Suche Tipps für Suppe mit Kokosmilch


Mitglied seit 31.08.2006
77 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo!

Ich war gestern in Hannover in einem Miss Saigon Restaurant (das ist soeine asiatische Kette, glaub ich. Vielleicht gibts das ja auch in anderen Städten) und habe dort vorweg eine ganz tolle Suppe gegessen. Die war so unbeschreiblich gut, dass ich sie unbedingt nachkochen möchte. Vielleicht hat damit ja jemand mehr Erfahrung und kann mir etwas helfen?

Also, so steht das Produkt auf der Karte: "S8 Thai-Eintopf mit Hühnerfleisch und Nudeln in Kokosmilch"

Konsitzenz & Geschmack: Die Suppe war nicht dick, aber trotzdem uuuuunglaublich cremig, duftig, aromatisch, blumig, zart, leicht parfümiert. Man hat einen Löffel davon genommen und fühlte sich, als ob man in der Badewanne sitzt. ... Einfach ganz toll. Scharf war die Suppe eigentlich nicht, trotz des vorkommenden Wörtchens Thai im Namen.. Die Gerichte waren alle wohl etwas eingedeutscht.

Also es geht mir hauptsächlich um diesen cremig-duftigen Effekt. Ich hab keine Ahnung, ob man das schon einfach erreicht, wenn man nur Kokosmilch an eine Suppe gibt?

Was war sonst noch drin: Das Hühnchenfleisch war ganz dünn aufgeschnitten und superzart, vermutlich nur grad reingeworfen zum gar ziehen und nicht lange gekocht, würde ich vermuten. Kurze dünne Nudeln, im Prinzip so wie in einer deutschen klaren Suppe auch, aber (evtl. durch die Kokosmilch?) nicht gelblich sondern weißlich (evtl. auch Reisnudeln oder sowas?). Ansonsten war nurnoch sowas Salat-/Kohlartiges drin, das war auch total lecker, weil es so ganz frisch war und noch ganz viel Biss hatte. Ich kann mir zwar eigentlich nicht vorstellen, das jemand etwas wie Eisbergsalat in eine Suppe schmeißt, aber Kohl stelle ich mir irgendwie "dicker" vor und den hätte man ja auch bestimmt weich kochen müssen, oder?

Hm, ganz schön viel Text geworden, tut mir leid. Aber die Suppe war einfach der Hammer! Bin über jede Hilfe sehr dankbar.

LG, knuerpsel
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.02.2004
7.562 Beiträge (ø1,31/Tag)

Hallo Knuerpsel,

das klingt wie eine Tom Kha, nur dass da keine Nudeln drin sind. Die kannst Du aber reintun.

In meinem Profil gibt es ein Rezept für Currynudeln mit Hähnchenfleisch, das ist zwar sehr lecker, aber nicht das, was Du gegessen hast.

Gruß Dorry
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.02.2004
7.562 Beiträge (ø1,31/Tag)

Hallo Tanja,

da findet man die Suppe auf jeden Fall eher (und besser!) hier!

Gruß Dorry
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.11.2008
56 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo Dorry,
ich gestehe, ich bin ein kleiner Fan der Homepage-Inhaberin und durfte auch schon einige der Rezepte probieren...

LG,
Tanja
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.02.2004
7.562 Beiträge (ø1,31/Tag)

Das erklärt natürlich Vieles!

Was denn nun?

Gruß Dorry
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.08.2006
77 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo Dorry!

Ja, gefunden hatte ich hier schon viele Rezepte, ich weiß halt nur nich, ob das dann so lecker wird (besonders halt diese Cremigkeit und diesen zarten tollen Geschmack, von dem ich oben schon so schwärme..). Dann probier ich's halt einfach demnächst mal aus.

Insoweit danke,
knuerpsel
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.10.2008
890 Beiträge (ø0,22/Tag)

Die klassische "indische" Mulligatawny Suppe. Von Indern fuer Briten kreiert, die mal wieder eine Suppe haben wollten. Unsere Art von Suppen gibt es eigentlich in der indischen Kueche nicht.

Ein Rezept, das mir nicht so sehr Mulligatanysch vor kommt "hier klicken"

Besser gefaellt mir "dieses" Rezept. Allerdings auf Englisch.

Hoffentlich hilft Dir dies weiter.

lg
empi
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.

Partnermagazine