Kaufdiät am Freitag, den 24.04.2015 ** Einfrieren **

zurück weiter

Mitglied seit 22.09.2012
4.674 Beiträge (ø1,85/Tag)

Hallo
O wie schoen- das Haeschen ist da- gleich ins Wartezimmer dues...
Ck sieht heut komisch aus, aber dasiegt an meiner schladdrigen Verbindung.
@Bri Danke und viel Spass im Urlaub.Lächeln
@Tt
Ich fier fast alles ein. Ausser Kartoffeln, die werden grisselig. Zum einfrieren nehm ich alle moeglichen Becher, die der Einkauf so mit sich bringt.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.02.2009
171 Beiträge (ø0,04/Tag)

Sparbuch wäre echt Klase Mäusle. Ist aber leider nicht so. Es sind lediglich die Ausgaben/Fixkosten über den Monat was ich "anspare".

Ja, ich bin trotzdem rot, weil ich eben nur den bestimmten Betrag habe und aber mehr ausgegeben habe. Mit dem Geld hatte ich jetzt noch gar nicht gerechnet, was wir zurück bekommen haben.

Und mit dem Smily habe ich mich vertan sollte traurig sein
Nadja
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.04.2012
4.825 Beiträge (ø1,79/Tag)

@fabval
Okey...dann hatte ich das falsch in Erinnerung...sorry...Aber so ganz verstehe ich es trotzdem nicht...Du hast nur einen Betrag X...mit dem bist Du nicht ausgekommen und nun rot...mit welchem Geld hättest Du das Rot dann bezahlt bzw. eingekauft, wenn Du jetzt nicht die 100 Euro zurückbekommen hättest?

Mäusle
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.01.2012
739 Beiträge (ø0,27/Tag)

Pfeil nach rechts Liebe Michaela, ich melde Grün mit 14,87 €. Danke für Deine Mühe mit der Liste. Bitte nächste Woche wie bisher eintragen! Pfeil nach links

Ein schönes Wochenende allerseits!

Tina
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.02.2012
3.765 Beiträge (ø1,37/Tag)

Hallöchen!
Gleich mal zum TT:
Also ich friere sehr viel ein. Sämtliche Reste und einmal die Woche gibt es ein buntes Resteessen. Da friere ich Brot ein, ich backe immer gleiche mehrere Laibe damit es sich auch rentiert den Ofen anzuschalten. Genauso auch bei Kuchen.
Verwaltet wird alles mit einer Liste, so gibt es auch keine Leichen Na! .
LGsparfuchs
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.01.2012
1.930 Beiträge (ø0,69/Tag)

Pfeil nach rechts grün mit 21,24 € Pfeil nach links

Nächste Woche bitte mit 81,24 € und 2 Personen auf die Liste.

Danke LG Nyx
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.06.2014
589 Beiträge (ø0,31/Tag)

Guten Morgen,

@Panbiene: Ja, dann erklärt sich der Musikhaß beim putzen. Ansonsten ist es doch völlig ok, daß Du jetzt Zeit für Dich brauchst. Ist immerhin ein riesiger Umbruch.

@Mighty: Wow, Du scheinst ja einen tollen Arbeitgeber zu haben, wenn Du schon weißt, daß Du auch die Möglichkeit hast, nur 15 h arbeiten zu gehen. Kannst Du dann auch wieder erhöhen, z.B. wenn das jüngste dann in die Schule kommt? Das ist optimal. Ich hab zwar keine Kinder, kann Dich aber irgendwie verstehen, mit den vielen Anforderungen. Ich komm schon mit meinem Haushalt als voll berufstätiger Single nicht hin. Wenn ich mir dann vorstelle, es warten noch 2 Kinder nach Feierabend, wollen Hausaufgaben nachgesehen haben, Abendessen, ins Bett bringen, Wäsche bügeln ... Es ist einfach eine Tatsache, daß man als voll berufstätige Mutter auch 2 Volltagsjobs in der Zeit von einem schaffen muß. Das ist jetzt kein Statement für die eine oder andere Richtung, sondern nur eine Feststellung. Lösen muß das dann jeder für sich allein.

TT:
Irgendwie nutze ich den TK wenig. Habe einen kleinen im Keller und ein Fach im Küchenkühlschrank. Da ich ja allein bin, wird das was ich geplant habe auch meist gegessen, so daß selten etwas übrig bleibt. Eine große Vorratshaltung betreibe ich nicht. Habe aber letztens Möhren übrig gehabt und die eine in die TK geschmissen. Waren zwar nach dem Auftauen etwas labbrig, da sie aber nur in die Suppe sollten, wars egal.

Schönen Tag Euch noch!
Dorleliebtwhisky.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.03.2010
3.107 Beiträge (ø0,9/Tag)

Hallo
Ich musste doch kurz schauen. Herzlichen Glückwunsch am Mutter und Tochter. miau, ruuuuuup! miau, ruuuuuup! miau, ruuuuuup! miau, ruuuuuup!

Ich bin schon wieder weg. Die Neugierde, diese böse. Ich melde mich wenn ich wieder Zuhause bin.

Liebe Grüße Alegretto
Die weiss das es Allegretto heissen muss, aber das lässt sich nicht ändern, und ich kann mit meinen Fehlern gut leben

Nr.118 der SHGdBS

Das Leben ist zu kurz um schlecht zu essen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.05.2009
1.112 Beiträge (ø0,3/Tag)

Hallo,

Kurz zum TT: ich friere inzwischen nicht mehr soviel kleinere Reste ein, da ich die selten verbraucht und irgendwann entsorgt habe na dann....

Was mich reizen würde, wäre Fleisch in größeren Mengen vom Bauern nach Schlachtung direkt zu beziehen. Dafür bräuchte ich aber einen 2. Gefrierschrank.

@giddeony: herzlich Willkommen, schön das Du Dich entschließt mitzumachen. Du wirst sehen, die KD lässt einen nicht mehr los.

@Katja: schön wieder von Dir zu lesen.

@Dorle: mighty ist wie ich im öffentlichen Dienst beschäftigt. Der muss was familienfreundlichen Arbeitszeiten etc. betrifft, mit gutem Beispiel vorangehen. Ich bin sehr froh, dass ich mich damals für die Laufbahn entschieden habe, denn in der freien Wirtschaft wäre es für mich als Mutter von 4 Kindern bestimmt nicht so einfach Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen.

Meine KD: Überlege gerade ob ich Montag bereits wieder auf die Liste gehe und mit welchem Budget. Mann und Kinder haben sich die letzten Tage von Pommes und Pizza ernährt, es wird Zeit, dass hier wieder eine straffes Regiment geführt wird HAR HAR HAR HAR HAR HAR

LG,Andrea
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.09.2010
11.549 Beiträge (ø3,53/Tag)

Hallo,

zuerst einmal herzlichen Glückwunsch zur Geburt des kleinen Häschens! Schön, dass es allen gut geht.

Und nun habe ich mal eine Frage: diese Geschichte mit dem WB und dem Grün bzw. Rot verstehe ich so, dass das Ziel ist, zu planen und erkennen, wie viel man pro Woche braucht, auch, damit man gezielt einkaufen kann. Und anhand von rot/grün sieht man dann, ob man richtig lag oder ob man Anpassungen vornehmen sollte. Zumindest bei mir (ich schreibe das ja nicht öffentlich) führt es dazu, dass meine Budgetplanung immer realistischer wird. Ich stelle diese Frage, weil ich bei fabval immer wieder sehe, dass Planung und Ergebnis nicht übereinstimmen - und eben regelmäßig rot. Für mich wäre aber auch regelmäßig dicke Grün zu sein kein Ziel. In meinen Augen macht es keinen Sinn, ein WB unrealistisch niedrig anzusetzen, denn was unterm Strich zählt, ist doch das Ergebnis, nicht die Absicht, oder? Ich frage das, weil ich ja selbst noch auf der Suche bin. Dieses Gefühl, dass es im Lot ist, stellt sich doch viel eher ein, wenn Ergebnis und Absicht im Wesentlichen übereinstimmen, denke ich. Wie seht ihr das?

zum TT:
hier gibt es einen TK-Schrank, den ich zwar nutze, aber längst nicht so intensiv wie andere. Durch das Gefrieren ändert sich die Zellstruktur, was ja auch der Grund ist, dass manche Sachen nach dem Auftauen so schnell matschig werden. Das ist mir nicht so sympathisch, dass ich hauptsächlich von TK-Kost leben wollte. Bei manchen Dingen, die ihr so einfriert, sehe ich auch persönlich keinen Vorteil, also mache ich es lieber frisch. Was ich aber immer im TK habe, ist Hackfleisch, flach eingefroren, so dass man es sofort verwenden kann. Ebenso Rinderfond, den ich in Eiswürfeltüten gieße und so später portionsweise entnehmen kann. Auch koche ich manchmal doppelt und friere die nicht benötigte Menge ein.

Meine TK-Inventur:
echte Bolo 2 Portionen vom 7.2.15
echte Bolo 1 Portion vom 7.2.15
Nusshörnchen, halbe Tüte, selbstgemacht
Hackfleisch, 4mal
Rinderfond, 1,5 mal
Faschtewaie 4
scharfe Erdnusssauce 10.3.15, 2mal
Entenbrust 2
Himbeeren
jede Menge Kühlelemente

Seit ich bei der KD bin, ist zwar deutlich weniger im TK, dennoch benutze ich ihn mehr als vorher, weil ich immer weiß, was darin ist.


LG küchenbetti


Schenk’ mir die nüchterne Erkenntnis,
dass Schwierigkeiten, Niederlagen, Misserfolge, Rückschläge
eine selbstverständliche Zugabe zum Leben sind,
durch die wir wachsen und reifen.
(Antoine de Saint-Exupéry)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.04.2012
3.677 Beiträge (ø1,37/Tag)

Gwen,
ok, das Argument mit der Portionsgröße spricht natürlich dann eher für das Einkochen. Na!
Ich wollte es nur nicht so allgemein gesagt stehen lassen, da es bei Singleportionen zeitlich nicht wirklich was ausmacht, sofern man an das rechtzeitige Auftauen denkt. Lachen

Betti,
ich stimme Dir zu: am Ende der Woche sollten eigentlich Plan und Ergebnis übereinstimmen - kann natürlich auch mal Wochen geben, wo es einfach nicht hinhaut, aber nach und nach sollte es sich so einpendeln, dass man in den normalen Wochen eigentlich hinkommt und grün ist (und die Höhe sollte eigentlich egal sein - es gibt hier keinen Grünheitswettbewerb).
Das ist auch der Grund, warum ich mein Restbudget meistens für Vorratsaufstockungen benutze, damit es dann eben in der folgenden Woche nicht zum "Ups, alles alle"-Szenario kommt (mein Grünbeträge sind entsprechend auch kleiner).

Grüßle
Zimtnelke
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.08.2012
731 Beiträge (ø0,28/Tag)

Hallo zusammen!

In Krems scheint die Sonne, mal sehen was wir am Nachmittag machen. Kochen muss ich heute nicht, dass übernimmt mein Mann Lachen

@TT:
Gezielt mehr kochen zum Einfrieren mache ich eigentlich nicht mehr, die TK füllt sich auch so, denn Reste kommen eigentlich immer hinein. Ebenso haben wir immer diverse Gemüsesorten im TK, manchmal auch Brot, Fisch oder Fleisch wenn es im Angebot ist. Das wird dann aber zeitnah eingeplant. Manche TK-Fertiggerichte kaufe ich auch, z.B. Mohnnudeln oder Germknödel, manchmal Grießnockerl, da ist mir das Selbstmachen den Aufwand nicht wert Na! Diverse selbstgekochte Babybreie finden sich auch im TK, da koche ich dann schon gezielt gleich mehr, sonst zahlt sich auch hier das Herumpatzen nicht aus.
Den Tipp hab ich hier bekommen, ich glaube von cumin, und geb ihn gerne weiter: Zitronen(reste) kann man sehr gut einfrieren und dann gleich in gefrorenem Zustand reiben, z.B. zum Verfeinern von Kuchen, ins Wasser als "Geschmack" etc.
Flüssigkeiten friere ich gerne in Eiswürfelbehältern ein und fülle die Würfel dann gefroren in Säckchen um, geht mit übriger Kokosmilch, mit diversen Breien, ...

@küchenbetti: Ich glaube, das ist Ansichtssache. Ich habe zum Ziel, mir ein DAUERHAFTES Budget zu setzen, das nicht ständig geändert wird. Also ich plane nach Budget und setze das Budget nicht nach dem Plan Na! Verstehst du, was ich meine? Ich habe Betrag xy und mache danach den WP. Ist er zu teuer, müssen Gerichte getauscht werden. Ich mache nicht erst den WP und schaue dann, wie viel Budget ich brauche.
Ausnahmen (also Budgetanpassungen) mache ich z.B. bei Feiertagen (Weihnachten etc.) oder wenn ich sehe, dass das Budget dauerhaft nicht mehr reicht. Dann wird aber auch dauerhaft angepasst.
Ziel muss es immer sein, mit dem festgelegten Budget auszukommen. Hat man selbst dieses Ziel nicht, ist auch die Vorgehensweise egal, denn man wird das Budget nie ernst nehmen.
Ich persönlich brauche zB ein relativ enges Budget, sonst kaufe ich zu viel "Blödsinn" ein. Könnte man mal und das vielleicht wieder... Andere wollen dafür lieber ein großzügigeres Budget weil sie sich sonst eingeengt fühlen und dadurch erst recht ausbrechen wollen. Das muss jeder für sich selbst entscheiden.

So, ich muss den Minimann vom KiGa holen. Bis später vielleicht!

LG Schandrin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.01.2012
1.930 Beiträge (ø0,69/Tag)

@ küchenbetty
Es geht doch bei der KD auch um "Auskommen mit dem Einkommen".
Solange ich mich in meinen errechneten Budgets bewege kann ich meine Kosten mit meinem Einkommen abdecken. Bin ich rot, egal in welchem Budget, reicht mein Einkommen nicht mehr & ich muss zusehen, wie ich das Rot ausgleiche. Im schlimmesten Fall mit dem Dispo.
KD bedeutet auch Disziplin. Wenn ich ständig Rot melde, ist entweder mein Budget zu eng oder ich gebe zu viel aus. Daraus müssen Konsequenzen gezogen werden, wenn man wirklich ernsthaft bei der Sache ist.

LG Nyx
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.01.2012
1.930 Beiträge (ø0,69/Tag)

Achso...ich bin nicht so der Wischi-Waschi-Typ...entweder "ganz oder gar nicht" na dann...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.09.2010
11.549 Beiträge (ø3,53/Tag)

@fabval/Nadja

vielleicht magst du ja auch selber etwas dazu sagen, das würde mich freuen.

LG küchenbetti


Schenk’ mir die nüchterne Erkenntnis,
dass Schwierigkeiten, Niederlagen, Misserfolge, Rückschläge
eine selbstverständliche Zugabe zum Leben sind,
durch die wir wachsen und reifen.
(Antoine de Saint-Exupéry)
Zitieren & Antworten

Partnermagazine