10 kg Keule vom Wildschwein


Mitglied seit 12.06.2007
281 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hallöchen
bekomme eine Keule von 10Kg.
Habt ihr eine Idee was ich außer Gulasch damit machen kann?
Evtl einen Teil grillen, oder wird sie dann zäh?
Will sie z.Teil morgen machen....
hmmm....
Grüsse
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
976 Beiträge (ø0,17/Tag)

Hallo
eine 10-kg-Keule ist schon ne Ansage!
Wenn du Kenntnis hast, zerlege sie dir in die entsprechenden Muskelteile. Dann kannst du dir überlegen, ob du Schnitzel schneiden möchtest, oder von einem Stück einen Braten. Die Abschnitte reichen dann für ein Gulasch. Gegrillt habe ich bis jetzt nur Nacken oder Bratwurst, kann dir also damit keinen Tipp geben.
Vielleicht kann dir ja auch der Jägersmann beim Zerlegen helfen oder schau mal bei Google nach, da gibt es vielleicht Bilder, wie eine Schweinekeule zerlegt wird.
Viel Erfolg!
LG
Monika
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.05.2010
679 Beiträge (ø0,25/Tag)

Hallo!

So wie Monika schon sagt, zerlege die Keule in die einzelnen Muskelpakete. Daraus machst Du dann Schnitzel und/oder Steaks, und aus den kleineren Stücken kannst Du dann Würfel für Spieße, Schaschlik, Gulasch, Reisfleisch, etcetera schneiden.

Wenn Du einen Fleischwolf hast wär das super, dann mach Dir aus den nicht so tollen Schnipseln noch Hackfleisch für Frikadellen und anderes.

10 Kilo für eine Keule ist aber schon ganz schön mächtig, bist Du sicher dass das stimmt?

Wenn das richtig ist würde ich selber vermutlich auf die Steaks und andere kurzgebratene Gerichte verzichten, bei so großen/alten Tieren sind die dann gerne mal sehr fest, fast schon zäh.

Viele Grüße!
Sandra
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
976 Beiträge (ø0,17/Tag)

Pfeil nach rechts 10 Kilo für eine Keule ist aber schon ganz schön mächtig, bist Du sicher dass das stimmt?

Wenn das richtig ist würde ich selber vermutlich auf die Steaks und andere kurzgebratene Gerichte verzichten, bei so großen/alten Tieren sind die dann gerne mal sehr fest, fast schon zäh. Pfeil nach links

Sandra, meine Gedanken Achtung / Wichtig


LG
Monika
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.06.2007
281 Beiträge (ø0,07/Tag)

@monika- ist das ein weimaraner, der mich da anguckt? knuffig....

so und nun zur keule.
habe sie da, jep gewicht stimmt. schwein hatte wohl so um die 85kg

knochen ist raus und nun darf ich es zerlegen...
grille ja gerne die keulen (2-3kg) in der kugel. bis jetzt immer supi, aber die waren natürlich auch von kleinen Tieren....

friert ihr vorher das fleisch immer einmal durch?(hatte ich bis jetzt immer gemacht, aber glaube das ist kopfsache oder?)

zerkleinere mal und verssuche mal ein bisl anzubraten...

grüssli
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
976 Beiträge (ø0,17/Tag)

Ja das ist unser Weimi-Rüde Nico.
Viel Érfolg beim Zerteilen.
LG
Monika
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.05.2010
679 Beiträge (ø0,25/Tag)

Hallo!

Ja, da hatten wir die gleichen Gedanken, Monika Lächeln

Eisbox, ich friere das Fleisch nicht immer durch, aber meistens schon, weil ich am Zerlegetag irgendwie keine Lust mehr auf Fleisch habe. Da steht mir der Sinn immer nach Salat und Käsebrot oder so Na!
Wenn Du es gut durchgarst, und das tust Du ja bei Wildschwein sicherlich, dann ist das wirklich reine Kopfsache mit den durchfrieren. Das geht mir da aber ganz genauso.

Im letzten Winter hatte ich mir ein Wildschwein in etwa der gleichen Größenklasse für Schinken und Bratwürste geholt, die Steaks die wir davon probiert haben musste man schon sehr gut kauen... Na!

Bin gespannt was Du von Deinem berichtest.

Viel Vergnügen damit,
viele Grüße!
Sandra
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
10.113 Beiträge (ø1,74/Tag)

Hallo

ein Wildschwein von 85 kg kommt ja nicht so oft vor , um eine Keule von 10 kg zu bekommen muss das Schwein wohl älter sein und ob man da noch Steaks empfehlen kann ? Eine solche Keule wäre recht um Schinken zu machen aber in dieser Jahreszeit auch nicht zu empfehlen.

Gruß
Werner
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
4.555 Beiträge (ø0,78/Tag)

Hallo

der grösste Schinken vom Wildschwein den ich bisher "bearbeitet" habe brachte knapp 6 Kg auf die Waage (mit Bein, unpariert) und stammte von einem zweijährigen Keiler von ca. 65 Kg. Das dürfte dann schon so die Grenze für schönes Bratenfleisch darstellen, alles was mehr auf die Waage bringt wurde ich eher den Experten von "Wurst & Rauch" anvertrauen Lächeln

Grüsse von Manni
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.06.2007
281 Beiträge (ø0,07/Tag)

huhu
also das Keulchen habe ich nachmittags geteilt.Hat gefunzt aber bei der Hitze pfffffffff
Teil als Gulasch schon eingefrohren...
Die kleinen 'Fetzen' habe ich mit Schweinebauch zu Mett verarbeitet und wie Köfte (Koriandersamen, Knobi, Petersilie, Keuzkümmel, Piment, Kardamon, Kurkuma, Salz...) gewürzt und abgegrillt. ist mager und etwas trocken aber ok.

Teil zu Gyrosspieße
-dünne plattierte Fleischstückchen (mit Joghurt, Zucker, Zitrone, Gewürze( Paprika, Chilli, Zwiebel, Knobi; Salz, Pfeffer mariniert)-
Auf Spieß und dann gegrillt
hat gut geschmeckt! nicht ZÄH!!!!

Morgen gibt es nochmal Spieße...
Rest werde ich im ganzen einfrieren ´

grüsse
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
976 Beiträge (ø0,17/Tag)

Pfeil nach rechts das Keulchen Pfeil nach links hechel...
Gratulation und guten Appetit wo bleibt das ...
LG
Monika
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben

Partnermagazine