sehr günstige Rezepte gesucht da Geldnot besteht, Hilfe

zurück weiter

Mitglied seit 13.10.2003
188 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo,

da bei uns seit einiger Zeit Geldmangel herrscht, bin ich auf der Suche nach günstigen Rezepten, da mir die Ideen ausgehen.

Ich habe im Monat ca. 160,00 € für drei Personen (2 erw.+1 Kind) zur Verfügungn, ich muss also am Tag mit ca. 5,50 € für Essen machen auskommen. Das ist wenig ich weiß, aber ich versuche damit klarzukommen, Sozialhilfe kommt für uns nicht in Frage.

Ich würde mich wirklich sehr freuen wenn Ihr mir zahlreiche Rezepte hättet damit ich ein wenig Abwechslung auf den Speiseplan bekomme.

Habe auch im Forum günstig kochen gepostet da ich mir unschlüssig war welches Forum.

Ach ja, mein Kleiner ist 2 Jahre alt und was die Zutaten angeht sehr pflegeleicht, er isst alles an Gemüse und so was es gibt, hat noch nie was nicht essen mögen.

Wäre sehr lieb wenn ihr uns antworten würdet.
Danke schon mal,

Melli und Nico
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.08.2003
325 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hallo Melli und Nico,

während meiner Studienzeit ging es mir nicht anders, immer Ebbe in der Börse, aber die Kids wollten trotzdem was warmes auf den Teller.
Ich hab in der Zeit viele längst vergraben geglaubte Erinnerungen ausgegraben und mich an Sachen erinnert, die ich z.B. mit meinen alten Tanten in der Naturgesammelt udn weiterverarbeitet habe. Aber die Jahreszeit ist natürlich gerade nicht so günstig, denn im Frühjahr/Sommer/Herbst ist man fündiger. Aus vielen \"Un\"kräutern lassen sich tolle Sachen zaubern wie Suppen, eingelegtes, Limonaden etc.

Wenn Ihr wollt, stelle ich mal ein paar Rezepte & Tipps ein.

Spontan fällt mir folgendes ein:

++ Bauernfrühstück
++ Fischstäbchen (oder anderen Fisch) mit süß-saurer brauner Soße
++ Gemüse-Auflauf
++ Nudelauflauf
++ Eiersalat
++ Pell-/Bratkartoffeln mit \"Cowboy\"-Bohnen (ein Lieblingsessen meiner Jungs YES MAN)
++ Kartoffelsuppe
++ Schmorgurken
++ Bauernsülze

Also: bei Interesse geb ich gern meine Zubereitungsrezepte weiter.


Grüße, Teeschale

P.S.: find ich übrigens klasse, dass da jemand nicht gleich nach Sozialhilfe schreit, sondern sich erstmal selbst einen Kopf macht und bereit ist, sich einzuschränken.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.10.2003
10.342 Beiträge (ø1,84/Tag)

Hallo Melli und Nico,

bei uns war es bis vor einiger Zeit auch immer sehr knapp, ich habe oft

- Gemüseaufläufe
- Kartoffeln mit Quark
- Gemüsesuppe
- Nudeln mit Gemüsesosse
- Eiergerichte
- Kartoffelpüree mit Zwiebeln, Gemüse, usw

und etwa einmal in der Woche Fleisch gekocht.

LG Sey

Durchhalten irgendwann wird es besser. Lächeln
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.11.2003
1.514 Beiträge (ø0,27/Tag)

Hallo!!

Ich ziehe meinen Hut vor dir!! Das ist ein wahres Kunststück, was du da machst.
Wenn ich bedenke, daß alles teurer wird und ich bei jedem Einkauf fast ne Krise schiebe ist das wirklich eine mordsmäßige Leistung.

Wie wäre es mit Pellkartoffeln in Senfsauce mit Eiern?

Gruß
joshifroschi (die sich grad überlegt, was sie falsch macht)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.02.2002
1.661 Beiträge (ø0,27/Tag)

Hallöchen,da fällt mir folgendes ein
Kartoffelbrei mit brauner Hacksoße
Nudeln mit verschiedenen Soßen
Waffeln
Senfeier
Spinat mit Rührei
Gemüseeintopf mit Hühnerfleisch
Schinkennudeln mit Käse überbacken
Überbackene Toasts
Buletten mit Kartoffelsalat
Hähnchenpfanne
Strammer Max
Bohneneintopf mit Würstchen
Heiße Würstchen mit Nuidelsalat
Bratwurst mit Sauerkraut

LG Unterhubi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.10.2003
225 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo Melli&Nico,

erstmal Hut ab, ich glaube sowas geht einem ganz schön an die Nieren,
Momentan sind natürlich Kohl, Karotten und was Deutschland noch so auf den Äckern wachsen lässt recht Preiswert, so schließe ich mich meinen Vorschreibern an und tät sagen Aufläufe aus Blumenkohl, Brockoli und oder Kartoffeln mal mit schmand oder Sahne, mal nur in ner brühe sind zu empfehlen. Auch sind eintöpfe nicht kostspielig wenn man etwas preise vergleicht und sie sind tolle Vitaminbomben und abwehrkraftstärker, (falls es doch noch kalt werden sollte!) für euch aber auch den lütschen was natürlich wichtig ist!
Was bei und auch immer gut kommt sind Bratnudeln oder Nudelpizza, pfannkuchen, puffer(was für ne arbeit aber lecker), spinat mit eiern!

Ich wünsch euch was, das wird alles besser
Gruß l.loca ...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.10.2003
339 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hallo Melli!

Rezepte hast du ja schon genug bekommen, von mir ein kleiner Einkaufstipp: Wenn du in deiner Nähe einen Toom-Markt hast - die haben diese Woche sehr günstig Hackfleisch und Schweinenacken, wenn du das große Paket ab 3 kg nimmst. Das Hack portionsweise einfrieren und den Braten zubereiten und auch portionsweise einfrieren.

Ich wünsche euch, dass es bald wieder besser wird! Liebe Grüße
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.07.2003
60 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo !!

Ich hab auch noch ´ne Idee. Wie wärs mal mit Hefeteig in allen Variationen ?? Gefüllt mit Sauerkraut oder Hackfleisch als pikante Hefeteigschnecken oder kennst Du Piroggen oder Piroschkis, die füllt man mit Lauch, Weisskraut oder was man halt gerade hat. Nicht zu vergessen Gemüsekuchen oder Speckkuchen (auch Quiche Lorraine genannt) und natürlich auch Pizza oder Sfincione. Und wenn Ihr mal Lust auf was Süsses habt machst Du süssen Hefezopf !! Das allerbilligste mit Hefeteig ist glaube ich Dampfnudeln oder Hefeklösse. So das sind doch gute Ideen oder ?? Und Hefeteig geht so einfach !!

Alles Liebe weiterhin und viel Erfolg beim Ausprobieren,
Tschedde.

PS :Achso Hühnersuppe und Rinderbrühe kannst Du auch machen. Ich mache immer riesige Mengen und gefrier das dann ein.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 02.09.2003
127 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo Melli und Nico Achtung / Wichtig

Ich hoffe es geht bald wieder aufwärts, nicht den Kopf hängen lassen, ja??? Na!

Also das einzige günstige was mir so einfällt ist

Pfannekuchen mit grüner Suppe (Brennesselsuppe oder Kerbelsuppe habe ich als Kind
geliebt)
Nudeln mit Speck und Äpfeln (mein erstes und bislang einziges Rezept hier im CK!)
Nudeln mit Tomatenmark und einem Schuss Milch oder Sahne - damit es cremig wird.

Nicht gerade das Gesündeste *ups ... *rotwerd*, aber sicher nicht teuer und da reicht vielleicht der Rest noch für einen grünen Salat und Tomaten oder Ähnliches. Studentenfutter ist das halt!

Also dann noch viel Mut euch dreien hechel...

Liebe Grüsse

Evelyn
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
25.948 Beiträge (ø4,14/Tag)

hallo Melli,
sehr gut schmeckt dies.........


Brühkartoffeln

750 g kleine Kartoffeln
3/4 l Fleischbrühe (Würfel)
Salz
1 TL Kümmel
1 TL Paprika, edelsüss
500 g Lauch (Porree)
50 g durchwachsener Speck
1 Zwiebel
400 g Fleischwurst

Kartoffeln schälen, waschen und in der Brühe mit wenig Salz, Kümmel und Paprika 15 Minuten kochen. Porree putzen, waschen, in Ringe schneiden und zu den Kartoffeln geben. Noch 15 Minuten garen. Speck- und Zwiebelwürfel ausbraten. Mit Fleischwurststücken (ohne Haut) zu den Brühkartoffeln geben und 5 Minuten miterhitzen.

oder das...........

Niederauer Kartoffeln

2 Becher Sauerrahm
2 Eier
Salz
gekochter Schinken
Zwiebeln

und natürlich Kartoffeln..............

Kartoffeln kochen, schälen und in grosse Stücke schneiden. Schinken würfeln, Zwiebeln hacken, zusammen andünsten. Kartoffeln dazugeben. Sauerrahm und Eier verquirlen, darübergeben, stocken lassen.


Es gibt z.B. bei Lidl einen recht guten gekochten Schinken, der zum Kochen durchaus tauglich ist. Sauerrahm und Eier, Kartoffeln und Zwiebeln gibt es dort auch............. und unterm Strich ist das ein preisgünstiges Essen.

Lass Dich nicht unterkriegen!!

Grüßle
Regine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
11.850 Beiträge (ø1,89/Tag)

Hallo Melli,

die beiden folgenden Rezepte sin schnell gemacht und schmecken:

Wurstring im Ofen

1 Ring/e Fleischwurst
250 g Käse, Edamer
2 EL Senf
1 EL Öl


Die Fleischwurst in Abständen von 1 cm. tief einschneiden, den Ring auf ein Backblech setzen . Den Backofen auf 200 - 225° vorheizen. Den Käse in so viele Scheiben schneiden wie Schnitte in der Wurst sind. Die Wurst mit dem Senf bestreichen und die Käsescheiben in die Einschnitte legen. Wurst und Käse mit Öl überpinseln und im Backofen etwa 20 min. garen. Dazu schmeckt: Baguette, Weißbrot oder Brötchen.

Wurstsalat

450 g Fleischwurst
200 g Gewürzgurke(n)
4 Apfel
150 g Sahne, saure
Zitronensaft
Salz
Pfeffer
1 Zwiebel(n)
1 EL Mayonnaise

Fleischwurst in Streifen schneiden. Gurke würfeln. Äpfel schälen, vierteln und in Scheiben schneiden, Zwiebel darüber reiben, Soße anrichten und alles vermischen.

lg

Mike
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.12.2002
2.190 Beiträge (ø0,37/Tag)

Hallo Melli,
was mir zu deiner Frage einfällt, sind Kartoffelpuffer mit Apfelmus. Auf dem Wochenmarkt gibt es oft angeschlagene Äpfel,die billiger sind, für Apfelmus (oder auch Apfelkuchen)sind die ideal, und man kann auch gleich etwas mehr - auf Vorrat - kochen und einfrieren. Oder mach daraus Apfelpfannkuchen, gerade Kinder sind von Pfannkuchen aller Art begeistert!

Meine Mutter musste früher auch jeden Pfennig dreimal umdrehen, um mich und meine 3 Geschwister sattzukriegen, da gab\'s öfter mal solche \"Low-Budget\"-Gerichte wie die oben genannten. Und weißt du was: Solche Sachen wie Arme Ritter, Grießklöße mit eingewecktem Obst, Brotsuppe, Milchreis, Bratkartoffeln und Kräuterquark usw. mag ich heute noch gerne!

Aufmunternde Grüße, Waldbeere
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
8.601 Beiträge (ø1,37/Tag)

Wenn man sparen muss beim Essen, ist nicht das Kochen das Problem ...

sondern der Einkauf!!!

konzentrier dich auf Angebote, kauf nicht für jeden Tag, sondern mindestens für eine Woche ... und dann schau, was du draus machen kannst.

Die Angebote sind von Ort zu Ort dermaßen unterschiedlich, dass es fast nicht möglich ist, außer Primitivrezepten gute Tipps zu geben.

Denk über Tage! Ein guter (teurer Hahn) hat mehr Qualität und hält 2 Tage - und ist dann im Endeffekt billiger als 2 kleine Mini-TK-Hähnchen.
Geh rum, schau die Angebot an, füll den TK-Schrank, wenn du das Geld in der Tasche hast ... und dann fang an zu zaubern.

Viel Glück und toitoitoi
Ingrid_R
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.08.2003
325 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hallo Ingrid,

ich seh die Dinge etwas anders als du: wenn man sparen muss, überlegt man in solcher Situation selbst so \"banale\" Dinge wie \"wie lang muss die Backröhre dazu ansein udn kostet das nicht zuviel Strom\", denn dafür flattert ja auch irgendwann die Rechnung ins Haus.

\"Geh rum\" bedeutet ja meist \"fahr rum\", um an günstige Angebote zu kommen - und auch das kostet Money, dass Melli bestimmt nicht erübrigen kann. Also bleibt ihr nichts weiter übrig, als zum Supermarkt um die Ecke zu gehen und zu schauen, was dort gerade im Angebot ist.

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.07.2003
8.056 Beiträge (ø1,41/Tag)

Hallo,
das Problem kenne ich.
Also es gibt hunderte von Varianten an Nudelgerichten und glaube ja nicht das würde langweilig.
Unser Lieblingsrezept ist supereinfach und sogar mein Sohn (6) liebt es.

Es kommt aus Italien und kommt dort min. 1 x in der Wo auf den Tisch. (bei uns auch)

SPAGETTHI mit KNOBLAUCH UND ÖL

In einer großen Pfanne zubereiten. Ein WOK ist auch Ideal dafür

- Spargetti mit Salz kochen
- Olivenöl erhitzen 5 - 6 Knoblauzehen in scheiben schneiden und dazutun
- wer mag (also wir mögen) Speckwürfel mit anbraten und etwas Petersilie mitrösten
- Mit 3 - 4 Essl. Nuselwasser ablöschen.
- Nudeln dazutun und umrühren,
- 2 - 3 Min. ziehen lassen
- noch etwas Olibenö dazugeben-
- mit Parmesan bestreuen und genießen. (am besten den v. Penny, der ist gut und Günstig)

LG
Marion
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine