SOS Rinder Steaks Tipps

zurück weiter

Mitglied seit 08.12.2012
12 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo liebes Forum.


Heute am Abend hab ich einen gemütlichen Abend mit meinen Freunden geplant und will Rumpsteaks (Rinderbeiried) machen.
Die einzellnen Steaks sind ca 350 gramm schwer.

Also in der Feinkostabteilung hat man mir gesagt das man die Steaks 2 min scharf anbraten soll und dann in eine Alufolie und 15 Minuten bei 70 Grad im Ofen ziehen lassen.

Hier im Forum hab ich ein ähnliches Rezept: http://www.chefkoch.de/rezepte/1870431303884255/Rindersteaks-sanft-garen-mit-Niedrigtemperatur.html

Jedoch wird hier von 85° uns 45-50 min geschrieben.
Jetzt bin ich etwas verunsichert, was ich machen soll, das Fleisch sollte schön zart sein und nicht ganz durch, jedoch auch nicht zu blutig.

Was würdet ihr zeitlich vorschlagen?

Und eine weitere Frage: Muss man die Steaks einzeln in Alufolie einwickeln und auf ein Blech geben, oder reicht auch eine Auflaufform wo man die Steaks aufeinander schlichtet? bzw dann mit oder ohne Deckel? Oder Alufolie rauf ?

LG
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.01.2012
3.100 Beiträge (ø1,1/Tag)

Wenn's schneller gehen soll, kannst du auch 3,5 Minuten von jeder Seite braten, dann sparst du die Zeit für den Backofen.
Ich brate immer nach der Fingerdruck-Methode und bin vom Ergebnis noch nie entäuscht worden.

Gruß
Su-chef Lächeln
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.09.2005
18.670 Beiträge (ø3,66/Tag)

Hallo,

das Fleisch bitte auf keinen Fall in Alufolie wickeln und auch nicht in eine Form legen !
Sondern einfach im Ofen auf den Rost legen, so dass von allen Seiten Luft dran kann.

Zur Gardauer kann ich leider nix sagen - ich mache das immer nach Gefühl.

Viele Grüße - Allegro


Die Sterne .... die sind Gott außerordentlich gut gelungen.

Zitat aus dem Film "Das Beste zum Schluss"
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.12.2012
12 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo!

Danke für deinen Beitrag.

Von der Idee das Fleisch im Ofen fertig zu machen find ich ja gut, da könnte ich das Fleisch schon vorher anbraten und in den Ofen geben und fertig garen lassen. Dann wär der grossteil schon erledigt wenn die Gäste kommen und ich bräuchte dann nur mehr die Steaks aus den Ofen nehmen und anrichten.

Direkt in der Pfanne machen und dann aufs Teller ist ja sicher auch ne feine Sache, aber das hab ich schon manchmal gemacht, die Steaks waren zwar gut, aber wenn die Steaks auf 2-3 durchgäng braten muss haben die ersten schon das Steak schon fast gegessen und die letzen noch nicht angefangen.

lg
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.12.2012
12 Beiträge (ø0/Tag)

-----das Fleisch bitte auf keinen Fall in Alufolie wickeln und auch nicht in eine Form legen !
Sondern einfach im Ofen auf den Rost legen, so dass von allen Seiten Luft dran kann.

Zur Gardauer kann ich leider nix sagen - ich mache das immer nach Gefühl.----


Also auf den Rost und unten dann eine Tropfwanne ?
Ist dein Gefühl eher bei den 15 min oder 45 min Na! ??

lg
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.06.2010
14.202 Beiträge (ø4,2/Tag)

Stümmt, ohne Folie. Na! und nur Pfanne auch nicht. Die Garzeit richtet sich auch nach der Qualität des Fleisches. Anbraten und dann etwa 15 - 20 Min bei 80 º C in den Ofen. Sind aber keine genauen Angaben. Mit dem Finger (wie am Handballen) drücken ist schon richtig.

Saludos, Carco
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.12.2012
12 Beiträge (ø0/Tag)

Und wie marieniert ihr euer Fleisch ein?

Hab von Weber das Grillkochbuch, aber die Marinade (Universal) die dort drin steht und gerade gemacht habe, naja, die schmeckt mir jetzt nicht so wirklich bin doch eher für ÖL und etwas Grillgewürz.

Wie mariniert ihr eure Rindersteaks ?

lg
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.09.2005
18.670 Beiträge (ø3,66/Tag)

"Wie mariniert ihr eure Rindersteaks ? "

Gar nicht Sicher nicht!

Salz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer und etwas frischer Knoblauch reichen mir.

Evtl. noch eine kleine Rotwein- oder Pfeffersauce dazu oder angebratene Zwiebelringe.

Viele Grüße - Allegro


Die Sterne .... die sind Gott außerordentlich gut gelungen.

Zitat aus dem Film "Das Beste zum Schluss"
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.01.2012
3.100 Beiträge (ø1,1/Tag)

Meine Rindersteaks marinier ich nie, da kommt nur Salz und Pfeffer und etwas Rosmarin ran. Aber erst nach dem braten.

Wenn natürlich mehrere Gäste kommen und du die Steaks nicht auf einmal zubereiten kannst, dann ist die Backofenmethode genau richtig. Hast du evtl. einen Bratenthermometer um die Kerntemperatur zu überwachen? Dann ist die Zeitangabe für den Backofen zweitrangig.



Gruß
Su-chef Lächeln
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.12.2012
12 Beiträge (ø0/Tag)

Ja einen Bratenthermometer hab ich mir heute schon besorgt.

OK. dann marinier ich meine Steaks nicht, so bleibt vielleicht das gute Rinderaroma erhalten.
Etwas Angst hab ich zwar das sie ohne etwas mit ÖL zu bestreichen im Ofen austrocknen, aber wird schon klappen.

lg
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.01.2012
3.100 Beiträge (ø1,1/Tag)

Du kannst auf die Steaks beim servieren noch nen Klecks Butter drauf legen, das hebt den Geschmack noch etwas mehr hervor.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.12.2012
12 Beiträge (ø0/Tag)

Hmm Butter hab ich leider keinen mehr daheim glaub ich, nur noch Sonnenblumenmagarine.
Bei welcher Kerntemperatur müssten die Steaks Medium sein?

lg
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.01.2012
3.100 Beiträge (ø1,1/Tag)

Margarine lass weg, dann lieber "blank" lassen.
Kerntemperatur 55°-58°C
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.06.2003
33.521 Beiträge (ø5,65/Tag)

Oh, der Tipp mit der Butter ist gut. Werde ich auch machen. Steaks marinieren ist Sünde. Unsre Ribeyes gabs auch nur entweder geschnitten oder mariniert oder natur am Stück. Deshalb hat mein Mann auch nen Riesenstück mitgebracht Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.03.2007
10.973 Beiträge (ø2,4/Tag)

Hallo Feuer,

Su-chef hat dir die Kerntemperatur von Steaks geschrieben, die medium-rare sind, also noch einen sehr rosa (roten) Kern haben, wenn du das Steak medium (der Kern ist rosa) haben moechtest, empfehle ich eine Kerntemperatur von 60 Grad C....

Liebe Gruesse aus Pittsburgh, Pennsylvania,

Susan
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine