Gulasch

zurück weiter

Mitglied seit 25.09.2013
6 Beiträge (ø0/Tag)

Hi, habe schon öfter Gulasch gemacht, halt Fleisch anbraten, mit Zwiebeln und dann schmoren lassen, aber es schmeckt nie so wie z.B. bei meiner Oma. Die kann ich leider nicht mehr fragen wie sie es gemacht hat. Wer hat einen guten Tipp, aber bitte ohne jeglichen Alkohol.

Danke Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.02.2009
7.866 Beiträge (ø2,02/Tag)

Hallo,

dieses Rezept für Wiener Saftgulasch ist für uns das non plus ultra Lachen

VG
Sanja
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.06.2007
9.067 Beiträge (ø2,02/Tag)

Hallo,

hast du auch Wurzelwerk mit angeröstet? Paprika rot und gelb kann man auch mit rein tun und da du kein Alkohol möchtest, nimm eine gute Rinderbrühe zum auf gießen.


LG Konsalik
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.12.2009
5.420 Beiträge (ø1,51/Tag)

Hallo,

ist es gemischtes Gulasch, nur aus Schwein oder nur aus Rind?

In der Datenbank gibt es unendlich viele Gulasch-Rezepte
Du musst einfach mal schauen, was von den Zutaten und der Zubereitungsart dem Deiner Oma am nächsten kommt.

Das "Geheimnis" eines guten Gulaschs aus Rind ist übrigens die lange sanfte Schmorzeit - mindestens 3 Stunden.

Viele Grüße,
Ro-Gi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.09.2007
5.117 Beiträge (ø1,16/Tag)

Hallo,

mein Standartrezept ist inzwischen dieses . Das schmeckt wie bei Muddern, sehr klassisch eben.

Christine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.09.2013
6 Beiträge (ø0/Tag)

Danke, das liest sich alles schon toll lecker, soweit ich weiß hat meine Oma immer gemischtes Fleisch genommen und Zwiebeln, mehr war nicht drin. Vielleicht lasse ich das nicht lange genug schmoren? Meist nur so ca. 1 Std. das scheint ja deutlich zu wenig zu sein.
Aber ich werde diese Rezepte mal alles nach und nach ausprobieren
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.07.2003
30.225 Beiträge (ø5,09/Tag)

Hallo

denken schon das noch etwas mehr drin war. z.b. Knoblauch und 1 STunde ist zu wenig vor allem wenn es gemischt ist .das brauch seine 3
Stunden. das Fleisch soll immer bedecket sein, leise vor sich hin brodeln (nicht so viel aber schon leichtes blubbern) und immer wieder aufgiessen

ich gebe noch Paprika und eine tomate dazu. die Paprika fische ich allerdings vor dem Servieren wieder raus
Viele Grüße von der Waterkant

Angelika
Nr. 151 im Club der bleibenden User
Nr. 14 im Club der Soßen Junkies

PS: Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.04.2007
42.183 Beiträge (ø9,2/Tag)

Moin,
meine Mutter hat auch immer nur gemischtes Gulaschfleisch genommen und Zwiebeln. und zwar gewichtsmäßig genauso viele Zwiebeln wie Fleisch.
Das Fleisch wurde zuerst in einem weiten, flacheren Topf kräftig angebraten, dann die Zwiebel, halbiert und in Scheiben geschnitten dazu, salzen, pfeffern, viel Paprika edelsüß und rosenscharf darüber stäuben, etwas Wasser zugießen, so daß alles nur knapp bedeckt ist und 2 Stunden bei sanfter Hitze schmoren.
Dadurch werden die zwiebeln richtig schön sämig. Dazu gab es immer nur Brötchen oder Baguette.

Ich mache es ganz genauso, weil wir es so am liebsten mögen.
Manchmal gebe ich in der letzten halben Stunde noch in Streifen geschnittene Gemüsepaprika dazu. Das finden wir auch sehr lecker.

LG Ciperine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.07.2009
8.547 Beiträge (ø2,27/Tag)

Hallo,

ich hab aus einem Meuth-Duttenhofer-Buch mal übernommen, dass auch ein kleiner Spritzer Essig auf die schmurgelnde Zwiebelmasse nach dem Paprizieren gehört.

Unbekannterweise eine Frage zur Oma: könnte es sein, dass sie sich Knaggi-Fix oder anderer geschmacksverstärkerhaltigen Pülverchen beholfen hat (Fondor z.B.).
Ich weiß blöd, aber nicht ganz abwegig, da die ältere Generation da noch nicht so kritisch mit umging.

LG Küsschen
Lavendula_
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.10.2007
6.794 Beiträge (ø1,55/Tag)

Hallo

Knoblauch wurde früher bei uns nie verwendet, der muß es nicht zwingend sein Na!

Fleisch und Zwiebeln halb und halb! Meine Mutter hat immer noch ein bis zwei TL Senf dran gemacht, das anschmoren und zusammen mit Deiner Fleischbrühe oder was Du verwendest und Gewürzen (Salz, Pfeffer, Paprika, gemahlener Kümmel...) eher 1,5 Stunden köcheln lassen. Die gleiche Menge Zwiebeln wie Fleisch lassen die Soße sämig werden.

VG Jule
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.09.2013
6 Beiträge (ø0/Tag)

Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Bin ganz überwältigt von den vielen tollen Antworten. Danke

Gut möglich das meine Oma auch Senf genommen hat. Geschmacksverstärker hat sie nie verwendet, dafür war sie schon zu alt, ich meine sie hat so gekocht wie ihre Mutter.

Jetzt weiß ich wirklich viel mehr und habe fast alles für ein leckeres Gulasch falsch gemacht.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.09.2003
5.534 Beiträge (ø0,94/Tag)

Tachchen! Lachen

Gib zu den Gewürzen noch etwas Senf und kleingeschnittene Gewürzgurke mit ein wenig Gurkenwasser dazu und der Gulasch bekommt den perfekten Geschmack....so wie Rouladen. Und wenn du einen wirklich leckeren Gulasch möchtest, nimm einfach NUR Rindergualsch Na!

Es grüßt
Betty .....der Hauself
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.12.2009
5.420 Beiträge (ø1,51/Tag)

@Betty - Gewürzgurken im Gulasch sind aber wirklich Geschmackssache. Ich würde es nicht mögen ...

Deinen Tipp aber nur Rindergulasch zu verwenden unterstütze ich Lächeln

Viele Grüße,
Ro-Gi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.09.2003
5.534 Beiträge (ø0,94/Tag)

Tachchen! Lachen

Oh doch....ich nehm nur Rindergulasch und würze den im Endeffekt wie Rinderrouladen. Salz, Pfeffer, Speck, Zwiebeln, (ca. 1/2) Gurke und paar Trockenpilze. An den Gulasch kommt dann zuletzt nur noch edelsüßer Paprika ran. Ohne irgendwelche Geschmakcsverstärker bekomme ich dann nach 2 - 3 Stunden lamgsamen Simmern einen ganz leckeren Gulasch mit schöner Soße. Ich muß da nicht Gemüse und Sellerie und weiß der Teufel was alles noch im Topf anschmoren.

Es grüßt
Betty .....der Hauself
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.04.2007
42.183 Beiträge (ø9,2/Tag)

Wenn ich den Geschmack von Rinderrouladen möchte, dann mache ich auch welche.
Mein Gulasch soll wie Gulasch schmecken und nicht wie Rouladen. Na!
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine