Pancetta - wie lagere ich den??


Mitglied seit 10.08.2007
38 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo an Alle

Aus Italien habe ich mir ein Stück Pancetta mitgebracht. Wie soll ich den nun lagern bis er aufgebraucht ist? Kühler Keller ist nicht vorhanden. Ich dachte evtl. in Pergament im Kühlschrank?? Leider habe ich keinerlei Erfahrung in dieser Richtung.

Liebe Grüße und schon mal Danke

boli
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.01.2013
5.040 Beiträge (ø2,21/Tag)

Hallo boli,

genau so würde ich das machen.

LG
Schnürzel
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.04.2007
40.726 Beiträge (ø9,25/Tag)

Moin,

ich auch 🙂

VG Čiperine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.08.2007
38 Beiträge (ø0,01/Tag)

Danke schön, und wie lange wäre etwa die Haltbarkeit, so wie Dörrfleisch auch? Wenn das dann doch mal hart wird koche ich es in einer Suppe mit. Wäre zwar schade, aber ihr kennt das bestimmt. Man steht im Laden und da sind die Augen sooo groß :) und zu Hause müsste man dann 3x am Tag davon kochen.

LG boli
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.04.2007
40.726 Beiträge (ø9,25/Tag)

Wenn es so viel ist, würde ich es portionieren und einfrieren.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.01.2015
958 Beiträge (ø0,61/Tag)

Hallöchen Bolli,
du hast soweit ja schon alles richtig gemacht mit dem Permanent.
Nur wenn es zu viel ist, was du aus Italien mitgebracht hast, dann würde ich es auch portionsweise einfrieren. Denn so läufst du auf Nr. Sicher.
Bye bye eisbobby
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.07.2008
12.116 Beiträge (ø3,08/Tag)

Moin,

noch besser als Pergament ist ein frisches Küchenhandtuch, mach ich bei geräuchertem und Hartkäse immer. Dann auf einem Gitter im Kühlschrank lagern. Natürlich rwegelmäßig das Tuch wechseln. Wenn es sehr viel ist, dann einen Teil einfrieren, den dann aber auch immerhalb von max. 6 besser 3 Monaten aufbrauchen, sonst kann Pancetta auch im Froster ranzig werden.

LG

Vini

Erwachsen werden kann ich auch morgen noch Na!

Irgendwann bringe ich die Zwiebel zum weinen!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.08.2007
38 Beiträge (ø0,01/Tag)

Guten Morgen euch allen,

vielen Dank für die Tipps, Speck habe ich noch nie eingefroren da ich mich nie getraut habe ob das geht. Aber ich danke für die Vorschläge und werde nun einen Teil wirklich einfrieren, schön portionsweise. Auch habe ich jetzt schon probiert und das "Zeug" ist lecker. Kartöffelchen mit gebratenen Pancettawürfelchen zu Spargel frisch vom Hof - der hatte noch keine Nacht gesehen, morgens gestochen und abends war er schon gegessen. Das war superlecker.

Ich danke euch und wünsche einen schönen Tag und schöne Osterfeiertage

boli
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.04.2007
40.726 Beiträge (ø9,25/Tag)

Ich habe immer Spoeck als Vorrat im TK. Sogar fetter Speck ist mir noch nie ranzig geworden.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.01.2015
958 Beiträge (ø0,61/Tag)

Ceperine, im TK . 🤨🙄🤔
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.04.2007
40.726 Beiträge (ø9,25/Tag)

Du sprichst mal wieder in Rätseln.Jajaja, was auch immer!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.01.2015
958 Beiträge (ø0,61/Tag)

Je fetter das Fleischgefriergut ist, desto kürzer ist die Haltbarkeit.

Gerade fetten Speck soll man》》 nicht vorrätig einfrieren《《, da dieser ranzig oder sogar ledrig werden kann nach schon 3 Monaten.

Bye eisbobby
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.04.2007
40.726 Beiträge (ø9,25/Tag)

kann, muss aber nicht. Na!

Wie gesagt, mir ist es noch nie passiert.
Ich hatte sogar schon fetten Pinkel ein Jahr im TK und er schmeckte wie am ersten Tag.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.01.2015
958 Beiträge (ø0,61/Tag)

Okay ceperine, dann man guten Appetit.

Ja und dann noch geräucherte Wurst nach einem Jahr.
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben

Partnermagazine