Kaufdiät am Donnerstag, den 10.12.2015 - Wieviel ist Bequemlichkeit wert?

zurück weiter

Mitglied seit 11.04.2013
2.512 Beiträge (ø1,49/Tag)

Guten Morgen Ihr Lieben,

Ich krähe mal in Vertretung:


KIIIIIKERIIIIKIIIIIIIIIIII!


Da laslilas in ferner Ferne weilt, hat sie mich gebeten, heute die Eröffnung für sie zu übernehmen.
Als vorbildliche Eröffnerin hat sie mir allerdings einiges dagelassen, womit ich Euch den heutigen Tagesbeginn ein wenig versüßen soll. Ich habe mir natürlich reflektierend ein paar Gedanken dazu gemacht.

Wollten die Gäste des Multimilliardärs J. Paul Getty einmal telefonieren, stand ihnen ein Münztelefon zur Verfügung. (Der lebte wohl auch die KD).

23 % aller Schäden an Fotokopierern werden durch Benutzer verursacht, die sich auf die Auflagefläche setzen, um ihren Hintern zu kopieren. (Welche Gründe dieses Verhalten hat, war allerdings nicht Inhalt der Studie. Möglicherweise war es im Büro auch nur zu kalt)

Der Weltrekord im Kirschkern-Weitspucken liegt bei 21.71 Metern. ( Olympisch ist es aber noch nicht.)

Bei den Olympischen Spielen 1956 in Melbourne ließ der Russe Iwanow, Sieger im Einzelrudern, vor lauter Freude und Aufregung seine Goldmedaille ins Wasser fallen. Er sprang gleich hinterher, fand sie aber nicht mehr. (Er wurde ja auch Sieger im Rudern und nicht im Tauchen.)

Im Schweizer Militärjargon heißen Brieftauben „selbstreproduzierende Kleinflugkörper auf biologischer Basis mit fest programmierter automatischer Rückkehr aus allen beliebigen Richtungen und Distanzen“. (Und da beschwere sich einer noch über das Behörden-Deutsch.)

Die sprichwörtlich so fleißige Ameise verbringt lediglich ein Fünftel des Tages mit Arbeit. (Aber: Da eine Ameise weder Anspruch auf eine 5-Tage-Woche noch auf Urlaub hat. kommen wir bei einer durchschnittlichen Arbeitsleistung von 4,8 Std x 365 auf eine Jahresarbeitszeit von 1750 Stunden. Der Mensch, mit durchschnittlich 210 Arbeitstagen im Jahr, mit einer Arbeitsleistung von 8 Stunden nur auf 1680 Stunden. Demnach schlägt uns die Ameise um 72 Stunden)

Glühwürmchen wandeln 90 % der Energie in Licht um, eine handelsübliche Glühbirne (die es nicht mehr zu kaufen gibt) nur 5 %. (Ob sie deshalb besondere Leuchten sind, weiß ich nicht, aber dass die Leuchtkörper in Kopierern keine LEDs sind, ergibt sich ja aus dem ersten Punkt, sonst wäre es darauf ja auch nicht so kuschelig.)

Wenn man einem weiblichen Borstenwurm das Gehirn entfernt, wird sie zu einem Männchen.
(Und das lass ich jetzt mal ganz unkommentiert!)

Zum Frühstück reichen wir heute frisch gebackenes Brot, Butter und Ziegenkäse. Ach ja und meine Nachbarin hat einen großen Topf Honig vorbeigebracht. Als Kombi mit dem Ziegenkäse extrem lecker. Tee macht Ihr Euch bitte selbst, die Dosen stehen neben dem Wasserkessel, den Ofen habe ich schon angeschürt. Kaffee ist in der Thermoskanne. Zur Erbauung habe ich Euch noch unser Gemeindeblättchen hingelegt.

Von Mighty gibt es wie immer das Tagesthema und Ickli ist wieder unser Gewissen.

Ansonsten macht Euch einen netten Tag und denkt dran, ab morgen Nachmittag ist schon wieder Wochenende!

LG
Gnossienne
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.11.2007
3.561 Beiträge (ø0,97/Tag)

Guten Tag!

Kaufdiät Donnerstag 10 12 2015 Wieviel Bequemlichkeit wert 759403941 TT/Wie viel ist Bequemlichkeit wert?
„Eigentlich“ kann man ja fast alles selber machen – vieles gibt man aber gerne wieder auf.
- Was ist Euch eindeutig zu unbequem selbst zu machen?
- Was macht Ihr vielleicht gerne selbst, was ist einfacher als gedacht?


Liebe Grüße Andrea



~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Wunsch-Tagesthemen bitte hier eintragen!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.05.2008
992 Beiträge (ø0,28/Tag)

Guten Morgen zusammen,

zum TT:
Ich habe schon alles Mögliche selbst gemacht, z.B. auch Käse und so. Bei manchen Dingen (wie z.B. dem besagten Käse) ist es aber einfach so, dass die Zeit/der Platz nicht da ist, um das im grossen Massstab durchzuführen, und ausserdem industrielle Hersteller das dann doch noch ein bisschen besser (oder vielfältiger) hinkriegen. Günstiger ist da selbst machen dann auch eher nicht, da geht es dann eher um die Freude am Selbstgemachten Lachen .
Ansonsten machen wir aber tatsächlich viel selbst. Joghurt wird z.B. seltenst gekauft, das Selbermachen geht so einfach, und der Joghurt schmeckt sehr gut. Preise für Naturjoghurt sind in Finnland sehr hoch (1,60-3 euro pro Liter), da ist man mit dem Selbstgemachten deutlich günstiger. Genauso backen wir auch in der Regel Brot selbst. Finnisches Brot ist zwar im Vergleich zu manchen anderen Ländern wirklich gut (Roggenbrot, Sauerteigbrot), aber a) nicht sehr abwechslungsreicht und b) vom Kilopreis her doch recht teuer. Also wird selbst gebacken. Spass macht es ja auch. Lachen Je nachdem, wie's zeitlich aussieht, wird dann entweder was schnelleres oder was aufwändigeres gebacken. Marmelade machen wir auch selbst, Beeren sammeln wir selbst und frieren sie ein (spart auch ne Menge Geld).
Für Wanderungen machen wir gerne unsere eigenen Fertiggerichte aus selbstgetrockneten Zutaten. Wir haben ein Dörrgerät, in dem wir dann in den Wochen vor der Wanderung fleissig Gemüse, Obst, Fisch und sogar Käse trocknen (hat schonmal jemand Feta getrocknet? Das ist echt ganz lustig Na! ). Die fertig getrockneten Sachen werden dann wie für die Gerichte vorgesehen in einem (oder manchmal auch mehreren) Gefrierbeutel gemischt. Sehr praktisch. Dabei geht es aber auch eher um mehr Vielfalt und Geschmack (normale Fertiggericht von Maggi und Co schmecken ja doch eher mau) als um konkrete Ersparnis. Obwohl, wenn man es mit der Outdoor-Nahrung vergleicht, die es in Sportgeschäften gibt (und die tatsächlich recht gut ist), dann hat man doch einiges gespart.

Viele Grüsse,
Mari
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.09.2007
51 Beiträge (ø0,01/Tag)

Guten Morgen zusammen :)

man das war ja schon mal ein doofer Start in den Tag. Manchmal hasse ich es soviel zutun zu haben und zu allem vorallem Ja und Amen zusagen. Belastet mich im Moment schon ganz schön soviel zu tun tu haben und nicht zu wissen wann mal eine Ende kommt. traurig

Pfeil nach rechts zum TT:
Ich mach gerne viel selber, aber bei vielen Dingen bin ich auch zu bequem oder es fehlt einfach die Zeit Dinge selber zu machen, zum Beispiel Brot.
Zu Weihnachten beispielsweise kauf ich nicht für jeden individuelle Geschenke sondern ich mache Pralinen und verschenke diese. Das macht mir viel spaß und fördert etwas meine Kreativität. Lachen
Ich denke man kann alles irgendwie selber machen, aber ich denke es ist auch irgendwo eine Frage von Nutzen und Aufwand.

Eure Anne
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.01.2012
1.829 Beiträge (ø0,85/Tag)

Guten Morgen,

war gestern in 4 Geschäften gewesen. Danach war ich so platt, dass wir heim fahren mussten. Aber ich bin erfolgreich gewesen ... zwei neue Hosen habe ich gekauft.

@ TT/Wie viel ist Bequemlichkeit wert?
Ich würde mal sagen, bei uns ist es eher eine Kombination aus Vollzeitjob, geringe körperliche Belastbarkeit meinerseits mit viel benötigter Regenarationszeit & auch ein Stück Bequemlichkeit.
Wir kaufen hauptsächlich TK-Gemüse. Brot, Nudeln, Natur-Joghurt, Käse, Wurst etc. kaufen wir natürlich auch. Aber das empfinde ich als Standartsvorgehensweise.

LG Nyx
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.10.2011
9.935 Beiträge (ø4,44/Tag)


Kaufdiät Donnerstag 10 12 2015 Wieviel Bequemlichkeit wert 759403941 Allen Neuen ein HERZLICH WILLKOMMEN! Kaufdiät Donnerstag 10 12 2015 Wieviel Bequemlichkeit wert 759403941

"WORUM ES UNS GEHT"
Kaufdiät ist keine Kaufentsagung sondern bewusstes Leben mit bewussten Entscheidungen und bewusstem und kalkuliertem Konsum statt einfach nur wahllos zu konsumieren... Es ist schwer sich frei zu machen von Werbung und Angeboten, die dauernd Wünsche wecken!

Wir wollen nicht sparen um jeden Preis - wir lieben das gute Leben.
Wir wollen haushalten mit dem Geld, das wir uns verdient haben.
Wir wollen es für Dinge ausgeben die es uns wirklich wert sind.

Kaufdiät in einem Satz:
Im Alltag spare ich an Dingen, die mir nichts bedeuten, um
mir die Dinge leisten zu können, die mir etwas bedeuten.

Gemeinsam geht es besser!
– Herzlich willkommen! –
-------------------------------------------
Und damit Ihr Euch hier auch einigermaßen zurecht findet einige Erklärungen:
-------------------------------------------
Unser täglicher Thread ist öffentlich und einer der Threads im Forum "Günstig kochen - günstig leben". Hier gibt es ein Tagesthema und es wird alles rund um die Kaufdiät besprochen.
Außerdem findet Ihr im gleichen Forum die Wochenpläne, die für jeden User da sind.
-------------------------------------------
Bisherige Tagesthemen findet Ihr hier
Und wer Motivation braucht hier anzufangen oder um dabei zu bleiben, bitte lest [URL] KD-was hat es gebracht [/URL] und [URL]KD – Gründe durchzuhalten [/URL].
-------------------------------------------
Gruppe Kaufdiät: hier
Parallel zum Tagesthread gibt es noch eine sehr aktive Gruppe, derzeit 7811 Mitglieder, in der unsere bisherigen Erkenntnisse gesammelt, sowie verschiedene Plauder- und Thementhreads zu finden sind, die den Rahmen des öffentlichen "Günstig kochen - günstig leben"-Forums sprengen.
-------------------------------------------
- Die wöchentliche Budget-Liste
Wer eingetragen werden will braucht es hier nur zu schreiben.
Pfeil nach rechts amitt 100€/3P/1 Katze
Name / Budget für eine Woche / Anzahl der Personen / Anzahl der Tiere
Wenn das Budget überzogen wird heißt es in Rot + Betrag in Euro der zuviel verbraucht wurde oder wenn eingehalten in Grün - Betrag in Euro der noch da ist.

Neuanmeldung, wenn Ihr noch nicht auf der Liste seid, oder genaue Ergebnismeldung, wenn Ihr schon auf der Liste seid, des Ergebnisses spätestens bitte bis Sonntag 18:00 Uhr. Ab Montag seid ihr dann auf der neuen Liste. Anmeldungen sind jederzeit möglich!

Wenn ein Wochenergebnis abgeliefert wird erfolgt auch die Aufnahme in die Folgewoche automatisch.
Sollte nach Sonntag 18:00Uhr gemeldet werden, ist die Aufnahme in die Liste für aktuelle Montags-Liste nicht mehr möglich – man kommt auf die Liste der folgenden Woche. Meldungen zum Wochenergebnis bitte nicht vor Mittwoch.

Die Budget-Liste ist kein Wettbewerb wer mit dem geringsten Betrag auskommt. Es ist eine Meßlatte die jeder für sich ganz alleine legt und nicht Bedingung an der KD teilzunehmen.
Genaueres über die Liste findet Ihr hier: Die Budget-Liste und wie sie funktioniert
-------------------------------------------
Und noch unsere Abkürzungen, damit man uns besser versteht:
Oft gefragt: Was ist die Homer-Methode
TT: TagesThema
KNT: KaufNixTag
KWT: KaufWenigTag
WEK: WochenEinKauf
EKZ: EinKaufsZettel
VAT: VielArbeitsTag
Anhalter: Dinge die man kauft obwohl sie NICHT auf dem Einkaufzettel stehen
Bergfest: Der Mittwoch wird gefeiert – die halbe Woche ist um.
-------------------------------------------
Es ist nicht genug, zu wissen, man muß auch anwenden;
es ist nicht genug, zu wollen, man muß auch tun.
Johann Wolfgang von Goethe
-------------------------------------------
-------------------------------------------

Kaufdiät für Einsteiger


1. KD-Woche
Pfeil nach rechts Budget für Lebensmittel und Haushaltsbedarf
Als Anhaltspunkt: unser Durchschnittsbudget pro Person ist 35 € für Lebensmittel, Getränke und Hygieneartikel.
Als Grundlage ist die Liste hier genommen. Es sind sehr kleine Budgets und sehr großzügige Budget darin enthalten, manche haben Getränke mit drin, andere nicht, manche kaufen Bio, andere im Discounter, haben einen Garten, usw. Sie sind also nicht direkt vergleichbar. Jeder hat andere Vorgaben und Ansprüche, der Betrag muss also dem persönlichen Bedarf angepasst werden.
Pfeil nach rechts Wochenspeiseplan
Hier kann man sich Anregungen holen und den Plan selbst einstellen.
Pfeil nach rechts Durchkalkulierter Einkaufszettel
Damit ist gemeint vorher festzulegen was gekauft wird. Es kann auch "Gemüse, ca. 5 Euro" im Plan stehen, um dann spontan zu entscheiden welches Gemüse denn gut und günstig ist.
Pfeil nach rechts Festgelegte Einkaufstage
- Je öfter man ein Geschäft betritt, um so höher ist die Gefahr dass Gelüste geweckt werden.

2. KD Woche
Pfeil nach rechts Bestandsaufnahme der vorhandenen Vorräte
Pfeil nach rechts Budget für Lebensmittel und Haushaltsbedarf p
Pfeil nach rechts Wochenspeiseplan
- unter Berücksichtigung der vorhandenen Vorräte und der Termine.
- wer mit sieben Tagen Planung nicht zurecht kommt, bitte mit drei Tagen anfangen!
Pfeil nach rechts Durchkalkulierter Einkaufszettel
- nur einzukaufen was man wirklich innerhalb der Budgetwoche braucht.
Pfeil nach rechts Festgelegte Einkaufstage
- Es ist zu empfehlen am Anfang der Budgetwoche nicht mehr als die Hälfte des Budgets auszugeben – es lebt sich entspannter.

3. KD Woche
Pfeil nach rechts Aufstellung der Einnahmen und Ausgaben
um zu wissen wie viel Geld überhaupt zur Verfügung steht
Faas hat uns eine Finanz- / Budget-Planungsliste zur Verfügung gestellt.
Wer sie ausprobieren mag hier findet Ihr sie:
KD-Finanz-/Budgetübersicht

Pfeil nach rechts Budget für Lebensmittel und Haushaltsbedarf
Pfeil nach rechts Wochenspeiseplan
Pfeil nach rechts Durchkalkulierter Einkaufszettel
Pfeil nach rechts Festgelegte Einkaufstage

4. KD Woche
Pfeil nach rechts Festlegen, bzw. Anpassen des Haushalts-Budgets
evtl. festlegen von zusätzlichen Budgets, und / oder Sparbeträgen
Pfeil nach rechts Wochenspeiseplan
Pfeil nach rechts Durchkalkulierter Einkaufszettel
Pfeil nach rechts Festgelegte Einkaufstage

[URL] Basics der KD [/URL] – hier werden alle Fragen beantwortet!

Nicht vergessen:
Bei jedem Einkauf - ganz besonders auch bei Einkäufen ausserhalb des Haushalts-Budgets - einige der wirkungsvollsten Sätze der Kaufdiät anwenden:

Brauche ich das wirklich oder will ich es nur?
Wenn ich es nicht gesehen hätte, hätte ich es dann auch gebraucht?
Was passiert wenn ich das jetzt nicht kaufe?

Und nicht vergessen:
Nur weil ich es mir zurzeit geldmäßig leisten kann, muss ich nicht ständig von allem zu viel haben!!
Und zwischendurch immer wieder das Ziel der Kaufdiät in Erinnerung rufen, so wie Küchenschurz neulich geschrieben hat:

Pfeil nach rechts Ich gehe einfach bewusster mit dem Geld um und das finde ich gut so. Pfeil nach links

Es würde uns sehr freuen, wenn Ihr hier über Eure Erfahrungen berichtet. Besonders an den Schwierigkeiten sind wir interessiert. Gemeinsam finden sich vielleicht Lösungen.

Zu allen diesen Themen könnt Ihr hier Euere Fragen stellen, oder in den Threads der letzten Jahre nachlesen Lachen Um tiefer in die Kaufdiät einzusteigen empfehle ich
den kleinen Leitfaden für Neuankömmlinge
Was wir an Tagesthemen dieses Jahr hatten könnt Ihr in der Gruppe in der Liste der Tagesthemen nachlesen.

Liebe Grüße,
Michaela
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.10.2005
19.063 Beiträge (ø4,31/Tag)

Guten Morgen,

noch zu gestern:

>>Auto waschen<< unseres sieht auch aus wie S..., wir haben für kommenden Samstag
"Early-Bird-Autowaschen" fest eingeplant ==> vor 09.00 Uhr gibt es da bei uns immer ein gutes Angebot
==> volles Programm zum Sparpreis.

@Sugar: New York, Chicago oder demnächst Paris gingen auch.Na!.....Eataly ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

>>Penny<< ich habe festgestellt, dass es bei Penny wie bei vielen anderen Läden so ist ==> je weiter raus aufs Land, desto schöner der Laden (und auch mehr Platz). Bei Kaufland ist es hier dasselbe. In der Stadt ein Graus...........fährt man 20 km raus ==> toller Laden. Es kommt auch ganz sicher immer auf die Filialleitung an. Wobei die hier alle mit sehr wenig Personal arbeiten, deswegen mache ich denen persönlich auch gar keinen Vorwurf.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Viele Grüße
Eva
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.03.2014
7.170 Beiträge (ø5,33/Tag)

Guten Morgen zusammen,

TT/Wie viel ist Bequemlichkeit wert?
„Eigentlich“ kann man ja fast alles selber machen – vieles gibt man aber gerne wieder auf.
- Was ist Euch eindeutig zu unbequem selbst zu machen?


Käse. Mache ich zwar noch gelegentlich aber eher selten.

- Was macht Ihr vielleicht gerne selbst, was ist einfacher als gedacht?

Ich mache so viel wie möglich selbst. Aber es gibt schon Ausnahmen. Neben dem Käse ist es in letzter Zeit mal wieder ein wenig Wurst die ich kaufe. Einfach weil mir gerade die Zeit fehlt. Und Brot. Zwar backe ich viel Brot selbst aber eher Vollkornbrot weil ich es nicht mag ein halbes Dutzend Mehlsorten auf Vorrat zu halten. Und so nutze ich die Gelegenheit sonntags die durchaus essbaren Bauernbrote vom Filialbäcker hier zum halben Preis zu kaufen.

Viele Grüße
Manfred

Ich koche gerne mit Alkohol. Manchmal gebe ich sogar welchen ins Essen (Vincent Klink)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.01.2010
2.712 Beiträge (ø0,94/Tag)


Guten Morgen,

zum TT

TT/Wie viel ist Bequemlichkeit wert?
„Eigentlich“ kann man ja fast alles selber machen – vieles gibt man aber gerne wieder auf.
- Was ist Euch eindeutig zu unbequem selbst zu machen?

Ich backe kein glutenfreies Brot mehr.
Bei einer Wochenarbeitszeit von gut 50h, Betreuung von Angehörigen am Wochenende ist mir das zu viel.

- Was macht Ihr vielleicht gerne selbst, was ist einfacher als gedacht?
Ich koche gern vor und wecke ein - mein Schrank steht voll mit selbstgemachten Fertiggerichten.
Was bei den Arbeitszeiten natürlich wieder gut ist YES MAN


Susanne

_____________________

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.12.2012
388 Beiträge (ø0,22/Tag)

Guten Morgen!

Zum TT:

Ich habe eine Weile Brot gebacken. Irgendwie hält das aber nie so lange wie das vom Bäcker, so dass wir es wieder dort kaufen. Ein 500g Laib reicht 2 Tage, dann ist er komplett aufgegessen. Beim selbstgebackenen bleibt IMMER was übrig und wird weggeschmissen.

Einfache Rührkuchen mache ich ausschliesslich selbst. Die gekauften sind allesamt staubtrocken. Da muss ich schon höchste Kuchennot haben, um mir den zu kaufen. Wohingegen ich TK-Torte gerne kaufe. Meist die Coppenrath & Wiese, wenn sie im Angebot ist. Bei Kaufland manchmal für etwas um die 5 Euro. 2 Stück Torte beim Bäcker kosten manchmal mehr und mit der ganzen Torte können wir 2 Tage alle von essen und ich bringe einer Freundin oder Kollegin noch was mit. Selbst mache ich Torten nur an Feier- oder Geburtstagen. Früher habe ich Fondant selbst gemacht, mittlerweile gibt es fertig ausgerollte Decken für 3,50, dafür stelle ich mich dann nicht mehr stundenlang hin. Und die Sauerei... BOOOIINNNGG....

Einfacher als gedacht ist Kochen für mich insgesamt, vor allem Knaggi-Fix-Gerichte. Früher dachte ich immer, das kriege ich NIE hin. Klar ist es bequemer, Tütchen auf, drüber, fertig - Insgesamt macht es aber eigentlich nicht viel mehr Arbeit, wenn man die Handgriffe einmal drauf hat. Ist einfach Übungssache.

Ich würde gerne mehr selbst machen, wie z. B. Likör oder Cappucinopulver in div. Varianten. Dazu fehlt mir aber die Zeit und so gibt es das nur zu Weihnachten oder Geburtstagen zum Verschenken und eine kleine Portion behalte ich für uns.

Viele Grüße
FrauYpsilon
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.10.2005
19.063 Beiträge (ø4,31/Tag)

@Mari: Wie groß/klein ist denn die kleinste Menge Joghurt die man selber machen kann?

TT
Was ist Euch eindeutig zu unbequem selbst zu machen?

Suppen-Grundstock/das kann ich in Bio-Qualität relativ günstig kaufen....selber machen ergibt eine große Menge, ich habe da lieber nur 1 gekauftes Glas, als wie ein Regal voll Selbstgemachtem.
Mehl mahle ich auch nicht selber, obwohl ich das könnte - das ist mir logistisch einfach zuviel neben mehreren Sorten Mehl dann vielleicht auch noch Körner zu lagern.
Was macht Ihr vielleicht gerne selbst, was ist einfacher als gedacht?
Spätzle, Kartoffelpürree, Brot, Frischkäse, Pesto, Pizzasauce....mehr fällt mir gerade nicht ein. Gekocht wird sowieso frisch/selber.....es gibt hier fast keine Fertiggerichte (Ausnahme = ca. 3x im Jahr Schlemmerfilet)
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Viele Grüße
Eva
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.10.2005
339 Beiträge (ø0,08/Tag)

Guten Morgen,

@Gnossienner: interessante Informationen, ich weiss nicht was mir besser gefällt... Die Bezeichnung für Brieftauben oder der gehirnamputierte Wurm Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
Und danke, Laslilas ist mir auch schon abgegangen. Ich wollte heute schon nachfragen.

@TT: TT/Wie viel ist Bequemlichkeit wert?
„Eigentlich“ kann man ja fast alles selber machen – vieles gibt man aber gerne wieder auf.
- Was ist Euch eindeutig zu unbequem selbst zu machen?
Das kommt echt auf die Tagesverfassung an,Nudeln mach ich eigentlich nicht selbst, Gnocchi, spätzle mache ich aber gerne selbst.
Wiener Schnitzel mache ich nie selbst, das ganze Öl zu entsorgen ist mir zu unbequem.
Brot gibt es mal selbstgemacht, mal gekauft.
Sauerkraut mache ich nicht selbst.
Wäsche waschen mus immer die WaMa...

Es liegt auch daran, was ich gerne mache und was nicht Lächeln
Und ob ich die Zeit habe (angesichts Vollzeitjob ist mir die Bequemlichkeit schon was wert. Andrerseits ist Geschirr mit der Hand spülen oder einen germteig kneten irgendwie entspannend...

- Was macht Ihr vielleicht gerne selbst, was ist einfacher als gedacht?
ZB brot backen, Spätzle machen, das schien mir immer sehr kompliziert und seit ich hier mitlese habe ich es doch ausprobiert

Schönen Donnerstag
LG
Cappu72
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.10.2005
19.063 Beiträge (ø4,31/Tag)

>>Nudeln<< ist ein gutes Stichwort, da überlege ich seit einiger Zeit mir eine Pasta-Maschine zuzulegen......aber noch ist es nicht so weit.

@Frau Ypsilon: Wie groß ist denn das Brot, das du selber backst?
Ich backe meistens ein Brot, dass dann ca. 750g wiegt und das essen wir übers Wochenende. Manchmal plane ich das dann so, dass es als Freitag-Abendbrot angefangen wird.....dann reicht es manchmal nicht mehr zum Sonntagsfrühstück und ich kaufe Teilchen nach.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Viele Grüße
Eva
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.11.2008
10.601 Beiträge (ø3,23/Tag)

Hallo und guten Morgen,

TT/Wie viel ist Bequemlichkeit wert?
„Eigentlich“ kann man ja fast alles selber machen – vieles gibt man aber gerne wieder auf.
Brot backen ist zwar schön, aber ich habe auch die Möglichkeit an günstiges Brot vom Bäcker nebenan zu kommen, auch Vollkornbrot, daher backe ich kein Brot mehr.

Auch habe ich mal - MHD lässt grüssen - einen fertigen Mürbeteig ausprobiert.
Also, den mache ich nur noch selbst. Der gekaufte schmeckte mhmmmh hmmhmhmmmmhhh

Aufstriche mache ich selbst. Nur die Mandel-Tonka-Creme kaufe ich mit Begeisterung. Die kriege ich nicht so hin wie Rapunzel.

Allen einen freundlichen Gruß und einen schönen Tag
vanzi7mon


Jedes Lachen vermehrt das Glück der Erde.

Wer mag, ist hier gerne eingeladen:
http://www.chefkoch.de/groups/2,5388/Kleine-Kuchen-Minitorten.html
http://www.chefkoch.de/groups/2,3465/Bratlinge.html
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.09.2007
1.107 Beiträge (ø0,3/Tag)

Guten Morgen zusammen,

also der Borstenwurm ist mein persönliches Highlight des Tages......

Zum TT:

Ich mache vieles selber und auch sehr gern, aber bei manchen Dingen macht es für mich keinen Sinn. Die Wurst macht mein Metzger einfach besser, das hat er gelernt und ich murkse nur so rum. Einzige Ausnahme ist mein Hack aus dem Glas, das wir sehr gern essen.
Und auch bei den Kosmetika habe ich zwar einige Kurse gemacht und es wurde auch in der heimischen Küche rumgewerkelt, aber es war letztendlich nicht meine Disziplin und so habe ich es wieder aufgegeben.

Auch viele Arbeiten am Haus könnten wir theoretisch selber machen, praktisch kann mein Mann es aber krankheitsbedingt nicht mehr und mich wollt ihr nicht auf einer Leiter sehen, die Unfallgefahr ist einfach zu groß und damit ist die Unfallgefahr meiner Mitmenschen gemeint! YES MAN
Also bestellen wir da lieber Leute, die was davon verstehen.

Heute stehen zwei "Weihnachtsfeiern" bei mir an, erstmal gleich ein Frühstück und am Abend dann ein Vereinsessen. Und dabei bin ich immer noch nicht in weihnachtlicher Stimmung....

Macht euch einen schönen Tag!
Liebe Grüße
Rapawo
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine