Singel zu sein, macht das kochen schwierig! Hat jemand ein paar Ideen&Tipps?...

zurück weiter

Mitglied seit 30.01.2010
42 Beiträge (ø0,01/Tag)

Ich bin Single und muss leider derzeit sehr aufs Geld achten.

Mein Problem ist:
ich schmeiße oft sehr viel Lebensmittel weg und das tut mir in der Seele weh.

Aber es ist sehr schwierig "kleine Portion" einzukaufen.

Ich muss ständig an die frische Theke um mir kleine Portionen Fleisch zukaufen denn was soll ich mit 500g Hack Sicher nicht! ??? Allerdings sind diese kleinen Portion oft sau teuer Verdammt nochmal - bin stocksauer
Und wenn ich die Reste immer einfrieren würde bräuchte ich einen mega Gefrierschrank!

In vielen anderen Bereichen ist es leider ähnlich...

Ich koche fast jeden Tag frisches Essen für mich, da ist sehr auf eine gesunde Ernährung achten möchte.
Leider muss ich meist 3 Tage!!! das gleiche oder abgewandelt essen, da ich sonst schon wieder die Reste wegschmeißen muss.

Habt ihr vielleicht ein paar günstige Single Rezepte?

Ich würde mich sehr freuen.... Danke Lachen
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 02.03.2002
30.076 Beiträge (ø4,76/Tag)

Wieso sind an der Frischetheke kleinere Portionen teurer?
Die Preise werden doch pro kg berechnet!!!!


Und was heißt "Single-Rezepte"?

Nimm doch jedes X-beliebige Rezept und rechne es auf deinen Verbrauch um.


Es ist eine Übungssache. Die Zeit bringt Erfahrung und damit das wirtschaftliche Haushalten.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.02.2007
6.307 Beiträge (ø1,4/Tag)

Hallo butterfly,

ich bin auch Single und habe diese Probleme mittlerweile im Griff. Klar kann es vorkommen,dass ich eine Mahlzeit zweimal zu mir nehme, aber das finde ich okay.

Ansonsten finden sich aber viele Möglichkeiten, um "wenig" zu kochen.

Heute z. B. habe ich 500 g Hackfleisch, Möhren und Kartoffeln.

Heute bereite ich Frikadellen vor, die es dann mit Kartoffelpü und Möhrengemüse gibt. Wenn da was übrig bleibt, esse ich es morgen. Dann koche eine Kartoffelsuppe mit "Möhren-Einlage" und Hackbällchen, die ich mit den Frikadellen mit gebraten habe.

Frikadellen und Hackbällchen kann man wunderbar einfrieren!

Du siehst, man wird erfinderisch und es macht Spaß mit wenig Zutaten für sich allein zu kochen!





LG Martina
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.02.2007
6.307 Beiträge (ø1,4/Tag)

..genau, Brigitte - es ist Übungssache!





LG Martina
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 02.03.2002
30.076 Beiträge (ø4,76/Tag)

Aaah......jetzt verstehe ich:

Du meinst, Frischetheke ist generell teurer als abgepacktes Fleisch und Gemüse, wie es z.B. beim Discounter angeboten wird?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.12.2005
12.624 Beiträge (ø2,55/Tag)

"Und wenn ich die Reste immer einfrieren würde bräuchte ich einen mega Gefrierschrank!"

Du musst natürlich hin und wieder auch mal was raus nehmen... Na!

Liebe Grüsse
Susanne
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.09.2007
4.258 Beiträge (ø0,99/Tag)

Hallo zusammen,

@Brigitte, sie meinte glaube ich, dass Fleisch an der Frischetheke teurer ist als die angebotenen größer abgepackten Portionen aus der Kühlung.

Mir ist in letzter Zeit aber aufgefallen, dass sich die zB Hackfleischpreise der Discounter im Kg nicht mehr weit entfernt befinden von den Preisen der Supermärkte. (Von Metzgereien red ich hier nicht, klar - die sind teurer - aber idR auch qualitativ besser)

Aber sie fragte ja auch nach Hilfe bzgl Rezepte, ich denke, da war Mawupps Antwort näher dran als Deine Brigitte...
Sie WILL ja besser werden!

Et grüßt
die Dröppelminna


Außer Hunden sind Bücher die besten Freunde des Menschen.
Innerhalb von Hunden ist es zu dunkel um sie zu lesen.

Groucho Marx
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.03.2010
3.107 Beiträge (ø0,92/Tag)

Ja das habe ich.
Die meiste Zeit in meinem Leben war ich Single. Ich kenne das Problem. Es gibt von Wolf Uecker ein sehr schönes Buch "Dinner for one" Ich habe bei Amazon nachgesehen,es ist noch zu kaufen. Singlehaushalte müssen anders einkaufen.
LG alegretto
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.11.2003
840 Beiträge (ø0,15/Tag)

Hallo,

warum kochst du nicht ganz viel, der Rest wird Eingekocht. Ich habe ca. 60 Gläser mit Fertig Gerichten im Regal stehen.

LG Rolf
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.04.2009
9 Beiträge (ø0/Tag)

Du kannst ja für mich mitkochen ;) :P

Also bei mir gibt es in den bekannten Discountern das Hackfleisch auch in 250g oder 400g Packungen, das ist allemal günstiger als das von der Theke.

Viele Zutaten kann man aber auch auf unterschiedliche weise zubereiten, da kannst du aus deinen Pellkartoffeln noch ein Bauernfrühstück machen oder vielleicht Kartoffelklöse oder ähnliches.
Selbes gilt auch für andere Zutaten wie Nudeln -> Nudelauflauf, Nudelsalat, Nudelpfanne etc...

Viele Leute frieren ihre Reste auch ein, dann musst du das gleiche nicht am nächstem Tag nochmal essen sondern erst ne Woche später, oder wann auch immer dein Gefrierfach voll ist. ;)


Aber ansonsten ist es eben wirklich so das bei fertig abgepackten Produkten kleinere Portionen einen höheren €/kg Preis haben als große Portionen.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.03.2010
13.092 Beiträge (ø3,85/Tag)

Hallo und herzlich willkommen!

Ich stimme Brigitte da zu, auch wenn du nur 100 g Hack kaufst, kostet es nicht mehr! Mach dir doch mal einen Essensplan für 1 Woche und schau dann, welche Zutaten du davon mehrfach in der Woche verwenden kannst. Die Rezepte hier in der DB lassen sich auch auf 1 Portion umrechnen, das geht ganz einfach!

Wenn du Reste hast und nicht mehr weisst, was du damit machen sollst, gib sie hier einfach ein und du wirst sicher viele Antworten erhalten!

Und dann schau mal hier nach:

http://www.chefkoch.de/suche.php?suche=single+Rezepte&wo=0

Du kannst dich sicher auch mit anderen "Single-Köchen" hier austauschen.

Ich wünsche dir weiterhin viel Spass beim kochen!

LG

Ute
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.07.2008
4.686 Beiträge (ø1,18/Tag)

Hallo,

wir sind ein 2-Personen-Haushalt, aber ich denke gerade so an meine Single-Zeiten zurück.
Wenn ich Lust auf Schweinebraten hatte, habe ich mir den auch gemacht. Aber dann gleich 1 kg, weil ich dann gleich noch 2 - 3 Portionen einfrieren konnte. Bei den Beilagen hab ich mir dann Spätzle mit weniger Zutaten als für 4 Personen gemacht. Und beim Blaukraut einfach mal auf Konserve zurückgegriffen - die gibt es auch in klein! Heute wird ein Kopf Blaukraut verarbeitet und der Rest eingefroren.

Ich empfehle Dir, einen Wochenplan zu machen. Das hilft auch mir bei 2 Personen, denn so wird immer alles verarbeitet.
Wenn es z. B. an einem Tag Kartoffelsalat gibt, mache ich am nächsten oder übernächsten Tag "Gröstel". D. h. ich koche gleich ein paar Kartoffeln mehr, beim Gröstel werden dann Käsereste, etwas Speck, Gemüse usw. voll verbraten, die noch übrig sind.

Nudeln sind ja kein Problem. Eine Sahnesoße dazu kannst Du auch für 1 Person machen. Die restliche Sahne dann einfach entweder in einer Soße für Geschnetzeltes o. ä. verarbeiten oder zum Kuchen usw.

Es geht - ist nur Übungssache. Ich überlege am WoE erst immer, was noch im Haus ist, blätter dann in meinen Kochbüchern oder lass mich auf dem Wochenmarkt inspirieren, erstelle dann meinen Plan und kaufe dann evtl. noch fehlende Zutaten ein.

Viel Spaß!

LG
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.01.2010
42 Beiträge (ø0,01/Tag)

Erst einmal danke für die vielen Antworten.

Ich habe nachgerechnet und die frische Theke ist doch um einiges Teurer...

Danke für den Buchtipp, werde da gleich mal rumstöbern.

Das man jedes rezeot auf eine Person umrechnen kann ist mir schon klar Na! nur ist es oft ziemlich unmöglich so kleine Mengen zukaufen.

Ich bin nun mal erst 24 Jahre jung und fange eben erst mit diesem ganzen "auf eigenen Beinen stehen" Ding an *ups ... *rotwerd*

Es war eindeutug leichter für die ganze Familie zukochen Na wenn das mal stimmt!?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.01.2010
2.767 Beiträge (ø0,8/Tag)

Ein (kleiner) TK-Schrank ist Geld wert!

Ich koche meine Lieblingsgerichte in sehr großen Mengen und friere sie portionsweise ein.
Gemüse als Vorrat, Hackfleisch portioniert einfrieren - alles kein Problem.

Auf Dauer sparts Geld!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.09.2005
9.463 Beiträge (ø1,89/Tag)

Hi,

ich hatte nie Probleme als Singel zu kochen...heute denk ich manchmal wehmütig an die Zeit zurück...

Immer das kochen worauf man Lust hat...heute muss es beiden schmecken oder man muss doch wieder für 2 einzelne kochen...

Auch wenn es nicht wirklich hilfreich ist....geniesse es

Yvonne
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine