Lebensmittelgrundausstattung für einen Monat für einen single, männlich


Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 12.06.2003
24 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo!
Ich hatte die Frage schon vor jahren in ähnlicher Weise mal in das Forum hier gestellt. Undzwar bin ich single und Student und habe wenig Geld.
Ich überlege mir immernoch eine Taktik, mit einmal im Monat Lebensmittel einkaufen zu gehen und dabei so wenig wie möglich auszugeben, über den ganzen Monat lang mit Lebensmitteln versorgt zu sien aus denen man was feines zaubern kann. Ziel ist dass ich jeden Tag was warmes zu Essen habe.
Jetzt ist nur die Frage: Ich als Mannund single kenne mich damit so schlecht aus - WAS IST DIE LEBENSMITTELGRUNDAUSSTATTUNG die man haben muss? Aus denen man sich quasi immer wieder was leckeres Kochen kann? Bei ganz normalen Essansprüchen, also keine besonderen Gewihnheiten bei mir, ich esse und mag eigentlihc alles, und es soll schnell gehen. Also wovon kaufe ich wieviel für einen ganzen Monat ein, UND wieviel wird das kosten? Könnt ihr mir helfen? OH TANNE...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.12.2002
10.192 Beiträge (ø1,65/Tag)

Hallo saarländer,
ich denke im \"günstig kochen\" Forum wirst Du eine Menge Anregungen bekommen. Da werden auch jede Woche Wochenpläne reingesetzt, anhand derer man sich Einkaufslisten zusammenstellen kann.
Liebe Grüße,
Schasti




Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.06.2002
1.226 Beiträge (ø0,19/Tag)

Hallo Saarländer,

das Problem sehe ich eindeutig in der Frische der Zutaten. Oder kochst du nicht mit Gemüse - isst nie Obst? Das hält sich nämlich keinen Monat.

Hast du eine Möglichkeit Lebensmittel einzufrieren?


Liebe Grüße
Gabi
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 12.06.2003
24 Beiträge (ø0/Tag)

Genau, ich mache eigentlich sehr wenig mit Obst oder Gemüse. Muss auch nicht sein. Ich habe ein kleines Gefrierfach mit meinem Kühlschrank, mehr nicht.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.04.2004
682 Beiträge (ø0,12/Tag)

Hallo Saarländer,

also ich liste mal auf, was man alles so bunkern kann

- Nudeln
- Reis
- geschälte Tomaten aus der Dose
- Pilze aus der Dose
- Milch (dürfte sich auch bis zu nem Monat halten)
- Gewürze
- Mehl, Zucker, Salz...

hmm, daraus läßt sich doch schon einiges machen Lächeln

Achtung / Wichtig Nudeln in vielen Variationen
Achtung / Wichtig Reispfannen in vielen Variationen
Achtung / Wichtig Pfannkuchen

Aber ich denke, um frische Sachen wie Käse, Fleisch, Obst und Gemüse wirst du fast nicht drumherum kommen. traurig

Viele Grüße
Jana
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 02.05.2005
41 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo Saarländer,

interessante Frage. Ich sehe es wie Jana, ergänzt vielleicht noch um Kartoffeln, haltbare Sahne und ein, zwei andere Dinge. Aber warum nur einmal im Monat? Mach doch den Alle-2-Wochen-Kompromiss. Dann brauchst du auch nicht soo viel Bier auf einmal zu schleppen Lächeln

Grüsse

Kochminister

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.03.2003
1.844 Beiträge (ø0,3/Tag)

Hallo Saarländer,
Ich würde zur Ergänzung noch Perlgraupen (ca. -,35€ für 250g), Bulgur bzw. Polenta, Instant-Brühe, TK-Erbsen und Mohrrüben einlagern.
Macht super satt, schmeckt super legga und kostet wenig.

Hier ein Rezept (gab es heute bei mir zu mittag):

ca. 250 ml Instant-Brühe 10 min. mit geschnippelten Möhren kochen.
Dann die 250g Perlgraupen in dieser Brühe ca 30-40 min. weiterkochen.
Wenn die Graupen gar sind, alles durch ein Sieb giessen und mit Wasser abspülen, bis der Schleim ausgewaschen ist. Die Möhren zur Seite stellen.

In einem 2. Topf die TK-Erbsen und die gekochten Möhren kurz in Butter durchschwenken und die Graupen dazugeben.
Fertig ist die Mahlzeit. Diese reicht für 2 Tage.

LG stecs

P.S. Salzen und Pfeffern nicht vergessen, Kleingehackte Petersilie paßt immer dazu.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.09.2003
2.638 Beiträge (ø0,45/Tag)

Hallo,

also ich finde auch ein mal im Monat einkaufen zu gehen wird schwierig.
Klar kannst Du Fleisch einfrieren, aber da Du auch nur ein kleines Fach hast, wird das wahrscheinlich auch nicht reichen. Und selbst wenn es nicht viel Gemüse ist - eine Paprika oder so ist doch bestimmt drin und wie die nach einem Monat aussieht Jajaja, was auch immer!

LG
Joey
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.02.2005
355 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hallo!

Falls Du einmal im Monat einkaufen willst, weil Du nicht so gut mit dem Geld übern Monat haushalten kannst (ich kann es nämlich nicht so gut), kannst du dir dein Geld in 4 Teile (abzüglich des Geldes, welches für Miete, Rechnungen, etc. draufgeht) einteilen und es in verschlossene Briefumschläge stecken. Jede Woche kannst du dann einen öffnen. Ich mach das so, weil man über einen Monat leicht den Überblick verliert.
Dann kannst du jede Woche einkaufen und siehst gleich wieviel Geld Du zum feiern, Geschenke kaufen... übrig hast.

lg. budka
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.03.2005
1.604 Beiträge (ø0,3/Tag)

Hallo Saarländer,

Zunächst weitere Ergänzungen zum Thema:

Grieß
Tunfisch (besser ohne Öl, vielseitiger), Ölsardinen
Essig, Öl
Kokosfett, Margarine zum Braten
Weiße oder rote Bohnen und Linsen in der Dose
Sauerkraut in der Dose
Tomatenmark (Tube ist besser zu dosieren)
Senf
Instant-Brühe nicht in kleinen Päckchen, sondern im Glas
Paprikapulver, Cayennepfeffer, Currypulver
Pfeffer wenns geht in Körnern und mit der Mühle (hält sich länger)
Kräuter getrocknet: Majoran, Thymian, Oregano, Lorbeerblätter, Wacholderbeeren, Kümmel
Zwiebeln und Schalotten, auch Knoblauch halten sich relativ lang (3-4 Wochen)
H-Milch und H-Sahne halten sich meist mindestens 2 Monate ungeöffnet


Ich würde an deiner Stelle das ganze mehr \"wissenschaftlich\" angehen.

Nimm dir mal ein bißchen Zeit (nach dem Essen!) und geh mit Stift und Papier zu einem Laden wie Aldi, Lidl etc. Schau dich in Ruhe um, schau bei Dingen, die dich interessieren auf Haltbarkeitsdatum und Preis und notier dir das erst mal fein säuberlich. Das kannst du dann daheim in Ruhe durchrechnen. Du schreibst dir über ein paar Tag hinweg auf, was dir zum Thema noch einfällt, und dann kannst du dir deine persönliche Einkaufsliste zusammnstellen.
Es wird am Anfang etwas teurer werden,weil du dir ja einen gewissn Grundstock schaffen mußt.
Von Fertiggerichten würde ich dir bis auf einen kleinen Notvorrat abraten. Das ist auf die Dauer zu teuer.
Ich gebe den anderen Recht, ganz ohne Zwischenkäufe kommst du nicht aus. Aber da kannst du zB mal Hackfleisch kaufen, wenn es billig ist. Das frierst du dann in ganz dünnen Platten ein, so daß du dir deine benötigte Menge abbrechen kannst.
Besorg dir ein bis zwei Packungen TK-Gemüse.
Und geh nie ohne Einkaufszettel und niemals hungrig einkaufen!!
Wenn du frisches Obst oder Gemüse kaufst, dann nach Saison und nicht nach Gelüsten.

So, ich hoffe, das hilft dir weiter.

LG

Regine
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.

Partnermagazine