

Heute vormittag will ich ein liegengebliebenes Nähprojekt abschießen. Eine Jacke in Flaschengrün. Die Farbe ist der Knaller😊.

By the Way: @küchenbetti: Was macht die Jacke?

@gnosienne: ich bin gestern über deinen Post gestolpert. Das mit dem Rot hat mir ausgesprochen gut gefallen. 👍

Nebenthema: Essen macht definitv glücklich. In netter Gesellschaft noch mehr.

So, und jetzt werde ich wieder an die Nähmaschine . Aber erst noch die Kaffeemaschiene auf Funktionssicherheit prüfen😉

Habt einen schönen Sonntag.

Mia
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine