1 Person Haushaltsgeld für Nahrunsmittel pro Monat

zurück weiter

Mitglied seit 28.04.2006
423 Beiträge (ø0,1/Tag)

eHallo Ihr!

Muss demnächst (arbeitslos) sehr auf mein Geld achten. Ich wohn alleinund geb im Moment ca 300 euro für
Essen trinken und waschmittel im monat aus. find das verdammt viel.

wieviel gebt ihr dafür aus?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.10.2012
4.538 Beiträge (ø2,36/Tag)

Hallo!

Wir sind zu zweit hier und ich komme pro Woche pro Person mit 35,-€ für Lebensmittel aus.
Die Drogerie bekommt noch 10.-€ für Waschmittel und Hygieneartikel.
Es gibt hier aber gute Spar-Foren( Kaufdiät, nette Sparrunde...), wo du dich auch erkundigen kannst.
Guck mal unter "günstig kochen-günstig leben".

Ich hoffe dir geholfen zu haben.

LG Animama Lächeln
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.02.2011
1.692 Beiträge (ø0,67/Tag)

Hallo!

Wir sind zu zweit und kommen wohl pro Person gerechnet etwa auf 250€ im Monat für Lebensmittel, Hygieneartikel und was man halt so im Alltag braucht. Wobei wir bei Lebensmitteln auch nicht wirklich sparen, recht viel in Bioqualität kaufen und eigentlich nie im Disconter.

LG Anna
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.01.2009
91 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallöchen ich wurde sagen 50euro pro Woche müste eigentlich reichen, fur Lebensmittel,Getränke und alles was man aus dem Drogeriemarkt so braucht (Waschmittel, ,Putzmittel usw.) Lg Nordsee 49
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.04.2002
457 Beiträge (ø0,08/Tag)

Hallo,

finde das schon ein bisschen viel (Man sagt so ca. 35 € pro Person, pro Woche ist ein guter Anhaltspunkt), aber was genau ist denn im Budget enthalten? Auch das Essen, wenn Du weg gehst? Oder nur die normalen Lebensmitteleinkäufe? Führst Du eine Auflistung über Einnahmen und Ausgaben? Kaufst Du viel Markenprodukte oder auch mal die Handelsmarken? Wochenplan und gezielter Einkaufszettel helfen am Anfang schon sehr viel. Schau doch mal bei der Kaufdiät vorbei (wurde hier ja schon erwähnt).
Du schaffst das schon.

LG Barbara
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.01.2014
1.284 Beiträge (ø0,88/Tag)

Die Frage ist auch WAS du ißt, also nicht so sehr ob Bio, Discounter..... sondern ob du selber kochst oder viel Fertiges nimmst, ob du viel Fleisch, Wurst und Käse kaufst etc.
Eine frische Gemüsesuppe z.B. (mit ein paar Wurstscheiben) kostet nur einen Bruchteil von einem Fleischgericht. Belegte Brote mit Käse, Schinken etc. kosten mehr als ein paar leckere Bratkartoffen.
Brötchen vom Bäcker sind teurer als ein Paket Schwarzbrot.
Cola und Säfte kosten mehr als Selter, Tee oder Leitungswasser.

Nur so ein paar Beispiele.

Da kann man schon eine Menge sparen und ernährt sich sogar gesünder. Na!

Gruß
Dorit
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.04.2006
8.846 Beiträge (ø2,05/Tag)

wieviel Waschmittel braucht denn Dein 1-Personenhaushalt. ???

da reichen doch 2,00 Euro proMonat ganz locker.
( also 1/2 Packung )
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.08.2009
244 Beiträge (ø0,08/Tag)

Also ich bin auch ein 1Personen Haushalt. und wenn ich ein bisschen nach den Preisen gucke, komm ich in der Woche mit ca.20€ pro Woche aus (nur für LM. Zugegebenermaßen esse ich dann nur vegetarisch, denn das teuere ist das Fleisch) wenn ich jetzt noch ca.10€ im Monat für Deo Zahnbürste Waschmittel etc... dazurechne bin ich bei 90€ im Monat. Das heißt dann 1Mahlzeit m Tag sodass ich satt werde und 1mal in der Woche waschen, das reicht für mich vollkommen aus.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.09.2010
2.258 Beiträge (ø0,84/Tag)

Hallo


Puh....300€ ist aber ganz schön viel. Ich komme mit meinem Kurzen (14 Monate) auf etwa 35€/ Woche, bzw auf 140/150€ im Monat auf Lebensmittel. Dann noch etwa 50€ für Windeln/Feuchttücher etc.


Weisst Du den, wo Du das viele Geld liegen lässt?? Für was gibst Du das aus??
Führst Du eine Haushaltsbuch??


Liebe Grüße
Torten-Liebhaberin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.08.2010
487 Beiträge (ø0,18/Tag)

Hallo,

versteh ich das in deinem Post richtig, dass du nur einmal am Tag isst und den Rest des Tages nicht?
Da würde ich eingehen. Und so betrachtet wären die 20 Euro normal.

Wir brauchen die Woche ~70€, also pro Person 35€. Mal mehr, mal weniger. Dadrin ist Essen, Trinken und Hygiene.
Die Großpackung Waschmittel hält bei ~ 3 Wäschen/ Woche ca. 4/5 Monate also sind das für zwei Personen 2€ im Monat.


Lg
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.03.2011
1.163 Beiträge (ø0,47/Tag)

Hallo Julia,

wir sind 2 Personen und wir kommen mit 100 EUR pro Woche für Lebensmittel und Hygieneartikel sehr gut aus. Also im Monat so mit 400 bis 450 EUR, je nachdem, wieviele Wochen der Monat hat.

Das Lebensmittelbudget beinhaltet allerdings nur Geld, das zum selbst kochen/backen verwendet wird. Für Restaurantbesuche haben wir ein Extra-Budget.

LG
Dorette
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.04.2007
36.747 Beiträge (ø9,32/Tag)

Moin,

@Julia

der erste und wichtigste Ansatz wäre: Du führst einmal ganz penibel Buch über deine Ausgaben. Also wirklich JEDEN Betrag auflisten. Auch wenn es sich nur um kleine Beträge handelt. Genau dahinter schreiben, was und wofür Du gekauft hast.
Du weißt anscheinend nicht, wo dein Geld hingeht. Deshalb musst du erstmal genau Buch führen, um eine Übersicht zu bekommen. Dann kannst du auch sehen, wo Einsparungen möglich sind. Na!

LG Ciperine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.10.2009
377 Beiträge (ø0,13/Tag)

Hallo,

ich bin etwas geschockt, über dein Wochen-bzw. Monatsbudget, wir benötigen max. 90EUR in der Woche und das bei 2 Erw. u. 2. Kindern (brauch noch Pampers) und Waschen tu ich mehr als ein Single Haushalt, da komme ich im Schnitt auf 1,5 Maschinen/täglich.

Bei mir sind in diesem Budget alle Lebensmittel (Eier vom Bauern, Fleisch vom Metzger, Diskounter, DM sowie Getränke-Händler) enthalten.
Mir hat am Anfang sehr gut geholfen, nach einer Vorratsinventur (Trockenware, Dosen, TK) für jede Woche einen Wochenplan fürs Kochen zu erstellen, seitdem gehe ich nur noch max. 2x die Woche einkaufen (vorher täglich) und bleibe zu über 90% bei meinem Budget, das Geld was nicht verbraucht wurde verwende ich gem. Kaufdiät und vor allem wirklich mal ein Haushaltsbuch führen (wenigsten für 4 Wochen), dann hast du deine Kosten besser im Überblick, beachte auch die jährlich oder halbjährlichen FIXKOSTEN nicht zu vergessen... in der KD werden dafür oft "Ansparbudgets" genutzt.

Kann dir nur den Tipp geben, dich bei der Kaufdiät einzulesen, da gibt's einige die ähnliche Erfahrungen wie du machen mussten.

Lg MoniLe
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.09.2010
4.417 Beiträge (ø1,64/Tag)

Pfeil nach rechts find das verdammt viel. Pfeil nach links

Da hast du recht! Okay, 300 Euro sind jetzt nicht viel, wenn du 3.000 netto im Monat zur Verfügung hast, aber wenn du zukünftig (hoffentlich nicht zulange) wenig Geld zur Verfügung hast, gibt es bestimmt Einsparmöglichkeiten.

Am besten schreibst du mal einen Monat auf, wofür genau du dein Geld ausgibst und überlegst dann ggf. preiswertere Alternativen, die für dich okay sind (siehe z.B. die Tipps von DieKäserin).

Fee
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.07.2006
6.021 Beiträge (ø1,43/Tag)

Hallo Julia,

Du mußt Dir einen Überblick über Deine Einnahmen und Ausgaben verschaffen und Buch über jede Ausgabe führen, dann weißt Du wo Dein Geld bleibt, Einsparen kann man sicherlich, da gibt es viele kleine Dinge, die am Ende ein hübsches Sümmchen ergeben.

Der ALG 2 Satz für Lebensmittel beträgt 138,83 Euro im Monat, nur so als groben Anhaltspunkt.

Wenn die Arbeitslosigkeit droht denkt daran Dich rechtzeitig beim Jobcenter zu melden.


Liebe Grüße
Lena
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine