Rumpsteak

zurück weiter

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 17.12.2008
83 Beiträge (ø0,02/Tag)

Meine Rumpsteaks (Roastbeef) sind 2,5 bis 3 cm im Durchmesser. Wie und vor allem wie lange soll ich sie garen, damit sie zwar durch, aber nicht zäh oder blutig, sondern rosa gegart sind.
Wahrscheinlich heiß anbraten, mit der Hitze zurückgehen. Wasser angießen? Wahrscheinlich nicht. Und nach dem garen ruhen, aber wie lange?
Danke für eure Antworten
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.10.2006
4.352 Beiträge (ø0,92/Tag)

Das mit dem Wasser war aber nur ein Scherz, oder?

Gruß
Frank
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.10.2003
15.357 Beiträge (ø2,64/Tag)

Hallo Erdäpfelchen,

die Steaks, sie sollte Zimmertemperatur haben, in einer möglichst schweren nicht beschichteten Pfanne ca. 1 Min. von jeder Seite anbraten. Aus der Pfanne nehmen und ca. 20-40 Min. bei 80°C in den Backofen geben. Hinterher würzen.


LG Babs der




Rumpsteak 2073794970

____________________________________
Du musst nur toleranter sein, dann trinkt die Welt auch Äppelwein.Rumpsteak 3581127074
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 09.10.2006
7.715 Beiträge (ø1,63/Tag)

Hallo Erdäpfelchen,
Dein Profil: Koch-know-how: Gut und werde besser
dann tue was... Küsschen
...und laß das Wasser weg; später evtl. zum lösen des Satzes,und selbst dann nur gaaaanz wenig.
sieh mal hier

lg kladiku
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.03.2012
2 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo!

Irgendwie bekomme ich meine Steaks nicht richtig saftig hin. Sie sind immer leicht trocken. Ich lasse mir von meinem MEtzger ca. 2 cm dicke Stücke schneiden. Daheim schneide ich die Fettschicht ein und heize eine Pfanne mit etwas Olivenöl ordentlich auf bis es dampft. Danach werden die Steaks jeweils 2 Minuten pro Seite scharf angebraten und wandern dann direkt in Alufolie. Dort werden sie etwas mit Salz und Pfeffer gewürzt und dann eingewickelt in den Ofen bei 100 Grad ca. 25 Minuten.
Sie sind dann innen gut Rosa, also perfekt Medium. Eventuell werde ich demnächst Medium rare versuchen. Was könnte ich jedoch noch besser machen, um die Steaks saftiger zu bekommen? Ich sehe in der Alufolie hinterher immer jede Menge Fleischsaft. Nur warum tritt er aus? Ich brate meine Steaks zum Schluss der 4 Minuten auch noch kurz an den Seiten an.

Vielen Dank!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.10.2008
184 Beiträge (ø0,05/Tag)

Also zum letzten Post erstmal ein paar "Fehler": 2cm sind sehr dünn für ein steak, besser 3-4cm dicke. Das Öl muss man nicht so heiß werden lassen, lieber bei sanfter hitze ( aus dem bauch raus 160°C) anbraten bis es farbe hat. Alufolie ist auch nicht soo gut. lege das steak lieber so wie es ist ( noch ungewürzt ( wobei sich hier ja die geister trennen) in den 80-90°C warmen ofen für ( bei 3cm) rund 20minuten. Ruhen lassen brauchst sie dann nicht mehr, aber leckerer werden sie, wenn du sie dann noch ganz kurz in schäumender Butter mit Rosmarin und Knofi durchschwenkst. Das sicher nicht für Minuten - eher 20sekunden und ddabei immer schön mit der butter begießen.

Gruß
BB
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.03.2007
10.973 Beiträge (ø2,4/Tag)

Hall angus,

ich geh mal chronologisch vor:

1. Bitte nie Olivenoel so heiss machen, dass es raucht. Krebserregend. Lieber Pflanzenoel nehmen. Pfanne nicht knallheiss werden lassen. Kurz unter der Hoechststufe Herdplatte ist ok.

2. Anbraten - ja, aber nicht laenger als 2 Minuten pro Seite. Und kurz die Seiten, damit sie sich schoen aufstellen.

3. Bitte keine Alufolie, die Steaks so in den Ofen, auf Grillrost, bei 80 Grad C, ca. 20 Minuten.

4. Dann sollten die Steaks schoen medium sein, ggf. medium rare.... Um genau zu pruefen - den Fingertest machen.

Warum keine Alufolie und warum immer Fleischsaft in der Folie ist? Die Folie schliesst das Fleisch ab, die Luft kann nicht mehr zirkulieren, der Fleischsaft faengt an zu kochen und setzt sich in der Alufolie ab. Ofentemp. ist zu heiss mit 100 Grad C.

Versuchs mal ohne Alufolie, nicht so heiss anbraten und den Ofen nur auf 80 Grad.....

Liebe Gruesse aus Pittsburgh, Pennsylvania,

Susan
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.03.2007
10.973 Beiträge (ø2,4/Tag)

ja, 2 cm ist ja schon duenn, das stimmt.... hab ich eben gar nicht so registiert... unsere Steaks sind immer 4 cm dick.... die Verweilzeit im Ofen ist dann aber auch entsprechend laenger....
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.10.2008
184 Beiträge (ø0,05/Tag)

Ich garbe noch gelesen, dass du das Fett einschneidest - im Grunde absolut richtig, aber hierbei musst du höllisch aufpassen, dass du nicht ausversehen in das fleisch schneidest. Da wird dann durch die hitze und das zusammenziehen des fleisch richtig ordentlich wasser rausgedrückt. Und nochwaszu Ofnen: Bitte keine Heißluft verwenden - viel besser ist hier ober/unter hitze. Und wie schon geschriben: das würzen würde ich nach dem garen in der pfanne machen - hab vergssen, dass man die butter noch salzt und pfeffert und natürlich nicht sehr heiß werden lässt ( schäumen lassen - mehr nicht). Die aromatisierte Butter umhüllt dann das Steak herrlich und gibt so eine schöne würze.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.03.2007
10.973 Beiträge (ø2,4/Tag)

Florian hat voellig Recht... mit Allem, was er schreibt....
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.03.2012
2 Beiträge (ø0/Tag)

Super, vielen Dank! Ich werde die Tips beim nächsten Mal beherzigen!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.03.2002
25.082 Beiträge (ø3,93/Tag)

Hallo

Wenn du nur das Fett einschneidest wird sich das Rumpsteak zusammen ziehen .

Etwas tiefer mußt du schon schneiden ,denn unter dem Fett ist eine mehr oder weniger dicke Silberhaut die das Fleisch beim erhitzen zusammen zieht so das es sich wölbt.

Auch wenn du sollteset etwas tiefer in das Fleisch geraten so drückt sich da kein Wasser BOOOIINNNGG.... BOOOIINNNGG.... BOOOIINNNGG.... (ich frag mich nur welches Wasser ) raus .

annelore

Recht mit allem was geschrieben wird Naja Wers glaubt
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.10.2008
184 Beiträge (ø0,05/Tag)

Weiches Wasser? Bevor du dich hier hinstellst als super schlaue überlege bitte woraus Fleisch besteht! Ich gebe dir mal einen Tipp: es ist kein Stein! Gaaanz evtl. kommst du dann auf den Trichter wo das Wasser herkommt (oder möchtest du die genaue Zusammensetzung der Flüssigkeit wissen? )

Zum Einschneiden: die Dame nimmt nimmt es sehr genau! Ja, die Bindegewebe Schicht sollte mit eingeritzt werden, das Fleisch aber nicht!

Dennoch bin ich sehr dankbar für denen Beitrag. Ich habe mich schmal hier völlig zurückgezogen und dank Küchengöttern.wie dich werde ich es auch wieder tun.

BB
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.09.2017
1 Beiträge (ø0/Tag)

Zitat von Angus87 am 12.03.2012 um 19:52 Uhr

„Hallo!

Irgendwie bekomme ich meine Steaks nicht richtig saftig hin. Sie sind immer leicht trocken. Ich lasse mir von meinem MEtzger ca. 2 cm dicke Stücke schneiden. Daheim schneide ich die Fettschicht ein und heize eine Pfanne mit etwas Olivenöl ordentlich auf bis es dampft. Danach werden die Steaks jeweils 2 Minuten pro Seite scharf angebraten und wandern dann direkt in Alufolie. Dort werden sie etwas mit Salz und Pfeffer gewürzt und dann eingewickelt in den Ofen bei 100 Grad ca. 25 Minuten.
Sie sind dann innen gut Rosa, also perfekt Medium. Eventuell werde ich demnächst Medium rare versuchen. Was könnte ich jedoch noch besser machen, um die Steaks saftiger zu bekommen? Ich sehe in der Alufolie hinterher immer jede Menge Fleischsaft. Nur warum tritt er aus? Ich brate meine Steaks zum Schluss der 4 Minuten auch noch kurz an den Seiten an.

Vielen Dank!“



Die Steaks sind viel zu dünn aber sollte deinem Metzger aufgefallen sein. Das nächste mal einfach 4-5cm

Also zum Kochen.

1 Pfanne erhitzen bis sie Raucht.

2 Sobald sie anfängt zu Rauchen Olivenöl rein und das Steak gleich hinter. Ich würze Steaks immer vorher aber hier trennen sich die Geister. Meersalz und bunter Pfeffer.

3 Eine Knoblauchzehe zerdrücken und dazugeben, nach Geschmack auf Thymian und Rosmarin.

4 Steak von allen Seiten anbraten und dann auf die Fettschicht legen und diese solange braten bis sie eingeht.

5 Jetzt kannst du das Steak in den Ofen geben welchen du vorher auf 180 vorheizen solltest oder du brätst das Steak in der Pfanne fertig. Lass den Unsinn mit Folien und der gleichen. Falls das Steak gut angebraten ist bleibt es saftig. Wenn man es in Folie wickelt kocht es ja.

6 Wenn die gewünschte Garstufe erreicht ist. Steak in eine Pfanne, Butter dazu und arosieren. Nur kurz.

7 Rasten lassen 3-5 min. Aufschneiden oder im ganzen genießen.

Viel Glück.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.10.2011
28 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo zusammen,
macht es Sinn, das Steak in der Pfanne ohne Öl scharf anzubraten, um eine höhere Hitze zu nutzen?
Wie kriege ich eine Gusseisenpfanne wieder runtergekühlt, so dass ich am Ende des Bratens Butter etc. beigeben kann?
Vielen Dank für Eure Tipps
=Lächeln)
Kochmutti2011
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine