Schwartenmagen


Mitglied seit 13.02.2020
4 Beiträge (ø1/Tag)

Hallo Wurstler 1,
bin absoluter Fan deiner Rezepte. Nur was von der Geschmacksrichtung bei Schwartenmagen geboten wird ist zu wenig.
Wurde im Saarland geboren und bin seit über 30 jahren in Bayern. In meiner Jugend und auch heute noch wird bei Schwartenmagen im Saarland neben dem passenden Grundrezept (wie bei Wurstler 1) noch Kümmel ganz, Majoran und
Maggi eingebracht. Leider kenne ich mittlerweile keinen mehr der mir von den Mengen her weiterhelfen könnte. Bin also auf Versuche angewiesen.
Was noch wichtig war: Die Schweinerüssel dürfen nicht zu lange kochen, sonst werden sie zu weich.Also vorher rausholen .
und Schweinezungen müssen in den saarländischen Schwartenmagen.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.03.2019
15 Beiträge (ø0,04/Tag)

Ach was, es gibt doch regional riesen Unterschiede in Sachen Schwartenmagen. Ganz besonders bei den Gewürzen. Schweinekopf, Schweineschulter, Schweinebäckchen und Schwarte ist für mich ein Muss. Es sollte doch jeder ihn essen wie er ihn mag.

Zunge ist kein Muss, naja vielleicht im Saarland. Maggi muss für mich auch nicht drinne sein.

Es ist doch wie bei vielen Rezepten. Regionale/Dorfrezepte, Familienrezepte, sie können krass unterschiedlich sein. Wichtig ist doch das es dem jeweiligen Esser schmeckt.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.02.2020
4 Beiträge (ø1/Tag)

Danke für den Kommentar, da muss ich demnächst mal eine Versuchsserie starten.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.01.2015
2.946 Beiträge (ø1,58/Tag)

Hallo Volker,

versuche doch einfach mal, den Wurstler Werner über sein PF zu erreichen.

eisbobby
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.04.2019
665 Beiträge (ø2,22/Tag)

Hallo

Hobbyko oder Wurstler1 haben lange nichts geschrieben. Hoffentlich ist bei den beiden Profis alles in Ordnung.Vielleicht sollte man die Frage verschieben in Wursten&Räuchern.
Aber Schlemmer-Nelo hat ja alles grundlegende geschrieben.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.02.2020
4 Beiträge (ø1/Tag)

Hallo
ich danke euch. Ich werde bei nächster Gelegenheit einfach Versuche machen. Grundrezept zurechtmachen. Ein Pfund 2- 3 mal oder öfter wegnehmen und mit ganzem Kümmel, Majoran und Maggi zusätzlich würzen, solange bis ich mich an den Geschmack wieder erinnern kann. Wenn es klappt stelle ich es ein
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.04.2019
665 Beiträge (ø2,22/Tag)

Hallo

Maggi weglassen und Liebstöckel zufügen.Macis muss sein. Die Mengen gehen nach alter Hausschlachtermethode. Augenmass und Handgewicht und probieren, probieren........
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.01.2015
2.946 Beiträge (ø1,58/Tag)

Magi ist wirklich nicht so berauschend, doch Liebstöckel dagegen toll.

Zumal ich hier bei Chefkoch in den Foren erst kennenlernen durfte, wie man das Kraut schnell trocknet und als Wintervorrat super als edle Zutat einbringen kann beim Kochen.

eisbobby
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.12.2005
5.491 Beiträge (ø1,06/Tag)

Im Saarland ist zumnindest bei allen mir bekannten Metzgereien kein Maggi im Schartenmagen. Vielleicht vor 40 Jahren mal, aber heutezutage ist diese Zeit vorbei.
Kümmel machen manche Metzger rein, aber das ist eher die Ausnahme. Zunge habe ich in Schartemagen noch nie entdeckt.
Üblicherweise ist der saarländische Schwartemagen eher feiner, keine groben Stücke, vielleicht grob gewolft.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.02.2020
4 Beiträge (ø1/Tag)

Liebe Leute ich danke euch für jeden Hinweis,
Liebstöckel werde ich bereithalten zum Abschmecken. Ich bin auch froh etwas über die heutigen Zutaten im Saarland zu erfahren.
Der Geschmack vor über 40 jahren als Jugendlicher bei der Hausschlachtung geht mir nicht mehr aus dem Kopf. Daher kenne ich auch grob die Zutaten.Die Wurst war lange Zeit der Renner in Homburg, Saar. Die Metzger sind verstorben.
Alle Geschmäcker verschieben sich in all den Jahren .Ist aber ein Versuch wert.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.04.2019
665 Beiträge (ø2,22/Tag)

Hallo

Verarbeitest du Essig? Ich bevorzuge da ein ganz wenig Essig Essenz.
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben