Was ist Selchfleisch?

zurück weiter

Mitglied seit 17.02.2004
227 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo Miteinander,
habe mir gestern hier einige Rezepte für Graupensuppe herausgesucht, weil ich das UNBEDINGT mal probieren will. Schmeckt im Urlaub in Südtirol immer so toll. Bin dann über den Begriff \"Selchfleisch\" gestolpert. Kann mir bitte jemand saen, was das ist? Ist da Siedfleisch gemeint? Oder gerauchtes Kasseler? Bitte helft mir... würde die Suppe nämlich gerne morgen mittag auf den Tisch stellen na dann...
Vielen Dank!
Karin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.05.2004
261 Beiträge (ø0,04/Tag)

Selchfleisch ist bei uns in Österreich Schweinefleisch, das in einer Selchkammer geräuchert wird. Weiß leider nicht wie es in DL bezeichnet wird.

Lg
Malina
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 06.06.2002
19.330 Beiträge (ø2,8/Tag)

Hallo Karin,

das ist Kasseler, richtig.

LG, Tin


_____________________________________________________________
We\'ll tak a right guid-willie waught, for auld lang syne.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.02.2004
227 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo,
erstmal vielen Dank für die schnellen Antworten. Werde also losdüsen und gerauchtes Kasseler kaufen. Freue mich schon auf die Suppe!!! Hoffentlich bekomme ich sie halbwegs so gut hin wie die Köche in Südtirol! Mein Göga ist nämlich großer Suppenfan und freut sich sicher über eine \"neue\" Suppe auf dem Tisch.... Lächeln
(Muß man die Graupen eigentlich immer über Nacht einweichen?)
LG
Karin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.12.2004
246 Beiträge (ø0,04/Tag)


Hallo, Kasseler kann roh und gekocht sein. Ein Geselchtes ist aber immer roh. (Schinken oder Wammerl oder Ähnliches)


Liebe Grüsse

Ellimu
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.12.2004
246 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo, nochmal,

ich habe Graupen noch nie eingeweicht. Aber da sie sehr lange brauchen um zu garen, bietet sich der Schnellkochtopf an. Übrigens kennst Du Dinkel-Reis. Ich habe ihn gestern das erste Mal probiert, hat lecker geschmeckt. Wenn es jemand interessiert, erzähle ich mehr darüber.


Liebe Grüsse

Ellimu
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.02.2004
227 Beiträge (ø0,04/Tag)

@Ellimu
Wichtige Frage Kaufe ich nun gerauchtes Kasseler oder nicht? Verstehe Deine Anmerkung nicht traurig

Auf meiner Graupenpackung steht \"über Nacht einweichen\", in vielen Rezepten fehlt dieser Hinweis... Ich werde sie jetzt einfach mal einweichen. Denke, das kann nicht schaden...
LG Karin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.02.2004
227 Beiträge (ø0,04/Tag)

@Ellimu
Ich kenne Dinkelreis nicht. Erzähl\' doch mal! Würde mich sehr interessieren. Wir haben eine 2-jährige Tochter und da probiere ich gerne vollwertiges Esen aus. Nehme schon immer Natrureis zum Kochen.
LG
Karin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.12.2004
246 Beiträge (ø0,04/Tag)

Liebe Karin,

also Kasseler, wir sagen Kassler dazu, kann nur geräuchert sein. Dann nehme ich ein ganzes Stück ca. 3 Pfund, und mache einen Braten im Rohr. Oder es ist geräuchert und gekocht (vom Metzger schon) dann nehme ich es in dicken Scheiben, bei uns heißt das Ripperl, und lege es aufs Sauerkraut, brate es kurz an beiden Seiten an, oder wir essen es zu frischem Brot einfach als Brotzeit mit Gurken oder Ähnlichem. Wir in Bayeren unterscheiden Kassler, roh oder gekocht. Frage doch mal Deinen Metzger.

Und nun zum Dinkelreis. Das ist die Bezeichnung. Wir haben es bei Penny bekommen. Es sind ganze Dinkelkörner, die von der groben äußeren Haut befreit sind. Sie haben ein wenig Ähnlichkeit mit Reis, hat aber mit Reis gar nichts zu tun. Dinkel hat man schon in Funden der Keltengräber aus der Zeit von 800 v.Chr. nachgewiesen, es ist eine uralte Getreideart. Weizen ist praktisch der Kulturnachfolger. Bei Weizen hat man 5 x soviel Ertrag wie bei Dinkel, daher auch der hohe Preis. Aber er schmeckt wirklich fein.

Ich habe 1 Tasse Dinkel, 2 Tassen Wasser und etwas Salz zum garen genommen. ca. 20 Min. Dann habe ich Zwiebeln in Olivenoel angedünstet und Selamö dazu gegeben. (Selamö=Sellerie, Lauch und Möhren) Ich hatte noch 4 rote Paprikaschoten, die habe ich klein geschnitten und auch noch dazu.(Ich denke, man kann jedes Gemüse nehmen, das man gerade hat.) Als es weich war habe ich mit frischem Thymian (habe ich noch im Garten unterm Schnee) Majoran usw. gewürzt. Dann die fertigen Dinkelkörner dazu und frische Petersilie drauf. Schmeckt wirklich fein, man braucht nicht unbedingt Fleisch dazu. Einen Salat und hinterher was Süßes, und Du hast gut gegessen.

Erzähle mir mal bei Gelegenheit ob Du\'s probiert hast und ob es Dir und Deiner Familie geschmeckt hat.


Liebe Grüsse

Ellimu
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.02.2004
227 Beiträge (ø0,04/Tag)

Also.....: ich habe jetzt für meine Graupensuppe \"Kasseler Kamm ohne Knochen roh, gepökelt, geräuchert\" gekauft. Das werde ich einfach mitkochen und hoffen. daß es \"das Richtige\" ist na dann... Das \"Dinkelreis-Risotto\" werde ich sicher mal ausprobieren! Da meine Tochter (z.Zt.!) außer Paprika (\"paki\") Pilze heiß und innig liebt, müssen da natürlich auch noch welche rein.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.02.2004
227 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo,
dank Eurer Hilfe habe ich am Sonntag eine Graupensuppe auf den Tisch gestellt. Ich habe mir einfach aus allen Rezepten, die ich gefunden habe, meine eigene Mixtour gebastelt. Und dann DAS Lob von meinem GöGa: nicht nur so gut wie die in Südtirol, sondern BESSER BOOOIINNNGG.... Bestätigt meine Begeisterung über diese homepage und vor allem dieses Forum, in dem man immer tolle Ratschläge bekommt!!! Na!
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 06.06.2002
19.330 Beiträge (ø2,8/Tag)

Hallo Karin,

welches Rezept war es denn???
Würd\' ich gern mal nachkochen... ich LIEBE Graupensuppe...


LG, Tin




_____________________________________________________________
We\'ll tak a right guid-willie waught, for auld lang syne.
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 06.06.2002
19.330 Beiträge (ø2,8/Tag)

Hallo Karin,

welches Rezept war es denn???
Würd\' ich gern mal nachkochen... ich LIEBE Graupensuppe...


LG, Tin




_____________________________________________________________
We\'ll tak a right guid-willie waught, for auld lang syne.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.02.2004
227 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo Tin,

hier mein Rezept:

ca. 250 g Graupen
ein kleines Stück Bauchspeck (ich mag\'s nicht so, wenn da zu viel drin ist...)
1 Stück Butter
1 Zwiebel
4 Karotten
Staudensellerie nach Belieben
1 Stange Lauch
Kartoffeln (habe 4 kleine genommen)
\"Kasseler Kamm ohne Knochen roh, gepökelt, geräuchert\" (habe ein schönes Stück mit ca. 350 g bekommen)

2 EL Sahne
1 Eigelb
Kräuter nach Belieben
Die Mengenangaben sind geschätzt und nach Belieben veränderbar...

Die Graupen über Nacht einweichen.
Den gewürfelten Bauchspeck auslassen. Dann die Butter dazu und die gewürfelte Zwiebeln andünsten. Wenn sie glasig sind, die gewürfelten Karotten dazu, die abgetropften Graupen, den Staudensellerie. Alles kurz mit andünsten. Mit ca. 2 1/2 Liter Wasser aufgießen (ich habe ein wenig Instant-Gemüsebrühe dazugegeben). Den kleingeschnittenen Lauch und die gewürfelten Kartoffeln dazu. Das Fleisch in Scheiben schneiden (aus denen man später schöne Würfel schneiden kann) und dazu geben. Alles vor sich hin köcheln lassen. Wenn alles gar ist (ca. 3/4 Stunde), das Fleisch herausnehmen und in Würfel schneiden. Mit 2 EL Sahne und 1 Eigelb (vorher verquirlen) legieren. Wenn\'s zu dick wird, mußt Du halt noch Wasser zugeben. (Bei mir war\'s so). Das Fleisch wieder in die Suppe geben. Würzen (habe ich nur mit ein bißchen Pfeffer gemacht). Nach Belieben mit Kräutern bestreuen. Ich habe Petersilie genommen (weil der Schnittlauch, den ich eigentlich haben wollte, im Laden furchtbar ausgesehen hat) und einige Blätter vom Staudensellerie.

Achtung: die Suppe stopft wahnsinnig. An obiger Portion haben wir 2 1/2 mal gegessen....
Ich habe übrigens auch noch über Nacht eingeweichte Bohnenkerne reingetan. Das Problem war aber, daß die auch nach 1 1/2 Stunden noch nicht weich waren.... Die werde ich nächstes Mal auch wieder dazu geben (ich liebe Bohnenkerne!), allerdings separat im Schnellkochtopf garen.

So, nun viel Spaß beim Ausprobieren. Wir werden die Suppe auf jeden Fall in unsere \"Stammrezepte\" aufnehmen.

LG
Karin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.06.2010
1 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo!

Wenn man Bauchspeck oder auch Kareespeck kocht ist es Geselchtes.
Das ist der oberösterreichische Brauch
Zitieren & Antworten
zurück weiter