Wildleberknödel


Mitglied seit 20.12.2017
1 Beiträge (ø0/Tag)

Kann ich für den Teig ausser der Leber und den übrigen Zutaten auch das Herz, die Zunge oder Nieren von einem Rehaufbruch mit reinmahlen. Hat das schon einmal Jemand ausprobiert?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.01.2017
831 Beiträge (ø0,98/Tag)

Hallo

Hab ich noch nicht gemacht, mit Innereien vom Wild kenn ich mich nicht wirklich aus und daher keine Ahnung.
Aber zumindest bei den Nieren wäre ich vorsichtig da die doch ein recht sagen wir mal "eigenes" Aroma haben können (gehe von Schweinenieren/Hausschwein aus)

In Leberknödel hab ich immer etwa halb Leber (mal Rind, mal Schwein) und halb Hackfleisch. Daher könnte ich mir rein von der Beschaffenheit Lunge als Leberanteil und Herz irgenwo zwischen Leber und Hack vorstellen. Evtl mit Semmelbrösel die Konsistenz regulieren falls die Masse zu flüssig wird. Die Knödel werden durch den geringeren Leberanteil eben nicht so leberig schmecken.

LG
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
10.764 Beiträge (ø1,7/Tag)

Hallo

können kann man aber Leberknödel sind das keine mehr.

Gruß
Werner
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.03.2019
5 Beiträge (ø0,06/Tag)

Ich mag Leberzubereitungen. Aber dann sollte auch Leber (von welchem Tier auch immer) geschmacklich im Vordergrund stehen. Kannst du ruhig machen, aber dann einen anderen Rezepttitel wählen.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.09.2016
1.025 Beiträge (ø1,04/Tag)

grias di,

bereite doch aus den Innereien, abgesehen von der Leber, ein Beuschel (Lunge, Herz, Nieren) mit Semmelknödel zu - schmeckt so zubereitet wunderbar.
Die Leber würde ich auch alleine verwenden. (Leberknödel, Gulasch, Schnitzel, gestaubt usw.)..
Für den Lecker kann man gut Rezepte vom Kalb hernehmen

pfiati
wolfgang
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.06.2004
360 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hallo,

das Herz braucht auf jeden Fall deutlich mehr Garzeit.

Grüße
Syss
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben

Partnermagazine