Kaufdiät am Dienstag, den 11. September 2012

zurück weiter

Mitglied seit 10.07.2012
73 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo Zimtnelke,

lieben Dank für deine Mühe, ich suche schon den halben Nachmittag nach der Stelle, kann sie aber nicht wieder finden. Ich hatte sie gespeichert, aber ohne Datum.

Nun habe ich noch einen Beitrag gefunden, den ich gleich hierhin kopieren werde/möchte.

Ich bin aber auch heute schon weiter gekommen. Vielleicht ergibt sich dann mit deiner Hilfe der Rest.

Es ist schon spät, vielleicht setzte ich den Text morgen noch einmal hinein.


Der Text:

10.09.2011 18:27 schnapperin
Meine Geldwoche geht von Freitag bis Donnerstag, mein Wochenplan aber Wochenweise.

Freitag gibt es bei mir dann die 40 € - welche bis Donnerstag reichen müssen, eingekauft wird aus praktischen Gründen Freitag oder Samstags. Als ich auf der Liste war habe ich immer das Ergebnis der Vorwoche vermeldet.

Also z.B.

02.09.-08.09. - Budget 40 €, meldung an Eva erfolgte am 08.09.
09.09.-15.09. - Budget 40 €, Meldung an Eva würde am 16.09 erfolgen



Ich habe mich erst heute als Leseren vorgestellt, weil ich die Seite garnicht gesehen habe. Da habe ich auch erzählt, dass ich die "es" von "miesmasöti" bin.


Liebe Grüße

von es
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.04.2012
3.677 Beiträge (ø1,34/Tag)

@@miesma

Also... das ist eine Variante, die soweit ich weiß, auch in ähnlicher Weise eva praktiziert.

Sprich das neue Wochenbudget gibt es am Freitag und am Donnerstag wird geguckt: bin ich rot, bin ich grün und die Meldung ginge dann an eva.

Die Wochenplanung, wann was gegessen wird geht von Montag bis Sonntag. Sprich man kauft mit dem Budget von Woche 1 teilweise für das Essen von Woche 2 (Bereich Montag bis Donnerstag) ein.
Also ein Teil des Budgets für Freitag bis Sonntag, der andere für Montag bis Donnerstag und dann gibt es wieder das neue Budget.

Interessant ist die Variante die Budgetwoche am Freitag zu beginnen für Leute, die ihren Großeinkauf immer Freitag oder Sonntag machen und somit das Restgeld dann für die Kauf-Wenig-Tage aufheben möchten. Würden diese die Budgetwoche am Montag beginnen, müssten sie bei den KWTs ganz genau kalkulieren, damit für den Großeinkauf genug Geld da ist, man macht sich als die Übersicht einfacher.

Du kannst aber Budgetwoche und Wochenplan synchron gestalten. Bsp: Deine Budgetwoche beginnt Freitag (weil Du Freitag immer das meiste einkaufen möchtest), also fängst Du Deinen Wochenplan auch immer ab Freitag beginnend an. Das bringt Dich dann vielleicht weniger durcheinander.

Ich hoffe es ist für Dich jetzt etwas verständlicher, ansonsten: nochmal gezielter nachfragen :) wir beißen nicht und sind geduldig =)

Grüßle
Zimtnelke
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.09.2006
345 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hallo,

bin grad am Nachlesen.

@TT/Ein Baby kommt
- Welche Anschaffungen sind sinnvoll und werden wirklich benötigt?

Gitterbett mit höhenverstellbarer Liegefläche, Wickelauflage, Kinderwagen m. Hartgummireifen und stabilen Drehgelenken, Baby-Autositz, Wickeltasche - ist für mich das Wichtigste gewesen
- Was hat sich als völlig sinnlos und unpraktisch herausgestellt?

zu kleine Erstausstattung an Babykleidung, wenn es keine Frühchen sind, dann bitte gleich Größe 62 kaufen, 56 und kleiner dürft ihr nach max. 3 Wochen austauschen, wir hatten einen Stubenwagen anfangs, da hat meine Tochter gar nicht richtig geschlafen, wir haben nie ein Babyfon gebraucht
- Was war Euer liebstes Helferlein in der Babyzeit, worauf hättet Ihr nie verzichten wollen?

Flaschenwärmer, Sterilisierer für Flaschen und Zubehör
- Tipps und Tricks für junge Eltern? Euer Rat ist gefragt!

Die Umstellung am Anfang ist ziemlich anstrengend, drum würde ich heute vorher die TK bis zum Anschlag füllen, damit Essen nur noch aufgewärmt werden muss. Super, wenn das zwei bis drei Wochen reicht, aber mindestens für die erste Woche. Das ist eine Riesenentlastung, denn ihr werdet nicht viel schlafen. Stellt Euch taub bei "guten" Ratschlägen, wenns Euch zuviel wird. Die Großeltern und Konsorten meinen immer alles besser zu wissen, vor allem die Leute, die selber noch gar keine Kinder haben. Na! Lasst Euch nicht unter Druck setzen, Ihr macht das meiste instinktiv richtig.
- Baby und Kaufdiät - wo gibt es Babybedarf günstig zu kaufen?

Ich fand die Windeln von Rossmann immer besser als die bekannten Marken, vor allem bei Jungs. Da die Rossmann-Windeln meiner Meinung nach länger sind geht da oben nicht so leicht was über/raus und Jungs können wirklich gut oben raus strullern. Ich habe damals im KH schon so ein Probenpaket geschenkt bekommen. Füllt alle Karten für Proben aus, die Euch in die Finger kommen, bei mir waren alle gängigen Marken dabei und ich hab wirklich soviel Zeug bekommen, dass das eine Weile gereicht hat an Babypflegekram und man bekommt da dann öfter was zugeschickt, nicht nur am Anfang. Da gibt dann auch Gläschen, Breie, Babymilch, Waschzeug, usw.usw. - ist sehr KD-freundlich diese Kärtchen abzuschicken. Da lohnt sich das Porto.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.03.2012
86 Beiträge (ø0,03/Tag)

Guten Abend aus Athen ,bei 28 Grad , gucke gerade auf Eins Extra ! Wie billig kann Bio sein?
Oh mein Gott !
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.09.2006
345 Beiträge (ø0,07/Tag)

@TT nochmal: Mir ist noch was gaaanz Gutes eingefallen - Bei den Laken fürs Babybett gibts auch welche, durch die nicht durchgeht, weil die auf einer Seite beschichtet sind - das ist seeehr praktisch.

überflüssig: War bei mir die Babybadewanne - die erste Zeit gehts meistens im Waschbecken, wenn das etwas größer ist, ansonsten war bei uns superpraktisch ein Badewannensitz, der hat Saugnäpfe und rutscht in der Badewanne nicht weg, außerdem liegt das Baby schön drauf und kann einem nicht so leicht wegrutschen und man hat beide Hände frei, natürlich kann man da auch nicht einfach weggehen oder so, aber es erleichtert das Baden schon sehr.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.04.2007
413 Beiträge (ø0,09/Tag)

Hallo zusammen,

zum TT weiss ich nichts, bin noch nicht Mama. Aber es ist wirklich interessant hier zu lesen. Mal sehen, wann ich's gebrauch kann Na!

@Kaffepadmaschinen: Ich habe auch eine Dolce Gusto, bin aber mit dem Preis-Leistungsverhältnis nicht wirklich zufrieden. Die Kapseln sind mir einfach zu teuer, für den Kaffee, der da raus kommt. Aber die haben das so schön vorgemacht im Laden und lecker war der Kaffee da auch, und außerdem das Teil in Werbung......naja....das war eben vor KD hechel...

@Budgets: Ich habe Wochenb. mit 75€. Alles was über bleibt kommt in die Spardose und wird einem bestimmten Zweck, den ich noch bestimmen muss, zugeschrieben. Dann Freizeitb. mit 60 €/Monat, alles was übrig bleibt, darf im Folgemonat mit ausgegeben werden. Benzinbudget mit 120 €/Monat. Was übrig bleibt (nicht sehr viel) wir gespart, falls mal der TÜV ansteht, kleine Reparaturen....Strafzettel??? Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Alles andere bin ich noch am schauen, ich schreibe mir jede Ausgabe, die nicht in die ersten 3 fällt, sorgfältig auf, teile sie durch 12 Monate und summiere die Ergebnisse. Am Ende des Jahres, will ich in etwa wissen, was ich für "sonstiges wie Kleidung, Geschenke, Heimatflüge, Versicherungen monatlich ansparen muss, damit diese Dinge halbwegs gedeckt sind. Ich denke, ich werde ca. 150 € ansetzen.


Dann ist da noch mein Katzenfutterbudget. Ich lege von den 75 € wöchentlich 6€ virtuell weg, habe also effektiv nur noch 69 € zum Ausgeben. Die 6€ sind zum decken meiner KaFu Großeinkäufe.

Ansonsten war heute ein VAT...ich hab heute mehr gemacht, als manchmal in 3 Tagen Na! Aber hat auch Spaß gemacht, mal wieder ein bißchen Action zu haben.

Euch wünsche ich eine gute Nacht *winke*

Mondenkind
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.04.2011
973 Beiträge (ø0,31/Tag)

@ Valesqua

ich habe auch immer das gleiche Budget. Auch egal, ob ein Monat fünf oder vier Wochen hat. Mir ist das zu mühsam, da jedesmal rumzuüberlegen.
Seit kurzem habe ich mein Budget von 60 Euro in 40 für LM, DM und HH und 20 für den Rest (Taschengeld, Büro, sonstiger Kleinkram) aufgeteilt, damit ich die Haushaltsausgaben straffer plane bzw. mir nicht Sonstige-Ausgaben mein LM-Budget zerschießen, was immer mal vorgekommen ist. Sonstiges ist ja bald mal... Effekt: mein insgesamt-Grün ist höher, da ich manchmal gar keine sonstigen Ausgaben habe.
Beides ist ein Barbudget, das ich in je unterschiedlichen Fächern meiner Börse habe. Zusätzlich habe ich 50,- Notfall in einem "Geheimfach" falls mal was sein sollte, oder mir der Automat kein Geld geben will.
Barausgaben notiere ich sofort in ein Heftchen, statt Kassenzettel anzusammeln. Für Kleidung, Baumarkt,.... Urlaub habe ich insgesamt etwa 10 Ansparbudgets, die ich virtuell per Excel verwalte und die auf meinem zweiten Giro angesammelt werden und meist online oder per Kreditkarte ausgegeben werden. Am Monatsende wird Haushaltsbuch geführt, da werden die Daten aus meinem Barheftchen, den beiden Girokonten (das erste ist für Fixkosten) und der Kreditkarte (fungiert als Barabhebekarte) zusammengeführt und verschiedenen Ausgabenkategorien, etwa 30, zugeordnet. Diese Kategorien unterscheiden sich von den Ansparbudgets.
Grüngeld wird für Wochenendvergügen ausgegeben.

Das war jetzt zwar mehr als du gefragt hast, aber ich war gerade so in Schuß Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Willkommen bei der KD!

Grüße
AnnaAlmare
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.06.2009
2.329 Beiträge (ø0,62/Tag)

Moin moin,

melde mich auch mal wieder.

Wollte heute so gerne zum Strand aber Wetter zum k......Und Sonntag und Montag war sooooooooooo schön und da konnte ich nicht.

Werde mich die nächsten Tage weiter rar machen, da es morgen erstmal nach Darmstadt und dann weiter geht.

TT:

hierzu mag ich wie Sparbiene nichts sagen. Zieht mich nur runter.

LG
Annaly
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.10.2005
19.057 Beiträge (ø3,72/Tag)

*Kaufdiät*Kaufdiät*Kaufdiät*Kaufdiät*Kaufdiät*Kaufdiät*Kaufdiät*Kaufdiät*Kaufdiät*


hier gehts weiter

*Kaufdiät*Kaufdiät*Kaufdiät*Kaufdiät*Kaufdiät*Kaufdiät*Kaufdiät*Kaufdiät*Kaufdiät*
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine