Kaufdiät am Donnerstag, den 12. September 2019 - TT: Ferien zu Hause - Erfahrungen

zurück weiter

Mitglied seit 06.09.2010
11.579 Beiträge (ø3,51/Tag)

Guten Morgen, heute ist Donnerstag, der 12. September 2019, herzlich willkommen bei der Kaufdiät.

Der Frühstückstisch ist gedeckt, nehmt Platz, alle sind willkommen, auch Neue! Ich habe ein Dinkelvollkornbrot gebacken. Dazu gibt es Birnenmarmelade.


Apropos Birnen: heute gibt es ein Herbstgedicht, das bestimmt viele von euch kennen. Ich mag es aber so gern, dass ich es trotzdem gerne vorstellen möchte. Es ist von Theodor Fontane.



Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland,
Ein Birnbaum in seinem Garten stand,
Und kam die goldene Herbsteszeit

Und die Birnen leuchteten weit und breit,
Da stopfte, wenn's Mittag vom Turme scholl,
Der von Ribbeck sich beide Taschen voll,
Und kam in Pantinen ein Junge daher,
So rief er: »Junge, wiste 'ne Beer?«
Und kam ein Mädel, so rief er: »Lütt Dirn,
Kumm man röwer, ick hebb 'ne Birn.«

So ging es viel Jahre, bis lobesam
Der von Ribbeck auf Ribbeck zu sterben kam.

Er fühlte sein Ende. 's war Herbsteszeit,
Wieder lachten die Birnen weit und breit;
Da sagte von Ribbeck: »Ich scheide nun ab.
Legt mir eine Birne mit ins Grab.«
Und drei Tage drauf, aus dem Doppeldachhaus,
Trugen von Ribbeck sie hinaus,
Alle Bauern und Büdner mit Feiergesicht
Sangen »Jesus meine Zuversicht«,
Und die Kinder klagten, das Herze schwer:
»He is dod nu. Wer giwt uns nu 'ne Beer?«

So klagten die Kinder. Das war nicht recht -
Ach, sie kannten den alten Ribbeck schlecht;
Der neue freilich, der knausert und spart,
Hält Park und Birnbaum strenge verwahrt.
Aber der alte, vorahnend schon
Und voll Mißtraun gegen den eigenen Sohn,
Der wußte genau, was damals er tat,
Als um eine Birn' ins Grab er bat,
Und im dritten Jahr aus dem stillen Haus
Ein Birnbaumsprößling sproßt heraus.

Und die Jahre gingen wohl auf und ab,
Längst wölbt sich ein Birnbaum über dem Grab,
Und in der goldenen Herbsteszeit
Leuchtet's wieder weit und breit.
Und kommt ein Jung' übern Kirchhof her,
So flüstert's im Baume: »Wiste 'ne Beer?«
Und kommt ein Mädel, so flüstert's: »Lütt Dirn,
Kumm man röwer, ick gew' di 'ne Birn.«

So spendet Segen noch immer die Hand
Des von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland.



Da gerade die herbstliche Birnenzeit beginnt, hier noch einige Rezepte für euch:



Herbstsalat mit Birne

Birnen-Schokoladen-Kuchen

Birnen, Bohnen und Speck

Kartoffel-Birnen-Gratin

Ravioli mit Birnen, Speck und Bergkäse

Birnen-Gorgonzola-Risotto

Birnen-Quiche

Rotwein-Birnen



Unsere Michi bringt das Tagesthema und den blauen Text, Dadede schickt später die Liste, auf die sich jeder eintragen lassen kann. Wir freuen uns über rege Beteiligung, auch von Neuen und (eher) Stillen!


LG küchenbetti


Lebe unter Deinen Verhältnissen, innerhalb Deiner Möglichkeiten und für Deine Träume.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.06.2013
4.286 Beiträge (ø1,88/Tag)


Hallo, 👋🏻👋🏻👋🏻



Kaufdiät Donnerstag 12 September 2019 TT Ferien Hause Erfahrungen 1174774814

TT: Ferien zuhause - Erfahrungen

Erstmal ist ja gespart - Keine Reisekosten, keine Übernachtungskosten und Essen kann man auch selber machen.
Aber sind Ferien zuhause wirklich günstig?
Sind diese Ferien erholsam?
Was für Erfahrungen habt Ihr gemacht?

LG Michi


"Wer etwas nicht will findet Gründe, wer etwas will findet Wege!"
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.06.2013
4.286 Beiträge (ø1,88/Tag)

Kaufdiät Donnerstag 12 September 2019 TT Ferien Hause Erfahrungen 1174774814 Kaufdiät in einem SatzKaufdiät Donnerstag 12 September 2019 TT Ferien Hause Erfahrungen 1174774814

Im Alltag spare ich an Dingen, die mir nichts bedeuten, um mir die Dinge leisten zu können, die mir etwas bedeuten!

-------------------------------------------------
Das Wichtigste auf einen Blick
-------------------------------------------------
Unser täglicher Thread hier ist öffentlich und einer der Threads im Forum "Günstig kochen - günstig leben". Hier wird alles rund um die Kaufdiät besprochen. Weiterführende Themen, bisherige Themen und gesammelte Erkenntnisse findet ihr in der jedem zugänglichen Gruppe.
Der Beitritt zur Gruppe ist nicht notwendig um die Vorteile der KD zu nutzen.

-------------------------------------------------
Kaufdiät für Einsteiger
-------------------------------------------------
Die Kaufdiät ist im Prinzip eine Verhaltensänderung. Dazu gehört, das eigene Konsumverhalten zu hinterfragen:

Bei jedem Einkauf helfen unsere MANTRAS!
Brauche ich das wirklich oder will ich es nur?
Wenn ich es nicht gesehen hätte, hätte ich es dann auch gebraucht?
Was passiert wenn ich das jetzt nicht kaufe?

Eine klassische KD-Woche
Die nachfolgenden Werkzeuge sind die Grundlage einer erfolgreichen KD. Lasst Euch Zeit und geht Schritt für Schritt vor.

Legt Euch ein erstes Wochenbudget (WB) für Lebensmittel und Haushaltsbedarf fest. Als Anhaltspunkt wird ein Budget von mindestens 35 € pro Person für Lebensmittel, Getränke und Hygieneartikel empfohlen.
Definiert für Euch eindeutig und fix, was von Eurem WB bezahlt wird und was nicht!
Das wöchentliche Budget bei unseren Teilnehmern liegt zwischen 25 € und 85 € pro Person. Die Spanne zeigt wie individuell der Betrag ist.
Das Ziel ist nicht, mit dem geringsten Budget auszukommen, sondern das zur eigenen Situation passende Budget zu finden und einzuhalten.

Erstellt zumindest für 3 Tage einen Wochenspeiseplan (WP)!
Hier könnt Ihr Euch Anregungen holen! Beachtet auch Eure Termine - nach 10 Stunden Arbeit werdet Ihr kein Drei-Gänge-Menü kochen wollen!

Zum WP gehört auch der durchkalkulierte Einkaufszettel (EKZ)
Damit ist gemeint vorher festzulegen was zu welchem Preis gekauft wird. Es kann auch "Gemüse, ca. 5 Euro" drauf stehen, um dann spontan zu entscheiden welches Gemüse denn gut und günstig ist.

Des Weiteren raten wir Euch:
Inventuren, schaut was Ihr habt!
Eine Gegenüberstellung von Einnahmen und Ausgaben (KD-Finanz/Budgetübersicht)
und eine regelmäßige Überprüfung/Anpassung von Budgets.
Wir empfehlen gerade Einsteigern sich auf die Budgetliste setzen zu lassen. Ihre Regeln und unsere Tipps findet Ihr in diesem Beitrag.

Um tiefer in die Kaufdiät einzusteigen möchten wir euch den Leitfaden für Neuankömmlinge in der Gruppe ans Herz legen. Ebenso die Schritt für Schritt.
Oder wer sich nicht anmelden mag, der findet viele Informationen rund um die Basics auch hier in der Kaufdiät Bibliothek

Und hier noch unsere Abkürzungen, damit man uns besser versteht:
TT: TagesThema/TagesThread - KNT: KaufNixTag - KWT: KaufWenigTag - WEK: WochenEinkauf - EKZ: EinKaufsZettel - VAT: VielArbeitsTag
Anhalter: Dinge, die man kauft, obwohl sie NICHT auf dem Einkaufszettel stehen und nicht benötigt werden.

-------------------------------------------
Für wen die Kaufdiät etwas ist?
------------------------------------------------------------
Am Monatsende ist das Geld immer knapp? - Ihr habt Schulden und/oder seid im Dispo?
Ihr fragt Euch wieviel Haushaltsgeld sinnvoll ist? - Ihr sucht Sparpotenzial und Tipps wie Ihr sparen könnt?
Ihr habt nie gelernt mit Geld umzugehen? - Ihr habt Geldsorgen?
Ihr möchtet mehr Transparenz in euren Ausgaben? - Ihr wollt bei mäßigem/geringem Einkommen trotzdem etwas auf die Seite legen können?
Ihr wollt unnützes, überflüssiges Kaufen verringern? - Ihr wollt Euer verdientes Geld sinnvoll ausgeben?
Ihr wollt nachhaltig konsumieren? - Ihr wollt einfach besser leben?

Ihr seid hier richtig.
Gründe durchzuhalten gibt es genauso viele wie Erfolgsgeschichten!
------------------------------------------

Zu allen KD-Themen, die Euch unter den Nägeln brennen, könnt Ihr hier Eure Fragen stellen! Wir können für jedes Problem gemeinsam einen passenden Weg finden!

Als Schlusswort zwei Zitate:
Von Viniferia: Die Werkzeuge hier sind keine Herren sondern ergebene Diener.
Von capuccino1: Es geht mehr als als man denkt.

Liebe Grüße,
Eure Kaufdiätler



"Wer etwas nicht will findet Gründe, wer etwas will findet Wege!"
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.11.2008
11.562 Beiträge (ø2,92/Tag)

Hallo und guten Morgen,

@ danke für die Eröffnungen der letzten Tage
@ betti: Das Gedicht drucke ich mal aus. Demente Menschen in hohem Alter können es sehr oft noch auswendig sprechen, wenn sie auch schon viel anderes vergessen haben.

Ferien zu Hause
Ich liebe es. Dann kann ich in den Tag leben und mein Zuhause geniessen,
ich kann eine andere Odrnung, einen anderen Ablauf geniessen,
ich kann auch mal was verändern, was ich "schon immer mal machen wollte",
den Tag täglich neu planen,
Freunde besuchen, für die ich sonst wenig Zeit habe,
Unternehmungen in der Gegend machen.
es steht immer noch aus, eine Stadtrundfahrt.

Der Alltag kann etwas teurer sein, weil ich öfter mal in ein Cafe gehe oder mit Freunden essen oder mir was zum Kochen kaufe, das etwas aufwändiger und teurer ist.
Oder ich mache mal eine Tagesreise in eine andere Gegend oder an die See.
Ich bin auch mal bereit für eine interessante Veranstaltung mehr Geld auszugeben, wenn ich im Urlaubsmodus bin.

Bestimmt fällt mir noch was ein, wenn ich eure Beiträge heute abend lese.

Allen einen freundlichen Gruß und einen schönen Tag
vanzi7mon


Wer mag, ist hier gerne eingeladen:
http://www.chefkoch.de/groups/2,3465/Bratlinge.html
in der Kaufdiät-Gruppe:" Vorratsabbau" und "Beste Reste"
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.01.2019
9 Beiträge (ø0,04/Tag)

Guten Morgen


TT: Ferien zuhause - Erfahrungen

Erstmal ist ja gespart - Keine Reisekosten, keine Übernachtungskosten und Essen kann man auch selber machen.



Aber sind Ferien zuhause wirklich günstig?
▶JAin, es kommt drauf an was man macht. Wenn man nichts macht.. ja. Wenn man was unternimmt, am ende mal zusammenrechnen. Dann schaut man doch schon teilweise ganz ertaunt. Sei es ins Freibad gehen oder Ausflüge machen . Wenn man das mit dem Auto macht, den Sprit einrechnen ,das vergisst man ganz gern ..


Sind diese Ferien erholsam?
▶Bei uns eher weniger, da wir ein Haus haben. Und wenn dann alle Zeit haben wird viel gemacht, was sonst einfach liegen geblieben ist. Wie diesen Sommer Fassade streichen und Waschraum im Keller fliesen. Man ist ja daheim und sagt " ach dieses und jenes könnte ich machen". Wenn man weg ist, hat man diese Überlegung gar nicht.


Was für Erfahrungen habt Ihr gemacht?
▶ Unser Spruch lautet " essen und trinken muss man auch daheim", das wird schon rausgerechnet. Bei schönem Wetter waren wir im Freibad, was auch ja einiges kostet auch wenn die Brotbox dabei war und Getränke.

Meine persönliche Meinung daher ist, es kommt drauf an was man daheim macht. Es muss nicht unbedingt günstiger sein, es kann aber.

Liebe Grüsse
Trixi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.06.2014
2.157 Beiträge (ø1,12/Tag)

Guten Morgen!
Betti, die Birneneröffnung passt genau zu meinem Vorhaben heute, die Birnen abzumachen und zu verarbeiten. Das Gedicht mussten wir damals auswendig lernen, was mir sogar gefallen hat. Die inneren Bilder, die durch dieses Gedicht entstehen können, sind so heimelig, man riecht förmlich das Birneneinkochen, sieht den Frühherbst vor sich.

TT
Diese Sommerferien waren wir komplett daheim. Das Zimmer unserer Tochter erstrahlt nun in neuem Glanze. Wir hatten uns überlegt, ein paar Tage in ein Städtchen mit Jugendherberge zu fahren, wenn uns die Decke auf den Kopf fallen würde.

Das war nicht der Fall: Wir wohnen in einer Urlaubsregion, und da wir naturgemäss diese Ecke Deutschlands gut kennen, haben wir genug Ideen gehabt, unsere Freizeit zu gestalten.
Ich habe in dem Sinne keinen Urlaub am Stück gemacht, dazu kam dann die Ernte und die ganz normale Freiberuflichkeit. Ich habe viel geschwommen, habe mit den Kindern ihre Wasserski-Ersterfahrungen verfolgt, wir sind einige Male gut essen gegangen, haben bis in die tiefe Nacht hinein gespielt, das HHB wurde mit dem Freizeitbudget und Geld aus dem Urlaubskonto aufgestockt, sodass öfter einmal Einkaufen nach Lust und Laune stattfand: Dr-Oetker-Pizzen landeten im Einkaufswagen, normalerweise bei uns nicht üblich. Getränke, in jeder gewünschten Art, konnten in den Wagen gelegt werden (erstaunlicherweise kein Cola, Fanta, Sprite-Zeugs), Salzgebäck ohne Ende ebenso.... Ausser diesen Sachen hatte sich allerdings erstaunlich wenig verändert. Und nach den Ferien haben wir dann einfach alles wieder auf "Normal" zurückgefahren.
Erholsam waren die sechs Wochen ganz sicher für die Kinder, meine bessre Hälfte hat auch normal gearbeitet, für mich waren die Wochen wegen des schönen Wetters und, weil ich gerne im Garten arbeite, auch etwas erholsam. Jetzt freue ich mich allerdings auf "richtigen Urlaub" in den Herbstferien. Zwei Wochen ohne Wäsche, Putzen, Termine, ... Das ist schon ein Unterschied.

Natürlich ist es zu Hause billiger. Und die Fahrerei entfällt, die ich fast immer anstrengend finde. Wir fahren ja seit einigen Jahren nur mit öffenltichen Verkehrsmitteln die weite Strecke in den Urlaub, seit vier Jahren auch nicht mehr mit dem Flugszeug sondern nur noch Bus und Bahn. Bahn empfinde ich da als am wenigsten anstrengend.
Doch die Impulse durch das Leben an anderen Orten mag ich schon. So ganz ohne diese Erfahrungen im Leben möchte ich nicht gerne leben. Ich kenne viele alte Menschen, die irgendwann kein Interesse mehr am Reisen hatten, vielleicht ist man irgendwann satt an neuen Eindrücken - aber das ist bei mir noch nicht so weit.

So, der Tag und die Birnen warten auf mich.
LG
Alina
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.05.2014
284 Beiträge (ø0,14/Tag)

Guten Morgen,

danke für das schöne Gedicht und die Rezepte! Ich wollte nachher im Laden schauen, ob ich diese leckeren Williams-Christ-Birnen noch einmal bekomme. Ich hatte vier Stück zum Probieren gekauft und die waren so gut!

TT: Urlaub zuhause:
- Günstiger: bei uns ja, da wir selten bis gar nicht essen gehen. Im Urlaub fällt mehr an Unterhaltungskosten an. Zuhause kennen wir das Meiste schon. Wenn man wollte, könnte der Urlaub zuhause aber sicher genauso viel, oder mehr kosten wie der Urlaub auswärts
- Urlaub in Island, Skandinavien, Großbritannien, der Schweiz, etc. ist teurer als z.B. in Frankreich, Italien, weil die Lebenshaltungskosten in manchen Ländern einfach höher sind.
- Wir fahren im Herbst in die Bretagne und wie @ Alina freue ich mich auf zwei Wochen reduzierte Haushaltstätigkeiten. Außer Kochen und Einkaufen werde ich nicht viel tun. Dafür wird wieder zuhause tagelang gewaschen...
- Im Sommer waren wir fünf Tage mit dem Wohnwagen unterwegs. Mein Mann liebt es, für mich ich es "die Fortführung des Haushalts unter erschwerten Bedingungen". Was tut man nicht alles für den Liebsten Na!
-Erholsam kann alles sein. Kommt auf's Wetter an, die Laune der Mitmenschen, die Arbeit, welche zuhause noch ansteht, etc.
- Camping ist allerdings nur erholsam bei plus 18 Grad aufwärts, ohne viel Regen und mit toleranten Mitreisenden, denn der Platz ist sehr beengt im Wohnwagen. Wenig erholsam finde ich auch das Gelaufe zu den Sanitäreinrichtungen und es gefällt mir nicht, diese mit so vielen Leuten zu teilen.
So, das war's von mir zu diesem Thema! Schönen Donnerstag!

Liebe Grüße, Maria
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.09.2012
4.743 Beiträge (ø1,86/Tag)

Hallo
Es ist windig und veränderlich.
@Küchenbetti Dankeschön für das Gedicht und die leckeren Rezepte. Birnen sind mein Apfelersatz.😊😊😊😊😊
@TT
Urlaub Zuhause kann auch schön sein. Man kann den Tag ja auch individuell gestalten, essen gehen, Kinos besuchen, Spazieren gehen, Museen besuchen oder oder- oder lesen etc. An und Abreisekosten entfallen dann.

Es geht mehr als man denkt.
Etwas ist besser als nichts.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.07.2011
2.347 Beiträge (ø0,79/Tag)

Hallo,

hier ist die Liste!


💛 alina111 (MB) 750€ /4P /1 Kater /(bisher 39,83% seit 2.)/
💛 Cappuccino72 (WB) 120€ /2P /4 Meerschweinchen /
💛 capuccino (WB) 42€ /1P /
💛 cb750 (WB) 160€ /2P /1 Hund, 1 Katze /
💛 dadede (WB) 35€ /1P /
💛 dina2000 (WB) 100€ /3,5 /
💛 entie (WB) 40,13€ /3P /
💛 fussel1305 (WB) 30€ /1P /
💛 Gartenstreber (MB) 600€ /2P /1 Kater /(bisher 27,91% seit 1.)/
💛 gnossienne (WB) 70€ /3,5 /
💛 Hasenschwänzchen (MB) 230€ /1,5P /2 Kaninchen /(bisher 31,24% seit 1.)/
💛 hueppi (WB) 70€ /1P /
💛 Kaffeetante (WB) 100€ /2P /1 Hund /
💛 KatjaKnits (MB) 350€ /2P /(bisher 0% seit 1.)/
💛 Lesefan (MB) 510€ /3P /(bisher 0% seit 1.)/
💛 Mailied (WB) 129€ /2P /2 Meerschweinchen /
💛 Michi0472 (WB) 120€ /4P /2Katzen /
💛 Nessamelda (MB) 400€ /4,5P /(bisher 0% seit 1.)/
💛 petitem (WB) 100€ /2P /
💛 princesflower (WB) 50€ /1P /
💛 Rosenante (WB) 30€ /1P /
💛 Sabine6718 (MB) 400€ /1P /(bisher 0% seit 1.)/
💛 Strickhexe (WB) 150€ /4P /
💛 Svecica (WB) 40€ /1P /
💛 ThreeCats (MB) 550€ /2P /3 Kater /(bisher 0% seit 1.)/
💛 vanzi7mon (WB) 50€ /1P /
💛 vergismeinnicht1 (WB) 40€ /1P /
💛 Wielk (WB) 100€ /5P /1 Katze /
💛 Zoey0302 (WB) 90€ /4P /


Dede
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.11.2007
3.036 Beiträge (ø0,7/Tag)

Guten Morgen !

Puh, heute ist nicht mein Tag, ich hänge total in den Seilen und muss für jede kleinste Bewegung erst mal meinen inneren Schweinehund überwinden🙈

@ küchenbetti: Danke für die Eröffnung und die Rezepte !

@ Maria: viele unserer Freunde sind absolute Campingfans und haben auch eigene Wohnmobile. Einmal haben wir uns überreden lassen, und haben uns für ein gemeinsames Wochenende so ein Ding geliehen. Für uns persönlich steht fest: einmal und nie wieder. Für uns ist das nix, wir sind über die Enge in dem Ding fast bekloppt geworden, und das teilen der Sanitären Anlagen war auchnicht unseres ( und das reinigen, wenn man die eigenes Toilette benutz hat 😵 ).

TT: ob es günstiger ist, den Urlaub zu Hause zu verbringen, hängt sehr davon ab, wie man ihn dann gestaltet. Wenn man jüngere Kinder hat, die dann natürlich auch gerne mal bespaßt sein wollen, kann das auch sehr teuer werden, denn auch wenn man natürlich auch günstige Dinge unternehmen kann, läppern sich bei 2-3 Wochen Urlaub auch Kleinbeträge schnell zusammen.
Auch wo man wohnt spielt eine Rolle. Wir haben hier in der Umgebung ( zumindest für fahrradfahrende jüngere Kinder ) keinen Bach oder See in der Nähe, die gut erreichbar wären. Genauso sieht es mit Freibädern aus. Da muss man dann immer direkt ins Auto, auch hier läppern sich dann Kilometer und Kosten.
Eine weitere Kostenfalle kann sein, dass man ständig denkt „Och, wir sind ja nicht weggefahren, da können wir uns dieses und jenes ja mal leisten“....

Ob ein Urlaub zu Hause erholsam ist, hängt meiner Meinung nach von jedem individuell ab. Wir hatten schon einige Urlaube hier, und sind dann jedesmal in Betriebsamkeit gefallen, irgendetwas am oder im Haus zu busseln. Und der HH will ja auch gemacht sein. Wir haben uns anschließend nicht wirklich erholt gefühlt.

In der Gruppe gibt es übrigens einen Thread, in den man (günstige) Ausflugsziele eintragen kann 😉.

Habt alle einen schönen Tag !

LG marina02
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.12.2007
1.189 Beiträge (ø0,28/Tag)

Hallo @all!

@küchenbetti
Ach ja, der Herr Ribbeck vom Havelland. "Seufz" Danke für diese schöne Erinnerung.
Ich habe von Deinem Schwimmen im See bei Sonnenuntergang gelesen. Das stelle ich mir wunderschön vor.

@Schneckentier
DAS kenne ich! Ich will ein Lieblingsteil anziehen und finde es schmuddelig. Also schnell in die Waschmaschine damit, dann wird es vielleicht morgen was mit dem Anziehen. Dann noch eben alle andere Schmutzwäsche beisammen gesucht, und ZACK! an die Maschine. Und was liegt natürlich noch draußen, weil vor lauter Zusammensucherei vergessen? Das Lieblingsteil! 👿

@Vanzi
Muscheln mitessen 👍. Barsch 👍. Franzbrötchen 👍. Wenn ich demnächst das Gefühl habe, 2 kg zugenommen zu haben, weiß ich ja woran es liegt. 🙃

Zum TT📌
Ich habe mangels finanzieller Möglichkeiten viele Jahre Urlaub zu Hause gemacht. Ich empfand es keineswegs als erholsam. Denn der Alltag ging weiter, bloß ohne Arbeit außer Haus. Die Urlaubszeit ging gefühlt im Nullkommanix vorbei, und irgendwie hat mir jedes Mal etwas gefehlt. Es war oft wie gar kein Urlaub gehabt haben.
Natürlich sind keine zusätzlichen Kosten angefallen, die ich ja auch gar nicht hätte aufbringen können.
Als es finanziell ein wenig besser wurde, bin ich zu meiner Freundin in die Niederlande gefahren. Das hat mich das Bahnticket gekostet. Allerdings auch ein bisschen shoppen hier, ein bisschen shoppen da. Etwas, dass ich im Urlaub zu Hause nicht gemacht habe. Im Gesamten teurer als Urlaub zu Hause. Jedoch mit mehr Urlaubsfeeling.
Ich bin froh darüber, dass sich meine Situation dahingehend geändert hat. Wenn ich jetzt auf der Lieblingsinsel Urlaub mache fühlt es sich auch wie Urlaub an. Natürlich kostet dieser Urlaub Geld. Deutlich mehr, als wenn ich zu Hause bliebe. Wir haben die Ferienwohnung, den Strandkorb, wir gehen fast jeden Abend essen.
Hier greift dann wieder der Satz: "Im Alltag spare ich an Dingen, die mir nichts bedeuten, um mir die Dinge leisten zu können, die mir etwas bedeuten!"
Diese Möglichkeit kannte ich damals nicht, hatte sie nicht auf dem Schirm, und war vermutlich auch noch nicht so weit. Gut, dass ich jetzt etwas damit anzufangen weiß!

Passend dazu möchte ich noch vom TT unabhängig, gleichwohl mit deutlichem KD-Zusammenhang, berichten, dass ich mir neues Geschirr gekauft habe. Ich bin schon lange drum rum geschlichen. Jetzt war es von 119€ auf 59€ runtergesetzt. Juchhu! Früher hätte ich mir das Geschirr beim ersten "Haben wollen-Gedanken" gekauft (Irgendwie hätte das mit dem Geld schon hingehauen. Bestimmt.) Jetzt habe ich lange, lange mein Bedürfnis geprüft. Und ich spüre eine große Freude beim Anblick des Geschirrs. Und weniger Geld habe ich durch mein Warten auch bezahlt. Mein altes Geschirr habe ich rigoros ausgeräumt. Früher hätte ich das wohl noch behalten, für "wenn mal....", wobei das "wenn mal..." dann doch nie eingetreten ist. Mein Partner bringt die Sachen heute zum Fairstore. Ich habe mir etwas geleistet, das mir etwas bedeutet. Und ich gebe mehr Geschirr weg, als dazu gekommen ist. Mein altes Besteck, welches so gar nicht zum neuen Geschirr passt, habe ich direkt mit eingepackt. Ich habe Besteck rausgekramt, welches mir meine Mama vor vielen Jahren zum Auszug geschenkt hat. Das benutze ich jetzt. Erstmal, denn irgendwann möchte ich auch neues Besteck. Doch das hat Zeit bis mir ein Besteck über den Weg läuft, das ich wirklich, echt und wahrhaftig haben möchte.

Gruß
Energiekraut, die gestern wie wild gespült, geräumt, und Schubladen geputzt hat. 😁
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.05.2006
138 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo!

Zum TT: Ich reise gerne, werde allmählich immer mehr eine Freundin vom Urlaub zu Hause. Deutschland ist schön, ich kann einen Städtetrip in der eigenen Großstadt machen, aber lieber bin ich dann im Schwarzwald oder auf der Schwäbischen Alb.

Ich muss keine Koffer packen, habe keinen An- und Abreisestress. Ich schlafe in einem guten Bett und wache ohne Rückenschmerzen auf. Keiner legt sein Handtuch auf einen Liegestuhl, um zu "reservieren".
Ich spare Übernachtungskosten, zahle keinen überteuerten Kaffee, der möglicherweise nicht schmeckt, mache mir das Frühstück selber und genieße es in Ruhe.

Ich plane dann aber auch Aktivitäten wie in einem Urlaubsort. Sport, Fahrradtouren, Wanderungen, Wellness...Zu Hause herumschluffeln oder anstehende Arbeiten erledigen ist für mich kein Urlaub.

Die Ausgaben sind größer als im Arbeitsalltag, da ich mir dann doch Essen auswärts, Fahrtkosten mit öffentlichen Verkehrsmitteln etc. gönne. Unterm Strich ist das aber wesentlich preiswerter als Urlaub mit Verreisen.

Liebe Grüße
christina-sanja
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.06.2017
1.650 Beiträge (ø1,96/Tag)

Mittagspausenhallo,

@Merci Betti, ich hab den Ribbeck gern gelernt und aufgesagt, ich fand auch den Vornamen Theodor so toll 😉an was man sich 50 Jahre später doch noch so erinnert.

Urlaube zuhause: als Kind hab ich das geliebt, sechs Wochen rumzustreunen, nur kleine Pflichten und einige feste Zeiten mussten eingehalten werden. Meine Eltern hatten im Betrieb oft Hochsaison über Sommers.

Urlaube mit den eigenen Kindern zuhause gab's auch, aber das sind schon Reisenasen, zwei blieben ja auch im Ausland.
Unsere geplanten Zuhauseurlaube hatten div. Gründe, z. B. weil einer von uns mitten in einem Arbeits-Projekt steckte, oder es fand sich niemand der Haus, Garten und Tiere zu der Zeit hütete oder wir nutzen bewusst alles im Umkreis. Gerade Grundschulkindern tut die eigene Umgebung als Sachkundegebiet gut.
Wir wohnten auch da in einer touristisch reizvollen Region.

Heute ist Urlaub zuhaus fast nur noch Entschleunigung des teils eh schon entschleunigten Alltags, seit Rentenbeginn ist mein Mann zig Fahrradkilometer in der Region gefahren. Aber eben weil es ein Fleckchen Erde ist, in der andere Urlaub machen, kann man die Tage gut rumbringen - Klöster, Museen, Bäder, Therme, Wald, Flüsse, See alles in der Nähe.
Wäre Meer in Sicht, wär's pefekt😉.

Drum zieht es uns in geplanten Urlauben heutzutage meist dahin.
Länder, die ich sehen wollte, hab ich gesehn. Fern der Haupttouristenzeiten möcht ich noch ein paar Städte neu oder nach begehen.
Günstiger? Man spart Fahrt, Benzin oder Zug, Vignette oder Impfungen, Reisekostenversicherung, Hotel oder andere Übernachtungskosten.
Essen muss ich so oder so.
Ausgaben für Kultur oder Vergnügungen kosten hier wie da.
Zuhause hätt ich dann: mein Bett, mein Bad, meinen Bäcker😊.

Erholsam?
Das ist Typsache, ich muss erst mal wissen, was erholsam ist, vielleicht war hier eine Zeit physisch oder mental öd, dann möcht ich Abwechslung, Zerstreuung, Impulse, Trubel.
Liegen turbulente Zeiten hinter mir, darf's gemächlicher zugehen.
So hat beides für mich Wert und wie bei vielem: entscheidend ist, wie ich es gestalte.

Gestalten ist ein gutes Stichwort, halb eins kommen 11 Minis ..mal gespannt was die so gestalten📃🖌✏✂️.

LG Mara
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.07.2008
12.558 Beiträge (ø3,08/Tag)

Moin,

TT:

Urlaub daheim ist bei uns nicht möglich. Mein Mann ist hier in der Anlage der Hausmeister/Haustechniker und ich bin Verwaltungsbeiratsvorsitzende. Wenn wir daheim sind, dann werden wir Urlaub hin - Urlaub her immer angesprochen wenn es irgendwo hakt. Kommt zwar auch im Urlaub auswärts vor wenn es ein echtes Problem gibt, dann wird mein Mann angerufen aber das wars dann auch. Sind wir hier, dann springt er sofort ein, ist so wie irgendwie "sein Haus" und ich kann dann auch nicht so tun als ginge mich das nichts an. Gerade unsere Mitbewohner die schon "immer" hier wohnen, die sind heute zwischen 70 und gut 90 Jahre alt, zum großen Teil verwitwet und die beanspruchen meinen Mann dann gerne auch für Dinge die eigentlich nicht in sein Feld fallen weil Eigentumswohnungen und da hört die hausmeisterliche Fürsorge normalerweise an der Wohnungstür auf, aber es ist kein Handwerker zu bekommen der mal nen Wasserhahn austauscht oder ne kaputte Steckdose repariert. Heißt: Urlaub gleich ab an die Ostsee und da geht es am Sonntag auch wieder hin.

Urlaub daheim wäre dahingehend günstiger, das wir die Anreisekosten nicht hätten und die Kosten für die Ferienwohnung entfallen würde. Sonst würden wir dann hier halt mehr Ausflüge machen/Museen besichtigen und auch ehr mal Essen gehen. Eben so wie jetzt in auswärtigen Urlaub auch. Also pro Urlaub wäre das daheim bleiben rund 1000 -1200 € (kommt drauf an welche Wohnung wir buchen) günstiger, die anderen kosten würden daheim auch entstehen.

Erholsam wäre ein Urlaub daheim ehr nicht, sie oberer Text und sowohl meine Mutter als auch meine Schwiegermutter hätten sicher gleich ein Projekt was mein Mann doch mal fix erledigen kann parat..... Nee, wir hauen ab Na!

LG

Vini

Erwachsen werden kann ich auch morgen noch Na!

Irgendwann bringe ich die Zwiebel zum weinen!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.01.2015
31 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo zusammen,

wir machen uns langsam fertig für unseren nächsten Urlaub. Im weiten Sinne geht es für uns auch 'nach Hause', wir fahren nämlich in mein Heimatland Polen.
Da wir unseren Kühlschrank die Woche leer geräumt haben, sind wir 💛💛 grün mit 72,65 Euro 💛💛 Liebe Dede, wir wollen nächste Woche wieder mit 100 Euro auf die Liste, wir versorgen uns nämlich in einem kleinen Ferienhäuschen an der Ostsee selbst. Ich hoffe, ich vergesse nicht, dann von dort aus zu melden.

Einen schönen Tag,
Kaffeetante
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine