Restwärme vom Backofen wie sinnvoll nutzen?

zurück weiter

Mitglied seit 14.02.2008
1.526 Beiträge (ø0,31/Tag)

Hallo ihr

ich habe mich heute gefragt nachdem ich den Backofen ausgemacht habe wie ich die
Restwärme sinnvoll nutzen könnte.
Im Winter kein Problem da wird die Klappe aufgemacht und die Küche geheizt aber im Sommer?

Was habt ihr für Ideen? Wie macht ihr das?

Oder ist das eine Dumme Frage von mir? *ups ... *rotwerd*

LG Dani
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.05.2007
782 Beiträge (ø0,15/Tag)

Hey,

ich finde es keinesfalls eine dumme Frage Na!

Ich guck möglichst immer, das ich den Backofen nicht "umsonst" laufen lasse. Zb mach ich einen Kuchen, Blätterteigtaschen, Plätzchen, einen Auflauf oder so, und dann schieb ich noch was anderes hinterher. Sprich das ich nicht für bloß ein Teil den Ofen anmachen muss.

Im Winter mach ich das auch so wie du.

lg
Schoki
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.03.2007
428 Beiträge (ø0,08/Tag)

hallöchen!

ich mache den ofen immer 15min eher aus und nutze so die wärme noch zum backen.

gruß
silke
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.12.2006
8.199 Beiträge (ø1,51/Tag)

Hallo, ich nutze auch immer die Restwärme und mache den Ofen eher aus!



Liebe Grüße.
Wer glaubt etwas zu sein hat aufgehört etwas zu werden!
Nr. 19 der SHGdBS; Nr. 189 im CdbU
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.11.2007
4.133 Beiträge (ø0,82/Tag)

Hallo,
Falls ich mal alte Brötchen oder Brot habe, schneide ich die in kleine Würfel und trockne die als Knödelbrot in der Resthitze.

Tschüßle
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.01.2008
632 Beiträge (ø0,13/Tag)

Hallo, ich mache es genauso wie die anderen: den Backofen 15 min eher ausschalten und somit die Restwärme nutzen.
Aber da ich so gerne mit meinen Vorräten experimentiere, mache ich aus restlichem Quark, Frischkäse, Milch und Vanillepuddingpulver oder was ich sonst noch so habe eine Käsekuchenmasse, packe die in Muffinförmchen und nutze die Restwärme so zum "Backen". Und wenn ich abends z.B. Kuchen für den nächsten Tag im Ofen gebacken habe und der noch immer nach dem Ausschalten heiß ist, überbacke ich z.B. Brot mit Käse zum Abendbrot, somit bleibt die Mikrowelle aus. Hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen Na! Liebe Grüße Merve
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.02.2008
1.526 Beiträge (ø0,31/Tag)

Hallo

Danke für eure Antworten.

Ich machen den Backofen auch schon eher aus. Hatte ich bloß nicht geschrieben.

Das mit dem Brot trocknen und überbacken gefällt mir sehr gut. Na!

LG Dani
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 09.03.2008
1.480 Beiträge (ø0,3/Tag)

Hi,

ich schließe mich der Mehrheit an.
Ich mache den herd auch immer etwas früher aus.

LG Conny
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.04.2006
3.356 Beiträge (ø0,59/Tag)

Da ich in letzter Zeit sehr oft und sehr gerne Brot und Brötchen backe, würde mich interessieren- wann schaltet Ihr Euren Ofen denn aus?
Ich hab es auch schon oft überlegt und auch schon mal kurz vorher ausgeschaltet bzw. wenn mir die Brötchen zu hell waren einfach ausgemacht und denn weitergaren lassen. Aber ist hatte den Eindruck, dass mir die Brote so schneller austrocknen.
Geht das nur bei normalen Gerichten?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.03.2008
164 Beiträge (ø0,03/Tag)

Soho.. hier ist noch einer der den Ofen schon 10 Minuten eher aus macht...

ABER!

Selbst die Retwärme die dann noch vorhanden ist wird genutzt.

Im Winter um die Küche schön warm zu bekommen (einfach Tür aufstehen lassen) und im Sommer um heißes Wasser zum spülen zu bekommen... wie? ganz einfach... 3 Liter Wasser in ne geeignete Schüssel packen (Kunststoff dürfte das schon aushalten da der Backofen ja schon länger "aus" ist) dann ca 10 Minteun drin stehen lassen und schon haste rund 40°C heißes Wasser mit dem du das worin du gebacken hast spülen kannst und sofern noch was auf der Küchenablage steht auch noch kurz sauber machen kannst.

Gibt kaum eine billigere Lösung um an heißes Spülwasser zu kommen!
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 08.09.2007
1.504 Beiträge (ø0,29/Tag)

Hallo

ich mache es so wie Halole und trockne alte Brötchen,
die ich zu Semmelmehl verarbeite.

LG Grosspitz
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.07.2006
6.236 Beiträge (ø1,12/Tag)

Hallo,

falls ich den Backofen nicht schon vorher aus mache (ca. 10 bis 15 Minuten vorher), backe ich gern noch eine Lage Kekse mit der Restwärme.

Elektroherdbesitzer sollten sich einen Kessel kaufen, die Restwärme auf den Platten reicht noch völlig aus, um warmes Wasser zu erzeugen.

Liebe Grüße
Lena



Restwärme Backofen sinnvoll nutzen 3766191648
Einen schönen Tag Euch allen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.08.2003
5.784 Beiträge (ø0,87/Tag)

Hallo

man iht seit klasse,bisher habe ich den Ofen auch immer vorher ausgeschaltet,aber den Trick mit dem Spülwasser der fehlte mir noch,prima,danke.

LG Moni
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 26.11.2005
4.950 Beiträge (ø0,85/Tag)

hi,
man kann auch fein geschnittenes Gemüse drin trocknen...und es dann als Gemüsesuppensud im Winter verwenden.
LG
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.12.2006
3.587 Beiträge (ø0,66/Tag)

Hallo,

ich verwende die Resthitze zum Trocknen von Pilzen, Semmeln, Bärlauchsalz etc.

Nur der EON nichts schenken!

Gruß - Hias
Zitieren & Antworten
zurück weiter