Auftauen Tiefkühlgans

zurück weiter

Mitglied seit 25.10.2009
3 Beiträge (ø0/Tag)

Kann mir jemand sagen wie lange eine 4kg-Tiefkühlgans bei welchen Bedingungen (Raumtemperatur/Kühlschrank in etwa zum Auftauen braucht?
DANKE
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.07.2003
30.663 Beiträge (ø4,79/Tag)

Raumtemperatur 1 Tag
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.03.2019
69 Beiträge (ø0,1/Tag)

Im Kühlschrank 2 Tage
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.03.2019
69 Beiträge (ø0,1/Tag)



dann nochmal mindestens 2 Stunden Raumtemperatur annehmen lassen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.10.2003
15.437 Beiträge (ø2,45/Tag)

Auftauen Tiefkühlgans 4018560645zusammen,

warum muss die Gans Raumtemperatur haben? Die friert nicht. Mit der Raumtemperatur ist so ein absoluter Blödsinn wie mit den geschlossenen Poren beim Fleisch.

Die Gans auspacken in einen Behälter legen, hier ist es gut wenn ein Gitter vorhanden ist, damit sie nicht im Tauwasser liegt und in der Küche oder im Kühlschrank auftauen lassen.





LG aus der Toskana Hessens


Babs der Feuervogel





____________________________________



Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.04.2007
45.405 Beiträge (ø9/Tag)

Moin,

ich nehme so einen Vogel am Tag vor der Zubereitung aus dem TK. Wenn sie mittags gebraucht wird, lasse ich sie ca. 24 Std. in der Küche auftauen. Wenn sie abends gebraucht wird, Lege ich sie erstmal in den kühleren Keller und dann vor der Zubereitung in die Küche. Auf ein Gitter, damit Kondens- und Auftauwasser abfließen kann ist immer gut.

VG Čiperine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.08.2012
3.157 Beiträge (ø1,03/Tag)

Hallo,

Ich lasse sie auch etwa 20Stunden in der Küche auftauen.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.01.2015
6.756 Beiträge (ø3,07/Tag)

Qualitativ ist es das Allerbeste.

Fleisch, egal welche Sorte, sollte immer langsam aufgetaut werden. Es verliert während des langsamen Auftauens kaum Eigensäfte und ist auch schonender.

In der Not sei es vielleicht gestattet.
Dann aber in einer Folie verpackt und in einem kalten Wasserbad.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.10.2003
15.437 Beiträge (ø2,45/Tag)

Auftauen Tiefkühlgans 4018560645zusammen,

@Bobby,

vom schnellen Auftauen ist hier in den Beiträgen überhaupt nicht die Rede. Auch in der Küche taut eine 4 kg Gans sehr langsam auf.


LG aus der Toskana Hessens


Babs der Feuervogel





____________________________________



Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.01.2015
6.756 Beiträge (ø3,07/Tag)

Hallo Feuervogel,
bitte bitte, nicht so.


Ich habe es nur am Rande als einen guten Tipp erwähnt. 》Für die heimische Küche.《 wohlgemerkt


Mein beruflicher Alltag war nur in der Nahrungsmittelwirtschaft geprägt und das nun mal in der Qualitätssicherung/Qualitätserhaltung.


In den letzten 8 Jahren meines Berufslebens war ich in der Geflügelprodukte-Veredelung.
Fleisch, egal auch immer von welchem Tier aufzutauen bei normalen Raumtemperatur, ist ein NOGO. Ob nun Daheim oder in der industriellen Produktion.

Denn unter solchen Bedingungen haben Bakterien u. Keime so richtig die Chance/Möglichkeit, sich anzusiedeln und zu vermehren.
Ja und die Keimzahlen würden bei diesem Auftauverfahren ins millionenfache heranwachsen. Dieses natürlich in kürzester Zeit.


Es tut mir leid Feuervogel, doch es ist nun mal so. Sowas möchte ich mir u. meinen Liebsten nicht antun, solches Fleisch später auch noch zuzubereiten.


LG eisbobby
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.07.2008
15.830 Beiträge (ø3,45/Tag)

Bonjour,
die Aussagen von eisbobby sind richtig. Man taut immer im Kühlschrank oder in Eiswasser auf. Eiswasser wäre die schnellste Lösung.
Falls nun die Nummer mit der kalten Küche kommt... moderne Küchen weisen selten Temperaturen unter 7 Grad auf...
Man lässt Geflügel auch keine Raumtemperatur annehmen.

LG
Ornellaia

P.S.:
Auftauen bei Raumtemperatur wäre höchsten für ein dünnes Fleischstück eine Notlösung...empfehle ich dennoch nicht...schon gar niccht bei Geflügel..
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.10.2003
15.437 Beiträge (ø2,45/Tag)

Auftauen Tiefkühlgans 4018560645zusammen,

ich habe auch mit keinem Wort gesagt, dass Bobby unrecht hat. Eventuell habe ich ihn da falsch verstanden, dann sorry.
Die Geschichte mit dem Raumtemperatur kommt auch nicht von mir.


LG aus der Toskana Hessens


Babs der Feuervogel





____________________________________


Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.01.2015
6.756 Beiträge (ø3,07/Tag)

Hallöchen Ornellaia,
das ist wirklich sehr sehr wichtig, gerade bei Geflügelprodukten.

Danke für deine zusätzlichen appelierenden Worte, die sich wahrlich jeder einrahmen sollte.


LG eisbobby
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.07.2008
15.830 Beiträge (ø3,45/Tag)

@Babs,
ist doch klar. Du hast doch vom Kühlschrank geschrieben und zusätzlich gesagt, dass die Sache mit der Raumtemperatur unsinnig istLächeln

Fand/finde es wichtig, die grundsätzlichen Dinge nochmals explizit zu schreiben.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.02.2014
4.844 Beiträge (ø1,91/Tag)

Ist offenbar gar nicht klar.
Ich weiß ja nicht, welche Temperaturen in Feuervogels Küche herrschen ... aber sie hat vorgeschlagen, die Gans "in der Küche oder im Kühlschrank" aufzutauen.

Eine Gans im Kühlschrank .. mir würde das Probleme bereiten, des Platzes wegen. Zum Glück werde ich auch nicht in die Verlegenheit kommen, eine ganze Gans auftauen zu müssen. Wenn ich es müsste, würde ich mir ein großes Gefäß besorgen und die Gans mit kaltem Wasser aus der Leitung bedecken. Da man Gänse ja zumeist im Winter zubereitet, ist das Leitungswasser ja sehr kalt. Da ich sie nicht im Ganzen zubereiten würde, würde ich sie nach dem Auftauen zerlegen und sie dann bis zur Zubereitung in den Kühlschrank geben.
Alternativ könnte man die Gans auch in eine kalten Keller stellen oder auch in die Außenkühlung, vorausgesetzt es ist nicht zu kalt natürlich. Da die Gans aber vermutlich so Minus 20 Grad hat, würde sie in aller Regel auch draußen schon antauen, den rest könnte man dann auf andere Weise zu ende bringen.
Zitieren & Antworten
zurück weiter