wieviel einplanen bei 5 Personen?


Mitglied seit 17.01.2002
230 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo Ihr Lieben,

ab nächsten Monat möchte ich mit so wenig Geld wie möglich auskommen. Da wir auch noch eine Hochzeit in der Familie haben, habe ich auch mehr Ausgaben als sonst. Wir sind 5 Personen (2Erw.+ 3 Kinder 12,9 und 4), dazu kommt noch ein großer Hund. Wir fahren beide jeden Tag leider getrennt zur Arbeit, obwohl wir den gleichen Weg haben, aber mein Mann fängt früher an und arbeitet etwas länger als ich.
Ich koche jeden Abend für meinen Mann, da er tagsüber auf dem Bau nichts warmes bekommt. Das kann aber auch ruhig mal nur Rührei sein. Die Kids bekommen in der Schule und Kita. Jeden Tag schmiere ich ca. 14 Stullen für Arbeit und Schule.
Ich versuche immer schon, am WE für 2 Tage zu kochen, also zb. einen großen Topf Gulasch, einmal dann mit Nudeln und einmal mit Klößen.
Bis jetzt brauche ich in der Woche ca. 150 Euro für Lebensmittel und Getränke ( wir trinken nur Wasser, selbstgekochten Tee und die Kids Japonica in der Schule). Ich möchte das aber reduzieren, dabei aber trotzdem noch gut leben.
Wieviel braucht ihr so in der Woche? Besonders angesprochen hierbei natürlich die GroßfamilienLächeln)

Ich bin für jede Spar-Schand-Tat bereit!

LG Conny
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.01.2006
21.711 Beiträge (ø5,01/Tag)

Hallo Conny,

ich bin nu keine Großfamilie aber ein paar kleine Tips

-kochen nach Saison, Saisongemüse ist günstiger
-wenn Fleisch - nach Angeboten kaufen
-Welche Qualität hat euer Leitungswasser? Statt teures Mineralwasser - Leitungswasser trinken
-NoName-Produkte kaufen - macht ihr bestimmt schon
-Statt Wurst und Käse, vielleicht "nur" Tomate oder Gurke aufs Brot
-Brot selberbacken
-Beilagen erhöhen (Nudeln, Reis, Kartoffeln) und Hauptbestandteil (Gulasch) verringern
-Geschnetzeltes / Gulasch strecken.. weniger Fleisch, mehr Beilage/Gemüseinhalt
-auf günstigere Gerichte ausweichen wie z.B. Bratkartoffeln mit Spiegelei, Arme Ritter, Gemüsereis, Spaghetti mit Saucen aller Art (Schinken-Sahne-, Tomaten-, dünne Hackfleischsauce)
-Hackbraten zum Abendbrot, rest dünn als Bortauflage



Liebe Grüße Daina
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 02.03.2010
355 Beiträge (ø0,13/Tag)

Hallo,

was ist denn Japonica ?

Kann Dir sonst aber leider nicht helfen, da unsere Kinder noch ganz Klein sind und somit ein Vergleich nicht möglich.

LG
Mum
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.11.2009
550 Beiträge (ø0,19/Tag)


Hallo Conny,

also ich finde mit 150€ für 5 Personen incl. grossem Hund bist Du doch schon gut.. ich habe mal runtergerechnet.. das sind 4,28€ pro Person pro Tag. ok, die "grossen" essen mehr als die "Kleinen" aber auch ein grosser Hund verfuttert ja einiges ...
Ich bin zwar Single mit Katze und kann Dir daher nicht den ultimativen Spartipp geben, aber ich finde das Du doch schon gut haushaltest.
Ansonsten fällt mir auch nur ein, möglichst viel selber machen, auf Fertigprodukte verzichten und wie schon geschrieben, nach Saison einkaufen.
Bestimmt gibt es hier aber viele die Dir gute Tipps geben können. Ich wollte nur sagen.. auch bei den 150€ .... Hut ab, ich finde das schon gut. Lächeln

Liebe Grüsse
Michaela

Mitglied der Gruppe: einen Monat BIO- aber günstig
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.01.2010
310 Beiträge (ø0,11/Tag)

Hallo Conny,

ich bin auch der Meinung, daß du mit 150 Euro pro Woche am unteren Limit bist. Wir sind zu sechst, 4 Kinder 10 - 16, wobei die zwei großen Jungs schon recht reinhauen und ich komme mit 150 Euro grade so hin. Ein paarmal habe ich es mit 130 Euro geschafft, dabei hatte ich aus dem TK noch einiges an Vorrat. Ich backe auch das Brot selber, und Kuchen und mache auch z. B. Spätzle selbst, da wir Hühner und somit eigene Bio-Eier haben. Ich koche jeden Tag frisch und nehme keine Fertigprodukte. Du kannst höchstens mal bei den 1-Euro-Gerichten schauen, ob dir da was zusagt.

Viel Spaß beim Sparen
Aurora
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.03.2010
8 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Conny!

Also wir auch fünf Personen (Kinder 8, 6 und 3 J) kommen ebenfalls mit 125 - 150 Euro hin. Ohne Sprit. Aber Essen + Haushaltsartikel. Was bei uns imens reinhaut sind immer das Brot und die Wurst (Frühstück und Abendessen). Das versuchen wir zu Reduzieren, wie jetzt zB. in den Ferien, da gibt es Haferflockenmüsli mit Obst zum Frühstück und Abends auch mal eine Suppe.

Ich kaufe den Großteil beim Discounter, der aber nicht immer billiger ist, im Gegenteil, da muss man vergleichen. Freitags setze ich mich immer hin und Studiere die Angebote und bastel mir aus den Gemüse und Fleischangeboten einen Wochenplan. Auch haben manche Supermärkte ab Donnerstag noch einmal besondere Fleisch- und Gemüseangebote zum Wochenende hin. Wir gehen halt nur ein mal die Woche einkaufen nach Wochenplan und ich rechne mir anhand der Einkaufsliste schon vorher aus, was ich ungefähr brauche + lege noch mal 5-10 Euro für Besonderheiten drauf. Da kommen wir immer auf max. 150 Euro. Aber meistens weniger. Da ist dann auch schon mal eine Hose oder Shirt für den ein oder anderen mit drin.

Wenn der Monat mal knapper ist, dann weichen wir viel auf Kartoffel, Nudel und Gemüsegerichte mit Hack aus. Das klappt dann ganz gut. Und wie gesagt, der Brotbelag haut ganz schön rein. Wir holen dann auch viel Frischkäse und Morgens gibts Marmelade.

Ich finde aber, dass ihr mit den 150 Euro schon recht gut haushaltet.


LG, Steffi, die auch im Mai + September Hochzeiten feiern wird! Lächeln
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.02.2006
6.683 Beiträge (ø1,56/Tag)

Hallo,
beim Brotbelag kann man ganz gut sparen, wenn man lieber Streichwurst als Scheiben nimmt, beim Kaese genauso. Und nicht die teuren abgepackten Scheiben, sondern Kaese am Stueck, kaufen, selber schneiden.
Abends vielleicht mal statt Broten Pellkartoffeln mit Quark, Eier mit Senfsosse usw


LG Youtas
_____________________
"Man muss die Tatsachen kennen, bevor man sie verdrehen kann."
(Zitat von Mark Twain)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.01.2010
9.530 Beiträge (ø3,33/Tag)

Hallo!

Ich denke mal, dass beim Essen nicht mehr viel Spielraum zum Sparen ist. Vielleicht noch die Japonica. Ich hab mal gegoogelt, das ist stilles Wasser mit Geschmack, oder? Könntest du doch selbst machen, Leitungswasser mit nem Spritzer Zitronensaft. Und dann halt in normale Flaschen mit Schraubverschluss füllen, die sind auch dicht, so für die Schultasche.

Habt ihr schon in Ruhe mal alle Fixkosten zusammengestellt und auf Notwendigkeit und Preis überprüft? Da findet sich meist doch noch einiges an Sparpotential, oft erheblich mehr als bei den Lebensmitteln. Versicherungen sollte man regelmäßig prüfen. Viele sind auch total überversichert und geben da sinnlos Geld aus. Auch Handys verschlingen gern ne ganze Menge Geld im Monat. Wenn man nicht beruflich drauf angewiesen ist, tut's vielleicht auch eine günstige Prepaid-Karte, mit der man dann sparsam umgeht, anstelle eines Vertrags, der monatlich Kosten verursacht (ich komm mit 15 Euro Aufladung locker 4 Monate hin, meist mehr, günstiger geht's auch bei Verträgen nicht). Auch bei den Telefonanbietern kann man mal schauen, ob es nicht einen günstigeren gibt. Stromanbieter ebenfalls. Und so weiter. Halt einfach mal genau alles, was monatlich vom Konto abgeht, überprüfen und genau überdenken, ob es nicht günstigere Alternativen gibt, oder ob man nicht sogar komplett drauf verzichten kann.

GLG, Elphi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
230 Beiträge (ø0,04/Tag)

Erstmal Danke für Eure lieben Antworten!

Bei unseren Fixkosten haben wir auch nur das nötigste. Mein Schwiepa ist Versicherungsonkel, da haben wir schon sehr günstige Konditionen. Prepaidkarten fürs Handy haben wir auch schon lange. Festnetz haben wir schon lange nicht mehr und Strom wechseln wir immer, wenns woanders günstiger wird. Also lieg ich wohl doch schon ganz gut mit meinem Budget.
Ich rauche schon ewig nicht mehr. Nur mein Mann noch, aber er kann (und will) auch nicht aufhören. Er hat aber schon sehr reduziert auf mein DrängenLächeln)

Ich werde jetzt gleich einkaufen fahren. Gott sei Dank brauch ich nur ca. 25 Euro, da ich noch so viel Aufschnitt und eingefrorenes Brot habe, daß wir nur Mittag für 4 Tage brauchen und Hundefutter. Natürlich noch diverse Mengen an (Oster-) eiern..

Es wird Eierkuchen, Frikassee und Gulasch für 2 Tage geben. ich denke, das ist okay und ziemlich preiswert.

LG Conny
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.02.2007
1.719 Beiträge (ø0,44/Tag)

Hallihallo,

was frisst der Hund?

Überlege mal ihn zu barfen, mache ich mit meiner Hündin, ist erstens super für den Hund und kommt zweitens sogar bei Bio-Fleich (ist mir als Veggie wichtig) günstiger als (gutes) Hundefutter.

Bei Interesse...frag mich Lachen

LG Wedda
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.03.2010
372 Beiträge (ø0,13/Tag)

Lachen Hallo,

also ich finde auch das du mit deiner heranwachsenden Rasselbande sehr sehr gut haushaltest. 150,00 ist schon super wie ich finde. Habe gestern allein 145,00 für uns 4 ausgegeben - nur Essen , okay da frischer Fisch und Lamm bei , aber trotzdem. Ich brauche 125,00 und muss da schon einschränken. Finde 150,00 ist doch super klasse und ich denke da gibts kaum noch Möglichkeiten , weil Brot backen etc. muss man schon Zeit haben wie ich finde ! Kommt immer darauf an wie man im Alltga /Arbeit eingespannt ist.
Bei uns geht viel für Joghurts /Puddings aus der Kühlung drauf, habe mal versucht eine Woche selber Pudding zu machen, Naturjoghurt mit Obst zu mischen etc. - ES WURDE VON ALLEN ABGELEHNT und mir war es auch zu anstrengend , Mittag essen zu kochen, dann die Desserts zu kochen und dann den Abwasch . Steht nicht im verhältnis. Aber trotzdem viel Glück.

Liebe Grüße benifani Lachen
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben

Partnermagazine