Gedichte und Sprüche am 07. Januar 2017


Mitglied seit 09.01.2009
17.813 Beiträge (ø4,82/Tag)

Einen schönen guten Morgen zusammen,

um das heutige Thema dreht sich in diesem Thread täglich alles: Literatur, speziell Lyrik und, wenn auch etwas seltener, Prosa.


Die Literatur, wie letztlich jede Form von Kunst,
ist das Eingeständnis, dass das Leben nicht ausreicht.
Fernando Pessoa


Gedichte Sprüche 07 Januar 2017 3857397919


Habt einen schönen Tag mit interessanter Literatur! Alex
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.06.2008
6.464 Beiträge (ø1,65/Tag)

Guten Morgen zusammen,
mir fiel sofort dieses ein. Na!


Das ästhetische Wiesel

Ein Wiesel
saß auf einem Kiesel
inmitten Bachgeriesel.

Wißt ihr,
weshalb?

Das Mondkalb
verriet es mir
im Stillen:

Das raffinierte Tier
tats um des Reimes willen.

Christian Morgenstern


Ich mag Wiesel YES MAN
LG,
Nico
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.10.2011
12.064 Beiträge (ø4,49/Tag)

Guten Morgen zusammen


Jedes Wort hab ich vergoldet ...
Else Lasker-Schüler


Lieben Gruß, Meri
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.08.2001
19.426 Beiträge (ø3,04/Tag)

Gedichte Sprüche 07 Januar 2017 3421361222 zusammen

Edle Lyrik ist das beste Heilmittel gegen die nüchterne Unrast jeder Zeit.
Rainer Maria Rilke

Bücher lesen heißt wandern gehen in ferne Welten,
aus den Stuben, über die Sterne.
Jean Paul


Grüssle Wanda

Gedichte Sprüche 07 Januar 2017 1203894792 Ich bin sicher, dass Katzen auf einer Wolke gehen könnten ohne durchzufallen.
Jules Verne
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.06.2008
6.464 Beiträge (ø1,65/Tag)

Ich glaube nicht, daß selbst der beste deutsche Lyriker von seinen Versen auch nur einige Jahre leben könnte; durch seine Verse ewig leben – das schon eher.

Otto Weiss

LG,
Mico
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.01.2009
17.813 Beiträge (ø4,82/Tag)

Chris meint:

Dichtkunst - der Klempner erfolgreicher als der Poet
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.01.2009
17.813 Beiträge (ø4,82/Tag)

Gedichte sind Balsam auf Unstillbares im Leben.
Caroline von Böhmer-Schlegel-Schelling


Gruß, Alex
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.06.2008
6.464 Beiträge (ø1,65/Tag)

Mico Verdammt nochmal - bin stocksauer zu blöd!


Ein anderer Fehler schlechter Dichtkunst besteht darin, die Prosa in die Länge zu ziehen, während die gute sie kürzt, wo es möglich ist.

Luc de Clapiers, Marquis de Vauvenargues


LG,
Nico
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.10.2011
12.064 Beiträge (ø4,49/Tag)

Chris Lachen

Die Dichter malen die Zeit, in der sie leben.
Friedrich Schiller

Meri
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.01.2009
17.813 Beiträge (ø4,82/Tag)

Dürfen darf man alles – man muß es nur können.
Es gibt einen großen Bereich der deutschen Literatur, in dem nichts getan wird als: Banalitäten feierlich gesagt, einfache Vorgänge barock dargestellt, das Leben ins ›Literarische‹ transponiert. Das geht bis hoch hinauf ... Unten siehts aber auch ganz munter aus, und so will ich denn aus dem Rinnstein ein paar Blätter auffischen und, sie mit dem Spazierstock betrachtend, an ihnen lernen, wie man es nicht machen soll.
Kurt Tucholsky (Auszug)

Gruß, Alex
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.10.2011
12.064 Beiträge (ø4,49/Tag)

Ihr seid stolz, meine guten Germanen, auf eure Dichter und Künstler? Ihr zeigt mit den Fingern auf sie und brüstet euch mit ihnen vor dem Auslande? Und weil es euch keine Mühe gekostet hat, sie unter euch zu haben, so macht ihr daraus eine allerliebste Theorie, dass ihr euch auch fürderhin keine Mühe um sie zu geben braucht? Nicht wahr, meine unerfahrenen Kinder, sie kommen von selbst: der Storch bringt sie euch!
Friedrich Nietzsche

Meri
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.06.2008
6.464 Beiträge (ø1,65/Tag)

Poetenbegräbnis

Abseits des Weges grub man ihn ein,
Zwei Männer standen am Schragen,
Ohn Sing und Sang im Tannenschrein
Hat man ihn fortgetragen.

Hoch war sein Dach in lichtleerer Welt,
Sein Tun: nur nächtliches Schreiben.
Er war ein Dichter und ohne Geld:
"Was soll so nutzloses Treiben?"

Denn niemand weiß, wie ihm glühte der Kopf,
Wenn die Seele in Flammen gestanden:
"Er war ein seltsam-verrückter Tropf
Und wurde daran zuschanden."

Und keines Menschen Mund hat geklagt
Ob unverstandenem Streben;
Der Pfarrer hat nur ein Wort gesagt
Von einem verfehlten Leben. –

Wilhelm Uhlmann-Bixterheide


LG,
Nico
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.10.2004
14.697 Beiträge (ø2,8/Tag)

Hallo zusammen,

Gedichte Sprüche 07 Januar 2017 2413363331

Ich möchte nur wissen, warum so viele Lyriker das Landleben lieber besingen als genießen!
Otto Weiss (auch: Weiß)(1849 - 1915)

Lyrik, das ist Musik in Verbindung mit einer Idee; Musik ohne diese Idee ist Musik »an und für sich«; die Idee, ohne Musik, ist Prosa in ihrer ursprünglichen Bedeutung.
Edgar Allan Poe (1809 - 1849)

Liebe Grüße

Gedichte Sprüche 07 Januar 2017 2183401543Gedichte Sprüche 07 Januar 2017 2374141861
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.10.2011
12.064 Beiträge (ø4,49/Tag)

Die Nacht wird kälter.
Ich sitze zwischen Bergen
Von Haikubüchern.

Masaoka Shiki


*
In jedem tüchtigen Menschen steckt ein Poet
und kommt beim Schreiben zum Vorschein,
beim Lesen, beim Sprechen oder beim Zuhören.

Marie von Ebner-Eschenbach

Einen schönen Abend, Meri
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.01.2009
17.813 Beiträge (ø4,82/Tag)

Danke, dass Ihr auch heute wieder mit den unterschiedlichsten Texten mit dabei wart. Für uns ist ein Leben ohne Literatur unvorstellbar.


Der erste Poet in dieser Welt muß erbärmlich gelitten haben, als er den Bogen und die Pfeile zur Seite gelegt und versuchte hatte, seinen Freunden zu erklären, was er innerlich gefühlt hatte, als er sich der Erhabenheit einer Abenddämmerung gegenüber sah.
Khalil Gibran


Habt einen schönen Abend! Alex und Chris
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben

Partnermagazine