ente kochen ???


Mitglied seit 08.01.2014
3 Beiträge (ø0/Tag)

hallo allerseits!
mein problem ist immer wieder , daß meine (supermarkt)-ente im ofen
zwar braun und knusprig ist aber nicht gar bzw. noch zäh.
kann ich sie vorher kochen, ähnlich wie die chinesen ihre auch blanchieren vorher?
danke für tips
lg angie
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.07.2008
9.289 Beiträge (ø1,79/Tag)

Hallo angie,

richtig schön zart und knusprig gleichzeitig finden wir die Ente nach diesem Rezept:

http://www.chefkoch.de/rezepte/367811122292356/Kross-gebratene-Ente.html

LG Cathy
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.07.2008
9.289 Beiträge (ø1,79/Tag)

...P.S.: Ich kaufe Ente oder Ententeile allerdings beim Geflügelhändler oder auf dem Markt...zähe hatte ich dabei noch nicht, egal nach welcher Zubereitungsart...

LG Cathy
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.07.2007
15.906 Beiträge (ø2,85/Tag)

Hallo

Bei welcher Temperatur und wie lange ist die Ente denn im Ofen?

Und es kommt natürlich auch auf die Fleischqualität an, da stimme ich Cathy zu.



Gruss Javanne
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.02.2008
10.845 Beiträge (ø2,03/Tag)

Hallo

schau mal Klick - hier ...wir kochen hier immer die Ente, nicht wallernd und brodelnd, ich mach das im Ofen

LG Simone
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.01.2012
3.166 Beiträge (ø0,81/Tag)

Hi,

versuch es doch mal auf dem Grill, http://www.chefkoch.de/rezepte/2469721389034621/Grillente-mit-Fuellung-und-Rotweinsosse.html




Viele Grüße

Su-chef Lächeln
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.06.2003
34.942 Beiträge (ø4,96/Tag)

Moin

nach welchem Rezept bereitest du sie denn zu? Ist die ente gefroren oder frisch? Kochen würde ich vorher nicht.

LG
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.04.2013
2.585 Beiträge (ø0,75/Tag)

Hi,

wenn man die Ente erst langsam zugedeckt brät, etwa bei 160°, und erst gegen Ende, wenn sie fast gar ist, auf den
Grill des Ofens legt und sie bei starker Hitze knusprig werden lässt, bekommt man sie ganz gut hin;

müsste auch mit Niedertemperatur funktionieren, da kenn ich mich aber nicht aus.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.08.2007
16.031 Beiträge (ø2,9/Tag)

Klar kann man die Ente vorher kochen. Eine Gans auch. Die Brühe kann man dann auch zur Soße reduzieren. Wie gesagt: Kann man. Muss man aber nicht. Du kannst auch einfach eine längere Garzeit einplanen und mit weniger Temperatur arbeiten. Was auch sehr gut geht, ist Plattente:

Ente am Rückgrat aufschneiden, würzen, mit der Hautseite nach oben auf ein Blech, etwas plattdrücken, ab in den Ofen. So etwa 3-4 Stunden bei ca. 130-140°, am Ende nochmal mit richtig heißer Oberhitze oder Grill aufknuspern.

Apropos würzen: Ich spritze gesättigte Salzlösung subkutan und intramuskulär. Auf 1kg Vogel etwa 20ml (entspricht ca. 7 g Salz). In der Apotheke nach der dicksten Kanüle und einer mind. 20 ml großen Spritze fragen. Den verwunderten Blick mit einem "Ich brauch's JETZT" kommentieren.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.01.2013
335 Beiträge (ø0,09/Tag)

Hallo,

und warum nicht "Ente a la Frl. Jensen"? Hat bei mir jetzt immer super funktioniert und ist mittlerweile mein Standartrezept geworden *ups ... *rotwerd* *ups ... *rotwerd* Rezept ist hier in CK vorhanden Achtung / Wichtig Achtung / Wichtig Achtung / Wichtig

LG Thomas
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben