einfache und schnelle Suppenrezepte gesucht

zurück weiter

Mitglied seit 03.09.2004
1.068 Beiträge (ø0,22/Tag)

Hallo Suppenköche,

meine kleinen Töchter essen total gerne Suppe, vorzugsweise zum Abendessen.
Deshalb bin ich auf der Suche nach einfachen und schnellen Rezepten für alle möglichen Suppen (gerne Gemüse..), die sich ohne Aufwand und Küchenmaschine (und sonstige Hilfsmittel) relativ leicht zubereiten lassen.
Gibt`s sowas?
Ich danke euch schonmal.
Gruss Isa
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.10.2005
619 Beiträge (ø0,14/Tag)

Hallo Isa,

meine Kiddies mögen ganz gerne Kartoffelsuppe:

Kartoffeln in kleine Würfel schneiden
mit Gemüsebrühe auffüllen, Kartoffeln garen
eine Schöpfkehle Kartoffelstücke abnehmen und beiseite Stellen
den Rest pürieren, abschmecken mit einem Klecks Schmand, Salz, Pfeffer und Muskatnuss
Meine Kinder mögen ganz gerne kleingeschnitte Tomaten und Kräuter dazu.
Kann man gut mit allen möglichen Gemüsen kombinieren und geht ratz fatz.

LG
Woodlousy
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.04.2003
3.146 Beiträge (ø0,59/Tag)

Hallöchen,
auch wir essen gerne abends noch mal ein Süppchen.

Ich mache gerne Tomatensuppe.
Zwiebeln und ggfls. Knobi anbraten, Tomatenmark und Tomaten zufügen, kleingeschnibbelte Paprikaschote zugeben, würzen, köcheln lassen. Als Einlage kommen noch ein paar Suppennudeln mit rein. Ist fix gemacht, schmeckt lecker und ist nicht so mächtig.

LG
schmausimausi
Zitieren & Antworten



Mitglied seit 28.09.2004
2.094 Beiträge (ø0,44/Tag)

Hallo Isa!

Sehe gerade erst Deine Anfrage.

Ich habe soeben eine leckere und leichte Suppe rein gestellt:

Rote-Bete-Suppe

Sie geht ganz schnell und schmeckt gut. Weiß ja nicht, ob Deine Kinder Rote-Bete essen.
Kannst Ihnen ja dann rein machen, was sie noch mögen. Vielleicht schmeckt´s auch mit Nudeln, das käme auf einen Versuch an.

Liebe Grüße
Kironi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.02.2004
593 Beiträge (ø0,12/Tag)

Hallo,

lecker ist auch diese Karottensuppe. Sie schmeckt nicht zu \"gemüsig\", so dass auch Kinder die Suppe gerne essen.

Lieben Gruß von der Pusteblume2

Das wird sicher ein Spass! J.T.Kirk
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.02.2004
593 Beiträge (ø0,12/Tag)

*ups ... *rotwerd*

Ich probier es nochmal: Karottensuppe

Das wird sicher ein Spass! J.T.Kirk
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.02.2004
593 Beiträge (ø0,12/Tag)

Welt zusammengebrochen

OK, ich habe keine Ahnung, wo es klemmt, aber das Rezept ist auch in meinem Profil zu finden!

LG Pusteblume2

Das wird sicher ein Spass! J.T.Kirk
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.11.2005
988 Beiträge (ø0,22/Tag)

Hallo,

meine drei Mädels lieben die Mais-Suppe aus dem Vorrat:

Etwas Butter im Topf schmelzen lassen, Mehl und Curry dazu, anschwitzen. Dann Gemüsebrühe zugeben (immer schön rühren, dass es keine Klümpchen gibt). Sahne oder Milch zugeben, mit Salz und Pfeffer würzen. 1 Dose Gemüsemais zugeben und kurz aufkochen lassen.

Die gibt´s bei uns immer wenn eigentlich nichts eingeplant war und der Kühlschrank kein frisches Gemüse mehr her gibt.

Evtl. noch einen Klacks saure Sahne in jeden Suppenteller oder ein paar Croutons unmittelbar vor dem Servieren zugeben.

Gruß kochspatz

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.04.2003
3.146 Beiträge (ø0,59/Tag)

@kochspatz
wieviel Curry kommt denn in Dein Süppchen?
Eine Prise, ein Teelöffel oder Esslöffel?
Und wieviel Brühe?
Auch wenn ICH nicht die eigentliche Suppenfrage gestellt habe, würde mich das doch sehr interessieren.
Bitte melde Dich doch noch mal

LG
schmausimausi
Zitieren & Antworten



Mitglied seit 03.09.2004
1.068 Beiträge (ø0,22/Tag)

Hallo Suppenköche,

vielen Dank schon mal für die Anregungen.
Werde bestimmt was nachkochen.

Gruss Isa
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.11.2005
16 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Isa!

Falls du noch nicht genug hast, hab ich noch unsere Lieblingssuppe für dich: BOOOIINNNGG....

\"Mamas Karotten-Sahne-Suppe\"


Pfeil nach rechts 1Bund frische Karotten putzen, schälen und in scheibchen schneiden
In einem Topf Öl erhitzen, und die Karotten darin kurz glasig dünsten.
mit Wasser übergießen (ca 1-2 Liter) und zum Kochen bringen.


Pfeil nach rechts 1-2 Kohlrabi, putzen, schälen und in Würfel schneiden, zu den Karotten geben.

Pfeil nach rechts 1 Stück Knollensellerie putzen und in feine Würfelchen schneiden
und zur Suppe geben. Alles bissfest kochen.

Pfeil nach rechts Nach Geschmack Instantbrühe dazugeben
(ich nehme immer \"Klare Suppe\" von Kn*rr)
1-2 Minuten weiterkochen lassen.

Pfeil nach rechts 1/2 Becher Sahne und 1 Becher Milch dazu geben und nochmals aufkochen.




FERTIG!
Lächeln

Schmeckt super lecker mit frischem Weißbrot!
Mein 5-Jähriger liebt diese Suppe, genauso wie der Papa! Ich sowieso! :o)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.11.2005
988 Beiträge (ø0,22/Tag)

Hallo,

@schmausimausi

Es kommt ja immer darauf an, wie scharf dein Currypulver ist; ich nehme so ca. 1 TL Currypulver und ca. 1 l Gemüsebrühe + zusätzlich etwa 200 ml Milch, Sahne, oder auch Kokosmilch.

Das Currypulver nehme ich v.a. deshalb, damit die Suppe eine schöne Farbe erhält.

Gruß kochspatz
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.04.2003
3.146 Beiträge (ø0,59/Tag)

Hallo kochspatz,

lieben Dank für Deine Info Lächeln

ich werde das demnächst mal meinen Mitessern köcheln, weil das ja so schnell gemacht ist.


@isa
habe noch ein schnelles Gemüsesuppenrezept:
man nehme helle Sorten Gemüse ( Kohlrabi, Weisskohl, Porree, Zwiebeln und was man sonst noch hat), zerlege alles mundgerecht, koche das Zeug mit ein paar kleingewürfelten Kartoffeln in etwas Gemüse oder Fleischbrühe gar. Als Einlage kleine Bällchen aus Mett, Hackfleisch oder Bratwurstbrät, die etwa 10 Minuten in der Suppe ziehen müssen. Mit Pfeffer, Salz und falls gewünscht noch mit Maggi-Würze abschmecken. Zubereitungszeit etwa 30 Minuten.


Grüße
schmausmausi
Zitieren & Antworten



Mitglied seit 14.04.2003
3.146 Beiträge (ø0,59/Tag)

bin zu doof meinen eigenen Namen zu schreiben *ups ... *rotwerd* *ups ... *rotwerd*
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.09.2005
57 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo Isa,
wie wäre es mit einer Brotsuppe.
Brotreste oder etwas angetrocknete Scheiben in Stückchen schneiden und in einem heißen Topf ohne Fett anrösten. Je nach Geschmack etwas dunkler oder nicht so stark angehen lassen. Gegen Ende des Röstvorganges ein paar Zwiebelwürfel dazugeben. Mit heißer Brühe auffüllen und ca. 15 Minuten köcheln lassen. Mit dem Passierstab schön sämig schlagen. Evtl. mit Sahne binden und mit frischen Kräutern versehen.
Guten Appetit!

LG inajanmia
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine