Rinderbrühe - abgeschöpftes Fett verwerten?

zurück weiter

Mitglied seit 26.06.2012
52 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo Forum,

ich hab mir gestern eine sehr feine Rinderbrühe aus Beinscheibe und Markknochen gemacht und eben einen Großteil des Fettes abgenommen.

Frage nun, verwertet Ihr das Fett noch weiter? Als Schmalz, zum Aromatisieren von Saucen oder so?

Neugierige Grüße

Steckchen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.07.2003
30.225 Beiträge (ø5,1/Tag)

Hallo

nein, Rinderfett verwende ich nicht weiter, das kommt weg.

Viele Grüße von der Waterkant

Angelika



Rechtschaibveler sind Resultat der schnellen Finger
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.04.2007
42.168 Beiträge (ø9,21/Tag)

Moin,
bei mir auch.
VG Ciperine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.11.2010
1.035 Beiträge (ø0,32/Tag)

Bei Rinderbrühe nehme ich nur den zuerst entstehenden Schaum ab.
Entfettet wir die bei mir gar nicht...!

Gruß
DerJörch
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.04.2015
7.562 Beiträge (ø4,58/Tag)

Hallo,

Rinderbrühe entfette ich grundsätzlich nicht, denn das raubt ihr den Geschmack. "Wenn mehr Augen reingucken als rausgucken, ist es keine gute Suppe", hat schon meine Oma immer gesagt.

Hätte ich abgeschöpftes Rinderfett, würde ich es aber nicht mehr verwenden. Als Schmalz taugt Rinderfett nicht.

LG
Hobbybäckerin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.01.2013
915 Beiträge (ø0,37/Tag)

Hallo, Steckchen,

nun, ich widerspreche einfach den bisherigen Meinungen:
In einem meiner alten Kochbücher (einem von 1888) von Marie Schandri (der berühmeten Regensburger Köchin) steht geschrieben, dass das Abschöpffett von einer guten Suppe erkaltet zu Einbrennen verwendet werden soll. Man hatte früher einen Steinguttopf neben dem Herd und gab das so anfallende Fett in diesen.
Ich hab es mal vor Jahren ausprobiert,als ich eine besonders fette Rindfleischsuppe (Rinderbrustkern, Mark- und Sandknochen) gekocht habe. Erkaltet habe ich dann das Fett für eine Einbrenne (ich liebe sie) an Wirsing gegeben und was soll ich sagen: einfach lecker!
Passt natürlich nicht in die neue "moderne" Küche, weil zuviel Fett, aber mir schmeckts!!!
Auch für Cremespinat vorzüglich.

Also, nicht länger zaudern, einfach mal ausprobieren! Alles ist Geschmackssache!

Gutes Gelingen!

Liebe Grüße
Claudia
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.09.2016
1.463 Beiträge (ø1,29/Tag)

griass di

Entfetten? Warum? Zumal im Knochenmark ja auch Fett (Geschmack) enthalten ist, das würde dann alles mit entsorgt werden - Schade drum. Entfernt wird bei mir nur der am Anfang entstehende Schaum.

pfiat enk
wolfgang
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.03.2014
8.814 Beiträge (ø4,32/Tag)

Anfallendes Rinderfett von Fonds und insbesondere von eingekochten Hackfleischsaucen (dazu nehme ich das fette Hack aus der Dünnung) sammele ich in einer Frischhaltedose im 0°C Fach und verwende es als Bratfett.

Viele Grüße vom Rand der Welt
Manfred

Ich koche gerne mit Alkohol. Manchmal gebe ich sogar welchen ins Essen (Vincent Klink)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.06.2012
52 Beiträge (ø0,02/Tag)

Oh, Ihr Lieben, viele Dank für die vielen Antworten.

Also gibt's durchaus mehrere Meinungen und Möglichkeiten. Ich hatte einen Teil abgenommen, weil es wirklich nur ein einziges Fettauge war (hab's wohl mit den Markknochen zu gut gemeint). Es schaut immer nur noch ein Auge raus, aber jetzt ist es nicht mehr 5mm dick ;)

Gute, dann werde ich das mal aufheben und Eure Tipps ausprobieren.

Allen ein schönes Wochenende, liebe Grüße

Steckchen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.01.2006
9.109 Beiträge (ø1,82/Tag)

In Markknochen ist bekanntlich Knochenmark. Bei einer Suppe aus Beischeibe und diesen Knochen ist das Fett ganz hervorragend. Wer das wegschmeißt, ist selbst schuld.

Falls die Brühe also zu fett sein sollte: Fett abschöpfen und ähnlich wie bei Butterschmalz so lange köcheln lassen, bis nichts mehr sprudelt. Dann ist alles Wasser draußen. Dann hält das im Schraubglas gekühlt ein Weilchen.

Passt naturgemäß am besten zu allem mit Rindfleisch, also z. B. zum Schmoren der Zwiebeln fürs Gulasch.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.04.2007
42.168 Beiträge (ø9,21/Tag)

Das Mark aus den Knochen werfe ich natürlich auch nicht weg. Das schmeckt ganz köstlich heiß auf Bauernbrot mit Salz drauf.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.01.2006
9.109 Beiträge (ø1,82/Tag)

Drum solltest du auch das ausgelassene Knochenmarksfett verwerten. Das schmeckt fast genauso.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.08.2015
8.721 Beiträge (ø5,78/Tag)

bloss, das ist von der Konsistenz ja ganz anders. das aus dem blanchiertem (bestenfalls) ausgeöste verspricht wohl den besten Geschnmack und Haptik
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.12.2003
49.945 Beiträge (ø8,64/Tag)

vollfette Rinderbrühe (aus Markknochen und nicht gerade magerem Rindfleisch) kriege ich nicht runter, daher entfette ich .

Ich weiss auch dass Fett ein Geschmacksträger ist - aber dafür muss es mir nun wirklich nicht dick auf jedem Löffel den ich esse stehn.

Ich liebe das Mark aus Markknochen - aber nicht alles was da in so ner RInderbrühe an Fett dümpelt. Das Knochenmark essen wir - aber eher gegrillt, oder njur kurz gesotten. Das abgeschöpfte Rinderfett könnte ich natürlich in der Kücher weiterverwenden - aber da bei jedem Geflügel das ich als Ganzes brate auch wieder reichlich Fett anfällt - weiss ich echt nicht wohin mit dem ganzen Fett. Mein Fettbedarf ist als durchschnittlich aktiver Mensch der auch gerne was anderes als Fleisch isst - insbesondere auch mal Nudeln & Co - nun mal gedeckelt.

Ich habe zum Glück vierbeinige Haustiere die kein Dosenfutter sondern nur Rohfleich bekommen - die brauchen immer Fettzugabe, da das Fleisch das ich füttere oft zu mager ist. Die freun sich wahnsinnig über abgeschöpftes Fett...

Hätte ich keine Haustiere und auch keinen Nachbarn mit ner ganzen Hundehorde die auch immer dankbare Abnehmer für sowas sind - würde ichs wie einige andere hier - entsorgen.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.06.2012
52 Beiträge (ø0,02/Tag)

Danke Euch, noch mehr gute Tipps!

Das Mark wird bei mir nie alt, das verschwindet mit einer Prise Salz in meinem Mund, sobald es lauwarm ist :)

Oh, mal schaun, ob meine Rohkatze das Fett auch mag.

Nein, ich hab es jetzt aufgehoben und bin gespannt bei der Umsetzung all der Vorschläge :)

LG

Steckchen
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine