2 Wochen lang keine Küche ! Was tun?

zurück weiter

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 13.01.2010
2.132 Beiträge (ø0,59/Tag)

Hallo zusammen

Ich habe demnächst keine Küche mehr. Da wir diesen Raum komplett renovieren werden. Und im Anschluss eine neue Küche kommt. Termin steht auch . Sie kommt am 8.11.2011. Somit habe ich vorher für ca. 2 Wochen keine Möglichkeit zu kochen. Nun möchte ich nicht unbedingt nur Pizza, Döner und chinesisch essen müssen. Zumal ich nicht dran denken darf was das kostet. Also wäre es lieb von Euch wenn ihr mir mal auf die Sprünge helfen könntet. Vorhanden sein wird auf jeden Fall:
- Kühl / Gefrierkombi
- Micro

wobei wir den Dosenmampf nicht mögen. Kommt also auch nicht infrage.

Was kann ich gut einfrieren und dann in der Micro erhitzen. Oder was kann ich noch ausser Saltteller mit Dressings machen.

Ich danke euch für eure netten und lieb gemeinten Rat / Vorschläge Küsschen Küsschen Küsschen

LG

Claudia
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.05.2008
244 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hi Claudia!!

Auch wir hatten im Februar 2 Wochen keine Küche mehr. Ich hatte zwei Herdplatten von der Campingausrüstung und wollte auch nicht wirklich viel Dosenfraß machen, aber da wir ja auch den kompletten Inhalt der alten Küche dort hatten, lief es überwiegend auf McDonalds, Pizza-Service, Döner... hinaus. Zwischendurch auch mal einfach nur Brot oder Grießbrei.

Ich war froh, als es rum war!!

Mikro haben wir keine, daher kann ich dir da keine Tipps geben.

Ich hoffe, du bekommst die zwei Wochen rum, ich weiß dass das kein Spaß ist...

Liebe Grüße
Jenny
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.05.2010
45 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hey...

Nudeln mit Soße geht immer... Na! in verschiedenen Varianten.... so mache ich es auch gerne... immer was mehr kochen, einfrieren, und abgehts Na!

Wird aber für 2 Wochen wohl auch etwas anstrengend.....

Überbackt euch in der Micro Baguettes,....

oder der Masterplan (meine persönlicher Favourit)

... ... ... BEI MAMA UND OMA ABWECHSELND ZUM ESSEN EINQUARTIEREN ... ... ...

LG Na!
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 13.01.2010
2.132 Beiträge (ø0,59/Tag)

@Phoenigs
das geht allerdings leider nicht mit dem Masterplan. Aber mit den Nudeln das könnte klappen. Die kann ich vorkochen und bestimmte Saucen auch.Steht schon mal auf dem Plan

LG

claudia
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.09.2011
1.131 Beiträge (ø0,38/Tag)

Ich hätte in so einem Fall jetzt auch auf mein Camping-Geschirr zurückgegriffen. Auf unserem Gaskocher kann ich super Nudeln mit Sauce oder auch Schnitzel machen. Auch Risotto hab ich schon auf dem Camping-Kocher gemacht. Alles kein Thema. Und unser Camping-Grill ist hervorragend für Würstchen oder gegrilltes Gemüse, dazu Baguette. Fertig. Habt Ihr generell keine Möglichkeit zum Grillen? Das würde ich dann nämlich auch auf jeden Fall machen, egal bei welchem Wetter. Dazu ein feiner Salat, fertig.

Herzliche Grüsse

Sandy


"Life isn't about how to survive the storm, but how to dance in the rain"
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.06.2008
1.271 Beiträge (ø0,3/Tag)

hallo claudia,

die hier würde ich machen und dann einfrieren, sie tauen inerhalb 5 minuten auf und du kannst sie mit aufschnitt oder salat belegen.

das hier hab ich gestern gemacht und die reste eingefroren. klappt super.

das lässt sich super einfrieren und dann lecker mit nem baguette oder fladenbrot.

die hier gehen doch auch immer gut, dazu ein brötchen und ein frischer salat.

das ist mein absolutes lieblings chilli con carne rezapt.

die hier passt doch auch super zur jahreszeit und sättigt.

die hab ich auch noch in der truhe.

ich hoffe da ist etwas für euch dabei.

lg julia
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.03.2011
1.211 Beiträge (ø0,38/Tag)

Hallo Claudia,

könnte nicht der Grill einspringen?

LG
Monsche
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 05.05.2010
2.252 Beiträge (ø0,64/Tag)

Hallo!

ich finde zwei Wochen sind wirklich keine lange Zeit. Sicher nicht!

Leih dir bei ner Freundin ne kleine Kochplatte und fertig. Oder kauf dir eine, wenn du keine Freunde hast. Lächeln

LG Schnöker
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 13.01.2010
2.132 Beiträge (ø0,59/Tag)

@mkjk99
Küsschen da is einiges bei. Super

@monsche / polgara11
klar der Tischgrill. den muss ich nur wieder ausbuddeln.

Eure Sachen sind schon gespeichert.

LG

claudia
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.09.2011
1.131 Beiträge (ø0,38/Tag)

Wenn Du noch ein Raclette oder ein Fondue-Gerät hast... ist halt nicht ganz die Jahreszeit, aber trotzdem....

Tja, in solch einer Situation wär ich jetzt dankbar für meinen Thermi Na! - wenn ich keinen hätte. Der braucht nur ne Steckdose und zaubert mir jede Menge tolle Gerichte....hihi...

Herzliche Grüsse

Sandy


"Life isn't about how to survive the storm, but how to dance in the rain"
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 13.01.2010
2.132 Beiträge (ø0,59/Tag)

@Raclett
ja habe ich aber muss ich in der Zeit nicht haben. Weil da habe ich dann keine Nerven für. Muss dann in dem Chaos schon immer schnell gehen.Aber auch Danke für diesen Vorschlag

LG

claudia
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 04.10.2011
30 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo nadelhexe,

wenn Du weiterhin eine Kühl-/Kombi hast, kannst Du doch auch diverse Gerichte vorkochen, einfrieren und

in Deiner noch vorhandenen Mikrowelle einfach wieder aufwärmen.


Oder denk ich da jetzt zu einfach? BOOOIINNNGG....
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 13.01.2010
2.132 Beiträge (ø0,59/Tag)

@fleurance
ne du denkst net zu einfach. Aber ein no go bei uns sind Kartoffeln, Sahne das geht gar nicht zum einfrieren. Kartoffeln schmecken mehlig und sind so rieselig auf der Zunge nach dem auftauen. Sahne flockt

LG

claudia
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.04.2007
42.605 Beiträge (ø9,19/Tag)

Hallo,
ich war im Frühjahr, auch wegen Küchenrenovierung 3 Wochen ohne. Zum Glück haben wir nebenan gleich ein kleines Gästebad, das ich mir als provisorische Küche eingerichtet habe, die Kühl-Gefrierkombi und einen Tisch hineingestellt, darauf kam die Kaffeemaschine, die Mikrowelle und eine Elektrodoppelkochplatte. Ein Spirituskocher, wie man ihn zum Campen oder auf Booten benutzt, ist auch praktisch

Prima gehen Eintöpfe, Reispfannen, Nudeln mit Sauce. Eben Gerichte, für die Du nicht viel Geschirr brauchst.

Viele Gemüse kann man vorher schnippeln und einfrieren, um einen Vorrat zu haben. Schnippeln kann man in dieser Zeit auch mal auf dem Tisch im Wohnzimmer. Mache Dir vorher einen Plan und lasse die Utensilien, die Du brauchst draußen. Bestimmt hast Du die Möglichkeit, ein paar Sachen in der Zeit woanders unter zu bringen.

In der Mikrowelle kann man auch sehr gut kochen, nicht nur aufwärmen. Kommt allerdings dabei auf die Personenzahl an.

LG Ciperine
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 13.01.2010
2.132 Beiträge (ø0,59/Tag)

@ciperine
wir sind 5 personen. Kochen in der Micro klappt net da ich dafür kein Geschirr habe. Die wird nur zum aufwärmen genutzt

LG

claudia
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine