wieviel Gramm Brot pro Person zur Suppe???


Mitglied seit 21.10.2003
193 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo an alle Suppenliebhaber Lächeln

feiere am Sa. meinen 40.

Es kommen so um die 50 Leute wobei so ca. 10-15 Kinder von 8 bis 14 sind.

Es gibt Gulaschsuppe, Käse-Lauch-Hack-Suppe und Kartoffelsuppe mit Speck oder Wiener reingeschnitten (mal sehen).

Nun meine Frage...

Ich möchte gerne Brot (wahrscheinlich so ne Art Bauernbrot) dazu reichen. Wieviel muss ich da pro Person rechnen.

1 Scheibe? 2 Scheiben... Wieviel Gramm ist das dann bzw. für wieviele Leute reicht ein kg Brot???

Vielen lieben Dank für eure Hilfe

LG Sonny
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.04.2010
6.493 Beiträge (ø2,33/Tag)

Hallo

Ich würde so ca. 100 bis maximal 150g Brot pro Person rechnen (inkl. Kindern), dann solltest du auf der sicheren Seite sein, aber auch nicht übermässig zu viel haben.

Was mir sonst noch aufgefallen ist: Willst du die Wiener nicht evtl. separat anbieten, so dass du wenigstens eine vegetarische Suppe hast? Oder weisst du, dass unter diesen 50 Gästen tatsächlich kein einziger Vegi ist?

Gruzz - Zinemin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.01.2009
2.795 Beiträge (ø0,86/Tag)

Hallo Miteinander

Ich nehme oft Frischbackbrot
dann wenn es ausgeht backe ich vor zu wieder auf
und wenn ich zuviel hab gehts in den Tiefkühler und backe es später mal auf

Ganz Liebe Grüsse
Tryumph800
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.12.2003
44.069 Beiträge (ø8,66/Tag)

50g sind eine kleine Scheibe (einfach mal abwiegen, dann sieht man, wie wenig das ist) - eine Scheibe Bauernbrot, quer übern Laib geschnitten, hat schon 100g - oder mehr, wenn du etwas dicker aufschneidest...

wenn die Suppen das zentrale Gericht des Abends sind, der Abend etwas länger dauern wird würde ich bei Erwachsenen mal von 200 g Brot ausgehen (wiege dir doch mal 200g Brot ab, da wirst du merken, dass das keine besonders riesige Menge ist) ...für Kinder rechne ich je nach Alter - mindestens genausoviel...ab 10/12 rechne ich bei Kindern gerade bei den "Beilagen" Erwachsenenportionen...

lieber grosszügiger planen, Brot lässt sich wunderbar einfrieren...
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 17.01.2002
16.150 Beiträge (ø2,79/Tag)

Zu diesen eher gehaltvollen Suppen könnte ich auch auf Brot verzichten, grade bei der Kartoffelsuppe. Auf Schul-/Schützenfesten und so kriegt man ja immer die obligatorische halbe Scheibe Brot zum Eintopf und meistens reicht mir die oder ich verzichte gleich drauf.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.12.2003
44.069 Beiträge (ø8,66/Tag)

da ich nur die Gulaschsuppe essen würde wären bei mir garantiert 2 grosse Scheiben fällig... ...

ich rechne 50g wenn Brot nur reine Begleitung zum Sosse auftunken und zum Käse ist, die 200g sind sicher recht hoch gegriffen (wäre eben meine Hausnummer, wir sind Brotfans, das Allerschlimmste was mir passieren kann ist, dass nicht genug Brot da ist) - aber einfach mal abwiegen - dann sieht man, wieviel/wie wenig 100g Bauernbrot tatsächlich sind...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.10.2003
193 Beiträge (ø0,04/Tag)

Danke an alle,

also ich brauche auch Brot - bei Kartoffelsuppe ja nicht... aber auf jeden Fall zu Gulaschsuppe.

Wenn Sie gut ist... und meine ist gut YES MAN braucht man das Brot zum auftunken.

Der Gedanke mit dem frisch aufbacken ist ja net. Aber wir feiern nicht zu Hause sondern im Vereinsheim. Da gibt es zwar ein Backofen aber den will ich nicht auch noch benutzen. Muss ja alles wieder tip-top sauber gemacht werden nach der Party. Bei 50 Leuten reicht mir da der Saal, die riesige Küche und die Toiletten.

Ich werde wohl den Rat von Grisou beherzigen und lieber mal ein bissel mehr nehmen und evt. einfrieren.

Ich bin auch so ein Gastgeber, bei dem nur ja nix ausgehen darf - lieber noch für ne Nachfeier was übrig Lachen Lachen Lachen

Danke für Eure Antworten

LG Sonja
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.11.2002
1.334 Beiträge (ø0,24/Tag)

Na, wieviel Brot hast du denn ungefähr gebraucht?
Das könnte auch anderen sicher weiterhelfen.
Ich hoffe, deine Party war schön! Herzliche Glückwünsche übrigens!
Lieber Gruß,
ennamey
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben

Partnermagazine