Lammkarree


Mitglied seit 15.05.2019
2 Beiträge (ø0,33/Tag)

Hallo liebe Fleischspezis,
vorweg: ich liebe Lammkoteletts bzw. Lammkarrees.
aber: nur wenn sie einen großen, mageren Fleischkern besitzen und nicht von Fettadern oder Sehnen durchzogen sind.
Wenn ich hier beim "Türken" einkaufe, habe ich selten Glück damit, im Frischezentrum ab und zu.
Gibt es irgendein Merkmal oder ein Qualitätskriterium, das die Suche und die Trefferwahrscheinlichkeit erhöhen würde?
Auf eure Tipps bin ich gespannt.
Gruss, Günter
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.04.2013
1.797 Beiträge (ø0,8/Tag)

Halloh, guten Morgen,

so ganz versehe ich die Frage nicht: ich sehe doch, was ich kaufe oder lasse es mir zeigen - wenn das Stück meinen Vorstellungen nicht entspricht, weil es zu fett oder zu mager ist, lasse ich mir etwas anderes geben.
Es kommt natürlich darauf an, aus welchem Abschnitt des Rückens die Koteletten / das Carree geschnitten sind - aus dem hinteren Teil sind sie fleischiger.
Ich nehme meistens irisches Lamm und habe noch nie erlebt, dass das Karre von Sehnen durchzogen wäre.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.01.2013
5.127 Beiträge (ø2,22/Tag)

Hi,

ich verstehe den TE so, dass er das Fleisch am Stück kauft und beim Aufschneiden enttäuscht ist. Da könnte man sich das Fleisch natürlich direkt aufschneiden lassen und sieht genau wie das Fleisch ist.

LG
Schnürzel
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.10.2008
7.899 Beiträge (ø2,05/Tag)

> Gibt es irgendein Merkmal oder ein Qualitätskriterium, das die Suche und die Trefferwahrscheinlichkeit erhöhen würde? <

Ja, der Preis! Kauf einfach nicht diese rustikalen, fetten Lammkoteletts für ca. 15 EUR das Kilo beim türk. Metzger, sondern beiss die Zähne zusammen, spann die Brieftasche weit auf und kauf die sorgfältig parierten Karrees beim Gourmet-Metzger für 40 - 50 EUR das Kilo... Dann musst Du Dich auch nicht mit Sehnen und Fett rumärgern... 😉

Die Lammkoteletts in den türk. Metzgereien stammen m.E. zudem meist aus dem vorderen Teil des Rückens (Richtung Hals) und sind schon dadurch i.d.R. deutlich rustikaler und fettdurchwachsener als ein Karree aus dem hinteren Teil des Rückens; außerdem hab ich den Eindruck, dass beim türk. Metzger im Regelfall größere und damit auch ältere Lämmer in der Fleischtheke liegen.

You get what you pay for. Binsenweisheit. Ist halt so. Wobei ich gern beim türk. Metzger kaufe. Ich mag nämlich Lammfett, nur richtig schön heiß muss es sein.

VG, turbot
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.03.2019
5 Beiträge (ø0,06/Tag)

Also ich kaufe Lammkarrees/Koteletts beim türkischen Metzger meines Vertrauens. Bekomme es dort so wie ich es möchte. Keine "alten" Lämmer. War bis jetzt immer zufrieden.
Aber es gibt ja von Anbieter zu Anbieter riesige Qualitäts/Preisunterschiede. Bin, bevor ich meinen jetzigen Türken gefunden habe, mehr oder weniger unzufrieden gewesen.

Man muss also so lange suchen bis man den Anbieter gefunden hat wo man zufrieden ist. Das gilt eh für alle Produkte. Wo der eine Glück hat und zufrieden ist, sind andere damit unzufrieden. Es sind ja auch die Geschmäcker verschieden
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.05.2019
2 Beiträge (ø0,33/Tag)

Erstmal danke für die vielen Antworten. Der Unterschied zwischen vorderem und hinterem Rücken war mir nicht bewusst, aber das scheint´s ja zu sein. Natürlich kaufe ich keine Koteletts, wenn sie mir nicht gefallen, aber wenn mir morgens einfällt, Lamm zu machen, habe ich nicht so sehr viel Zeit, durch die Gegend zu fahren und zu suchen - daher meine Frage hier nach den grundsätzlichen Unterschieden. Mit euren Hinweisen komme ich aber sicher schon weiter.
Gruß, Günter
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.04.2013
1.797 Beiträge (ø0,8/Tag)

Halloh,

zu den Preisen: irisches Lammkarree gibt es bei der Metro oder auch im Frischeparadies für ca 37,-- Euro das Kilo,
und erst gestern kaufte ich bei Marktkauf/Edeka ebenfalls irisches Lammkarree, beste Qualität - aus der Werbung - für ca 25 Euro Kilopreis (mit Fettdeckel, was kein Nachteil ist, im Gegenteil, und sauber geputzten Rippenknochen)
Beim Metzger ist es teurer - und nicht unbedingt besser, auch weil die das Lamm gern "schlachtfrisch" verkaufen, auch Lamm muss etwas abhängen. Übrigens sind die wenigsten Metzger hierzulande in der Lage, ein sauber parierters Karree anzubieten.
Man kann natürlich auch auf Ware aus NZ ausweichen.
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben

Partnermagazine