CdTS 50+ am 24. Juli 2007

zurück weiter

Mitglied seit 15.01.2004
2.755 Beiträge (ø0,47/Tag)

Guten Morgen Ihr lieben noch munteren Teenies! Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Die Frage des Tages fuer Montag wurde hier beantwortet. Die heutige Frage kommt wieder einmal von mir und lautet: Was war Euer liebstes Buch als Kind, und jetzt als Erwachsener? Nebenher laeuft eine Umfrage ob Froeschle einen Teil seiner Signatur streichen sollte um vielleicht wieder mehr adelig zu wirken!

Eure Cindy, die schnell noch nebenan dicht macht und mit Schlagzeilen kommt
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.01.2004
2.755 Beiträge (ø0,47/Tag)

*** Im Clubcafé gibt es die Schlagzeilen von Montag ***

Renate ist mit ihrem Leben zufrieden, nur eines haette sie vielleicht aendern moegen: sie haette auf die Eltern gehoert punkto Schule ernstnehmen... Und weil es am Samstag zu einer Hochzeit geht greift sie nicht beim herzhaften Fruehstueck zu, sie moechte in den Hosenanzug reinpassen!

Johann bringt Bauernregeln fuer die Hundstage, eine Geschichte aus dem Internet ueber die Unzufriedenheit des Lebensalters und einen Witz mit irischem Einschlag. Er sagt „nein Danke“ zu einem zweiten Leben.

Birgit wuerde auch nichts anders machen, denn aus allem Leid ist entweder Freude oder Wissen herausgekommen.

Mary moechte kein zweites Leben haben, hoechstens vielleicht einmal nur als Blumenkohl zurueckzukommen um Menschen die ihr Aerger bereitet haben Beschwerden zu bringen...

Baerbelchen zeigt ein Bild von der soeben ausprobierten nicht zu suessen Aprikosen-Orangen Konfituere (sieht lecker aus). Sie benoetigt auch kein zweites Leben um die Sachen anders zu machen. Nur einen Wunsch hat sie: im Alter nicht zu leiden. Sie wird Angelikas Vorschlag die Aepfel zu Apfelringen zu verarbeiten aufgreifen.

Inge moechte ebenfalls keinen, und nach dem Tod vom Vater war es sowieso wie neugeboren sein. Inge wurschtelt wieder was das Zeug haelt: Gaestezimmer ist ausgeraeumt, es wird gestrichen, ein neuer Teppich kommt hin und es wird neu eingeraeumt.

Angelikas Tage vergehen wie im Fluge, sie findet auch dass ihr Leben bisher fuer sie optimal verlaufen ist. Sie hatte Traumberuf, die ganz grosse Liebe und das Wunschkind, kommen noch dazu zwei Enkelinnen und einen lieben Schwiegersohn...

Christa war heute frueh auf den Beinen, diesmal nicht im Garten, sonder drinnen mit Hausputz beschaeftigt. Mit ihrem Leben ist sie sehr zufrieden, hofft noch viele gemeinsame Jahre mit Goega verbringen zu koennen. Wenn sie etwas aendern wuerde, dann waere eine vorsichtigere Auswahl der Freunde angebracht, denn durch Schicksalsschlaege haben sie festgestellt, dass sie viele Bekannte aber nur wenige echte Freunde hatten. Der Rumaenische Gurkensalat von shi_kira wurde heute gekostet und fuer wunderbar und nachmachenswert erklaert, Christa hat es heute mit Pellkartoffeln gegessen.

Rita K. pendelt zwischen Garten und Wohnung hin und her, es ist kuehl genug um draussen zu arbeiten, nur manchmal kommt ein Tuscher und jagt sie rein. Sie kann sich nicht entscheiden ob sie alles oder garnichts im Leben veraendern wuerde, denn nur Teile zu aendern bringt nichts.

Anne hat nochmals innerhalb kurzer Zeit freudige Nachricht von Familienzuwachs! Ihr Neffe ist Vater eines suessen Maedchens (Leonie) geworden, dass macht Anne zur Grosstante! Wir gratulieren herzlichst dazu! Was sie anders machen wuerde im Leben haette sie die Chance: sie wuerde nicht so schnell ihr Vertrauen verschenken, sie wuerde frueher ihr Selbstbewusstsein ausueben und sie wuerde niemalsnichtmehr 20 jahrelang in High Heels rumlaufen, damit hat sie ihren Fuessen keinen Gefallen getan.

Christine meldet vom Unwetter in Franken: es hat sie Gott sei Dank nicht erwischt, aber vom Sohn sein Nachbarort war zu berichten dass die Autobahn gesperrt wurde und 70 leere Autos unter Wasser gestanden sind. Nebenbei noch der Gasalarm, wobei man Angst haben musste, dass wenn es klingelt alles in die Luft fliegt! Christine reiht sich mit der Mehrheit ein, ein zweites Leben moechte auch sie nicht haben, es waere ja wieder sie, mit all den selben Neigungen und Abneigungen, daher dieselben Handlungen...

Froeschle meint es waere gut nicht gewusst zu haben was das Leben mit ihm vorhatte, und wenn sich die Gelegenheit bieten wuerde noch einmal es wahrzunehmen, wuerde er ebenso wie jetzt hoffen nicht die Zukunft vorausahnen zu koennen. *Den Satz unter Deinem Namen mag ich nicht!*

ERNA 2 fuehlt sich heute durch das Wetter recht geschlaucht. Sie glaubt auch nicht an den Zweck einer Wiedergeburt, man ist Mensch, macht dieselben Fehler: man kann Gott nicht befehlen, nur Ihn drum bitten. Sie braucht heute Pelzchen, eine Kartenspielfreudin erlitt vor 5 Wochen einen Schlaganfall, war schon gut am Wege der Besserung und fiel gestern aus dem Bett, ein blaues Auge und Schrammen, aber nichts Ernstes dazu gekommen.

Anni wuerde so manches aendern wollen, mehr Bildung, Hebamme anstatt Schneiderin zu lernen, sie haette lieber die Kinder spaeter gehabt und sie wuerde ihr Selbstbewusstsein aufgeschort haben und sich nicht mehr alles so gefallen lassen. Aber eins haette sie nicht veraendert haben wollen: ihren Schatz haette sie allemal wieder geheiratet!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.01.2004
2.755 Beiträge (ø0,47/Tag)

CdTS 50 24 Juli 2007 3396903485

CdTS 50 24 Juli 2007 3279434893

Diesmal ein Blick ins Innere Sanctum des Clubs geworfen Lachen

CdTS 50 24 Juli 2007 449281517
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.01.2004
2.755 Beiträge (ø0,47/Tag)

Hallo Ihr Lieben!

Es hat auch hier einmal endlich getuscht, ich kann es gar nicht glauben! Es sollen aber vielleicht auch Gewitter im anzug sein, darum setzte ich schnell meine Antwort jetzt hierher und dreh dann den Kasten ab Lachen !

Also bezugs Henry, ich liebe die Signatur, an und fuer sich, ich wuerde das Froeschle vermissen, wenn er es loswerden wuerde, nur den untersten Satz, den finde ich nicht auf unsern Froeschle passend, ganz und garnicht! Sicher nicht!

Und zum Tagesthema: meine liebsten Buecher als Kind waren "Das doppelte Lottchen", die Hanni und Nanni Buecher, die Mary Poppins Buecher (Weiss nicht ob die bei Euch gelaeufig sind?) und das Buch "Wind in the Willows".
Als Erwachsene habe ich besonders gerne "Goodbye, Mr. Chips" gelesen, danach wurde einer meiner Katzen benannt, und ein historischer Roman um die Gruendung des Worth-Geschaeftes, "Banners of Silk". Und alles was ich noch unter die Finger bekomme, besonders Weltgeschichte und Zeitgeschichte, uuuuuund natuerlich Kochbuecher, und Romane, und die Kochanweisungen von Reis, uuuund........ Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen (ich bin krank im Kopf, ich weiss!)!

Eure Cindy, die 27. im Bunde
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 08.10.2006
3.169 Beiträge (ø0,65/Tag)


Liebste Cindy
der Satz in der Signatur hatte seine Begruendung, da ich mich in den letzten Tagen mit "beratungsresistenten Intelligenceverweigerern" beschaeftigen musste.
Es ist nicht immer einfach und maches Mal stelle ich mir die Frage: "Froeschle warum tust Du Dir das an?"
Dies gibt Dir auch die Antwort auf den zweiten Teil der Frage.
Trotz beleidigender Dummheit mancher Menschen, kann ich nicht zusehen, wie sie sich selber Schaden zufuegen. Meine Hilfestellungen in einem anderen Raum des CK kosten mich sehr viel Zeit, Nerven und gelegentlich auch financiellen Einsatz, um zu dauerhaften Loesungen zu fuehren. Ich habe dies jederzeit gerne auf mich genommen und hoffe, dass es mir gelingt auch weiterhin gegen den aufkommenden Frust anzukaempfen.

Deine Frage nach den Buechern der Kindheit. Mon Dieu ich habe derart viel gelesen! Die typischen Kinderbuecher waren mir zu fade. Mit sieben Jahren habe ich angefangen die deutschen Heldensagen zu lesen und konnte die Welt um mich herum vergessen. Dann kamen die Dichter an die Reihe; Novellen; Theaterstuecke; ich habe wohl die ganze oeffentliche Bibliotheque umgekrempelt.
Heute mag ich es, abends noch einmal in eine Gedichtesammlung zu schauen und mich so fuer eine Weile aus der Realitaet aus zu klinken.

Auf die heutigen Antworten bin ich gespannt. So mancher Titel der hier aufkommt, wird mir bestimmt einige Souvenirs wachrufen.

Herzlichst Euer



Ein Frosch ohne Humor ist nur ein kleiner grüner Haufen.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.04.2006
1.060 Beiträge (ø0,21/Tag)

guten morgen,

bin noch immer da Na!
na, in der früh werd ich dan dreinschaun, Na! wenn ich mich nicht vom PC
trennen kann.

cindy, du hast wieder ein tolles frühstück gemacht, aber ich esse
heute um 1/2 8 uhr bei meiner freundin, dass jeden dienstag.
das machen wir schon jahren, als die kinder noch in die schule gingen,
kam sie immer rüber, so ist es jetzt noch immer, nur jetzt geh ich rüber.
einfach ein kleiner blausch mit kaffee und was auch immer, was halt gerade im hause ist.

zur frage:
in der zweiten klasse volkschule fíng ich an die kasperle bücher zu lesen,
es vollgte so wie bei dir, dass doppelte lottchen, fliegendes klassenzimmer
und märchen und sagen.

haupschulzeit liebesromane, angelig, cerry cotten, wild westromane, alles was mir so unterkam.
als junge frau, las ich gerne ephriaim kishon, bücher über kindererziehung, lustige von evelin sanders.
um so älter ich wurde umso weniger las ich.
jetzt ist für mich ein buch nur mehr eine einschlafhielfe müde traurig ich bin darüber sehr traurig.
aber es geht nicht, ich werd immer so müde, wenn ich eine weile lese.
zur zeit lese ich gerade, wenns geht von Ken Wilber *Mut und Gnade*

so jetzt geh ich aber wirklich schlafen müde
einen schönen dienstag, allen die nach mir kommen Na! Lachen

lieben gruß anni
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.01.2004
2.755 Beiträge (ø0,47/Tag)

Liebes Froeschle!

Bin erleichtert zu hoeren, dass die Signatur nicht dauerhaft ist, aber ich kann Deinen Frust vollauf begreifen und sehe jetzt ein, dass es wiedermal sehr taktvoll von Dir angegangen wurde es zu vermitteln (es faellt ja nicht einmal beim ersten Blick auf!). *Und danke fuer den altbekannten und geschaetzten Satz den Du wieder hast* Küsschen


Liebe Anni!

Auch ich liebe Ephraim Kishon! Habe sie schon lange nicht mehr gelesen (sie sitzen seit 30 Jahren in Kisten, weil ich kein Platz fuer sie finden kann), aber die Erinnerung bleibt. Furchtbar lustig, ich habe mich oft schief dabei gelacht! *Und Jerry Cotton lese ich auch heute noch gerne!*

Ich bin da sowie Henry, bin schon auf weitere Antworten gespannt!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.06.2006
5.426 Beiträge (ø1,09/Tag)

Guten Morgen,

heute bin ich zu Hause und habe mir sehr viel vorgenommen im Haus
na das Ergebnis werde ich dann heute Abend sehen BOOOIINNNGG....
vorausgesetzt ich schalte den PC ab sonst wird das nichts Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

wünsche einen schönen Tag

Liebe Grüße Renate
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.10.2004
612 Beiträge (ø0,11/Tag)

Guten Morgen,

mein liebsten Buch in der Kindheit waren die Kinder von Bullerbü, ich erinner mich gern dran. Die habe ich mir aus der Bücherei geholt oder auch Pferdebücher.

Jetzt lese ich Krimis, die Art von Mankell mag ich gern lesen. Bücher von Charlotte Link, der Stil gefällt mir wie sie schreibt. Ich mag Geschichten aus dem Mittelalter über die Menschen.....eigentlich bin ich da sehr offen.

@froeschle, ich arbeite mit Auto-Verkäufer zusammen. Nicht alle, aber ein großer Teil von ihnen, gehoeren zu der oben genannten Gruppe von Menschen, die Du beschrieben hast. Es gab schon viel Aerger deswegen von meiner GL, da ich deren Dummheit nicht mehr unterstuetze....jetzt habe ich ein paar Gaenge zurueckgeschaltet und lasse mich fuer "Umgaenglichkeit" bezahlen. Meine Mutter sagte mir: Tue nichts Gutes, dann wird dir nichts Böses widerfahren.


jetzt lasse ich noch einen grossen Sack Pelzchen hier, froeschle lang einfach mal rein, Du findest bestimmt das richtige Aufbaupelzchen fuer Dich, es gibt Menschen, die es zu schaetzen wissen was Du machst.


allen ein wunderschönen Dienstag

Birgit
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 17.09.2006
1.524 Beiträge (ø0,31/Tag)

HalloLächeln

@Henry im CK gibt es bekannte Intelligenzallergiker.
Die Dame die Du vermutlich meinst, ist mir schon öfters aufgefallen, durch Flegelei und Dummheit.
Heinz_N hat mal einen Thread aufgemacht mit dem Titel "Beratungsresidente Intelligenzallergiker", der wurde leider gelöscht.
Wenn Du nicht vor die Hunde gehen willst, mach Dich nicht verrückt (don't worry be happy).
Solchen Trolls gebe ich doch keine persönliche Antwort, sondern beglückwünsche sie sehr herzlich ironisch.
Auch manch Urgestein fühlt sich als Comoderator, darüber kann ich höchstens lächeln, über solche Kleingeister.
Denk an Beppo den hat auch eine schwer in der Mangel gehabt. Der Endeffekt Beppo lag akkut im Krankenhaus, und genest nur langsam, das war auch eine der Auslöser (beratungsresistente Inteligenzallergiker).
Darum sage ich zu Dir "nicht Perlen vor die Säue schütten", "was juckt es die deutsche Eiche wenn sich ein Schwein daran scheuert" und but not least "don't worry be happy".

Heute haben Namenstag:
Boris, Christine, Christoph (evang. Kalender)
Christoph, Sieglinde, Ursizin (kath. Kalender)

Heute Bauernweisheiten:
Dreht mehrmals sich der Wetterhahn, so zeigt er Sturm und Regen an. (da müsste er sich wie ein Ventilator drehen zur Zeit)
Ein Knecht soll viel hören und wenig reden, die Ohren offen und das Maul zu haben.
Eine Ziege und ein Madel kosten mehr, als eine Kuh im Stadel.

Die Geschichte zum Nachdenken über Eva und Adam:
Eva und Adam
Eines schönen sonnigen Tages sitzt Eva im Garten Eden, richtet ihren Blick nach oben und ruft Gott an: "Herr ich habe ein großes Problem!" Der Herr sieht ihre bekümmerte Miene und fragt: "Wo drückt es denn, mein Kind?!"
Mit einem tiefen Seufzer kommt die Antwort: "Herr, ich weiß, Du hast mich erschaffen mit der schönsten Figur, die man sich wünschen kann, Du hast mir diesen wundervollen Garten als mein Zuhause geschaffen, Du gabst mir alle diese wunderbaren Tiere, und diese fröhliche, listige und komödiantische Schlange - und ich bin trotzdem nicht so recht glücklich!" "Was fehlt Dir denn, mein Kind?" fragte Gott zurück. "Ich habe mich an den Äpfeln übergegessen, mich beachtet niemand und ich fühle mich so recht einsam und allein!" erwidert Eva.
Ja aber - da kann ich doch etwas für dich tun," schmunzelt der Herr. "Ich schaffe dir einfach einen Gefährten - einen Mann!"
"Was ist ein Mann, Herr?" fragt Eva.
"Der Mann, den ich dir kreiere wird ein mit vielen Fehlern behaftetes und auch mit manchen Charakterschwächen behaftetes Lebewesen sein. Er wird lügen, betrügen und ein Prahlhans sein. Alles in allem - er wird dir sicherlich manche unangenehme Stunden bereiten. Aber andererseits wird er größer sein als du, stärker und schneller, und er wird jagen und fischen können. Er wird auch oft dümmlich aufgeregt wirken, aber er wird dir auch eine nützliche Hilfe sein für manche Dinge, für die du zu schwach sein wirst. Aber nach deiner Beschwerde über Einsamkeit, werde ich ihn auch so gestalten, daß er zu jeder Zeit - na ja, hmm - auch deine körperlichen Gefühle befriedigen kann, und er wird nützlich sein, dir Nachkommen zu ermöglichen. Er wird manchmal recht töricht sein, wird sich auch mit kindischen Dingen befassen, wie boxen, kämpfen, Ballspielen, mit Murmeln spielen oder golfen. Er wird auch nicht allzu klug sein, sodaß er später immer wieder deine Ratschläge brauchen wird, um vernünftige Entscheidungen treffen zu können.
"Das hört sich zu gut an, um wahr zu sein," erwidert Eva, und zieht ein Augenbraue in die Höhe, "wo ist da der Haken, Herr?"
"Nichts weiter", meint der Herr, "du kannst ihn haben, wie beschrieben - allerdings unter einer strengen Bedingung!"
"Und was wäre die?" fragt Evchen.
"Ja, wie ich schon sagte", meinte der Herr, "er wird stolz und arrogant sein, und er wird sich selbst bewundern, und sich für den Ursprung und den Nabel der Welt halten - deswegen wollen wir ihn in dem Glauben lassen, daß ich ihn zuerst geschaffen hätte und danach erst dich. Erinnere dich stets an unsere heutige Abmachung - und laß es unser Geheimnis bleiben: Von Frau zu Frau!!!
Unbekannt

Sollte die Schöpfung doch anders gewesen sein, die Frauen werden es schnell und kopfnickend bejahen.

Nun der Witz als Letztes:
Ein Priester und eine Nonne sind auf einer Reise in den Schweizer Alpen und werden auf ihrer Fahrt von einem Schneesturm überrascht. Sie können sich aber bis zu einer Hütte durchkämpfen. Dort angekommen bereiten sie sich auf die Übernachtung vor. Immerhin gibt es einen ganzen Schrank voll Decken und einen Schlafsack, allerdings nur ein Bett. Als Gentleman weiß der Priester natürlich, was sich gehört und sagt: "Schwester, schlafen Sie im Bett. Ich nehme den Schlafsack." Gerade hat der Priester den Reißverschluß des Schlafsacks und dann die Augen geschlossen,da tönt es aus dem Bett: "Vater, mir ist kalt." Der Priester befreit sich aus dem Schlafsack, greift eine Decke und breitet sie über der Nonne aus. Dann mümmelt er sich zum zweiten Mal in den Schlafsack und beginnt, wieder in das Reich der Träume zu gleiten. Noch mal ist zu hören: "Vater, mir ist noch immer kalt." Das gleiche Spiel. Gerade hat er wieder seine Augen geschlossen, da sagt sie: "Vater, mir ist ja soooo kalt." Dieses Mal bleibt der Geistliche, wo er war und antwortet: "Schwester, ich habe eine Idee. Wir sind hier oben von jedem Kontakt abgeschnitten, niemand wird jemals erfahren, was sich heute Nacht hier abgespielt hat!" Er grinst schelmisch und fügt hinzu: "Wir können doch einfach so tun, als wären wir verheiratet." Die Nonne hat insgeheim darauf gewartet und haucht: "Oh ja. Das wäre schön." Darauf brüllt der Priester: "Dann steh gefälligst auf und hol Dir Deine Scheissdecke selbst."

Viele Grüße johpe Lächeln
Nr. 19 CdTS50+ (Pardus canus franconius)
Carpe diem ad libitum, per ars vivendi, Beatus ille, qui procul negotiis.
(Nutze den Tag nach Belieben, durch Lebenskunst, glücklich ist der, der fern von Pflichten ist.)
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 08.10.2006
3.169 Beiträge (ø0,65/Tag)


Liebe Renate
es hat doch etwas Gutes, dass Sonja* keine "Galoschen" findet. *ggg* So hat sich unser Kueken ueber Nacht wieder in eine geheimnisvolle Dame verwandelt. Küsschen

@Birgit
ich habe im Garten einen Friedhof fuer "ignorante intelligence-verweigernde User" eingerichtet.



Habe bei Sonja* schon vorgemerkt, dass ich in dem zukuenftigen Chefkoch Fanshop Sammelbesteller fuer CK-Kreuze werde.

Den uebrigen Usern werde ich auch weiterhin gerne conditionsfrei meine Kenntnisse zur Verfuegung stellen. Küsschen

@Cindy, Mary, Christine, Anne, Johann ...
auch als Froeschle bin ich bemueht ich fuer Euch immer der Sir Henry zu bleiben.
Diesen von Euch verliehenen Adel danke ich Euch Allen durch meinen taeglichen Respect.
Freunde, ich danke Euch, dass es Euch gibt.

Herzlichst Euer



Ein Frosch ohne Humor ist nur ein kleiner grüner Haufen.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.06.2005
12.268 Beiträge (ø2,3/Tag)

Guten Tag alle zusammen!!! Lachen

Ich war und bin heute noch eine Leseratte.

Als Kind habe ich Mädchenbücher aller Art gelesen.
Danach kamen diese Zeitungen wie z. B. Bravo usw., obwohl diese laut meiner "lieben Patentante" sehr "jugendgefährdet" HAR HAR HAR waren. Lachen Lachen

Heute habe ich eine Vorliebe für leichtere Unterhaltung, wie Rosamunde Pilcher, Marie-Luise Fischer und vor allen Dingen Konsalik.

Da meine Vergangenheit immer sehr turbulent war, hatte ich keine Ruhe für schwergreifende Lektüren, wo ich mich so richtig hätte darauf konzentrieren müssen. *ups ... *rotwerd*

Ich glaube, ich bin auch ohne schwere Lektüren nicht sooo dumm geblieben. Na! Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Lieber Johpe!!!
Woher weiss ein Pfarrer, wie sich ein Ehemann verhält????? HAR HAR HAR HAR HAR HAR

Lieber Henry!

Du kennst doch bestimmt den Ausspruch:

Undank ist der Welt Lohn!!!!

Solche Menschen, gerade im Internet lassen diese ihren Kamm schwillen, wird es immer geben. GRRRRRR

Sie kommen sich vor wie "Graf Koks von der Gasanstalt" HAR HAR HAR und meinen, immer alles besser zu wissen.

Holen einfach ihre Gegenargumente aus dem Net heraus und scheinen aber trotzdem nicht zu begreifen, dass die Realität doch eine ganz andere ist.

Habe mir schon so oft gedacht : Mensch was sind diese User aber schlau!!!!! Habe ich es hier nur mit "Studierten" zu tun????

Nee, sie sind nicht schlau, sondern nur gut im Kopieren und geben es dann als ihre eigene Meinung aus. HAR HAR HAR HAR HAR HAR

Ob sie aber das, was sie dann kopiert haben selbst verstehen, dass bezweifle ich manchmal sehr stark. HAR HAR HAR

Lieber Freund, wage es Lächeln Dich so zu benennen, möchte Dir nur einen Rat geben, wenn ich darf.

Wenn es Dir zu bunt wird mit solchen Usern, greife dann doch lieber zu einer guten Zigarre und einem guten Gläschen Wein und denke Dir: LMAA!!! HAR HAR HAR Jawoll!!!!! Lachen Lachen

Mir wären auf jeden Fall meine Nerven dafür zu schade. Gerade Du hast doch auch mal Deine Ruhe verdient, oder????

Nur denke immer daran: Hier mögen Dich Alle und hier wirst Du auch von niemandem geärgert.

CdTS 50 24 Juli 2007 2123735103

Nr.01 im Club der Teenager Spätlesen 50+CdTS 50 24 Juli 2007 620849674
Nr. 73 im Club der bleibenden User
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 08.10.2006
3.169 Beiträge (ø0,65/Tag)


Chére Mary
ich weis, dass ich hier unter Freunden bin und dieses Wissen tut gut.
Dieses Thema haette ich normalerweise auch nicht in die oeffentliche Discussion gestellt. Aber ich dachte, Ihr habt ein Recht auf Erklaerung, warum ich diesen versteckten Hinweis in die Signatur gesetzt habe.

Im Übrigen zwingt mich niemand dazu, anderen eine Hilfestellung bei ihren Problemen zu geben. Was mich auf "die Palme jagt" sind die KM die ausserhalb der Öffentlichkeit laufen. (Da wuenschte ich manchmal, ich koennte verfahren wie mit "Jelcin".)



Ein Frosch ohne Humor ist nur ein kleiner grüner Haufen.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.06.2005
12.268 Beiträge (ø2,3/Tag)

Lieber Henry!

Kann Dich sehr gut verstehen. Lächeln

Ich glaube, ich brauche Dir keinen Rat zu geben, wie Du Dich mit so etwas verhalten sollst, oder??? Na! Lächeln

Denn diese User sind für mich sowas von dreist, weil sie keinen Grips in der Birne haben, geschweige den Mumm, sich öffentlich zu outen.

Gibt es hier übrigens eine "Ignoriertaste" für solche KM`s ???? Wichtige Frage Wichtige Frage
Habe sowas schon mal in anderen Foren gesehen.

Flüstermodus: Hast Du "Jelcin" umgebracht??? Oder wer oder was ist "Jelcin" Wichtige Frage Lachen

Bin wahrscheinlich doch noch nicht so gut gebildet, oder???? *ups ... *rotwerd* *ups ... *rotwerd* Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

CdTS 50 24 Juli 2007 2123735103

Nr.01 im Club der Teenager Spätlesen 50+CdTS 50 24 Juli 2007 620849674
Nr. 73 im Club der bleibenden User
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 08.10.2006
3.169 Beiträge (ø0,65/Tag)


Chére Mary
HAR HAR HAR So wuerde ich dies nicht nennen.
Sagen wir einmal: "Ich war Jelcin dabei behilflich, eine hoehere esotherische Bewustseinsebene zu erlangen"
Wenn es sich nicht um einen Endstufeneber sondern um einen Borg gehandelt haette, so waere im die Ehre zuteil geworden, wiederholt an meinem Tisch in Form von Braten oder Aufschnitt Platz zu nehmen. wo bleibt das ... Ey man, bin ich blau!



Ein Frosch ohne Humor ist nur ein kleiner grüner Haufen.
Zitieren & Antworten
zurück weiter