Chili con Carne von Maggi. Unterschiede?

zurück weiter

Mitglied seit 28.05.2006
3 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo
Mein Mann isst für sein Leben gerne Chili con Carne.
Nun habe ich schon einige Rezepte hier aus dem Forum ausprobiert aber es schmeckt nie so gut wie der Fertigmix von Maggi. (MAGGI fix & frisch Chili con Carne)

Das finde ich sehr ärgerlich, da ich das Chili lieber selbst kochen würde.
Was ist nur in diesem Maggi Fertigmix drin, dass das so anders schmeckt? Das muss man doch auch irgendwie selbst hinbekommen.
Könnt ihr mir vielleicht helfen?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.02.2006
1.973 Beiträge (ø0,4/Tag)

Huhu!

Bestimmt Geschmacksverstärker....

Lg
Chuli
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.11.2008
13.001 Beiträge (ø3,34/Tag)

hallo
Auf der Fix-Tüte steht doch alles drauf, oder?
Das ist gesetzlich vorgeschrieben.
Lg.Mo
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.07.2008
1.496 Beiträge (ø0,37/Tag)

Hallo,

wechsel besser den Mann. Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen


Viele Grüße, der Hofschranze
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.12.2005
12.624 Beiträge (ø2,54/Tag)

Hallo,

bei Chili con Carne darf man mit Gewürzen natürlich nicht zimperlich sein, und schon gar nicht bei einem Geschmacksverstärkerjunkie... Na!

LG
Susanne
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.09.2007
4.258 Beiträge (ø0,98/Tag)

Fanal - Dein Ehrgeiz in Ehren - aber manchmal schmeckt MANN wohl das künstliche heraus.

So geschehen bei meinem Herrn Sohn - der aß für sein Leben gern Bolognese, aber nur die von MAGGI!! Die selbstgekochte schmeckt so nach TOMATEN!!! Jajaja, was auch immer! Jajaja, was auch immer! Jajaja, was auch immer!
Heute kocht er selber gerne - auch Bolognese. Und über Maggi Bolognese wird nicht mehr gesprochen ;o))


Ansonsten, noch ein Tipp für Dein Chilli: Mach nen Klecks Ketchup rein! Ich nehm Heinz Ketchup. Schmeckt prima. Aber musst Dich rantasten!

Et grüßt
die Dröppelminna

Außer Hunden sind Bücher die besten Freunde des Menschen.
Innerhalb von Hunden ist es zu dunkel um sie zu lesen.

Groucho Marx
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 26.05.2006
1.021 Beiträge (ø0,21/Tag)

Hallo,
also ich würde auch sagen, vernünftiges Fleisch, lange Schmorzeit, Tomaten, Mais, Bohnen. Je nach Geschmack Bier, Kaffee oder Schokolade. Natürlich jede Menge Chilipulver (oder viele Chilis), Kreuzkümmel gehört für mich da auch rein. Normaler Kümmel, aber nicht viel, Cayennepfeffer, Paprikapulver (edelsüß), Salz, Pfeffer und natürlich Zwiebeln und Knoblauch.
Ich könnte mal wieder ein Chili kochen. Na!

Ich fürchte, der große Unterschied sind tatsächlich Glutamat und co. Da kann man sich dran gewöhnen, und dann schmeckt alles irgendwie langweilig.

Viele Grüße,
Laith
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.03.2005
24.571 Beiträge (ø4,7/Tag)

Mojo, Scherzkeks,

klar steht da alles drauf

möglicherweise (hab grad keine Tüte zur Hand) steht dann da: Aromastoffe oder sogar: natürliche und naturidentische Aromastoffe

wobei "natürliche" dann auch nicht unbedingt das sein müssen, was WIR denken (womit wir wieder bei dem vielzitierten Erdbeerjoghurt wären)

was "naturidentisch" ist habe ich noch nicht durchschaut

weil, alles was weniger als einen bestimmten Prozentsatz des Gesamtinhalts ausmacht, nicht im Detail deklariert werden muss, sondern nur, sozusagen, als Gruppe oder Ganzes

konkret müsste man da mal Carrara fragen, die ist Fachfrau
lg
eifelkrimi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.11.2008
13.001 Beiträge (ø3,34/Tag)

Also- Scherzkeks-hat mich noch niemand genannt. wahrscheinlich mit Grund. Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
Gruß Mo
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.11.2008
13.001 Beiträge (ø3,34/Tag)

naturidentisch-bzw.natürliche Aromaten -lässt sich alles allgemeinverständlich nachlesen.
Gruß Mo
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.09.2010
49 Beiträge (ø0,02/Tag)

ich kann nicht sagen wie das Chili von Maggi schmeckt aber:

Zwiebeln
Paprika rot (oder rot und grün)
Tomaten, geschält
Kidney-Bohnen
Mais
Knoblauch
Chili
Tomatenmark
Salz
Paprika edelsüß
Oregano
Kreuzkümmel
Schokolade
und Pfeffer

gehören schon an ein Chili Lächeln
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.08.2008
8.235 Beiträge (ø2,06/Tag)

Hi, Ihr Lieben!

Natürlich steht da alles drauf... z.B. "Gewürze"
Aber nicht was für welche und wieviel davon!

Das Gewürz, das ein Chili con carne von einer Bolognese unterscheidet, ist Kreuzkümmel (Kumin), das gibt den speziellen Pfiff. Außerdem kommt bei mir natürlich Knoblauch und Oregano rein, Pfeffer und Salz sind Standard, Schärfe dürfen meine Gäste nach Bedarf zugeben, ich mach mein Chili mild, weil meine Kinder auch was davon wollen.

Der Geschmacksverstärker Glutamat ist in vielen Fertigprodukten mittlerweile nicht mehr enthalten (lest mal die Deklarationen!), weil die Verbraucher es nicht mehr wollen; was statt dessen verwendet wird, ist Hefeextrakt, was auch geschmacksverstärkend wirkt, aber viel natürlicher und sogar nach "Bio" klingt Na! .

@eifelkrimi: "natürlich" bedeutet, das Aroma kommt in einem bestimmten Lebensmittel (z.B. in Edbeeren) vor, wird aber u.U chemisch aus anderen Ausgangssubstanzen erzeugt (womöglich aus Schimmelpilzen auf Sägemehl); "naturidentisch" bedeuted: das Aroma komt IRGENDWO in der Natur vor (nicht unbedingt in Erdbeeren) und wird chemisch synthetisiert. "Künstlich" bedeutet, es wird auf chemischem Wege hergestellt und wurde (bisher) noch in keinem Lebensmittel nachgewiesen.

Liebe Grüßle vom Schwobamädle
Chili con Carne Maggi Unterschiede 2073415162

Chili con Carne Maggi Unterschiede 3337726252

Fremde sind Freunde, die man nur noch nicht kennengelernt hat. --- Irisches (?) Sprichwort
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 17.01.2002
16.002 Beiträge (ø2,5/Tag)

Inhaltsstoffe:

Tomatenpulver, Gewürze (Paprika, Pfeffer, Zwiebeln , Knoblauch, Kümmel, Ingwer, Chili),Jodsalz , Reismehl, Maltodextrin, Paprika, Zucker, geräuchertes Speckfett (Speck, Rauch), pflanzliches Eiweiß , biologisches aufgeschlossen (Weizeneiweiß, Salz), Kräuter (Oregano, Bohnenkraut , Salbei, Thymian, Lorbeer) Röstzwiebelpulver, Aroma, Hefeextarkt, pflanzliches Öl, Säuerungsmittel Citronensäure


Also mal abgesehn von den Hilfsmitteln, damit es Streufähig bleibt und dem Aroma/Geschmacksverstärker ist das eigentlich eine recht passable Gewürzmischung für ein CcC. Ich würde das ganze noch ergänzen durch Kreuzkümmel, der für mich zwingend ins Chili gehört und evtl. noch etwas Koriandersamen.

Der wichtigste Faktor ist aber die Zeit. CcC muss laaaange köcheln, unter anderem, damit die Tomaten zerfallen und das Ganze binden.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.08.2008
8.235 Beiträge (ø2,06/Tag)

Hi!

@Mojo: Der Begriff "Aromaten" wird zwar gerne von prominenten Köchen und in Kochshows verwendet, aber eigentlich bezeichnet dieser Ausdruck sogenannte "aromatische Kohlenwasserstoffe" wie z.B. Benzol, Phenol oder Toluol, die vielfach hochgiftig oder gar krebserregend sind, und die ganz sicher nicht mal in Fix-Päckchen vorkommen Na!

Liebe Grüßle vom Schwobamädle
Chili con Carne Maggi Unterschiede 2073415162

Chili con Carne Maggi Unterschiede 3337726252

Fremde sind Freunde, die man nur noch nicht kennengelernt hat. --- Irisches (?) Sprichwort
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 17.01.2002
16.002 Beiträge (ø2,5/Tag)

Und von wegen dem Kommentar "... gehören schon an ein Chili": Bohnen mag man noch diskutierten können, aber Mais gehört wirklich nicht rein, ausser, man möcht unbdeingt ein urdeutsches Chili kochen. Und Schokolade ist zwar ein netter Gag, aber garantiert kein Muss.
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine