Kochen ohne Fix Produkte

zurück weiter

Mitglied seit 20.10.2004
18 Beiträge (ø0/Tag)

Hat hier jemand Rezepte, zum Kochen ohne FixProdukte

Gruß Martin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.07.2002
9.856 Beiträge (ø1,62/Tag)


Hallo Martin,

ich behaupte mal 95% aller Rezept sind ohne Fix-Produkte.

Klick dich mal durch die einzelnen Foren und dann wirst

du jede Menge Anregungen finden.

Und die CK\'ler legen ein kleines bißchen Wert auf

Hallo, Danke oder Bitte. Na!

Liebe Grüße
Alexandra71 Kochen Fix Produkte 3098884740

~Lebe und genieße jeden Tag als wäre es dein letzter...~
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.10.2004
18 Beiträge (ø0/Tag)

Danke, ich hab mich falsch ausgedrückt

Ich meinte die Rezepte( Ratsherrentopf, Nudelschicnken gratin) ohne Fix Produkt
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.07.2002
9.856 Beiträge (ø1,62/Tag)


Hallo Martin,

das musst du schon dazuschreiben,

ich kann ja nicht hellsehen. Na!

Geb doch mal deine Gesuche in die Forensuche oben

Links ein, ich bin sicher du wirst fündig.

Liebe Grüße
Alexandra71 Kochen Fix Produkte 3098884740

~Lebe und genieße jeden Tag als wäre es dein letzter...~
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 14.05.2001
22.750 Beiträge (ø3,49/Tag)

Hä? Wo ist denn mein Beitrag hin? BOOOIINNNGG.... Egal ... Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen ... hier nomma ... hab ich noch auf meiner Festplatte gefunden und immer noch nicht wieder eingestellt ...

Rezepte aus dem Forum ohne Knaggi Fix ...

Paprika-Sahne Hähnchen

4 Hähnchenbrustfilet
2 Paprikaschote(n), rot und grün
1 Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
1 Chilischote(n), getrocknet
1 Becher Sahne
1 Becher Schmand
1 TL Tomatenmark
125 ml Gemüsebrühe, Instant
1 EL Paprikapulver, edelsüß
1 TL Paprikapulver, scharf
100 g Käse, gerieben
Öl, Salz
Paprika/Salz für das Fleisch
Die Hähnchenfilets waschen und mit Küchenkrepp trocken tupfen. Nun mit Salz und Paprikapulver würzen und in eine Auflaufform dicht aneinanderlegen. Die Paprikaschoten waschen, entkernen, in schmale Streifen schneiden und über die Filets verteilen.

Die Zwiebel in halbe Ringe schneiden und in einer Pfanne mit etwas Öl andünsten. Die Chilischote hineinzupfen, den Knoblauch pressen und hinzugeben. Das Paprikapulver und Tomatenmark hinzufügen, mit der Brühe ablöschen und kurz aufkochen lassen. Anschließend die Sahne und den Schmand unter die Soße rühren, mit Salz abschmecken und in die Auflaufform gießen (Fleisch und Paprika sollten ganz bedeckt sein).

Zum Schluss den geriebenen Käse gleichmäßig über den Auflauf verteilen und ab damit in den auf 180°C vorgeheizten Backofen.

Backzeit: ca. ½ Std.

Quelle: http://www.chefkoch.de/rezepte/22771005725755,154/Paprika-Sahne-Haehnchen.html

>>> zurück



Broccoli Gratin

1200 g Broccoli
Salz
Butter
gehackte Mandeln
Für die Sauce
30 g Butter
20 g Mehl
¼ l Milch
½ TL Salz
etwas frisch gemahlener Pfeffer
etwas geriebene Muskatnuss
80 g geriebener Parmesankäse
zum Bestreuen und Belegen
30 g gehackte Mandeln
50 g Butter
Den Broccoli waschen, die Stiele etwas abschneiden, größere Stücke halbieren und das Gemüse in möglichst wenig Salzwasser etwa 5 Minuten kochen. Herausnehmen und abtropfen lassen.
Eine große Auflaufform dick mit Butter ausstreichen und mit gehackten Mandeln ausstreuen. Den Broccoli einschichten.
Für die Sauce die Butter in einer Kasserolle zerlaufen lassen, das Mehl einstreuen und hell anschwitzen. Mit der Milch aufgießen, mit dem Salz, etwas Pfeffer und Muskat würzen und die Sauce bei geringer Hitze unter Rühren etwa 5 Minuten köcheln lassen. Den Käse unterrühren. Die Sauce über den Broccoli gießen. Die Oberfläche mit den gehackten Mandeln bestreuen und die Butter in Flöckchen darüber verteilen. In dem auf 220° vorgeheizten Backofen auf der Mittelschiene 20-30 Minuten backen, bis die Oberfläche braun ist.



>>> zurück



Gemüse-Lasagne

2 Zwiebel(n) (Genüsezwiebeln)
2 Zehe/n Knoblauch
2 Bund Lauchzwiebel(n)
2 Dose/n Kidneybohnen
1 Dose/n Maiskörner
3 EL Öl
1 Dose/n Tomate(n)
3 EL Tomatenketchup
Salz
Pfeffer
½ TL Chilipulver
1 Prise Zucker
200 g Käse,Gouda
Fett für die Form
250 g Crème fraiche
12 Lasagneplatte(n)
Zwiebeln schälen, grob würfeln. Knoblauch schälen, hacken. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in Stücke schneiden. Bohnen und Mais abspülen und abtropfen lassen. Zwiebeln im heißen Öl andünsten. Knoblauch und Lauchzwiebeln zufügen und ca. 2 Minuten mitdünsten. Tomaten mit Saft, Ketchup, Mais und Bohnen zugeben. Alles ca. 5 Minuten köcheln. Mit Salz, Pfeffer, Chili und Zucker abschmecken. Gouda fein reiben. Eine gefettete Auflaufform am Boden mit 3-4 EL Creme fraiche bestreichen. Abwechselnd Lasagneplatten, Gemüse und 2/3 Käse einschichten. Mit Gemüse abschließen. Restliche Creme fraiche und Käse darauf verteilen. Lasagne im vorgeheizten Backofen (200 Grad) ca. 35 Minuten backen.

Quelle: http://www.chefkoch.de/rezepte/19281004969252,77/Gemueselasagne.html

>>> zurück



Jäger-Sahne Schnitzel

4 Schweineschnitzel
2 EL Öl
150 g Pfifferlinge, geputzt
400 g Champignons, geputzt
Salz
Pfeffer, weiß
2 TL Brühe, klare
150 g Crème fraiche
2 EL Saucenbinder, hell
etwas Petersilie
Schnitzel im heißen Öl pro Seite 5-6 Min. braten, würzen und warm stellen.
Pilze im Bratfett braten, würzen, Wasser zufügen und Brühe einrühren. Aufkochen, ca. 5 Min. köcheln lassen. Creme fraiche in die Soße rühren. Mit Soßenbinder binden und abschmecken. Alles anrichten, garnieren.

Pfifferlinge sind durch Champignons und Creme fraiche durch Sahen ersetzbar! Schüssgen Weißwein zum Ablöschen kann auch nicht schaden.

Quelle: http://www.chefkoch.de/rezepte/737987766902,69/Jaegerschnitzel-mit-Pfifferlingsrahm.html

>>> zurück



Käse-Spätzle

400 g Spätzle
4 m.-große Zwiebel(n)
350 ml süße Sahne
1 Prise Brühe
200 g Käse (Edamer), gerieben
1 Sahne-Schmelzkäse
Butter
Semmelbrösel
Die Spätzle jeder für sich wie gewohnt zubereiten (meinetwegen auch kaufen und nach Anleitung zubereiten).
3 Zwiebeln in Würfel schneiden, glasig andünsten in einem Topf. Dann die 350 ml Sahne dazugeben und die Prise klare Brühe hineinrühren. Abschmecken. Soll kräftig aber nicht salzig schmecken. Die Ecke Sahneschmelzkäse hineinrühren. Das ganze kurz aufkochen, dabei bleiben, kocht leicht ein. Den Edamer reiben.
Dann eine kleine Auflaufform fetten (Durchmesser ca. 20 cm, Tiefe ca. 7 cm). Schichtweise Spätzle, Käse und Sauce in die Form geben. Insgesamt 3 mal. Es endet zuletzt mit der Sauce. Inzwischen die übrige Zwiebel in Ringe schneiden und leicht anbräunen. Semmelbrösel in geschmolzener Butter leicht anbräunen.
Erst die Zwiebeln auf die Käsespätzle geben, oben drauf die angeschmälzten Semmelbrösel.
Das Ganze für ca. 20 Minuten bei 200 Grad Umluft in den Backofen.
Dazu passen Blattsalate aller Art und/oder Tomatensalat.

Quelle: http://www.chefkoch.de/rezept-anzeige/ID.157691069233979/ID2.81/rezept-anzeige.html

>>> zurück



Lasagne

250 g Hackfleisch
250 g Lasagneplatte(n)
1 Becher süße Sahne
1 Dose/n Tomatenmark
200 g Käse, Emmentaler, gerieben
250 ml Brühe, warm
Fett
1 Knoblauch (Zehen)
Oregano
Basilikum
Majoran
Thymian
Paprikaschote(n)
Salz
Pfeffer
Öl in einer Pfanne erhitzen, Hackfleisch darin anbraten. Knoblauch dazugeben. Mit den Gewürzen würzen. Das Tomatenmark in der Brühe auflösen, das Fleisch damit übergießen. 2 - 3 EL Sahne dazugeben. Eine Auflaufform ausfetten. Im Wechsel Hackfleisch und Lasagnenudeln in die Form schichten (unterste Schicht Hackfleisch, oberste Schicht Nudeln). Den Käse darüber geben. Mit der restlichen Sahne übergießen.
Den Backofen auf 180°C vorheizen.
Ca. 30 - 40 Minuten überbacken, bis der Käse verlaufen und goldgelb ist.

Quelle: http://www.chefkoch.de/rezepte/256982058068,81/Lasagne.html

>>> zurück



Paprika Schnitzel “Zigeuner Art”

500 g Schweineschnitzel
Pfeffer, aus der Mühle
Paprikapulver 20 g
Mehl 3 EL
Öl 150 g Champignons
1 Zwiebel(n)
2 Paprikaschote(n)
1/8 Liter Wein, rot
1/8 Liter Brühe
2 Dose/n Tomatenmark
10 g Ajvar
Salz
Die Schweineschnitzel mit Pfeffer und Paprikapulver würzen. Dann in Mehl wenden.
Gesalzen wird erst nach dem Braten, damit das Fleisch nicht zäh wird.
In einer Pfanne 2 EL Öl erhitzen und die Schweineschnitzel von beiden Seiten kräftig anbraten. Auf mittlere Hitze zurückschalten und in ca. 3-4 Min. pro Seite fertig braten.
Aus der Pfanne nehmen und warm stellen. 1 EL Öl in der gleichen Pfanne erhitzen. Frische Champignons putzen und grob würfeln. In das heiße Öl geben und leicht bräunen lassen.
Die Zwiebel fein würfeln und zufügen.
Möglichst 1 rote und 1 grüne Paprika halbieren, die Kerne und weißen Häute entfernen, waschen, trocknen und in feine Streifen schneiden. Zu den Champignons in die Pfanne geben. Ca. 10 Min. schmoren lassen.
Mit Rotwein ablöschen und die Brühe angießen. Tomatenmark und ca. 1 TL Ajvar unter die Zigeunersauce mischen.
Mit Paprikapulver, Pfeffer und Salz würzen. Das Zigeunerschnitzel mit Pommes servieren.

Quelle: http://www.chefkoch.de/rezepte/147621063714430,15/Zigeunerschnitzel.html

>>> zurück



Hühner Frikassee

1 kg Hühnerbrüste
½ Liter Hühnerbrühe
1 EL Butter
2 EL Mehl
2 EL Sahne
1 Dose/n Spargel, mittelgroß
1 Dose/n Champignons, mittelgroß, in Scheiben
1 TL Kapern
Salz
Zucker
Zitronensaft
Hühnerbrüste kochen und in Würfel schneiden.
Aus Butter und Mehl eine Schwitze bereiten und mit soviel Hühnerbrühe ablöschen, dass eine sämige Soße entsteht. Eigelb und Sahne verrühren und unter die Soße ziehen. Evtl. etwas Brühe nachgießen. Die anderen Zutaten vorsichtig unterheben, alles erhitzen und mit den Gewürzen abschmecken.
Dazu passt Reis.

Quelle: http://www.chefkoch.de/rezepte/377983960952,64/Huehnerfrikassee.html

>>> zurück



Spaghetti Napoli

300 g Spaghetti, besser Spaghettini
1-2 weiße Zwiebeln
4 EL Olivenöl
3-4 Knoblauchzehen
3-4 Fleischtomaten
1 Bund Basilikum
200 g Büffelmozzarella
Salz, Pfeffer
Die Spaghetti in reichlich gut gesalzenem Wasser nach Packungsaufschrift bissfest kochen.Die Zwiebeln fein würfeln, im heißen Öl sanft andünsten, dabei jedoch nicht bräunen! Erst zum Schluss, wenn sie weich sind, den Knoblauch durch die Presse hinzufügen.Die Tomaten kurz in das Nudelwasser tauchen, eiskalt abschrecken, dann häuten und entkernen. Das Fleisch würfeln und zu den Zwiebeln geben. Alles salzen und pfeffern, die Basilikumblätter zerzupfen und zwei Drittel davon in den Topf rühren. Schließlich die tropfnassen Spaghetti untermischen, dabei die restlichen Basilikumblätter und den zentimeterklein gewürfelten Käse hinzufügen. Unverzüglich zu Tisch bringen - für dieses Gericht braucht man keinen Parmesan!


>>> zurück



Zwiebel-Sahne Hähnchen

4 Hähnchenfilets (ca.125 g)
750 g Speisezwiebeln
3-4 EL Öl
1 TL Mehl
200 g Sahne
1/2 TL gekörnte Brühe
1/2 Bund Petersilie
Salz
weißer Pfeffer
Fett für die Form
Zwiebeln schälen, in feine Ringe hobeln bzw. schneiden. Filets waschen und trockentupfen. 1-2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Filets darin von jeder Seite kurz anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Herausnehmen. 2 EL Öl im Bratfett erhitzen. Zwiebeln darin 15-20 Minuten dünsten, öfter wenden. Mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Mehl bestäuben, anschwitzen. Mit 1/8 l Wasser und Sahne unter Rühren ablöschen. Brühe einrühren und alles aufkochen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Hähnchenfilets in eine gefette Auflaufform legen. Zwiebel-Sahne darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 C/ Umluft: 175 C) 25-30 Minuten garen. Petersilie waschen, fein schneiden und darüber streuen.

Quelle: http://www.cie-net.de/Iris_Rezepte/Geflugel/Zwiebel-Sahne-Hahnchen/zwiebel-sahne-hahnchen.ht ml

>>> zurück



Tomaten-Zucchini Gratin

100 ml Olivenöl
3 Zehe/n Knoblauch
4 m.-große Zucchini
8 kleine Tomate(n)
1 TL Basilikum
1 TL Oregano
1 TL Thymian
100 g Oliven, schwarze, in Scheiben
200 g Feta-Käse
Salz und Pfeffer
Das Olivenöl mit den Knoblauchzehen zu Knoblauchöl verarbeiten. Das geht ganz schnell in einem passenden Wasserglas mit einem Stabmixer. In einer Moulinette geht das selbstverständlich auch.
Eine Auflaufform mit Knoblauchöl ausstreichen. Jetzt strömt der feine Geruch durch die ganze Küche.
Die Zucchini und Tomaten in dünne Scheiben schneiden. Abwechselnd in Reihen in die Form einschichten. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen und mit dem restlichen Knoblauchöl beträufeln. Die Kräuter mischen und über das Gemüse streuen. Die schwarzen Oliven hacken und mit dem zerpflückten Feta-Käse auf dem Auflauf verteilen.
Bei 200 Grad im Ofen 30 bis 40 Minuten backen. Die Spitzen vom Käse sollten goldbraun sein. Eventuell zum Abschluss noch Oberhitze dazuschalten.

Quelle: http://www.chefkoch.de/rezepte/171361074257131,63/Zucchini-Tomaten-Gratin.html

>>> zurück



Spaghetti alla Carbonara

500 g Nudeln, Spaghetti
3 EL Butter
1 EL Öl (Oliven)
200 g Speck, durchwachsen
50 ml Sahne
2 Ei(er)
1 Prise Cayennepfeffer
Salz und Pfeffer
Parmesan, gerieben
Spaghetti nach Packungsanweisung kochen.
Öl in einer Pfanne erhitzen und den fein gewürfelten Speck knusprig anbraten.
Sahne, Eier und Käse vermischen und kräftig mit Salz, Cayennepfeffer und Pfeffer abschmecken.
Die abgetropften Spaghetti mit der in kleinen Stückchen zugegebenen Butter mischen, den Speck und die anderen Zutaten untermengen und sofort heiß servieren!

Bekanntlich sind für Spaghetti Carbonara eine Menge Rezepte unterwegs und jeder hat das Original - nehmt es bitte nur als Anregung! *lach*

Quelle: http://www.chefkoch.de/rezepte/100975570514,88/Spaghetti-Carbonara.html

>>> zurück



Ungarisches Gulasch

400 g Gulasch vom Rind
30 g Butterschmalz
2 Zwiebel(n)
3 Knoblauch (Zehen)
1 Paprikaschote(n), rot
1 Paprikaschote(n), grün
½ Liter Fleischbrühe
2 EL Tomatenmark
1 Chilischote(n)
1 Lorbeerblätter
1 TL Kümmel
Zitrone(n) (Schale)
Paprikapulver Salz und Pfeffer
Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden. In einem großen Schmortopf das Schmalz zerlassen. Zwiebeln und Knoblauch glasig dünsten. Das Fleisch würfeln, zugeben und anbraten. Dann Tomatenmark untermischen.
Den Topf vom Herd nehmen. Das Lorbeerblatt, Paprikapulver, etwas Zitronenschale, Kümmel, Salz und Pfeffer zugeben und mit Fleischbrühe auffüllen. Rund 40 Minuten kochen lassen. Paprika in etwa 2 cm große Würfel, die Chilischote in Streifen schneiden und zum Fleisch geben. 10 Minuten köcheln lassen. Das Gulasch nochmals mit Pfeffer, Salz und Paprikapulver abschmecken. Zum Gulasch passen sehr gut in Butter geschwenkte Bandnudeln.

Quelle: http://www.chefkoch.de/rezepte/197980794510,14/Ungarisches-Gulasch.html

>>> zurück



Gulasch

2 kg Gulasch
1 kg Zwiebel(n)
2 Knoblauch (Zehen)
3 EL Öl (Oliven)
Salz
2 EL Tomatenmark
2 EL Mehl
250 ml Wein, rot, trocken
850 g Tomate(n), aus der Dose
2 Lorbeerblätter
1 Bund Petersilie
Peperoni
Pfeffer, weiß
Paprikapulver
Zitrone(n)
750 ml Wasser
Fleisch abtupfen. Zwiebeln schälen und in grobe Stücke schneiden. Knoblauch fein hacken.
Öl in einem großen Bräter erhitzen. Fleisch darin portionsweise bei starker Hitze unter Wenden braun braten. Knoblauch und Zwiebeln darin mit anrösten. Mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Tomatenmark und Mehl zufügen und unter Rühren anschwitzen. Mit Wein, Tomaten und Wasser ablöschen. Lorbeerblätter zufügen.
Alles zugedeckt ca. 1,5 - 2 Stunden schmoren. Dabei eventuell noch etwas Wasser angießen.
Gulasch mit Salz, Pfeffer und Paprika kräftig abschmecken. Petersilie waschen, fein schneiden und darüberstreuen. Eventuell mit Peperoni und Zitrone garnieren.

Wasser würde wesenlich weniger nehmen, weil das sonst eher eine Suppe wird - das Fleisch sollte nach dem Angießen gerade bedeckt sein!

Quelle: http://www.chefkoch.de/rezepte/357983877538/Zwiebel-Gulasch.html

>>> zurück



Suppentopf Hackfleisch-Lauch-Topf

1.25 Liter Brühe
500 g Gehacktes
3 Zwiebel(n)
2 Stange/n Porree
200 g Sahne-Schmelzkäse
400 g Schmelzkäse, Kräuter
1 Dose/n Champignons, (850g)
Öl, zum Braten
Gehacktes und Zwiebel anbraten, mit Brühe ablöschen. Schmelzkäse einrühren und auflösen. Porree und Pilze zugeben und ziehen lassen!

Zu diesem Rezept gibt es unendlich viele Variationen und bei den Mengenangaben bezüglich Hack, Käse oder Lauch sind keine Grenzen gesetzt!

Quelle: http://www.chefkoch.de/rezepte/106321044787522,164/Kaesesuppe.html

>>> zurück



Geschnetzeltes “Züricher Art”

600 g Kalbfleisch (Kalbsnuß)
250 g Champignons, frisch
50 g Zwiebel(n)
50 g Butter
125 ml Wein, weiß
200 g Sahne
½ TL Zitrone(n) - Schale, abgerieben
1 TL Petersilie, gehackt
Salz und Pfeffer
Das Kalbfleisch in dünne Streifen schnetzeln. Die Champignons putzen und in feine Scheiben schneiden, Zwiebel hacken. Einen flachen Topf oder Pfanne erhitzen, die Butter darin zerlaufen lassen und die Kalbfleischstreifen einlegen. Hell anbräunen und dann herausnehmen und warm stellen. Jetzt die Champignons unter Wenden einige Min. anbraten, dann die Zwiebel zugeben und goldgelb werden lassen. Mit Weißwein ablöschen und die Hitze reduzieren. Zugedeckt 5 Min. dünsten. In der Zeit die Sahne halbsteif schlagen. Das Fleisch wieder in den Topf geben, die Energiezufuhr etwas erhöhen, dann die Sahne unterziehen und die Gewürze zugeben und abschmecken. Zugedeckt noch 2-3 Min. durchziehen lassen und sofort servieren.

Wenn es ein bisserl güstiger sein soll, schmeckt das auch prima mit Putenfleisch!

Quelle: http://www.chefkoch.de/rezepte/109811046015900,68/Zuericher-Geschnetzeltes.html

>>> zurück



Kartoffel Gratin

250 g Kartoffeln (speckig)
1 Liter Sahne
Muskat
Salz und Pfeffer
Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben hobeln. In eine gebuttete Auflaufform schichten. Sahne mit Pfeffer, Salz und Muskat würzen und über die Kartoffeln geben. Bei 180°C goldbraun backen!

Die Menge der Sahne kann auch reduziert werden. Am besten erst einmal soviel Sahne angießen bis die Kartoffeln bedeckt sind und bei Bedarf nachgießen! Kein Speck - kein Parmesan!!! Schmeckt zwar auch lecker, ist dann aber kein Kartoffelgratin mehr.

Quelle: http://www.chefkoch.de/rezepte/70981026388628,63/Kartoffelgratin.html

zurück ...



Nudel Schinken Gratin

300 g Nudeln (Makkaroni)
100 g Schinken, gekocht, in Scheiben
1 Fleischtomate(n)
Kräuter, gemischt, italienische Kräuter (TK)
100 g Käse (Gouda)
Salz
Pfeffer
Cayennepfeffer
3 Ei(er)
125 ml Sahne
125 ml Milch
Butter, für die Form
Reichlich Salzwasser in einem großen Topf zum Kochen bringen und die Nudeln darin nach Packungsanweisung bissfest kochen.
Inzwischen den Schinken fein würfeln. Die Tomate, waschen, Stielansatz herausschneiden und ebenfalls würfeln. Den Käse reiben.
Nudeln abgießen, abschrecken und abtropfen lassen. Den Ofen auf 200 Grad vorheizen.
Nudeln, Schinken, Tomatenwürfel und Kräutermischung in einer Schüssel mischen. Käse, Eier, Sahne und Milch verquirlen und mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer würzen.
Eine Form fetten. Nudeln hineingeben, mit der Käse-Sahne mischen. Butterflöckchen aufsetzen, im heißen Ofen 30 Minuten backen, eventuell in den letzten Minuten den Grill dazuschalten, damit der Käse eine schöne Kruste bekommt.

Quelle: http://www.chefkoch.de/rezepte/91241035546332,81/Makkaroni-Schinken-Gratin.html

>>> zurück



Suppentopf Gulaschsuppe

375 g Rindfleisch
5 EL Schmalz, z. Braten
375 g Zwiebel(n)
Brühe oder Wasser
Salz und Pfeffer
1 Dose/n Tomatenmark, o. 1/2 Tube
2 EL Paprikapulver, edelsüß
½ TL Kümmel, ganz
Majoran
Zitrone(n) - Schale
1 EL Mehl, z. Andicken bei Bedarf
Fleisch in kleine Würfel schneiden. Fett erhitzen, Fleisch darin anrösten, die ganz fein geschnittenen Zwiebeln hinzufügen und leicht anrösten. Mehrmals Wasser oder Brühe auffüllen und einkochen lassen, bis die Zwiebeln völlig zerkocht sind. Die Suppe mit Salz und Pfeffer würzen. Tomatenmark hinzufügen und bei geringer Hitze etwa 1 Stunde sacht kochen lassen. Nochmals abschmecken. Zum Schluss Paprikapulver 2 Sekunden in heißem Schweineschmalz aufschäumen lassen und in die Suppe schütten. Zerkleinerten Kümmel, Majoran und evtl. etwas Zitronenschale in Wasser aufkochen. Den Sud zur Suppe geben.

Quelle: http://www.chefkoch.de/rezepte/157921069253418,164/Gulaschsuppe.html


Grüßchen
Rince
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.07.2002
9.856 Beiträge (ø1,62/Tag)

BOOOIINNNGG....






Küsschen


Noch Fragen Na! Na!
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 14.05.2001
22.750 Beiträge (ø3,49/Tag)

Ne, datt hätte er über die Forensuche nicht gefunden *gg* ... Na!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.10.2004
18 Beiträge (ø0/Tag)

Super, vielen vielen Dank.

Das ist ja toll.

Ich hätte bitte noch eine Frage.
Es gab doch auch mal eine Webseite zu dem Thema, oder???
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 14.05.2001
22.750 Beiträge (ø3,49/Tag)

Ja, aber die existiert im Moment nimmer ...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.10.2004
18 Beiträge (ø0/Tag)

Ach so, schade.

Vielen vielen Dank für eure schnellen Antworten

kommt die WEbsite irgendwann wieder, weiß das einer??
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 14.05.2001
22.750 Beiträge (ø3,49/Tag)

Wenn ich Lust habe vielleicht ... kann ich im Moment aber noch nicht sagen ...

Grüßchen
Rince
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.10.2004
18 Beiträge (ø0/Tag)

Ach das war ihre.
Kompliment, ganz toll.

Na dann hoff ich mal

Gruß Martin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.12.2003
25 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Lächeln

Na, das sind doch viele leckere Rezept-Ideen ohne \"Fix-Produkte\". Allerdings muß ich ganz ehrlich zugeben, dass ich auch manchmal dazu greife, und ich habe nicht unbedingt ein schlechtes Gewissen. Ich liebe Kochen, und vor allem auch ohne Fix-Produkte. Aber wenns dann mal sein muß - zeitlich gesehen - dann bin ich doch froh, wenn ich noch so ein Päckchen im Schrank finde.

Viele Grüße

percussionfan
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.04.2004
222 Beiträge (ø0,04/Tag)

@ Rince

DANKE ! DANKE ! DANKE ! DANKE !

Die Rezepte werden mir helfen meine Tochter zu überzeugen. Mir ihren 15 Jahren will sie zwar Freundinnen bekochen, aber um nichts in der Welt einen Rat von mir annehmen. Dank Deiner Rezepte kann ich ihr beweisen dass auch andere Leute \"ohne Knaggi\" kochen können.
Großer Dank von der gestressten Mutter einer Junk-Food Tochter.

LG
ingrid

________________________________________

Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber.
Er gibt auch anderen eine Chance.

(Winston Churchill)
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 16.05.2004
1.139 Beiträge (ø0,21/Tag)

Dann einmal den Fred hochschiebe,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,, LG
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine