Kaufdiät am Dienstag 02.10.2018 TT: Gestern war Welt-Vegetarier-Tag

zurück weiter

Mitglied seit 25.08.2008
1.644 Beiträge (ø0,4/Tag)

Guten Morgen und herzlich Willkommen zur Kaufdiät

-ACHTUNG-
Ihr habt nur noch heute für Hamsterkäufe, bevor die Läden morgen für einen ganzen 24 Stunden langen Tag nicht öffnen

passend zum TT gibt es heute einen Frühstückstisch ohne Wurst und Schinken.

Und für den WP habe ich auch ein paar Vorschläge
Bulgur-Chili
Gnocci-Brokkoli-Pfanne
Pastinaken-Möhren-Auflauf

Rettich-Mett


Jetzt könnte ich euch noch einiges zum Welt-Vegetarier-Tag und so schreiben, aber a) weiß ich nicht, wie weit es im TT aufgegriffen wird und b) hat mein Lieblingswitzbildmaler dazu heute schon einen schönen Beitrag verfasst, den ich euch ans Herz legen möchte.
https://pbs.twimg.com/media/Dobj665WwAUgb6L.jpg:large (draufklicken zum Vergrößern)

lg Svecica
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.06.2013
4.337 Beiträge (ø1,88/Tag)


Hallo, 👋🏻👋🏻👋🏻

Kaufdiät Dienstag 02 10 2018 TT Gestern Welt Vegetarier Tag 1174774814

TT: Gestern war Welt-Vegetarier-Tag

Es ist immer etwas "riskant" dem Thema "fleischlos oder gar tierproduktlos " ein Tagesthema zu widmen ...
Aber ich denke wir können und sollten mit gegenseitigem Respekt auch darüber reden.
Lasst also die "Moralkeule" eingepackt und fühlt Euch nicht angegriffen von anderen Lebenseinstellungen, dann bekommen wir das hin.

Also: Wart Ihr immer schon Vegetarier oder wie seid Ihr dazu geworden?
Wie lebt man als "Hase und Tiger" in einem Haushalt?

Viele hier empfinden sich wohl eher als "Teilzeit-Vegetarier".

Hat sich Euer Fleischkonsum über die letzten Jahre verändert?

LG Michi

"Wer etwas nicht will findet Gründe, wer etwas will findet Wege!"
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.06.2013
4.337 Beiträge (ø1,88/Tag)

Kaufdiät Dienstag 02 10 2018 TT Gestern Welt Vegetarier Tag 1174774814 Kaufdiät in einem SatzKaufdiät Dienstag 02 10 2018 TT Gestern Welt Vegetarier Tag 1174774814

Im Alltag spare ich an Dingen, die mir nichts bedeuten, um mir die Dinge leisten zu können, die mir etwas bedeuten!

-------------------------------------------------
Das Wichtigste auf einen Blick
-------------------------------------------------
Unser täglicher Thread hier ist öffentlich und einer der Threads im Forum "Günstig kochen - günstig leben". Hier wird alles rund um die Kaufdiät besprochen. Weiterführende Themen, bisherige Themen und gesammelte Erkenntnisse findet ihr in der jedem zugänglichen Gruppe.
Der Beitritt zur Gruppe ist nicht notwendig um die Vorteile der KD zu nutzen.

-------------------------------------------------
Kaufdiät für Einsteiger
-------------------------------------------------
Die Kaufdiät ist im Prinzip eine Verhaltensänderung. Dazu gehört, das eigene Konsumverhalten zu hinterfragen:

Bei jedem Einkauf helfen unsere MANTRAS!
Brauche ich das wirklich oder will ich es nur?
Wenn ich es nicht gesehen hätte, hätte ich es dann auch gebraucht?
Was passiert wenn ich das jetzt nicht kaufe?

Eine klassische KD-Woche
Die nachfolgenden Werkzeuge sind die Grundlage einer erfolgreichen KD. Lasst Euch Zeit und geht Schritt für Schritt vor.

Legt Euch ein erstes Wochenbudget (WB) für Lebensmittel und Haushaltsbedarf fest. Als Anhaltspunkt wird ein Budget von mindestens 35 € pro Person für Lebensmittel, Getränke und Hygieneartikel empfohlen.
Definiert für Euch eindeutig und fix, was von Eurem WB bezahlt wird und was nicht!
Das wöchentliche Budget bei unseren Teilnehmern liegt zwischen 25 € und 85 € pro Person. Die Spanne zeigt wie individuell der Betrag ist.
Das Ziel ist nicht, mit dem geringsten Budget auszukommen, sondern das zur eigenen Situation passende Budget zu finden und einzuhalten.

Erstellt zumindest für 3 Tage einen Wochenspeiseplan (WP)!
Hier könnt Ihr Euch Anregungen holen! Beachtet auch Eure Termine - nach 10 Stunden Arbeit werdet Ihr kein Drei-Gänge-Menü kochen wollen!

Zum WP gehört auch der durchkalkulierte Einkaufszettel (EKZ)
Damit ist gemeint vorher festzulegen was zu welchem Preis gekauft wird. Es kann auch "Gemüse, ca. 5 Euro" drauf stehen, um dann spontan zu entscheiden welches Gemüse denn gut und günstig ist.

Des Weiteren raten wir Euch:
Inventuren, schaut was Ihr habt!
Eine Gegenüberstellung von Einnahmen und Ausgaben (KD-Finanz/Budgetübersicht)
und eine regelmäßige Überprüfung/Anpassung von Budgets.
Wir empfehlen gerade Einsteigern sich auf die Budgetliste setzen zu lassen. Ihre Regeln und unsere Tipps findet Ihr in diesem Beitrag.

Um tiefer in die Kaufdiät einzusteigen möchten wir euch den Leitfaden für Neuankömmlinge in der Gruppe ans Herz legen. Ebenso die Schritt für Schritt Anleitung.
Oder wer sich nicht anmelden mag, der findet viele Informationen rund um die Basics auch hier in der Kaufdiät Bibliothek

Und hier noch unsere Abkürzungen, damit man uns besser versteht:
TT: TagesThema/TagesThread - KNT: KaufNixTag - KWT: KaufWenigTag - WEK: WochenEinkauf - EKZ: EinKaufsZettel - VAT: VielArbeitsTag
Anhalter: Dinge, die man kauft, obwohl sie NICHT auf dem Einkaufszettel stehen und nicht benötigt werden.

-------------------------------------------
Für wen die Kaufdiät etwas ist?
------------------------------------------------------------
Am Monatsende ist das Geld immer knapp? - Ihr habt Schulden und/oder seid im Dispo?
Ihr fragt Euch wieviel Haushaltsgeld sinnvoll ist? - Ihr sucht Sparpotenzial und Tipps wie Ihr sparen könnt?
Ihr habt nie gelernt mit Geld umzugehen? - Ihr habt Geldsorgen?
Ihr möchtet mehr Transparenz in euren Ausgaben? - Ihr wollt bei mäßigem/geringem Einkommen trotzdem etwas auf die Seite legen können?
Ihr wollt unnützes, überflüssiges Kaufen verringern? - Ihr wollt Euer verdientes Geld sinnvoll ausgeben?
Ihr wollt nachhaltig konsumieren? - Ihr wollt einfach besser leben?

Ihr seid hier richtig.
Gründe durchzuhalten gibt es genauso viele wie Erfolgsgeschichten!
------------------------------------------

Zu allen KD-Themen, die Euch unter den Nägeln brennen, könnt Ihr hier Eure Fragen stellen! Wir können für jedes Problem gemeinsam einen passenden Weg finden!

Als Schlusswort zwei Zitate:
Von Viniferia: Die Werkzeuge hier sind keine Herren sondern ergebene Diener.
Von capuccino1: Es geht mehr als man denkt.

Liebe Grüße,
Eure Kaufdiätler



"Wer etwas nicht will findet Gründe, wer etwas will findet Wege!"
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.01.2012
4.364 Beiträge (ø1,55/Tag)

Ich finde diesen Artikel ganz interessant:
https://www.stern.de/genuss/essen/rechenbeispiel--fuer-veggie-wurst-sterben-mehr-tiere-als-fuer-das--original--8350418.html

Ich muss jetzt nicht ständig Wurst haben, aber wenn, dann möchte ich hochwertige, bei der ich auch so etwas wie ein Geschmackserlebnis empfinden kann.
Ich brauche weder deutsche """"Mortadella"""" noch ein vegetarisches Äquivalent dazu, aber eine richtige Mortadella ist schon mal ganz nett.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.01.2015
25 Beiträge (ø0,01/Tag)

zuersteinmal:

@dadede: Ich habe die Wochenmeldung verpennt. Mir ging es ein paar Tage nicht so gut, und da habe ich die KD aus den Augen verloren. Hatte wegen Frustkaufen auch ein dickes Minus. Bitte setzt mich nächste Woche wieder auf die Liste mit 45 €, danke dir!

Zum TT:
Ich gehöre zu den Teilzeitvegetariern/-veganern. Mangels Planung und wegen kurzzeitigen Gelüsten halte ich es aber nicht lange aus.
Was ich allerdings inzwischen nicht mehr kaufe sind Ersatzprodukte, also z. B. veg. Wurst. Die Zutatenlisten sind mir da viel zu lang. (Stört mich bei Süßigkeiten allerdings nie ...).
Den Artikel oben fand ich sehr interessant, habe aber auch noch nicht darüber nachgedacht. Die Problematik mit den Eiern und der Milch ist mir aber grundsätzlich bewusst. Eier wegzulassen fällt mir aber besonders schwer. Ich kaufe Bioeier, mal teuer und regional bei Tegut, mal billig bei Aldi/Lidl. Und bin nicht zufrieden damit. Als Milch schmeckt mir inzwischen Reis"milch" viel besser als normale Kuhmilch.
Vegetarisch bzw. vegan zu essen ist für mich nur mit guter Planung möglich. Auch müsste ich viel mehr neue Rezepte ausprobieren. Es ist einfach ein ganz anderes Kochen nötig. Ich probiere weiter ...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.02.2009
171 Beiträge (ø0,04/Tag)

Guten morgen zusammen,
ich war vor langer Zeit auch mal mit dabei und würde wieder gerne mitmachen.
Wir sind 4 Personen. Freue mich wieder etwas inspirieren zu lassen.
Kannst du mich bitte mit 150€ auf die Liste setzen?

Vielen lieben Dank
Liebe Grüße
Nadja
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.05.2014
369 Beiträge (ø0,19/Tag)

Guten Morgen ihr Lieben,

Noch zu gestern, aber irgendwie passt es heute auch @kierah wie darf ich mir das vorstellen, dass du eine Gemüsebasis für mehrere Tage vorbereitest? Ich kenne es eher so, dass ich die Stärkebeilage, also zb Dinkelreis, Linsen, Hirse etc für mehrere Tage vorkoche und das Gemüse dann jeweils frisch dazu mache, so a la Bowl.

Wenn ich das mit dem vorbereiten hinkriege, bin ich sehr gerne und oft vegetarisch unterwegs, auch für meine Familie. Spinatspätzle, Palatschinken, Kaspressknödel, strudel, quiche mit bunten Salaten etc brauchen halt oft längere Vorbereitung als ein kurzgebratenes Stück Fleisch... ich würde auch die Jausendosen gerne vegetarisch gestalten, da gibt es leider noch oft Protest und hinterher wegwerfen, weil es keiner gegessen hat will ich auch nicht...
Ich konnte die Fleisch/Wurstmenge allerdings schon überall erfolgreich reduzieren. Für mich alleine könnte ich wohl fast ganz auf Fleisch verzichten, mit der Familie ist es nicht so einfach.
GlgB
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.07.2011
2.398 Beiträge (ø0,8/Tag)

Hallo,

hier ist die Liste!


💛 alina111 (MB) 700€ /4P /1 Katerchen /
💛 Cappuccino72 (WB) 120€ /2P /4 Meerschweinchen /
💛 capuccino (WB) 50€ /1P /
💛 dadede (WB) 30€ /1P /
💛 feinemahlzeit (WB) 100€ /2P /
💛 FräuleinHerbstlaub (WB) 35€ /1P /
💛 gnossienne (WB) 50€ /2P /0 /
💛 Hasenschwänzchen (MB) 250€ /1,5P /2 Kaninchen /
💛 ickliebodino (MB) 360€ /2P /2 Kaninchen /
💛 Jantim (WB) 250€ /6P /
💛 Lophelia (WB) 70€ /2PP /
💛 Michi0472 (MB) 500€ /4P /2 Katzen /
💛 Möhrenkeks (MB) 500€ /2,5P /
💛 nane33 (WB) 150€ /2P /
💛 ognaob (WB) 45€ /1P /1 Katze /
💛 princessflower (WB) 50€ /1P /
💛 Sabine6718 (WB) 150€ /2P /
💛 Schwobaliesel (WB) 41€ /1P /
💛 shizula (WB) 70€ /2P /
💛 Svecica (WB) 45€ /1P /
💛 vanzi7mon (WB) 50€ /1P /
💛 vergismeinnicht1 (MB) 260€ /1 /
💛 Wielk (WB) 175€ /5P /1 Katze /
💛 Zauberblümchen (WB) 115€ /4P /


Dede
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.11.2012
2.620 Beiträge (ø1,04/Tag)

Huhuu und Guten Morgen!

Bin gespannt, wie das Wetter heute wird. Noch ist es bewölkt, soll aber besser werden.

TT
Nein, ich bin keine Vegetarierin. Und werde es auch nie werden. Gerne koche ich aber vegetarisch, backe veganes Brot, koche auch versehentlich durchaus vegan, wenn da ein Gemüsegericht auf den Teller kommt und ich feststelle, dass das Öl und alle Zutaten rein pflanzlich sind. Der Sohn, der noch erratisch zu Hause wohnt (22 ist er) wollte eine Zeitlang nur vegetarisch, hat sich auch vegetarisch im Lokal bestellt, hat das aber nach ein paar Monaten wieder aufgegeben.
Mein liebster Fleischesser, Hr Laslilas kam gestern von der Gesundenuntersuchung mit der Bemerkung, es müsse öfter Fleisch geben, sein Eisenwert sei zu gering. Aha, und Bohnen? Das hätte er auch dem Arzt gesagt, aber er meinte, mehr Fleisch. Eisentabletten für ihn! Da lachen ja die Biohühner! Nun isst er sicher weniger Fleisch und mehr Gemüse, als ich ihn kennenlernte, aber vom Fleisch wegbringen? Nie im Leben. Eher stünde die Scheidung im Raum. Das ist aber wirklich keine Alternative!!!!!
Meiner Meinung nach ist zwar nicht vegetarisch aber vegan ein Problem der heutigen Überflussgesellschaft. Diese Produkte (geklärter Essig z.B.) gab es früher ja gar nicht. Heißt für mich aber nicht, dass veganes Essen nicht schmecken kann. Aber dank Tofu, das ich nicht essen soll, Nussallergie (anaphylaktischer Schock!) ist das für mich eh nix. Die lange Zutatenliste stört mich auch, gerade an Sachen, die es in bio besser und zutatenfreier gibt.

Ha, warum wollen Fleischesser das tote Tier am Teller nicht sehen? Na, weil halt das Wiener Schnitzel und das Gegrillte besser schmecken.. Nun sind wir keine wilden Fleischesser mehr, ABER wir essen es. Wo ist das Problem? Es liegt in der Natur des Menschen von Anfang an.. Ich habe den Jagdschein gemacht. Es gibt keine humanere Art, ein Tier zu töten, das von Anfang an so gelebt hat wie es das wollte. Es ist bei seiner Mutter aufgewachsen, ging eigene Wege, fraß das, was es wollte, suchte sich den Sexualpartner aus, den oder die es wollte und stirbt, wenn der Schuß richtig sitzt ohne dass es das merkt. Es hört nicht einmal den Schall die Kugel ist schnellerals der Schall) sondern fällt tot um. Mir ist nie ein Reh oder Wildschwein schwer verletzt davongaloppiert und ich habe nie den Jäger mit Schweißhund (Schweiß=Spur) zur Nachsuche rufen müssen. Allerdings sind Treibjagden meine Sache nicht! Ich sitze lieber am Hochstand. VOR ALLEM kein Adrenalin im Fleisch, weil es nicht gehetzt wird!!!
Natürlich kaufe ich auch Bio- und nicht nur Wildwurst. Wursten ist ein sehr komplizierter Prozess.
Ein Tipp übrigens: wegen Trichinen sollte man Wildschweinfleisch nie roh essen. Es wird zwar von kundiger Person zusätzlich und (falls es in den Verkauf kommt) vom Tierarzt beschaut, aber rohes Fleisch sollte man grundsätzlich nicht essen. Gilt auch für Beef Tartar vom Hausschwein.
Was ich aber esse, sind rohe Muscheln. Austern alle sehr langen Jubelzeiten. Im Lokal, weil das Öffnen ist mir zu mühsam, wer hat auch ein Austernmesser zu Hause herumkugeln?


@Beate: Du hast doch sicher einen Garten. Gerade Mangold wuchert enorm. Warum lässt du deine Enkel nicht nächstes Jahr kleine Pflänzchen kaufen, dann hast du im Sommer das Problem nicht? Du brauchst nur gießen, frischer und mehr bio geht ja gar nicht.

LG Laslilas
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.05.2018
87 Beiträge (ø0,17/Tag)

Guten Morgen zusammen,

TT:
Ich bin Vegetarierin, genauer gesagt, lacto-Vegetarierin mit Tendenz zur Veganerin, und das schon sehr viele Jahre lang.
Die Unverträglichkeit von Fleisch waren die ersten Anzeichen meiner Krankheit, wobei ich wohl schon als kleines Kind Fleisch nicht gerne gegessen habe. Ich achte auch darauf, dass zb auch Käse mit mikrobiellen Labausstauschstoff hergestellt ist. Oder dass in Produkten keine Gelatine oder Schellack enthalten ist.
Vegetarische / Vegane Ersatzprodukte ess ich überhaupt nicht, wenn ich keine Wurst möchte, möchte ich auch keinen Wurst Geschmack. Bestimmten Tofu hingegen esse ich gerne.
Es war aber niemals ein Problem, meine Familie isst Fleisch,aber auch nicht täglich, eher so 1 bis max 2x die Woche, früher bekam ich halt dann einfach die Beilagen zum Essen. Und heute koche normalerweise ich, wenn ich bei den Eltern bin, da ich sehr viele Sachen schlecht vertrage. Allerdings kann ich für meinen Familie, wenn es gewünscht wird, auch Fleisch oder Fisch kochen, es muss nur jemand anders dann abschmecken und ich achte penibel darauf, dass es zu keiner "Kontamination" kommt.

Viele Grüße
Any
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.09.2012
4.803 Beiträge (ø1,86/Tag)

Hallo
Es ist usselig.
@Svevica Dankeschön. Auch für das lustige Bild.Küsschen Lächeln Lächeln Lächeln
@Tt
Ich mag gerne Gemüse. Vegetarisch lebe ich nicht, obwohl ich das gar nicht schlecht finde. Der Fisch ist ja erlaubt. Fleischersatzprodukte hab ich noch nicht probiert. Probier ich gerne mal. Auf dauer käm ich da glaub ich mit dem Geld nicht hin. Weniger Fleisch finde ich durchaus richtig, auch gesundheitlich.

Es geht mehr als man denkt.
Versuch macht klug.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.11.2007
3.059 Beiträge (ø0,7/Tag)

Guten Morgen !

Nachdem es gestern noch total schön wurde, ist es heute total grau und es fisselt - pfui Deibel 😬

@ Svecica: Danke für die Eröffnung und die Rezepte !

@ Beate: Danke für die Beschreibung ! Hier ist Spitzkohl im Angebot, und ich werde es ausprobieren 😉

Mein Mann hat Ende der 80er/Anfang der 90er zwangsweise fast vegan gelebt, da er schwer an Neurodermitis erkrankt war und keinerlei tierische Produkte und keine Lebensmittelzusätze mehr vertrug und sich weigerte, Kortison zu nehmen. Ersatzprodukte, die es heute fast in jedem gängigen Supermarkt gibt, gab es damals kaum und wenn nur in Reformhäusern zu fast unerschwinglichen Preisen. Das war keine schöne Zeit, was bei meinem Mann dazu geführt hat, dass er sofort auf die Barrikaden geht, wenn ich mal anspreche, dass wir weniger Fleisch essen sollten. Das heißt aber trotzdem nicht, dass es jeden Tag auf den Tisch käme, ich kann das ja dadurch, dass ich für den WP zuständig bin, steuern 😉😇 . Es wird halt nicht großartig darüber gesprochen, wenn Pastagerichte, Restepfannen, Risotti etc. ohne Fleisch auskommen ....


So, ich werde gleich meine Schwiegereltern zum Flughafen bringen, zum dm und zu einem Obsthof fahren, und mich dann (wahrscheinlich) an die Produktion von Apfelmus begeben.


Habt alle einen schönen Tag !


LG marina02
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.09.2012
4.803 Beiträge (ø1,86/Tag)

@Any Heisst lacto mit oder ohne Milch?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.07.2015
441 Beiträge (ø0,29/Tag)

Guten Morgen!

Heute schaffe ich es endlich mal wieder ein wenig mit zu schreiben. Und ich mag euch meinen Minibericht zur 35 Euro-Frage endlich mal zukommen lassen.

📌
An der Umfrage teilgenommen haben 61 Haushalte, von denen die eine Hälfte mit MB, die andere mit einem WB arbeitet. 13 davon haben Haustiere. Die angegebenen Personen ergeben einen Durchschnitt von 2,41 Menschen pro Haushalt, wobei nur ein Drittel tatsächlich mehr als 2 Personen angegeben hat.

Gesamt betrachtet liegt der Durchschnitt des WB bei 44,17 Euro, wobei der niedrigste Betrag 23,08 und der höchste 85 Euro ist. Die Standardabweichung liegt bei 13,25 Euro.Bei der Gesamtpersonenanzahl von 147 liegt das WB bei 42,48.

Ein Drittel gibt an unter oder bei 35 Euro zu liegen.

Haushalte mit 1-2 Personen geben im Durchschnitt 46,77 pro Woche aus. Haushalte mit mehr als 2 Personen liegen bei 39,22 Euro.

Haushalte mit Tieren liegen bei 46,7 Euro, die ohne Tiere bei 43,48 Euro.
📌

Für mehr Informationen hat es nicht gereicht, da ich nicht unbedingt von etwas ausgehen wollte nur weil es nicht erwähnt wurde wie das Land oder was genau aus dem WB bezahlt wird.
Als Fazit würde ich behaupten, dass sich das was man mindestens braucht, doch ein wenig erhöht hat. Aber so wie es jetzt in den langen blauen steht finde ich es super. Das Budget was man letztendlich braucht findet man eh nur durch ausprobieren. Wer sich an die Tipps hier hält wird dann schnell fündig.

Zur Sonntagsfrage mag ich mich noch äußern:
Grüngeld ist letzten Monat einfach in andere Budgets gewandert. Diesen Monat packen wir alles was an Scheinen übrig bleibt für das erste November Wochenende an die Seite. Da geht es auf ein Festival und obwohl es nur drei Tage sind, ist das natürlich immer entsprechend kostenintensiv. Wir haben zwar bereits Geld dafür auf die Seite gelegt und die Übernachtung/Karten sind schon lange bezahlt, aber ich möchte ungerne so viel vom Sparkonto nehmen. Da ich viel in der Kneipe arbeiten muss wird auch einiges an Trinkgeld zusammen kommen und das fließt dann auch dort hinein. Schön wären 100 bis 150 Euro. Mal sehen ob das hinhaut.

Rückblick September:
Der erste Monat mit dem Liebsten ist super gelaufen. Zumindest was das WB angeht. Wir hatten fast ein ganzes WB übrig, das wir allerdings anderweitig ausgegeben hatten, weil das Auto öfter getankt werden musste. Auch die Raucherei ist einfach viel zu teuer, aber aufhören ist halt schwierig. Noch so ein Thema wo sich die Geister scheiden.

Und damit bin ich beim TT:
Ich esse Fleisch und zwar gerne. Allerdings verzichte ich derzeit auf Frühstücksfleisch weil ich es einfach über habe und wir kochen auch selten etwas mit Fleisch. Der Liebste ist Teilzeitvegetarier. Er mag Fleisch, ist aber mit den Bedingungen unter denen Tiere gehalten und "verwertet" werden nicht einverstanden und verzichtet so gut es geht. Er isst aber mit, wenn ich etwas mit Fleisch möchte.
Vor einigen Jahren erzählte mir ein Bekannter er hätte einfach mal zwei Monate auf Fleisch verzichtet und würde es nun nicht mehr mögen. Hin und wieder würde er sich jetzt ein gutes Steak gönnen, aber sonst eben verzichten. Das wollte ich auch probieren und habe ebenfalls 2 Monate gar nichts an Fleisch gegessen. Das "nicht mehr mögen" stellte sich bei mir aber nicht ein.

Eine gute Freundin von mir und mein bester Freund leben seit ca. 10 Jahren vegan. Mittlerweile ist das ja quasi zu einem Trend verkommen, so dass es überall entsprechende Produkte gibt. Zumindest ist das mein Empfinden. Vegan ist absolut nicht meins, aber ich habe noch nie so leckere Brownies gegessen ;)

So, jetzt noch ein bisschen arbeiten und heute abend geht es auf ein Konzert in Essen - Alcest! Darauf freue ich mich schon sehr.
Einen großartigen Dienstag allen,
shizula
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.08.2009
16.791 Beiträge (ø4,54/Tag)

Guten Morgen,

also ohne Fleisch und Wurst möchte ich nicht leben. Allerdings kaufe ich beides nur noch vom Hofmetzger, bis auf Rindswürstchen, die gibt es nur bei Lidl und Kaufland.

Heute koch ich mal wieder pfälzisch, es gibt Kartoffel-Karottenstampes, Rindswurst und Zwiebelsoße.


Liebe Grüße Beate
___________________________________________

Der Mensch ist alles im Nichts,
aber nichts im All.

-Blaise Pascal-
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine