3 Tage Verpflegung für ca. 15 Personen? Hilfe!

zurück weiter

Mitglied seit 19.07.2008
348 Beiträge (ø0,09/Tag)

Hallo ihr Lieben!
In zwei Wochen werden wir übers Wochenende mit 15-17 Personen wegfahren und ich habe mich bereiterklärt die Verpflegung zu übernehmen. Vor Ort haben wir eine Küche die soweit ich weiß mit allem ausgestattet ist was man so braucht. Ob allerdings ein Backofen da ist weiß ich nicht genau.
Ich würde mich total freuen, wenn ihr ein paar Ideen oder Tips für mich hättet, was ich machen kann, bin nämlich im Moment etwas ratlos... Ich gebe euch einfach mal die Eckdateb durch... Aaaaalsoo:
Wir sind (wie schon oben geschrieben) ca. 15 Erwachsene, vielleicht auch 17 (etwas mehr Frauen als Männer). Das Budget für die Verpflegung ist begrenzt, sollte aber wohl hinhauen. Ich habe für die Einkäufe ungefähr 250 Euro zur Verfügung (Getränke und Knabbereien etc müssen da allerdings enthalten sein). Geplant sind zwei warme Mahlzeiten (Samstag und Sonntag-Mittag), zwei mal Abendbrot (Freitag und Samstag-Abend), sowie zwei mal Frühstück (Samstag und Sonntag-Morgen) und wenn es drin ist noch "Kaffee und Kuchen" (wobei hier das selberbacken wohl entfällt).
Habt ihr Ideen was sich gut in so großen Mengen kochen lässt und was natürlich nicht zu teuer ist? Fleisch sollte es wohl schon sein an beiden Tagen... Frühstück ist klar, da gibts Brötchen uns Brot mit Aufstrich sowie eventuell Müsli und Joghurt. Abends wird wohl auch Brote geben, vielleicht noch einen Salat dazu oder sowas (wisst ihr da was?)
Aber Probleme bereiten mir die warmen Mahlzeiten. Muss halt was sein, was allen schmeckt und nicht zuviel kostet...
Auch bei den Mengenangaben bin ich etwas aufgeschmissen. Bei Nudeln würde ich jetzt z.B. sagen ein Päckchen (500g) für 4 Personen (wobei das bei den Männeren schon knapp berechnet ist, hmmmm). Aber bei Fleisch habe ich gar keine Ahnung (esse selbst nicht so viel Fleisch). Jajaja, was auch immer!
Ich danke euch schonmal für eure Hilfe!
Liebe Grüße von der ratlosen cashiopaia
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.02.2007
6.649 Beiträge (ø1,47/Tag)

Gut für solche Anlässe find ich immer Gulasch mit viel Paprika und Zwiebeln, oder Geschnetzeltes mit vielen Pilzen. Kann man super vorbereiten und aufwärmen. Dazu braucht man nur eine Herdplatte und einen Topf. Dazu vielleicht Reis und Nudeln. Oder Spaghetti mit Bolognesesoße, isst eigentlich jeder gern.
Fürs Abendessen kannst du doch einfach etwas Rohkost aufschneiden mit einem leckeren Dipp oder noch saure Gurken, Maiskölbchen oder so anbietenAntipasti ist auch immer lecker!
Oder gefüllte Eier und Tomaten aufschneiden...

Ach ja, beui Fleisch in der Haupmahlzeit rechnet man ungefähr 200 bis 250 Gramm!

LG Fipsfips
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.05.2006
5.513 Beiträge (ø1,15/Tag)

Hallo Cashiopaia!

Da hast Du Dir aber was vorgenommen!

Der Einfachheit haber (Du willst ja sicherlich auch noch was anders machen, als in der Küche stehen), würde ich
mir die ein oder andere Partysuppe aus der DB genauer ansehen Na!

Ansonsten fällt mir noch ein

> Gyros-Salat (hat was fleischiges und schmeckt warm und kalt)
> Porree-Salat (schön herzhaft)


Wenn es das Wetter zulässt, wäre vielleicht noch

> Stockbrot eine Idee

Ihr könntest auch ein vorzeitiges "Abgrillen" veranstalten.

> diverse Würstchen z.B. und Maiskolben. Gegrilltes Brot


Mal sehen, vielleicht fällt mir ja noch mehr ein..

Grüßchen

Coco
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.05.2006
5.513 Beiträge (ø1,15/Tag)

Ha!

Fipsfips hat mich da noch auf eine Idee gebracht: Kesselgulasch! Kassler-Suppe! Folienkartoffeln!

Grüßchen

coco
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.07.2004
2.724 Beiträge (ø0,5/Tag)

Hallo, da hast du dir ja was "herausforderndes" rausgesucht, alle Achtung.
Ich habe zwar noch nicht für so viele Personen gekocht, aber wenn es bei mir mal ein paar mehr sind, dann sind folgende Gerichte meine Favoriten.
a) mal Gulasch wie Fipsfips schon vorgeschlagen hat. Hier rate ich dir den Trick anzuwenden, das Fleisch NICHT anzubraten, sondern roh in die kochende Brühe zu geben. Beilagen können Nudeln, Reis, Knödel sein.
b) natürlich Spaghetti Bolognese
c) Chili con Carne, ich mache es gerne in einer etwas weniger suppigen Form, so daß man es gut zu Kartoffeln, Pürree, aber auch Nudeln essen kann.
d) Eintopfsuppen, z.B. Linsensuppe, Kartoffelsuppe mit Würstchen, oder Gulaschsuppe

Bei den Mengen bin ich noch etwas zurückhaltender als Fipsfips, sondern würde beim Fleisch sogar nur 150 - 200 g rechnen. Bei den Nudeln finde ich 500g für 4 Personen o.k.

Gruß Lion
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.07.2008
348 Beiträge (ø0,09/Tag)

Danke schonmal für eure tollen Ideen! An Gulasch hatte ich auch schon gedacht, da hatte ich allerdings etwas bedenken wegen dem Preis, das Fleisch ist ja nicht das allerbilligste. Da bräuchet ich ja (muss mal kurz nachrechnen...), bei 15 Personen, 250g pro Person, 3,75 Kilo Fleisch... Müsst mal schauen ob ich das irgendwo im Angbot kriege, sonst ist das wohl zu teuer...
Grillen ist auch eine gute Idee, vor allen Dingen bleibt dann die Arbeit nicht nur an mir hängen... YES MAN Dazu müsste das Wetter aber einigermaßen mitspielen...

@Coco: Doch, wahrscheinlich werde ich die meiste Zeit in der Küche stehen, dazu bin ich ja dabei na dann... Ist nämlich eine Chorfahrt und ich bin eigentlich gar nicht in dem Chor (kriege auch keinen geraden Ton heraus Lachen ) da mein Freund der Chorleiter ist und einige Freunde und Bekannte in dem Chor mitsingen, habe ich mich bereiterklärt zu kochen wärend die anderen Proben...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.12.2004
469 Beiträge (ø0,09/Tag)

Bei 15 Personen könnte man auch eine "Kartoffelsause" machen. Das machen wir gern im Freundskreis, weil ein Ehepaar Kartoffeln im Garten anpflanzt und wir nach der Ernte sozusagen "Erntedankfest mit Kartoffeln" feiern. Sie stellen die Kartoffeln, wir anderen bringen den Rest mit.

Also: Gekocht werden nur die Pellkartoffeln in ausreichender Menge für alle. Wer sich mehr Mühe machen will, kann auch große Kartoffeln schälen, am "Unterteil" flach schneiden, "oben" fächerartig einschneiden, würzen (ich nehme Aromat von M***, es geht aber auch mit Salz) mit flüssiger Butter oder Olivenöl dünn bestreichen, auf ein gefettetes Backblech setzen. 30 Minuten bei 200 Grad backen, bis die Oberfläche schön braun ist.

Dazu:

- Fleischsalat
- Heringe in Sahnesoße oder Heringsalat
- Leberwurst aus der Dose
- Kräuterbutter
- Frankfurter Grüne Soße oder Quark/Sauerrahm mit Schnittlauch
- Knoblauchdip
- Krabbenmayonäse

und was Euch sonst noch als Zutat gefällt. Das Ganze ist so gesellig wie Fondue-Essen und macht uns immer einen Mordsspaß

LG Barbara
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.07.2008
348 Beiträge (ø0,09/Tag)

Oh Barbara, das ist auch eine super Idee. Vor allem das es so gesellig ist gefällt mir. Dann könnte man ja eventuell am Samstag das warme essen auf den Abend verschieben und Mittags nur einen Salat machen. Dann kann man abends schön beisammen sitzen und gemütlich essen. Danke für den Vorschlag!
Ich sammele aber gerne noch weiter...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.08.2008
8.431 Beiträge (ø2,12/Tag)

Hallo, cashiopaia,
was hälts Du bei Fleisch von Frikadellen oder hackbraten??? Gibt es in tollen Varianten (z.B. mediterran o.ä) in der DB und ist vom Fleisch her nciht so teuer. Es gäbe aber auch Hackfleisch-Suppen oder Pizza-Suppen mit Hack.
Wenn Du einen Backofen hättest, könntest Du natürlich auch toll Lasagne (einmal fleischig mit Hack und einmal vegetarsich z.B. mit SPinat) machen.
Spinat mit Frikadellen (oder grober Bratwurst) und Kartoffelpü ist aber auch lecker und leicht für so viele zu kochen.
LG paehm
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.07.2008
348 Beiträge (ø0,09/Tag)

Lasagne ist auch eine gute Idee. Vor allem weil ich damit keine Arbeit mehr habe wenn sie im Ofen ist... Muss mich mal erkundigen wie das mit dem Backofen und mit so großen Auflaufformen dort vor Ort aussieht...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.11.2007
1.275 Beiträge (ø0,3/Tag)

Hi,

Falls du einen Backofen haben würde ich einen Schweinenackenbraten machen.
Da bräuchtest du ca 3,5-4kg Fleisch.
Du machst eine Würzmischung aus Salz, Pfeffer, Paprikapulver und etwas Kümmel.
Damit reibst du den Nackenstrang ein.
Den gibst du in die Fettpfanne oder eine große Kasserolle.
2 Tassen Wasser dazu.
Backofen auf 220° vorheizen und den Braten 2 Stunden schmurgeln lassen.
Ist supereinfach, geht schnell vorzubereiten und ist bei mir der Renner auf jeder größeren Party.
Dazu Kartoffelsalat und Brötchen / Brot oder Nudeln.

Tschüßi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.04.2006
3.356 Beiträge (ø0,69/Tag)

Juhu!

Also als ehemalige Chorsängerin kann ich Dir nur eines sagen:
Mittags um Himmels willen kein Chilli oder Gulasch!!! Welt zusammengebrochen
Das sind alles leider Sachen, die ziemlich schwer im Magen liegen und als Sänger arbeitest Du ja doch recht intensiv mit Zwerchfell und Co.
Und wenn Du dann Chilli oder sowas im Magen liegen hast, dann haben Eure Sänger da nur wenig Spaß damit.

Ich würde das große Essen lieber auf Abends verschieben und Mittags Brot und vielleicht noch so ein paar kleine leckerheiten reichen.
Vielleicht wenns partout was Warmes sein soll eine kleine Suppe also nur Brühe mit Pfannkuchenstreifen oder sowas.

Und abends kannst Du dann ruhig auch was Schwereres liefern. Aber singen ist wie Sport, da behindert schweres Essen unheimlich.

Grüßle
Sammi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.07.2008
348 Beiträge (ø0,09/Tag)

Vielen lieben Dank für den Hinweis Sammi! Darüber hatte ich gar nicht nachgedacht... Dann werde ich wohl abends warm kochen. Ist ja auch eigentlich viel netter wenn man dann gemütlich beisammensitzen kann und die Sänger nicht noch mal ran müssen. Danke dir!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.04.2006
499 Beiträge (ø0,1/Tag)

Hallo!

Nudelsalat und Reissalat - auch zum Abendbrot.

mit
Wurst, Fleisch, Krabben, Früchten, Gemüse ...

Sättigend, vielfältig und wenig Schnippelei für die Masse.

LG
Else
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.11.2004
513 Beiträge (ø0,1/Tag)

Hi

ich hab auch schon öfter in Ferienlager für rund 35 Personen gekocht, was immer gut ankommt
sind Dinge wie:
Spagetthi Bolognese
Chili con Carne (nicht zu scharf)
Eintöpfe (verschiedene)
Gulasch

solltest aber schauen das keine Vegetarier dabei sind oder extra Portionen wegnehmen ohne Fleisch bei Eintöpfen oder die Fleischgerichte in 2 Portionen kochen und mit Champignons oder ähnlichem anreichern, ein Jahr hatten wir 5 Vegies dabei^^

LG
Mel
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine