Kaufdiät, am Montag 08. Oktober 2018 ***TT: Keine Zeit, um mit der Kaufdiät anzufangen***

zurück weiter

Mitglied seit 29.03.2013
4.006 Beiträge (ø1,76/Tag)

Hallo,

KD einfach anfangen!
Starten mit Feststellung, was ist an Vorrat da,
Weitermachen mit einem Wochenplan
Hinzuzukaufende Produkte nur mit EKZ einkaufen.
Das erst einmal eine Zeitlang üben.

Einnahmen/Ausgabenfeststellung
Finden von WB
Bargeld mitnehmen
evtl. 2 Geldbörsen, eine für WB und eine für andere Sachen
Für mich war wichtig, HHB zu führen

Weitere Hilfsmittel: Inventuren regelmäßig durchführen
Unbedingt die unregelmäßigen Zahlung auf den Monat berechnen und monatlich eine entsprechende Summe wegsparen.

Wissen, dass die KD lebt und nichts in Stein gemeißelt ist.
Analysieren, warum man evtl. im WB ROT ist. Das hilft für die Zukunft
Mantras einprägen

LG Hawaii
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.03.2014
2.616 Beiträge (ø1,37/Tag)

Mahlzeit!

@Liesel und Eröffner der letzten Tage
Herzlichen Dank für die schönen und unterschiedlichen Eröffnungen Küsschen

@Laura
Danke für die Rezepte der Woche Küsschen

@TT
Zeit ist dann, wenn man bereit für den ersten Schritt ist. Zuerst muss es ja mal im Kopf "klick" machen, dass man etwas seiner Situation ändern muss. Wenn man dann Glück hat, findet man die KD Lächeln Hat mich zu Beginn sehr viel Zeit gekostet, ich habe halbe Nächte für dem PC verbracht und kreuz und quer gelesen. Als ich von dem Konzept überzeugt war, kam der schwierigste Schritt: Den Kopf aus dem Sand ziehen 🙈 den Allerwertesten in die Höhe bringen und anfangen.

Zuerst mit der Einnahmen/Ausgaben Rechnung, damit ich eine Ahnung bekomme, welches WB machbar ist. Und dann der WP mit kalkulierten!!!! EKZ. Der kalkulierte EKZ war für mich enorm wichtig, ich musste ja mit 35,00€ auskommen, da konnte ich den EKZ nicht mehr wahllos befüllen, so wie ich es früher gemacht hatte.

Zeit hatte ich ja, da ich nicht mehr jeden Tag einkaufen musste und gerade zu Beginn alle "gefährlichen" Geschäfte gemieden habe. Führe mich nicht in Versuchung..............

Liebe Grüße
Eva
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.08.2006
2.098 Beiträge (ø0,45/Tag)

Hallo,

ich nehme mal an, das Tagesthema richtet sich an noch-nicht-Kaufdiätler oder nicht-mehr-Kaufdiätler? Sonst macht es ja nicht viel Sinn, oder hab ich das falsch verstanden?
Ich würde sagen, man braucht nicht unbedingt Zeit, aber ein einigermaßen geregeltes Leben. Was aber im großen und ganzen auf das selbe rausläuft. Wenn ich mein Leben nie weiter planen kann als die nächsten paar Stunden, dann kann ich auch nicht geplant kochen, geschweige denn einkaufen.
Und Improvisation kostet entweder Geld oder führt langfristig zu Gewichstverlust, wenn man ständig Mahlzeiten ausfallen lässt. Oder sie kostet Schlaf - wenn man gegen Mitternacht heimkommt und sich in die Küche stellt, obwohl man am nächsten Morgen früh raus muss.
Irgendwann kann ich mir den Luxus einer Kaufdiät hofftentlich auch wieder leisten. Aber momentan ist das einfach nicht drin. Meine Gewichtung ist derzeit: Essen ist wichtiger als Geld sparen.

Also: man braucht Zeit, die man verplanen kann, damit man geplant einkaufen und kochen kann. Wer keine verplanbare Zeit hat, lebt planlos und damit teurer.

Gruß
Schneckentier
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.03.2014
2.616 Beiträge (ø1,37/Tag)

@Schneckentier
Das TT richtet sich auch an "bestehende" KDler. Auch die mussten einmal einen ersten Schritt tun und können erzählen, wie das damals war!

Du kannst nur für die nächsten paar Stunden planen 😳🤔 Du weißt also nicht, was du morgen machst?
Irgendwann wirst du ja Zeit zum Einkaufen haben, sonst wärst du ja schon verhungert, da kannst du ja trotzdem mit Plan und EKZ gehen. Dein Plan muss halt auf deine Verhältnisse abgestimmt werden. Kettenkochen wäre vielleicht eine Möglichkeit oder an freien Tagen vorkochen, dann brauchst du um Mitternacht nur noch warm machen.

LG Eva
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.05.2015
947 Beiträge (ø0,64/Tag)

Guten Tag zusammen,

@ Schwobaliesel: Vielen Dank für Deine Eröffnung und die Anregungen zum Nachdenken.

Ich wünsche uns allen einen schönen Montag.

LG Emmm
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.08.2006
2.098 Beiträge (ø0,45/Tag)

Hallo Hasenschwänzchen,

nein, ich weißt nicht sicher, wann ich wieder die Gelegenheit habe ein Geschäft von innen zu sehen. Mein nächster freier Tag ist der 20. Oktober. Und oft mache ich erst nach Ladenschluss Feierabend.
Manchmal esse ich am Abend im Büro, wenn ich Hunger habe, dafür habe ich den Notvorrat im Rollcontainer. Manchmal hole ich mir auf dem Heimweg eine Portion Pommes bei der Fast-Food-Bude und falle direkt ins Bett wenn ich daheim bin. Manchmal bin ich aber auch schon um 19 Uhr daheim und kann mir in Ruhe was kochen - das weiß ich aber nicht im voraus. Jeder Plan, den ich im Moment machen könnte, hätte so viele Variablen, könnte, würde, wäre, wenn... - das kann ich auch gleich bleiben lassen.
Vorgestern hätte ich zwar frei gehabt, da habe ich aber lieber meine Mutter im Krankenhaus besucht. Ich war dann exakt 15 Minuten vor Ladenschluss wieder daheim. Ja, ich hätte auch früher gehen können, dann wäre mein Kühlschrank jetzt nicht leer. Also ja, ich könnte wenn ich unbedingt wollte, aber so dringend will ich nicht.

Gruß
Schneckentier
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.03.2014
2.616 Beiträge (ø1,37/Tag)

SChwierige Situation, ich würde wahrscheinlich an freien Tagen vorkochen. Oder am Abend, ich weiß nicht, wann bei euch Ladenschluss ist, hier um 20.00 Uhr.

LG Eva
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.12.2015
3.201 Beiträge (ø2,53/Tag)

interessantes TT und Antworten.

Ja, wenn es immer so einfach wäre .... dann gäbe es nicht so viele Bücher und Seminare zum Thema "​Die 7 Wege zur Effektivität – Prinzipien für den persönlichen und beruflichen Erfolg" bzw. "Werkzeug schärfen" - das ist ein riesen Markt, in dem viel Geld gemacht wird.

Ich persönlich finde die Antwort mit dem Leidensdruck, der nur gross genug sein muss, zwar nicht verkehrt, aber auch wenig hilfreich und ehrlich gesagt auch ein bischen von oben herab. Es ist, wie so vieles im Leben eine Typfrage. Meine Erfahrung ist, dass wenn der Leidensdruck hoch ist, in der Regel keine Zeit für Struktur ist - im Gegenteil, da wird halt ein Feuer nach dem anderen gelöscht und man versucht nur noch zu überleben. (Laslilas, ich versuche heute wirklich, mich mit Anglizismen zurückzuhalten ...). Wenn man in diesem Modus erstmal drin ist, ist es sehr schwierig Energien zu finden, die man auf Kaufdiät (Alternativ: klassische Diät, Sport machen, jeden Tag eine halbe Stunde Meditieren, jeden Morgen aufstehen .... ) fokussieren kann.

Gleichzeitig wird aber auch umgekehrt ein Schuh daraus. Wenn man sich diese Struktur aufbauen kann, muss man weniger Feuer löschen, hat mehr Energie etc. Also eigentlich alles ganz einfach. Wenn wir nicht alle Menschen wären.
Ich kann sagen, dass ich gewissermassen Glück hatte, Ich war in einer bestimmten Situation in der mir klar war, ich "überlebe" nur, wenn ich mir einige Eckpfeiler setze. Und das hat funktioniert. Nicht perfekt, aber ich hatte immer etwas, auf das ich zurückkommen konnte. Das hat mir geholfen.



Lieben Gruß, Andrea
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.05.2014
362 Beiträge (ø0,19/Tag)

@schneckentier klingt nach einer Ausnahmesituation, mit Krankenhaus und so... ich drück dich mal und wünsche dir, dass es bald besser wird...

Für mich wichtig sind nicht nur die Einnahmen Ausgaben Aufstellung, damit ich weiß, wie viel Geld vorhanden ist, wofür auch immer, sondern auch die “Merksätzchen“. Wenn ich mich vor jedem Kauf frage, ob ich das jetzt wirklich brauche und mein Wunsch wirklich erfüllt wird oder ob ich nur gerade auf eine Marketing Strategie hereinfalle (der Auszeit Tee oder die Relaxdusche bringen nicht automatisch Entspannung, hab ich alles ausprobiert Na!) oder mich frage, wo ich das Ding hinstelle, hat es überhaupt Platz? Dann erübrigen sich viele Käufe eh automatisch. Man muss sich nicht mehr mit gekauften Dingen“trösten“ oder “belohnen“. Obwohl ich es verstehen kann, aber man sollte nicht auch noch in (weitere) finanzielle Schwierigkeiten geraten.

Weil ich es mir wert bin, das ist auch so eine Falle für mich, auf die ich nicht mehr (so oft) hereinfalle.

Ich schicke heute ganz liebe Grüße speziell an alle, die sich in Ausnahmesituationen befinden, lasst den Kopf nicht noch weiter hängen. Ja, das Leben ist manchmal ganz und gar nicht fair, aber wir sind erwachsen und müssen die Verantwortung für unser Leben selbst übernehmen (ich habe leider noch niemanden gefunden, der das für mich macht... ) es muss ja gar nicht perfekt werden!

GlgB
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.09.2003
5.890 Beiträge (ø1,02/Tag)

Hallo Ihr Lieben,

ich glänze mal wieder mit Abwesenheit - tut mir leid. Der Steuerberater meint er hätte gerne die Unterlagen zur Steuererklärung und die Enkeltochter hat eine Erkältung und will volle Aufmerksamkeit. Da bleibt das Internet auf der Strecke.

Es gab heute schon viele tolle Antworten zum Tagesthema.
Ich stelle mal noch unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung ein.
Man darf auch gerne zwei oder drei Wochen bei einem Schritt bleiben. Gerade wenn man keine Zeit hat, dann soll man nicht noch zusätzlich zuviel von sich erwarten. Aber weitermachen wie bisher, das verändert halt nichts ....

Liebe Grüße
Anne

Kaufdiät Montag 08 Oktober 2018 TT Zeit Kaufdiät anzufangen 1356258009
Die Eule ist ein Uhu und bezieht sich nicht auf meine Weisheit, sondern auf mein Alter!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.09.2003
5.890 Beiträge (ø1,02/Tag)

Kaufdiät für Einsteiger


1. KD-Woche
Pfeil nach rechts Budget für Lebensmittel und Haushaltsbedarf
Als Anhaltspunkt: unser empfohlenes Mindestbudget pro Person ist 35 €.
Definiert für Euch eindeutig und fix, was von Eurem WB bezahlt wird und was nicht!
Das wöchentliche Budget bei unseren Teilnehmern liegt zwischen 25 € und 85 € pro Person. Die Spanne zeigt wie individuell der Betrag ist.
Das Ziel ist nicht, mit dem geringsten Budget auszukommen, sondern das zur eigenen Situation passende Budget zu finden und einzuhalten.

Pfeil nach rechts Wochenspeiseplan
Hier kann man sich Anregungen holen und den Plan selbst einstellen.
Pfeil nach rechts Durchkalkulierter Einkaufszettel
Damit ist gemeint vorher festzulegen was gekauft wird. Es kann auch "Gemüse, ca. 5 Euro" im Plan stehen, um dann spontan zu entscheiden welches Gemüse denn gut und günstig ist.
Pfeil nach rechts Festgelegte Einkaufstage
- Je öfter man ein Geschäft betritt, um so höher ist die Gefahr dass Gelüste geweckt werden.

2. KD Woche
Pfeil nach rechts Bestandsaufnahme der vorhandenen Vorräte
Pfeil nach rechts Budget für Lebensmittel und Haushaltsbedarf
Pfeil nach rechts Wochenspeiseplan
- unter Berücksichtigung der vorhandenen Vorräte und der Termine
- wer mit sieben Tagen Planung nicht zurecht kommt, bitte mit drei Tagen anfangen!
Pfeil nach rechts Durchkalkulierter Einkaufszettel
- nur einzukaufen was man wirklich innerhalb der Budgetwoche braucht.
Pfeil nach rechts Festgelegte Einkaufstage
- Es ist zu empfehlen am Anfang der Budgetwoche nicht mehr als die Hälfte des Budgets auszugeben – es lebt sich entspannter.

3. KD Woche
Pfeil nach rechts Aufstellung der Einnahmen und Ausgaben
um zu wissen wie viel Geld überhaupt zur Verfügung steht
Faas hat uns eine Finanz- / Budget-Planungsliste zur Verfügung gestellt.
Wer sie ausprobieren mag hier findet Ihr sie:
KD-Finanz-/Budgetübersicht

Pfeil nach rechts Budget für Lebensmittel und Haushaltsbedarf
Pfeil nach rechts Wochenspeiseplan
Pfeil nach rechts Durchkalkulierter Einkaufszettel
Pfeil nach rechts Festgelegte Einkaufstage

4. KD Woche
Pfeil nach rechts Festlegen, bzw. Anpassen des Haushalts-Budgets
evtl. festlegen von zusätzlichen Budgets, und / oder Sparbeträgen
Pfeil nach rechts Wochenspeiseplan
Pfeil nach rechts Durchkalkulierter Einkaufszettel
Pfeil nach rechts Festgelegte Einkaufstage

Basics der KD – hier werden alle Fragen beantwortet!

Nicht vergessen:
Bei jedem Einkauf - ganz besonders auch bei Einkäufen ausserhalb des Haushalts-Budgets - einige der wirkungsvollsten Sätze der Kaufdiät anwenden:

Brauche ich das wirklich oder will ich es nur?
Wenn ich es nicht gesehen hätte, hätte ich es dann auch gebraucht?
Was passiert wenn ich das jetzt nicht kaufe?

Und nicht vergessen:
Nur weil ich es mir zurzeit geldmäßig leisten kann, muss ich nicht ständig von allem zu viel haben!!
Und zwischendurch immer wieder das Ziel der Kaufdiät in Erinnerung rufen, so wie Küchenschurz neulich geschrieben hat:

Pfeil nach rechts Ich gehe einfach bewusster mit dem Geld um
und das finde ich gut so.
Pfeil nach links

Es würde uns sehr freuen, wenn Ihr hier über Euere Erfahrungen berichtet. Besonders an den Schwierigkeiten sind wir interessiert. Gemeinsam finden sich vielleicht Lösungen.

Zu allen diesen Themen könnt Ihr hier Euere Fragen stellen, oder in den Threads der letzten Jahre nachlesen Lachen Um tiefer in die Kaufdiät einzusteigen empfehle ich
den kleinen Leitfaden für Neuankömmlinge
Was wir an Tagesthemen dieses Jahr hatten könnt Ihr in der Gruppe in der Liste der Tagesthemen nachlesen.

Kaufdiät Montag 08 Oktober 2018 TT Zeit Kaufdiät anzufangen 1356258009Die Eule ist ein Uhu und bezieht sich nicht auf meine Weisheit, sondern auf mein Alter!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.10.2005
842 Beiträge (ø0,17/Tag)

Hallo,

@Shizula, danke für die tolle Eröffnung... wirklich gute Vergleiche..

@TT
Es gibt keine ideale Zeit um mit der KD zu beginnen, mit dem Rauchen aufzuhören, abzunehmen.
2 von drei habe ich geschafft, am abnehmen arbeite ich noch

Routinen zu ändern kostet Zeit, Energie und Geduld.
Gründe die KD zu verschieben sind dünn gesät und eher nichts woran ich denken möchte - so wie Jantim vor Weihnachten mehr Zeit im Spital als sonstwo verbracht hat, oder Schneckentier - ja, so eine Situation hatte ich auch mal, Kollege gekündigt, Projekte am Laufen und für ein paar Monate hab ich mein ganzes Leben auf Pause gesetzt...
Ansonsten kann man sich die KD immer vornehmen... Wenn es nicht gleich beim ersten Versuch klappt- man lernt aus jedem Fehler und dranbleiben hilft echt...
Ich habe im Winter begonnen und echte Probleme mit der Umstellung auf Sommer WP gehabt, aber auch da habe ich gelernt und die Zutaten einfach anders verarbeitet...
Bei Stress hilft mir der WP, die Vorbereitung und der geplante EKZ enorm dabei Zeit zu sparen

lg und noch einen schönen Abend
Cappu72
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.07.2014
1.704 Beiträge (ø0,95/Tag)

Guten Abend,

@ Schwabliesel - danke für deine Eröffnung. Den Spruch über unser paradoxes Zeitalter habe ich lange Zeit mit mir getragen. Passt so gut in diese unruhigen Zeiten.

TT: also ich habe sehr lange erstmal mitgelesen, quergelesen, vor und zurück gelesen, bevor ich eingestiegen bin. Anfangs war es glaub ich die Finanzübersicht, die mich beschäftigt hat. Habe alles nach Gefühl gemacht , so wie es für gerade gepasst hat.

Muß aber dazu sagen, dass der Schuh nicht so gedrückt hat, dass ich während dieser Zeit in finanzieller Not war. Von daher könnte ich mir Zeit lassen experimentieren.

Es hat Spaß gemacht und in Laufe der Zeit hat sich meine persönliche KD entwickelt.


Lieben Gruß
ella
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.07.2004
2.067 Beiträge (ø0,38/Tag)

Hier geht's mit dem Dienstag weiter.....


Liebe Grüße Laura

"Am Ende wird alles gut! Ist es nicht gut ist es auch noch nicht das Ende!!!"
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine