Kartoffelsuppe einfrieren?


Mitglied seit 09.03.2005
76 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo,

hab da mal schnell eine Frage. Kann man Kartoffelsuppe einfrieren - und schmeckt sie dann noch genauso wie frisch gekocht? Wir bekommen am Wochenende Besuch und ich würde die Suppe gerne vorkochen.

Liebe Grüße

Sternchen2
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.05.2006
2.917 Beiträge (ø0,49/Tag)



Hallo Sternchen ,

das geht freilich , ich würde nur die Würstchen (oder den Räucherlachs) als Einlage erst vor dem Verzehr reingeben .

Liebe Grüße schickt

der viechdoc
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.03.2005
76 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo viechdoc,

danke für die schnelle Antwort. Dann kann das Kochen ja beginnen.

Einen schönen Tag

wünscht

Sternchen2
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.12.2003
8.722 Beiträge (ø1,28/Tag)

Hallo Sternchen2,

Kartoffelsuppe lässt sich nicht gut einfrieren, der Geschmack leidet dadurch, vor allem, wenn auch noch Sahne dran ist. Ich würde sie frisch machen.

Du kannst sie besser am Tag zuvor kochen und kalt stellen, aber noch nicht pürieren. Am nächsten Tag erhitzen, pürieren und mit Sahne/Milch, Butter und mit geriebener Muskatnuss abschmecken. Schnittlauchröllchen oder Kresseblättchen passen gut dazu.

LG
Schrat
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.08.2004
2.465 Beiträge (ø0,38/Tag)

Hallo,

da möchte ich Schrat mal widersprechen, naja, teilweise jedenfalls. O.k., wenn man Sahne dran macht, mag es sein, dass der Geschmack leidet. Wir machen zum Beispiel keine dran und ich habe noch nicht festgestellt, dass der Geschmack durch das Einfrieren leidet.
Dass die Würstcheneinlage vor dem Einfrieren noch nicht dran kommt, versteht sich von selbst und vor dem Servieren kommen natürlich auch noch frische Kräuter dazu.

LG
Chris

p.s. ich püriere die Kartoffelsuppe auch nicht so fein (so cremig mag ich das nicht), sondern stampfe sie erst und püriere sie danach evtl. noch ganz kurz, wenn überhaupt.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.12.2004
471 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hallo, Ihr Lieben,

ich habe auch andere ERfahrungen gemacht als Schrat. Ich koche Kartoffelsuppe immer in großen Mengen, weil meine Schwiegermutter sie so liebt, aber nicht in unserer Nähe wohnt. Deshalb nehme ich die Suppe immer tiefgefroren mit, wenn wir sie besuchen. Ich mache viel süße Sahne dran, und wir haben bisher keinen Unterschied zwischen der frischen und der eingefrorenen Suppe entdeckt. Allerdings pürriere ich sie nie mit dem Zauberstab oder im Mixer, weil ich aus KOchzeitschriften weiß, dass die Kartoffeln dann schleimig werden. Ich nehme mehlig kochende Kartoffen und stampfe sie mit einem Kartoffelstampfer.


LG Barbara


Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.05.2006
2.174 Beiträge (ø0,37/Tag)

Hallo!

Kartoffelsuppe geht so schnell, dass man sie nicht wirklich einfrieren muß!

viele grüße heidi!
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 17.01.2002
1.854 Beiträge (ø0,25/Tag)

Hi Sternchen2!

Ich habe auch letztens die Reste meines großen Topfes voll Kartoffelsuppe (ohne Sahne) eingefroren und geschmacklich konnte ich nach dem Auftauen keinen Unterschied schmecken. Habe halt nachher mit Sahne verfeinert. Also, nur zu ....

Liebe Grüße
suusi
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.