Ein Personenhaushalte oder gibt es die Singelrunde noch?

zurück weiter

Mitglied seit 13.11.2011
148 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hey Michael,
freut mich, dass ihr einen schönen Abend hattet!
und zu Deiner Vorratsliste: Da ist doch noch Luft nach oben - gut, mit den Maggitüten kann ich jetzt wenig anfangen, Fertigbratkartoffeln kenn ich auch nicht, aber insgesamt bist Du damit ja für Monate gerüstet.
Wie wär's, die Knödel mit Rahmschwammerln zu machen? Pilze (Schwammerl) haben gerade Saison, sind relativ günstig. Glatte Petersilie, Zwiebel, etwas Brühe oder Wasser und etwas Sahne brauchst Du dann noch. Pilze putzen (nicht waschen!), in Scheiben schneiden; kleine Zwiebel fein hacken. Pilze in heißem Fett anbraten, Zwiebeln zugeben, glasig bis hellbraun werden lassen, mit Mehl bestäuben, ablöschen mit wenig Brühe und Sahne. Evtl. noch eingeweichte und feingehackte Trockenpilze mit Einweichwasser zugeben. Kurz köcheln lassen, derweil die Petersilie hacken - ach so, die Knödel nach Anweisung auf der anderen Kochplatte zubereiten. Wenn dann alles soweit ist, die Schwammerl mit Salz und Pfeffer abschmecken. Knödel auf den Suppenteller, Rahmschwammerl drumrum, ordentlich Petersilie drauf.
Eins meiner Lieblingsessen
Noch ein Tip: Semmel- oder Brezenknödel kannst Du ganz leicht aus übriggebliebenem Brot oder Brötchen selbermachen und nach Bedarf einfrieren. Und die Dinger schmecken auch aufgeschnitten und abgebräunt z.B. mit Spiegelei und Salat. Fast so gut wie Leberkäs :)
LG bush_turkey
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.03.2008
14.515 Beiträge (ø3,41/Tag)

wenn Luft im Budget ist würde ich ein paar Pakete (Tetrapack) passierte Tomaten kaufen à 39 cent.
Zu deinem Nudelvorrat oder auch mit Reis kannst du leicht eine Tomatensoße kochen.
Einfache Variante: Zwiebel in Fett anbräunen, passierte Tomaten dazu und mit Salz, Pfeffer, Kräutern abschmecken. Ich nehme noch ein Löffelchen gekörnte Brühe, Knoblauch und eine Prise Zucker dazu. Falls du Hackfleisch mit verwenden möchtest, zusammen mit den Zwiebeln anbraten. Schmeckt aber auch ohne Fleisch.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.01.2006
9.219 Beiträge (ø1,83/Tag)

Zitat von predikus1 am 05.09.2017 um 22:17 Uhr

„das mit dem schlafen ist für mich keine krankheit ist so seit ich 5 bin“


Gesund ist das trotzdem nicht!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.03.2013
4.159 Beiträge (ø1,72/Tag)

Hallo Predikus1,
heute kann ich wohl nicht sehr viel zum günstigen Essen beitragen. Bei mir gab es einen Rest KaPü (im Mikro warm gemacht) mit 1 Schweinemedaillon und einer frisch gekochten Champignonsauce (aus Teilen von den restlichen Champignons).

Geschält habe ich 1 kg Karotten und derzeit umgetuppert. Morgen will ich eine würzige Feta-Creme zubereiten - ich habe noch einen Salakis hier (im Angebot gekauft), dazu soll es Rohkost zum Dippen geben - also auch Karotten. Die restlichen Karotten werden a) zu einem Karottengemüse verarbeitet (und eingefroren) oder portionsgerecht, klein geschnippelt, roh eingefroren - daraus könnte ich dann eine Kartoffel-Karotten-Suppe kochen oder auch zum Kochen einer Rinderbrühe (aus Knochen) mit benutzen.Ich denke, wenn man wenig Geld hat für Lebensmittel, dann muss man Angebote nutzen und dann - durch eine entsprechende Planung und TK-Schrank - diese Lebensmittel gut weiter verwerten. Hinter meiner Handlungsweise steht in erster Linie der Gedanke, dass keine Lebensmittel weg geworfen werden; deshalb versuche ich alles irgendwie zu schmackhaften Gerichten weiter zu verarbeiten.

Ich glaube allerdings, dass man Dir schon sehr viele Tipps gegeben hat - die musst Du nur noch umsetzen und anwenden.

LG Hawaii
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.11.2011
148 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hallo Michael,
Du hast geschrieben
Zitat von predikus1 am 05.09.2017 um 23:07 Uhr

„....macht das ein wocheneinkauf von
9,51
sollten also nun vorschläge da sein zur voratshaltun 10,5 euro sind noch da...“


Das ist doch ein super Ergebnis!
Für weitere Vorräte würde ich eher auf getrocknete Hülsenfrüchte, Hartweizengrieß und gut haltbare Kochzutaten wie Tomatenmark, Schweineschmalz, Senf, Weißweinessig setzen.
Und dann zusehen, dass alles, was zu stark vorverarbeitet ist (Kartoffelstampf, Bratkartoffeln aus der Tüte, Maggitüten) langsam weniger wird.
Hast Du schon einen Plan für die kommende Woche?
LG, bush_turkey
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.10.2011
484 Beiträge (ø0,16/Tag)


Haha… 🙈 Ja sorry, manchmal kommt der Vegetarier in mir zu sehr durch. Aber es sind echt mitunter auch gute, gesunde Sachen für jedermann dabei.

Gerne! Hier kommt ein einfaches,
sehr variables Couscous-Rezept.
250 g Couscous
250 ml heiße Brühe (Gemüse- oder Fleischbrühe)
1 kleines Glas Ajvar (stattdessen wäre auch eine Tube Tomatenmark möglich)
1 Paprika in der Farbe deiner Wahl – klein gewürfelt
Salz, Pfeffer
250 g
Zubereitung:
Couscous in einer großen Schüssel/Topf mit 250 ml Wasser übergießen. Etwa 3 Minuten quellen lassen. Dann die Paprikawürfel und das kleine Glas Ajvar dazugeben und kräftig umrühren, sodass der überall Couscous schön die rote Farbe annimmt. Nun noch mit Salz und Pfeffer abschmecken und eigentlich ist es jetzt schon fertig.
Jederzeit kannst du das Grundrezept aber noch durch Verschiedenes (je nachdem, was dir schmeckt) ergänzen – was ich auch empfehlen würde (z.B. Zwiebelwürfel, Knoblauch, rohe Zucchini, Karotte, Gurke, Dosenmais, Dosenbohnen, Salami, Speck, Petersilie, Kresse, Erbsen).

Ich lasse davon absichtlich immer noch was für den nächsten Tag übrig, stelle es kühl und gebe nen Schuss Essig und Öl dazu und esse das Ganze dann als Salat.
Wenn mir noch was Gutes einfällt schreibe ich es dir Na!
Viele Grüße,
Jules
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.08.2017
222 Beiträge (ø0,28/Tag)

@Hawaii1950 hört sich lecker an nur weiter so Lächeln Und ja einiges hat man mir gegeben aber es sind die kleinen dinge die jedem so geläufig sind das sie bei jedem unter gehen aber doch wichtig sind darum gefällt es mir jeden tag von dir zu lessen Lächeln

@bush_turkey Nein ich habe noch kein plan für die nächste woche und verzwifel da auch ein bischen dranne
Werde diese Woche noch mal paar teile auf lager kaufen den bin ich für diese woche durch und ich werd mein Wochenbeginn wohl umlagern montags gefällt mir da nicht
@SilverShamrock Ich werde das zum Erntedankfest austesten Lächeln
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.08.2017
222 Beiträge (ø0,28/Tag)

Das gestrige essen ist gut helaufen hattee überraschender weise 2 gäste so das alles bis auf das sauerkraut lehr geworden ist
Abends habe ich mich auf die nase gepackt und bin deshalb jetzt erst wieder am start nun die kurze frage hab noch nix gegessen kann ich aus dem rest kraut nich was schönes zaubern?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.11.2011
148 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hallo Michael,
bin spät dran, wahrscheinlich hast Du inzwischen schon gegessen. Sonst: Mach Dir das Kraut doch einfach warm, evtl. mit Tomaten und Paprika, so a la Szegediner Gulasch, und koch Dir 'ne Kartoffel dazu.
Grüße! bush_turkey
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.10.2011
484 Beiträge (ø0,16/Tag)

Ja, das Sauerkraut wird aufgewärmt vielleicht sogar noch besser schmecken, als gestern. Dazu wäre ein Kartoffelstampf oder Bratkartoffeln sicher lecker! Eine andere, schnellere Möglichkeit wäre, ein paar Kartoffeln zu schälen, sie in mundgerechte Stücke zu schneiden, sie in ca. 20 Minuten in Salzwasser gar köcheln lassen und mit einem Stückchen Butter zum Kraut zu essen.
Oje jetzt hab ich Hunger... 😄
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.11.2011
148 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hallo Jules,
da hast Du wohl recht, es gibt wenig Besseres als aufgewärmtes Sauerkraut 🙂
Und was tust Du jetzt gegen Deinen Hunger?
Grüße, bush_turkey (Mari)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.03.2008
14.515 Beiträge (ø3,41/Tag)

ich esse Reste vom Sauerkraut auch auf Brot 🙂

Heute habe ich auf dem Markt für 5 EUR Suppengrün gekauft ( Möhren, Sellerie, Lauch, Petersilienwurzel). Alles gut gesäubert und in kleine Würfel geschnitten. Das friere ich in ca. 10 kleine Klarsichtbeutel ein. So habe ich den Winter über frisches, geputztes Suppengrün für Eintöpfe, Bolognese etc. Im Winter ist Suppengrün sehr teuer und mickrig mit viel Abfall.
Alle Schalen und Stengel, Blattgrün vom Gemüse habe ich aufgehoben und koche daraus morgen eine Gemüsebrühe. Nur wirklich unansehnliche Teile wurde aussortiert. Dieses Gemüse wird nach dem Auskochen entsorgt. Die Brühe ist sehr kräftig-gemüsig.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.08.2017
222 Beiträge (ø0,28/Tag)

Zum mittag gab es Bratwurst Pellkartoffeln(exta mehr gemacht) und Bratwurst (kahmen heut vorbei weil sie morgen ablaufen)Lächeln Ihr habt recht gehabt an tag 2 hat das doppelt so gut geschmeckt das kraut schade das ich nicht mehr hatte!

Suppe hört sich toll an und samstag hab ich nix zu tun was sollte ich einkaufen? werde große mengen kaufen und einfrieren und dafür keine voräte kaufen Möhren Sellerie Lauch kenne ich aber was ist Petersilienwurzeln?
Brauche ich noch was?

Morgen gib es das erste mal Stampfkartoffeln mal schauen wie das wird
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.03.2008
14.515 Beiträge (ø3,41/Tag)

Petersielienwurzel sieht aus wie eine weiße Rübe. Wenn sie nicht dabei ist, macht es nichts.Du kannst auch glatte Petersilie nehmen. Ich habe aus meinen 5 EUR gestern sogar 12 kleine Beutelchen rausbekommen. Das sind 42 Cent pro Portion, fertig geputzt und du brauchst Suppengrün für fast jede Suppe/Soße. Immer so eine bis zwei Hände voll in einen Beutel.
Heute essen wir zur Gemüsebrühe (aus den Schalen, etc.) Maultaschen.

Nimm NICHT das fertig zusammengestelle Suppengrünbund sondern kaufe die Bestandteile einzeln. Ist ergiebiger und preiswerter.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.10.2011
484 Beiträge (ø0,16/Tag)

Huhu bush_turkey,
ich hatte mir dann Spaghetti mit Pesto gemacht. Sagte mein Wochenplan, ging schnell und war auch günstig 😀


und @Michael, viel Erfolg mit den Stampfkartoffeln und auch mit der Suppe. Kann ja nur gut werden! 👍
Gruß, Jules
Zitieren & Antworten