Kaufdiät am Samstag, 12. Januar 2019 ***TT: Wie wichtig ist Geld?***

zurück weiter

Mitglied seit 19.09.2014
1.168 Beiträge (ø0,74/Tag)

Hallo zusammen 👋🏼

Ich wünsche euch allen einen wunderbaren Start ins Wochenende... vor allem, dass ihr sicher und wohlauf seid, egal wo ihr euch gerade aufhaltet 🍀


Zum Tagesthema habe ich euch ein Zitat von Jean-Jacques Rousseau (1712-1778) mitgebracht:

Das Geld, das man besitzt, ist das Mittel zur Freiheit, dasjenige, dem man nachjagt, das Mittel zur Knechtschaft.


Wie immer bringt euch Michi auch heute die genaue Fragestellung zum Tagesthema und unsere Merksätzchen (es lohnt sich, da immer mal wieder einen Blick drauf zu werfen) und @Dadede die Liste. Bitte denkt daran, spätestens bis morgen 18.00 Uhr eure Meldung abzugeben!


Eure Schwobaliesel
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.06.2013
3.823 Beiträge (ø1,88/Tag)


Hallo, 👋🏻👋🏻👋🏻


Kaufdiät Samstag 12 Januar 2019 TT wichtig Geld 1174774814

TT: Wie wichtig ist Geld?

„Als ich jung war, glaubte ich, Geld sei das Wichtigste im Leben. Jetzt, wo ich alt bin, weiß ich, daß es das Wichtigste ist.“
Oscar Wilde (1854-1900), ir. Schriftsteller
- Was meint Ihr?

LG Michi


"Wer etwas nicht will findet Gründe, wer etwas will findet Wege!"
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.06.2013
3.823 Beiträge (ø1,88/Tag)

Kaufdiät Samstag 12 Januar 2019 TT wichtig Geld 1174774814 Kaufdiät in einem SatzKaufdiät Samstag 12 Januar 2019 TT wichtig Geld 1174774814

Im Alltag spare ich an Dingen, die mir nichts bedeuten, um mir die Dinge leisten zu können, die mir etwas bedeuten!

-------------------------------------------------
Das Wichtigste auf einen Blick
-------------------------------------------------
Unser täglicher Thread hier ist öffentlich und einer der Threads im Forum "Günstig kochen - günstig leben". Hier wird alles rund um die Kaufdiät besprochen. Weiterführende Themen, bisherige Themen und gesammelte Erkenntnisse findet ihr in der jedem zugänglichen Gruppe.
Der Beitritt zur Gruppe ist nicht notwendig um die Vorteile der KD zu nutzen.

-------------------------------------------------
Kaufdiät für Einsteiger
-------------------------------------------------
Die Kaufdiät ist im Prinzip eine Verhaltensänderung. Dazu gehört, das eigene Konsumverhalten zu hinterfragen:

Bei jedem Einkauf helfen unsere MANTRAS!
Brauche ich das wirklich oder will ich es nur?
Wenn ich es nicht gesehen hätte, hätte ich es dann auch gebraucht?
Was passiert wenn ich das jetzt nicht kaufe?

Eine klassische KD-Woche
Die nachfolgenden Werkzeuge sind die Grundlage einer erfolgreichen KD. Lasst Euch Zeit und geht Schritt für Schritt vor.

Legt Euch ein erstes Wochenbudget (WB) für Lebensmittel und Haushaltsbedarf fest. Als Anhaltspunkt wird ein Budget von mindestens 35 € pro Person für Lebensmittel, Getränke und Hygieneartikel empfohlen.
Definiert für Euch eindeutig und fix, was von Eurem WB bezahlt wird und was nicht!
Das wöchentliche Budget bei unseren Teilnehmern liegt zwischen 25 € und 85 € pro Person. Die Spanne zeigt wie individuell der Betrag ist.
Das Ziel ist nicht, mit dem geringsten Budget auszukommen, sondern das zur eigenen Situation passende Budget zu finden und einzuhalten.

Erstellt zumindest für 3 Tage einen Wochenspeiseplan (WP)!
Hier könnt Ihr Euch Anregungen holen! Beachtet auch Eure Termine - nach 10 Stunden Arbeit werdet Ihr kein Drei-Gänge-Menü kochen wollen!

Zum WP gehört auch der durchkalkulierte Einkaufszettel (EKZ)
Damit ist gemeint vorher festzulegen was zu welchem Preis gekauft wird. Es kann auch "Gemüse, ca. 5 Euro" drauf stehen, um dann spontan zu entscheiden welches Gemüse denn gut und günstig ist.

Des Weiteren raten wir Euch:
Inventuren, schaut was Ihr habt!
Eine Gegenüberstellung von Einnahmen und Ausgaben (KD-Finanz/Budgetübersicht)
und eine regelmäßige Überprüfung/Anpassung von Budgets.
Wir empfehlen gerade Einsteigern sich auf die Budgetliste setzen zu lassen. Ihre Regeln und unsere Tipps findet Ihr in diesem Beitrag.

Um tiefer in die Kaufdiät einzusteigen möchten wir euch den Leitfaden für Neuankömmlinge in der Gruppe ans Herz legen. Ebenso die Schritt für Schritt.
Oder wer sich nicht anmelden mag, der findet viele Informationen rund um die Basics auch hier in der Kaufdiät Bibliothek

Und hier noch unsere Abkürzungen, damit man uns besser versteht:
TT: TagesThema/TagesThread - KNT: KaufNixTag - KWT: KaufWenigTag - WEK: WochenEinkauf - EKZ: EinKaufsZettel - VAT: VielArbeitsTag
Anhalter: Dinge, die man kauft, obwohl sie NICHT auf dem Einkaufszettel stehen und nicht benötigt werden.

-------------------------------------------
Für wen die Kaufdiät etwas ist?
------------------------------------------------------------
Am Monatsende ist das Geld immer knapp? - Ihr habt Schulden und/oder seid im Dispo?
Ihr fragt Euch wieviel Haushaltsgeld sinnvoll ist? - Ihr sucht Sparpotenzial und Tipps wie Ihr sparen könnt?
Ihr habt nie gelernt mit Geld umzugehen? - Ihr habt Geldsorgen?
Ihr möchtet mehr Transparenz in euren Ausgaben? - Ihr wollt bei mäßigem/geringem Einkommen trotzdem etwas auf die Seite legen können?
Ihr wollt unnützes, überflüssiges Kaufen verringern? - Ihr wollt Euer verdientes Geld sinnvoll ausgeben?
Ihr wollt nachhaltig konsumieren? - Ihr wollt einfach besser leben?

Ihr seid hier richtig.
Gründe durchzuhalten gibt es genauso viele wie Erfolgsgeschichten!
------------------------------------------

Zu allen KD-Themen, die Euch unter den Nägeln brennen, könnt Ihr hier Eure Fragen stellen! Wir können für jedes Problem gemeinsam einen passenden Weg finden!

Als Schlusswort zwei Zitate:
Von Viniferia: Die Werkzeuge hier sind keine Herren sondern ergebene Diener.
Von capuccino1: Es geht mehr als man denkt.

Liebe Grüße,
Eure Kaufdiätler



"Wer etwas nicht will findet Gründe, wer etwas will findet Wege!"
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.11.2008
11.191 Beiträge (ø3,02/Tag)

Hallo und guten Morgen,

@ Schwobaliesel: Schön, von dir den Tagesstart zu lesen.
Zum Zitat : Die KD gibt Freiheit.

zum TT-
„Als ich jung war, glaubte ich, Geld sei das Wichtigste im Leben. Jetzt, wo ich alt bin, weiß ich, daß es das Wichtigste ist.“Oscar Wilde (1854-1900), ir. Schriftsteller

Nun, im Alter braucht man manchmal etwas Geld zur Gesunderhaltung. Wenn ich sehe, was die alten Menschen alles so zahlen müssen für ein gutes Leben, dann kann man schon mal auf diesen Gedanken kommen.

Eigentlich ist Gesundheit das wichtigste, alles andere regelt sich dann von selbst bzw. man kann der Handelnde bleiben.

Allen einen freundlichen Gruß und einen schönen Tag
vanzi7mon


Jedes Lachen vermehrt das Glück der Erde.

Wer mag, ist hier gerne eingeladen:
http://www.chefkoch.de/groups/2,3465/Bratlinge.html
in der Kaufdiät-Gruppe:" Vorratsabbau" und "Beste Reste"
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.01.2017
502 Beiträge (ø0,7/Tag)

Guten Morgen alle zusammen.

Ich stell mal Kaffee auf den Forentisch. ☕☕☕.

Was ist denn heute mit ck los? Abfrage vom Passwort. Das die Seite dann prompt nicht wollte.. ich bin auf Umwegen zu Euch.

TT: Schwere Frage. An und für sich ist Geld nichts anderes als ein Tauschmittel, gegen das man Waren und Dienstleistungen tauschen kann. Aber auch von einem Tauschmittel braucht man ausreichend, um sein Leben bestreiten zu können. Auch Miete und Co wollen bezahlt werden.
Ich kann mich mit Horror an die Zeiten erinnern, wo ich nicht genug davon hatte. Aber drei Kinder, die versorgt werden mußten/ sollten/ wollten. Ich brauche das nieeee wieder.
Mir fällt allerdings im Laufe der Jahre auf, dass wir immer weniger Geld brauchen. Der Hausstand ist irgendwann komplett, die Kids verdienen zum Teil eigenes Geld. Und man muss die Kids nicht mehr ständig neu einkleiden, weil wieder gewachsen. Ich kann mich daran erinnern, dass ich meinem Großen mal 3 Paar neue Schuhe in 6 Wochen gekauft habe. Immer eine Nummer größer ( von den Gummistiefeln für die Kita und Hausschuhen ganz zu schweigen).

@mahaco: Deine überzähligen Lebensmittel würde ich zum Teil wirklich weitergeben. Ober lade doch zum spontanen expirimentellen Kochen ein. So heißt es bei uns , wenn alles in eine Pfanne geschmissen wird und eigendlich nichts zusammen passt. Meistens kommt was gutes dabei raus.
Ich habe mir angewöhnt einige "zu verbrauchende Teile" in ein Schrankfach zu packen. Oft sind das Reste von Nudelpaketen, Couscous oder ähnliches. Und nicht zu viel reinstellen! Ziel ist es , das ganze zeitnah zu verbrauchen. Vielleicht ist das ja was für dich.
Bei uns klappt es ganz gut.

Hat wer von euch eine cook4me? Dieses Schätzchen wird in den nächsten Tagen bei uns einziehen. Ich liebäugel schon länger mit einer Alternative zu einem Schnellkochtopf ( im Grunde ist das nichts anderes mit ein bißchen Spielerei😉). Vor dem normalen habe ich einen heiden Respekt ( andere würden es Angst nennen😂) und benutze ihn nie.
Vorgestern habe ich einen in der elektonischen Bucht für kleines Geld bekommen. Ist er nichts für uns, wird er weiterverkauft und gut.
Scheint aber ein spannendes Teil zu sein, wenn es denn so funktioniert, wie beschrieben.

Wie geht es den Schneegeplagten? Eure Berichte waren ja erschreckend. Hier in Norddeutschland herrscht immer noch Frühling. Von Schnee nichts zu sehen.

Meine Meldung kommt später.

Bis dahin wünsche ich allen einen Schönen Tag. Kommt gut ins Wochenende.

Mia
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.04.2013
3.068 Beiträge (ø1,45/Tag)

Guten Morgen Ihr Lieben,

Schnee und Schnee und Schnee! Wenn wir Älpler auch noch besser dran sind als die Alpinisten.

TT:
So eine philosophische Frage am frühen Morgen!
Obwohl ich Oscar prinzipiell immer zustimme, würde ich hier doch nicht hundertprozentig unterschreiben.
Machen wir uns nichts vor, ohne Geld geht es seit Abschaffung der Tauschwirtschaft nicht mehr und das ist auch gut so. Wir haben so einen mehr oder weniger gleichbleibenden und zu beziffernden Gegenwert für Waren und Dienstleistungen.
Das Wichtigste kann es aber nur bis zu einem auskömmlichen Leben sein. Die gute Gesundheit nützt mir nichts, wenn ich sie mir aus Armut heraus nicht erhalten kann. Danach ist alles eine Sache des persönlichen Wohlfühlfaktors. Es hat sich ja mittlerweile herausgestellt, dass eine bestimmte Menge Geldes durchaus eine Zeitlang glücklich macht. Mehr Geld aber nicht glücklicher, sondern eher unglücklicher.
Der Betrag, das Vermögen, das Einkommen, bei dem man glücklich ist, kann sicher bei jedem unterschiedlich sein. Dies zu erreichen sollte das Ziel sein und nicht raffen um jeden Preis. Und dann das Beste daraus machen, auch für die Umwelt.

Ich mache jetzt das Beste für den Schnee, ich schippe ihn weg.
Heute haben wir noch einen Termin gg Geld, füllt die WB-Schachtel für gewisse Zeit.
Morgen kommt wichtiger Besuch, da muss die Bude auf Zack sein. Da könnte sich eine interessante Perspektive entwickeln. Daumen drücken ausdrücklich Na! erwünscht!

LG
Gnossienne
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.11.2006
3.227 Beiträge (ø0,73/Tag)

hallo

gnossienne dann drück ich mal die Daumen

auch hier ist schneeschaufeln angesagt ca 15 cm sind über Nacht runtergekommen

aber die Strassen sind jedenfalls im ORt frei das klappt hier ganz gut da dann auch die Bauern mithelfen

wir haben am ort ja jemanden der diese Schneeschilder herstellt uns somit ist eigentlich jeder Bauer ausgerüstet und falls es dann soviel Schnee ist bekommen sie halt Geld von der Gemeinde und helfen mit


mal schaun wie es dann auf den grossen Strassen ausschaut oft ganz ganz anders


leider muss ich heut aber in die Stadt

TT na ja ich finde für mich ein Gewisser Grundstock an Geld beruhigt den versuche ich nicht zu Unterschreiten was mir in den letzten Jahren gut gelingt

ansonsten ist Geld mittel zum Zweck

und wird hier sehr oft genützt um uns das Leben schöner zu machen und auch ganz gezielt um unsere Gesundheit zu erhalten

christine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.06.2009
987 Beiträge (ø0,28/Tag)

Hallo zusammen,

zuerst meine Meldung:
@dadede: 🍀🍀 Ich bin grün mit 0,83 Euro 🍀🍀 Nächste Woche bitte wieder mit 46 Euro/1 Pers/WB. Ich danke Dir für Deine unermüdliche Arbeit!!

Leider habe ich es diese Woche nicht geschafft, mich zu Wort zu melden - die Themen und Eure Beiträge waren sehr interessant!
Zur Finanzplanung: Ich hab das ganz einfach mit Gegenüberstellung Einnahmen-Ausgaben gemacht. Aufgelistet, was im Jahr so anfällt (ganz am Anfang auch anhand von Kontoauszügen) und dann nochmal unterteilt in regelmässige und unregelmässige / monatliche und Einmal-Zahlungen. Dann die Fixkosten pro Monat berechnet und von den Einmal-Zahlungen (Autoversicherung, etc.) für jeden Monat 1/12 auf ein TGK überwiesen.
Von dem Geld, das nach Abzug der Fixkosten noch übrig ist, habe ich für mich ein Lebensmittel/Hygiene-Budget festgelegt und vom Rest hab ich dann diverse Anspar-Budgets gebastelt (Kleidung, Geschenke, Sparen Auto, etc.), die ich monatlich bespart habe. Diese Anspar-Budgets pausieren zwangsläufig bei mir momentan (da aktuell nur Azubi-Gehalt und das reicht gerade mal so für die Fixkosten).

@TT: Da hat sich meine Denkweise im Laufe der Jahre geändert. Früher hatte ich mir immer ausgemalt, wie toll es wäre, wenn ich (bzw. als Kind/Jugendliche halt meine Familie) mehr Geld hätte... Ich überlege mir inzwischen ab und zu mal, was ich denn überhaupt machen würde, wenn ich jetzt wesentlich mehr Geld hätte - ehrlich, mir ist jetzt nicht soooo viel eingefallen, was ich dadurch an Lebensqualität gewinnen würde. Materielle Dinge sind mir inzwischen recht unwichtig. Vielleicht mehr reisen? Bessere Lebensmittel (ich würde wohl definitiv mehr im Bioladen kaufen)? Aber ansonsten??
Geld finde ich insofern wichtig, dass ich meine Fixkosten/meinen (recht bescheidenen) Lebensunterhalt eigenständig bestreiten kann und in diesem Punkt ein "sorgenfreies" Leben habe.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende - ich arbeite dieses Wochenende, freue mich daher etwas mehr auf das nächste Wochenende Lächeln

lg vergis
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.09.2012
4.283 Beiträge (ø1,85/Tag)

Hallo
Es regnet.
@Liesl Superzitat. Dankeschön.Küsschen Lächeln Lächeln Lächeln
@Tt
Ich finde es wichtig, dass ich damit auskomme, denn sonst werd ich krank und Gesundheit ist das wichtigste.
@Dede Pfeil nach rechts Pfeil nach rechts grün mit 7,51 Euro. Dankeschön liebe Dede _für die Liste.Küsschen Küsschen Küsschen
Mein Budjet soll wieder 50 Euro sein. Dankeschön.
Die Retoure wurde gestern gutgeschrieben.hechel...

Es geht mehr als man denkt.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.01.2017
502 Beiträge (ø0,7/Tag)

So, nun denn auch meine Meldung.

@dadede💚💚 wir sind grün mit 78,35€. Nächste Woche, wie immer bitte. Herzlichen Dank für deine unermüdliche Arbeit, dafür gibt es heute mal ein paar virtuelle Frühjahrsblümchen🌷🌷🌷🌼🌼🌼🌷🌷🌷🌷💚💚

Weiter geht´s mit Essensvorbereitungen. Sohnemann hängt mir seit einer Woche mit Nudelauflauf in den Ohren.

Mia
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.05.2014
71 Beiträge (ø0,04/Tag)

Guten Morgen,

hier ist es grau und nieselig.

Zur Spülmaschinen-Diskussion von gestern: Ich spüle notgedrungen sehr viel, da ich täglich für zwei Allergiker und einen Zöliaken Essen vorbereite und da koche ich oft parallel z.B. zwei verschiedene Aufläufe (einen ohne Käse und Ei, einen mit), zwei Sorten Nudeln, etc. Aufgrund von Kontamination bringt es auch nichts, eine Auflaufform halbe halbe zu befüllen, das suppt durch.

Deshalb geht es bei uns nicht ohne Spülmaschine, und auch nicht ohne Handspülen, denn wenn die Spülmaschine voll ist, stehen eine Menge Gefäße, Töpfe und Pfannen noch herum und diese werden von Hand gespült. Falls die Spülma kaputt ginge, müsste sofort Ersatz her. Das ist angespart. Wenn ich kein Geld hätte dafür, dann müsste ich halbe Tage vor dem Spülbecken verbringen, oder mit 0% Zinsen und Raten eine Maschine finanzieren. Solche Sachen mache ich normalerweise gar nicht.

Zum TT: Danke für den eröffnenden Satz von JJ Rousseau. Es hat wie immer im Leben alles zwei Seiten, auch das Geld. Ich bin ja auch chronisch krank und derzeit erwerbsunfähig und ich bin bevor ich krank wurde auch in der Maschine gelaufen, die dem Geld hinterherjagt, oder sagen wir es besser, sich eine eigene, gesicherte Existenz aufbauen möchte - normal. Heute würde ich das so nicht mehr machen, aber mein Wunsch nach finanzieller Unabhängigkeit war so groß, dass ich mich auch über meine Kräfte hinaus dafür eingesetzt habe und es auch erreicht habe, was ich wollte. Und wer weiß, wahrscheinlich wäre ich auch so krank geworden, denn ich habe ein schwer krankes Kind bekommen, welches in den ersten beiden Jahren uns alle Kräfte abverlangt hat als Eltern. Die Grundbedürfnisse und hierunter insbesondere der Schlaf haben extremst gelitten. Doch es hat sich gelohnt, unserer Tochter geht es heute gut, sie ist medizinisch top betreut (auch mit Geld nicht zu bezahlen, das tut die Krankenkasse, bzw unser Sozialsystem für uns), sie kann sich normal entwickeln, geht in eine Regelschule, ist ein flotter kleiner Käfer und unser ganzer Stolz und Freude. Neben ihrer großen Schwester natürlich, die gottseidank bisjetzt ganz gesund ist, und deshalb naturgemäß weniger Aufmerksamkeit bekam, sobald die kleine Schwester da war.

Was ich damit sagen will, kein Geld der Welt kann mir Gesundheit, Sicherheit, Liebe, kaufen. Ich kann mich aber damit privat versichern (sind wir nicht), eine Alarmanlage kaufen, mich bei Parship, oder Elitepartner (ha, ha), anmelden, was dann die Chancen vielleicht verbessert, gesund zu bleiben, in Sicherheit zu leben, oder den Traumpartner zu finden.

Um nun in kompletter Sinnlosigkeit das Thema aufzulösen, zitiere ich meinen behandelnen Facharzt, der doch tatsächlich meinte: "Besser reich und gesund, als arm und krank." (so habe sein alter Herr immer gesagt). Man stelle sich das dumme Gesicht des Patienten dabei bildlich vor.

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende, Maria

P.S. @ Mia, Schnellkochtopf: Bin auch ein Angsthase, aber nicht beim SKT. Das Ventil muss richtig sitzen, der Gummiring auch, vor dem Öffnen muss das Vakuum raus durch abdampfen z.B. Auf hoher Temperatur ankochen und dann, wenn der Knopf sich hebt, sofort runterstellen und bei Bedarf die Hitze regulieren - ich hatte noch nie einen Zwischenfall mit dem Teil und nutze es oft. Falls du zufrieden bist mit dem Cook4Me, dann schreib doch nochmal. Ist sicher ein tolles Gerät. Auch Prep&Cook-Erfahrungen interessieren mich, eben aufgrund der erhofften Vereinfachung des Kochens hier im Haushalt.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.05.2014
71 Beiträge (ø0,04/Tag)

@ Schnellkochtopf nochmal: Das Minimum und Maximum an Füllmenge muss auch eingehalten werden. Mein Topf hat eine Skala innen. Und ich würde nur Marken-Töpfe nehmen. Aldi hatte mal einen der Marke "Tischfein", der war von WMF, den hatte ich mir damals gekauft. Dieser hat nach 15 Jahren den Geist aufgegeben (Deckel kaputt). Danach habe ich mir einen von WMF gekauft.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.04.2016
63 Beiträge (ø0,06/Tag)

Guten Morgen!

@aquiestas: Danke für Deinen Beitrag!

Gerade eben habe ich mich mit meinem Sohn (13)über das Tagesthema unterhalten. Wir kamen zu der gleichen gemeinsamen Meinung. Geld= gut und notwendig aber die wesentlichen Dinge kann man nicht kaufen...

Auch ich bin übrigens dankbar für unser Sozialversicherungssystem, besonders Kranken- und Pflegeversicherung.

Liebe Grüße von
Superwikki
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.06.2007
18.645 Beiträge (ø4,39/Tag)

Hallo,

TT
genügend Geld zu haben, beruhigt. Alles darüber hinaus bedingt Streß (wie anlegen, sichern, Angst vor Verlust), so meine Meinung.
Und wie schon geschrieben, das wichtigste ist Gesundheit. Aber mit einem ausreichenden Einkommen läßt sich auch manches besser für die Gesundheit tun.
Mir war es immer wichtig, dass ich mein eigenes Einkommen habe und finanziell nicht abhängig bin, egal wie gut mein Mann verdient.

Nebenthema Schnellkochtopf:
ich bin aufgewachsen mit dem Schnellkochtopf, deshalb gehört er für mich einfach zum Kochen dazu. Wenn man die einfachsten Regeln beherrscht (nicht zu voll füllen, rechtzeitig runterschalten, Aquiestas/Maria) hat es ja schon beschrieben) dann kann da auch nichts passieren. Bei manchen Sachen muss man noch beachten, dass es zu Siedeverzügen (Apfelmus) kommen kann. Aber das wird im Cook4me auch nicht anders sein. (Aber wer macht schon Apfelmus im SKT???, das geht im normalen Topf doch schon fix).

Mir ist ein Schnellkochtopf allemal lieber, da habe ICH die Kontrolle und bestimme den Ablauf, nicht irgendein Maschinchen mit Programm.
Mein Schnellkochtopf wird auch sehr viel fürs Einkochen genutzt, ich schätze da die höhere Temperatur für viele Sachen.

LG Anne
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.07.2011
1.924 Beiträge (ø0,7/Tag)

Hallo,

hier ist die Liste!


💛 keine Meldung
💚 Budget eingehalten
❌ Budget überschritten

💛 alina111 (MB) 700€ /4P /1 Kater /(bisher 17,22% seit 31.)/
💚 Alli_5 (WB) 70€ /2P /5,84€
💛 berchen82 (WB) 120€ /4P /
💛 Binchen26 (WB) 35€ /1P /
💛 Cappuccino72 (WB) 120€ /2P /4 Meerschweinchen /
💚 capuccino (WB) 40€ /1P /7,51€
💚 cb750 (WB) 150€ /2P /50€
💛 dadede (WB) 35€ /1P /
💛 daliklettern (MB) 250€ /2P /(bisher 0% seit 1.)/
💛 dina2000 (WB) 120€ /4P /
💛 feinemahlzeit (WB) 100€ /2P /
💚 gnossienne (WB) 50€ /2P /2,75€
💛 hueppi (WB) 70€ /1P /
💛 ickliebodino (MB) 350€ /2P /2 Kaninchen /(bisher 26,5% seit 1.)/
💛 Katrin_2019 (WB) 120€ /4P /2Katzen /
💛 Katzemeli31 (WB) 80€ /2P /1Katze /
💛 Landfamilie (WB) 120€ /3P /2 Hunde /
💛 Lesefan (MB) 510€ /3P /(bisher 14,69% seit 1.)/
💛 loari (WB) 10€ /5P /
💛 medilotte (WB) 40€ /1P /
💚 Michi0472 (WB) 120€ /4P /2 Katzen /1,73€
💛 Möhrenkeks (WB) 120€ /3P /
💛 muju (WB) 100€ /2P /
💛 princessflower (WB) 50€ /1P /
💛 Schwobaliesel (WB) 30€ /1P /
💚 steffandie (WB) 50€ /2P /1Katze /9,44€
💛 Stefferl80 (MB) 650€ /3P /(bisher 10,25% seit 1.)/
💛 träumerin56 (WB) 100€ /2P /1 Hund /
💛 vanzi7mon (WB) 50€ /1P /
💚 vergismeinnnicht (WB) 46€ /1P /0,83€
💚 Wielk (WB) 150€ /5P /2 Katzen /78,35€

Änderungen ab nächster Woche:
💜 Alli_5 85€/
💜 capuccino 50€/
💜 steffandie 100€/


Dede
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine